Alexander Schallenberg

Beiträge zum Thema Alexander Schallenberg

„Ich gehe davon aus, dass innerhalb der ÖVP noch weitere Köpfe rollen werden", meint FPÖ-Chef Herbert Kickl.
Aktion 2

"Neuwahlen jetzt!"
Kickl fordert nach ÖVP-Rücktritten Neuwahlen

FPÖ-Chef Herbert Kickl drängt nach dem Abgang von Ex-ÖVP Chef Sebastian Kurz und dem Verzicht von Alexander Schallenberg auf das Amt des Bundeskanzlers neuerlich auf Neuwahlen. ÖSTERREICH. Er sehe auch SPÖ, NEOS und Grüne in der Pflicht, Neuwahlen zu ermöglichen, erklärte Kickl am Freitag per Aussendung. Daran führe „kein Weg mehr vorbei". Die ÖVP dürfe mit ihrer „breit angelegten Kindesweglegung“ nicht durchkommen, so Kickl weiter. Der FPÖ-Chef geht davon aus, dass die Rücktritte in den Reihen...

  • Julia Schmidbaur
Schallenberg stellt sein Amt als Bundeskanzler zur Verfügung.
1 2

Nach Kurz Rückzug
Kanzler Schallenberg stellt sein Amt zur Verfügung

Nach dem Rückzug von Sebastian Kurz wird auch Alexander Schallenberg sein Amt als Bundeskanzler zurücklegen, wie die APA mitteilte. 52 Tage war Alexander Schallenberg bislang im Amt. Damit dürfte er der kürzest dienende Kanzler in der Geschichte der Zweiten Republik werden. ÖSTERREICH. Am Donnerstag überschlagen sich die Ereignisse: Nach dem der zweifache Alt-Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) seinen völligen Rückzug aus der Politik bekanntgab, wird ihm auch Alexander Schallenberg folgen.  "Beide...

  • Adrian Langer
Wer hat bald das Sagen? Laut Gerüchten wird Innenminister Karl Nehammer (links im Bild) bald Alexander Schallenberg als Bundeskanzler ablösen.
Aktion 2

Postenschacher in ÖVP
Wird Nehammer neuer Bundeskanzler?

Die Gerüchteküche brodelt. Nach dem Rücktritt von Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz aus allen politischen Ämtern, er soll bereist ein lukratives Angebot aus der Privatwirtschaft in der Tasche haben, steht nun wohl eine Personalrochade an. Karl Nehammer soll Bundeskanzler werden, Schallenberg im Kanzleramt bleiben, Außenminister Michael Linhart den Posten behalten können und als Innenminister könnte der oberste Polizist Oberösterreichs sich empfehlen. ÖSTERREICH. Nix ist fix: Laut Staatsfunk soll...

  • Mag. Anna Trummer

Sollenau/Wien
Nach ORF-Gala zeigt ÖVP-Gemeinderat Parteikollegen an

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die jüngste "Licht ins Dunkel"-Gala könnte noch rechtliche Konsequenzen für eine Reihe von Politikern haben – unter ihnen Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Kanzler Alexander Schallenberg. Denn ein Sollenauer Gemeinderat (ÖVP) und Jurist zeigte sechs Politiker an. Auch Parteikollegen. Vielen, welche die "Licht ins Dunkel"-Gala gebannt vor den Fernsehbildschirmen verfolgten trieb es die Zornesröte ins Gesicht. Denn zu sehen waren die österreichischen Polit-Spitzen...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Pressekonferenz mit Impfpflicht und Lockdown: Ludwig, Platter, Schallenberg, Mückstein
10 6 Aktion Video 4

Allgemeine Impfpflicht ab 1. Februar
Österreich dreht zu – harter Lockdown

Am idyllischen Achensee in Tirol fand die turnusmäßige Landeshauptleutekonferenz statt. Aber statt eines geselligen Beisammenseins wurde in zähen Verhandlungen mit Bundesminister Mückstein und Kanzler Schallenberg ein weiterer Lockdown für alle beschlossen. Dieser beginnt am Montag und dauert vorerst zehn Tage, maximal aber bis 13. Dezember. Gleichzeitig wird die allgemeine Impfpflicht ab 1.  Februar kommen. ÖSTERREICH. Bereits am Donnerstag sind Bundeskanzler Alexander Schallenberg und...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Bundeskanzler Alexander Schallenberg: "Wir wollen die Kontakte auf ein Minimum beschränken."
3 1 Aktion 2

Weitere Maßnahmen möglich
So verteidigt Schallenberg Lockdown für Ungeimpfte

Bundeskanzler Alexander Schallenberg  (ÖVP) rechtfertigte im Ö1-Morgenjournal die neuen Maßnahmen der Regierung. Er sprach erneut von der "beschämend niedrigen Impfquote" in unserem Land, die er mit dem Lockdown für Ungeimpfte nach oben bringen will. Vorerst soll es keine Verschärfungen für Geimpfte geben, kündigte er an. ÖSTERREICH. Ein österreichweiter Lockdown für Ungeimpfte ist seit Mitternacht in Kraft. Am Abend stimmte der Hauptausschuss des Nationalrats den Plänen der Regierung zu....

  • Mag. Maria Jelenko-Benedikt
Am Sonntagabend meinte Mückstein in der "ZiB2", dass es eine klare Empfehlung von Expertenseite gebe, wonach weitere Maßnahmen notwendig seien. Diese seien bereits mit Regierung und Ländern besprochen worden. Dabei stehe auch eine nächtliche Ausgangsbeschränkung für alle und damit auch Geimpfte im Raum.
1 Aktion 4

Weitere Maßnahmen
Mückstein will Ausgangssperre auch für Geimpfte

In Österreich ist um Mitternacht der Lockdown für Ungeimpfte in Kraft getreten. Damit reagiert die Regierung auf die dramatisch Corona-Lage. In der "ZiB2" bestätigte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne), dass in wenigen Tagen weitere Schritte folgen könnten. Dabei stehe auch eine nächtliche Ausgangsbeschränkung für alle und damit auch Geimpfte im Raum. ÖSTERREICH. Am Sonntagabend meinte Mückstein in der "ZiB2", dass es eine klare Empfehlung von Expertenseite gebe, wonach weitere...

  • Ted Knops
Am 14. November 2021 nahmen Bundeskanzler Alexander Schallenberg (m.), Bundesminister Karl Nehammer (l.) und Bundesminister Wolfgang Mückstein (r.) an einer Pressekonferenz zu Corona-Maßnahmen teil.
9

Bundesregierung macht Ernst - ab morgen Montag bundesweiter Lockdown für Ungeimpfte
Jetzt ist es fix: Lockdown für Ungeimpfte ab Montag

Regierung verkündet Lockdown für Ungeimpfte - ab Montag ist es soweit Die letzten Tage waren wieder voller Coronainformationen, diverseste Medien von A-Z berichteten über den Lockdown für Ungeimpfte in Oberösterreich und Salzburg, erwähnten teils horrende Zahlen der Infizierten Personen (diese erhöhte sich fast stündlich) und aktuell sind (Stand: Sonntag Mittag, 14.11.2021) 11.552 Personen infiziert (Tendenz leider stark steigend), das entspricht dem bisher höchsten Sonntagswert. Ein...

  • Mödling
  • Philipp Steinriegler
Taubergung am Patscherkofel.
Video 8

Stromversorgung in Gefahr
Blackout-Übung „Energie 21" in Tirol

TIROL. An der Talstation der Patscherkofelbahn fand eine Pressekonferenz zur Blackout-Übung „Energie 21" statt. Dabei informierten Bundeskanzler Schallenberg, Landeshauptmann Platter, Landesrat Geisler sowie Elmar Rizzoli vom Katastrophenmanagement  des Landes über Maßnahmen bei einem Blackout-Fall in Tirol. Tirol für Ernstfall gut vorbereitetDie Blackout-Übung "ENERGIE 21" geht davon aus, dass eine extreme Kälteperiode in Europa zu einem erhöhten Stromverbrauch und zu Einschränkungen in der...

  • Tirol
  • David Zennebe
Tirols LH Günther Platter, Bundeskanzler Alexander Schallenberg und LHStv. Josef Geisler
Video

Meeting der Landeshauptleute – mit Video
Lockdown für Ungeimpfte ab Sonntag

TIROL. Ein Lockdown für Ungeimpfte sei, so wie es aussehe, "vermutlich unvermeidbar", sagte Schallenberg noch bei einem Pressetermin am Donnerstag in Vorarlberg. Nach der heutigen Pressekonferenz des Kanzlers  in Innsbruck ist dieser nun wohl Gewissheit.  Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) weilte wegen der "Blackout-Übung" in Tirol. Und am Rande der Pressekonferenz zur Übung wurde Schallenberg zu einem bevorstehenden Lockdown für Ungeimpfte konkret. Bereits am kommenden Sonntag werde...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Landeshauptmann Markus Wallner und Bundeskanzler Alexander Schallenberg stellten sich nach einem „konstruktiven Arbeitsgespräch“ den Fragen der Journalistinnen und Journalisten.
2

Bundeskanzler im Ländle
Bundeskanzler Schallenberg bei LH Wallner in Vorarlberg

Pandemiebewältigung, Wirtschafts- und Standortpolitik sowie Arbeitsmarktentwicklung bestimmten Arbeitsgespräch; Thema waren darüber hinaus wichtige Vorarlberg-Projekte wie RHESI und S18 Landeshauptmann Markus Wallner, der in eineinhalb Monaten die Vorsitzführung in der Konferenz der Landeshauptleute übernimmt, hat sich am Donnerstag (11. November) im Landhaus mit Bundeskanzler Alexander Schallenberg zum Arbeitsgespräch getroffen. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildete die aktuelle...

  • Vorarlberg
  • Christian Marold
"Wir sehen einem Winter und Weihnachten unter 2G entgegen", sagte Schallenberg.
12 Aktion 3

Corona
Schallenberg: Lockdown für Ungeimpfte "vermutlich unvermeidbar"

Laut Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) wird der Winter und Weihnachten für ungeimpfte Menschen in Österreich "ungemütlich". Ein Lockdown für Ungeimpfte sei wohl "unvermeidbar", einen Lockdown für Geimpfte schließt der Bundeskanzler aber weiter aus. ÖSTERREICH. Ein Lockdown für Ungeimpfte sei, so wie es aussehe, "vermutlich unvermeidbar", sagte Schallenberg bei einem Pressetermin am Donnerstag in Vorarlberg. Gemeinsam mit Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) warb er...

  • Julia Schmidbaur
Am Freitag wird sich Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) persönlich mit den Landeshauptleuten im Kanzleramt treffen.
Aktion 4

Maßnahmen schon diese Woche?
Corona-Gipfel am Freitag

In Österreich wurde am Dienstag die 300er-Marke bei den Corona-Intensivpatienten überschritten. Damit tritt schon in einer Woche Stufe 2 des Stufenplans in Kraft. Schon am Freitag soll es einen Corona-Gipfel im Kanzleramt geben. ÖSTERREICH. In Österreich treten in einer Woche neue Corona-Verschärfungen in Kraft. Am Dienstag benötigten nämlich 317 Patienten aufgrund einer SARS-CoV-2-Infektion intensivmedizinische Betreuung. Für Freitag wurde daher ein Bund-Ländergipfel im Kanzleramt anberaumt. ...

  • Ted Knops
3

Hirschwang an der Rax
Kanzler und Minister beim Waldbrand vor Ort

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Bild von der Lage beim größten Waldbrand, den Österreich je gesehen hat (mehr dazu an dieser Stelle), machte sich am 28. Oktober Bundeskanzler Alexander Schallenberg. "Ein Übersprung der Flammen auf die Rax konnte bisher verhindert werden, die Kameradinnen und Kameraden kämpfen mit voller Kraft gegen die Naturgewalten, und das in absolut unwegsamen Gelände. Sie schützen Menschen, Hab und Gut, Wald und Wasser", berichtet Landeshauptmannstellvertreter Stephan Pernkopf. 500...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Bei der gemeinsamen Reise nach New York vergangenen September schien für die ÖVP noch alles in Ordnung zu sein. Nunmehriger Ex-Kanzler Kurz (l.) und aktueller Kanzler Schallenberg.
Aktion 2

Schlechte Umfrage-Werte
Mehrheit der Österreicher für Kurz-Rückzug

Nur 27 Prozent sind dafür, dass Ex-Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in der Politik bleibt.  Unter ÖVP-Wählern ist die Stimmung eine andere: Ganze 81 Prozent sprachen sich für einen Verbleib von Kurz in der Politik aus, 13 Prozent für einen kompletten Rückzug. ÖSTERREICH. Wenn es nach den befragten Österreichern geht, soll sich Sebastian Kurz aus der Politik zurückziehen. 65 Prozent sind dafür, dass sich Kurz als Klubobmann und Parteichef der ÖVP zurückzieht, wie eine für die APA und ATV erstellte...

  • Adrian Langer
Vertrauensvoller Austausch: Bundeskanzler Alexander Schallenberg und der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer.
2

Steiermark-Besuch
Neo-Kanzler Schallenberg zu Gast bei LH Hermann Schützenhöfer

Der erste offizielle Bundesländerbesuch des neuen Bundeskanzlers Alexander Schallenberg führte ihn in die Steiermark. Die letzten zwei Wochen waren durchaus herausfordernd, wie Schallenberg am Rande seines Besuchs schmunzelnd erzählte - um so mehr habe es ihn gefreut, die wunderschöne Steiermark besuchen zu können. Corona und Innenpolitik als Thema Im Mittelpunkt des Besuchs stand ein ausführliches Gespräch mit dem steirischen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer. Neben der sich zuspitzenden...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Am 21. Oktober 2021 flog Bundeskanzler Alexander Schallenberg (im Bild) zum Europäischen Rat nach Brüssel. Im Bild bei einem Pressegespräch mit Journalisten.
1 2

Beratungen am Freitag
Schallenberg kündigt mögliche neue Maßnahmen in Österreich an

Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) kündigte bei seiner EU-Gipfel-Premiere am Donnerstag  ein Treffen mit Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) und den Landeshauptleuten für Freitag an. Am Freitag werde man aufgrund der aktuellen Entwicklung bei den Corona-Neuinfektionen über "die nächsten Schritte beraten". ÖSTERREICH. Nach den fast 3.700 Corona-Neuinfektionen am Donnerstag fragt man sich nun, ob einheitliche Maßnahmen in allen Bundesländern notwendig werden könnten. Für den...

  • Ted Knops
ÖVP-Landesparteiobmann Christian Sagartz betont, dass der mitunter raue Umgangston nicht dem alltäglichen Miteinander entspricht.

ÖVP-Chef Christian Sagartz
„Politiker sind keine Moralapostel“

Interview mit Burgenlands ÖVP-Chef zu den bundespolitischen Ereignissen. Was haben Sie sich gedacht, als Sie zum ersten Mal aus den Medien von den Chatprotokollen aus dem Ermittlungsbericht der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) erfahren haben? CHRISTIAN SAGARTZ: 
Die Emotionen reichten von verwirrt und enttäuscht bis hin zu verärgert, warum das alles öffentlich einsichtbar ist. 
Ich bin jedenfalls sehr sehr froh, dass sich Sebastian Kurz entschuldigt hat und dass der...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Christian Marold
RZ-Chefredakteur

Kommentar
Und die Moral dieser Gschicht...

Jetzt schreibt er schon wieder was über diese ganze Politikermisere. Das kann doch kein Mensch mehr lesen. Richtig. Na ja, fast richtig. Zumindest wünscht sich jeder, dass Ruhe einkehrt im politischen Alltag. Dass die gewählten Politiker ihren Job machen und das gut - im Sinne und zum Wohle des Staates und der Bevölkerung. Das hat sich wahrscheinlich auch die Regierungskoalition gedacht. Der grüne Partner hat die Daumenschrauben etwas zugedreht, aber nur leicht. Damit haben Grünen hin den Druck...

  • Vorarlberg
  • Christian Marold
Offenes und gutes Gespräch mit Pamela Rendiw-Wagner, twitterte Schallenberg
2

"Offenes und gutes Gespräch"
Schallenberg traf SPÖ- und NEOS-Spitze

Am Montag hat Neo-Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner getroffen. Am Montag ist zudem noch ein Gespräch mit NEOS-Obfrau Beate Meinl-Reisinger angesetzt. Ein Termin für das Treffen mit FPÖ-Chef Herbert Kickl wurde noch nicht fixiert. ÖSTERREICH. Am Montag hat Bundeskanzler Schallenberg seine angekündigten Gespräche mit den Chefs der Parlamentsparteien begonnen und sich mit der SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner getroffen. Auf Twitter teilte Schallenberg mit,...

  • Ted Knops
In Italien dürfen ab Morgen, Freitag nur mehr Geimpfte, Genesene oder Getestete den Arbeitsplatz betreten. Es kam bereits zu Protesten . Ob und wann die Regelung auch in Österreich in Kraft tritt, bleibt weiterhin unklar.
2 Aktion 3

Zeitplan unklar
3G-Nachweis am Arbeitsplatz kommt doch noch nicht

Künftig nur noch mit 3G-Nachweis in die Arbeit – Das hätte eigentlich ab 15. Oktober in die Tat umgesetzt werden sollen. Was fehlt, ist derzeit aber noch die rechtliche Grundlage. ÖSTERREICH. Am Freitag hätte die Verordnung zur 3G-Regel am Arbeitsplatz im Parlament beschlossen werden sollen. Dazu kommt es aber nun wohl nicht. Es gibt auch keinen konkreten Zeitplan für die Verordnung, hieß es aus dem Gesundheitsministerium zur APA. Die Details würden nun zwischen den zuständigen Ministerien...

  • Julia Schmidbaur
Causa Ischgl: Der Verbraucherschutzverein (VSV) fordert in einem offenen Brief an Bundeskanzler Schallenberg und Vizekanzler Kogler einen "Runden Tisch".
3

Verbraucherschutzverein
Offene Briefe an Schallenberg und Kogler in Causa Ischgl

ISCHGL, WIEN. Der Verbraucherschutzverein (VSV) fordert in der Causa Ischgl nach dem Abgang von Bundeskanzler Kurz "als Verursacher des Abreisechaos" im Paznaun und St. Anton am Arlberg einen „Runden Tisch“. Quarantäne bei Pressekonferenz gefordert Die Welle der Amtshaftungsklagen gegen die Republik Österreich rollt. Inzwischen sind mehr als 20 Klagen beim Landesgericht für Zivilrechtssachen anhängig – die BEZIRKSBLÄTTER berichteten. Diese Klagen wurden laut dem Verbraucherschutzvereins (VSV)...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Kommentar
Ausländer in Politik und Medien

Nur eine kurze Anmerkung zum aktuellen politischen Thema: Alexander Schallenberg, der nun das Kanzleramt übernommen hat, steht voll hinter dem Migrationskurs seines Vorgängers Sebastian Kurz. Nach der Brandkatastrophe im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos lehnte er nicht nur die Aufnahme von Flüchtlingen ab, sondern ließ sich auch zur alles anderen als diplomatischen Äußerung hinreißen, dass das „Geschrei nach Verteilung“ nicht die Lösung sein könne. Kein Weg der...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Als ihm NEOS-Chefin Meinl-Reisinger die 104-seitige Anordnung zur Hausdurchsuchung mit allen inkriminierten Chats übergibt, wirft Schallenberg sie verächtlich hinter sich auf den Boden (siehe Bild).
5 5

Fauxpas im Parlament
Schallenberg wirft Ermittlungsakt zu Boden

Die Kunst der hohen Diplomatie mag Neo-Bundeskanzler Alexander Schallenbergs Geschäft sein, die Arbeit im Parlament scheint ihm weniger zu liegen: Schon am ersten Tag in seinem neuen Job als Kanzler der Republik Österreich sorgt er im Plenum für einen Fauxpas: Als ihm NEOS-Chefin Meinl-Reisinger die 104-seitige Anordnung zur Hausdurchsuchung mit allen inkriminierten Chats übergibt, wirft dieser sie hinter sich auf den Boden. ÖSTERREICH. Gut, die Sitzung im Plenum des Nationalrates dauert schon...

  • Mag. Anna Trummer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.