EU-Projekt

Beiträge zum Thema EU-Projekt

Lokales
Josef Mitschan im Gespräch mit Christine Varga.
2 Bilder

SCHLOSS WEINBERG
Erzählcafé findet diesmal im Internet statt

KEFERMARKT. Das EU-Projekt "Das Schloss im Dorf" hat sich zum Ziel gesetzt, das Wissen über Schloss Weinberg zu retten. Für die Veranstaltungsreihe waren insgesamt vier Termine vorgesehen. Während der Start am 7. Februar programmgemäß mit einem von Josef Mitschan moderierten "Erzählcafé" über die Bühne gehen konnte, ließ die Corona-Pandemie den zweiten Termin am 22. Mai nicht zu. Mitschan und das Team von Schloss Weinberg hatten schnell eine Alternative bereit: Der zweite Teil der Reihe,...

  • 22.05.20
Lokales
Junge Menschen aus ganz Europa machen beim Europäischen Solidaritätskorps mit.

Europäische Solidaritätskorps
Pack mit an – Freiwilligendienste in Europa

Das ESK – Europäisches Solidaritätskorps – ist ein neues Programm der Europäischen Union. Es fördert das Engagement junger Menschen in Projekten und Aktivitäten, die der Gemeinschaft zugutekommen. Das ESK bietet Jugendlichen (18 bis 30 Jahren), die Möglichkeit sich in gemeinnützigen Projekten im eigenen Land oder im Ausland zu engagieren. Auch Jobs und Praktika in ganz Europa werden vermittelt. Organisationen und Unternehmen können mit Hilfe des ESK junge Menschen aus ganz Europa...

  • 24.03.20
Wirtschaft

EU-Projekt
Gelebte Sprachenvielfalt an der NMS Promenade Steyr

Am Aschermittwoch fand in der NMS Promenade die finale Präsentation eines EU-Projektes statt, an welchem die Schule bereits seit letztem Schuljahr teilnimmt. STEYR. Dabei geht es unter anderem darum, Pädagogen mit speziellen Unterrichtsmaterialien zu unterstützen, um noch effizienter in einem multikulturellen Kontext zu arbeiten. Konkret handelt es sich um Klassen, in denen sich Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichsten Muttersprachen, und verschiedenen Kulturen befinden. Das...

  • 11.03.20
Lokales
Denkmal „Niemals Vergessen“ erinnert seit 2010 an das Zigeunerlager Maxglan.
2 Bilder

Skulptur beschädigt
NS-Mahnmal der Radiofabrik schwer beschädigt

Unbekannte haben am Wochenende das Denkmal „Niemals Vergessen“ in Leopoldskron-Moos umgerissen und schwer beschädigt. Das Denkmal wurde von der Radiofabrik 2010 im Rahmen einer EU-Projekts zur Aufarbeitung des NS-Anhaltelagers für Roma und Sinti auf Stadtgrund errichtet. Ein Anrainer meldete am Samstag dem 29. März die Beschädigung. Nach Begehung konnte der Sturm letzte Woche als Ursache ausgeschlossen werden: die Skulptur wiegt mehrere 100 Kilogramm, der daneben stehende Baum ist...

  • 02.03.20
Leute
Othmar Karas mit Isabella Steger und Noah Kramer im Wiener Riesenrad.

10 Minuten EU
Rieder Pfadfinder im Gespräch mit Othmar Karas

RIED/WIEN. (nk) Mit dem Projekt „10 Minuten EU“ ist unlängst eine Kampagne der Europäischen Union gestartet, bei der sich Bürger beteiligen und ihre persönlichen Fragen stellen können. Der Rieder Pfadfinder Noah Kramer war vor Ort im Wiener Riesenrad dabei und diskutierte gemeinsam mit Isabella Steger von den Pfadfindern und der Bundesjugendvertretung mit Othmar Karas – Österreicher, Politiker und Vizepräsident des Europäischen Parlaments. „Jugendbeteiligung muss im Kleinen beginnen“  10...

  • 26.02.20
Leute
Die Schüler der HTL und HLW Weiz unternahmen eine Konzertreise nach Holland.
30 Bilder

United Schools in Music
Konzertreise der HLW und HTL Weiz nach Holland

Schüler der HTL und HLW Weiz musizierten gemeinsam mit fünf internationalen Partnerschulen in Holland. Ganz nach dem Motto „Musik kennt keine Grenzen“ oder „Musik ist eine universelle Sprache“ haben sich rund 90 Schüler aus den fünf Nationen Anfang Feber das erste Mal in Heerlen (Holland) getroffen. Denn die HTL Weiz ist von 2019-2021 Koordinator des EU-Projektes „United Schools in Music“, bei dem sechs Schulen aus Deutschland, Holland, Frankreich, Türkei und Österreich gemeinsam musizieren....

  • 20.02.20
Lokales
In Illmitz fand eine Abschlusspräsentation des EU-Projekts "Maßnahmenkatalog für invasive Gehölzneophyten in den Europaschutzgebieten Neusiedler See - Nordöstliches Leithagebirge und Zurndorfer Eichenwald" statt.
2 Bilder

Ergebnis in Illmitz präsentiert
EU-Projekt zur Bekämpfung invasiver Gehölze abgeschlossen

Das EU-Maßnahmenprojekt für "invasive Gehölzneophyten in den Europaschutzgebieten Neusiedler See -Nordöstliches Leithagebirge und Zurndorfer Eichenwald" wurde erfolgreich abgeschlossen. Die Ergebnisse wurden vergangene Woche in Illmitz präsentiert. ILLMITZ. In einem zweijährigen EU-Projekt wurden Maßnahmen zur Bekämpfung invasiver Gehölze wie Götterbaum, Robinie, Eschen-Ahorn und Ölweide aus Schutzgebietsflächen wie Eichen-Hainbuchwäldern, Trockenrasen und Salzlacken entwickelt. Das...

  • 04.02.20
Lokales
4 Bilder

EU-PROJEKT
Wissen über Schloss Weinberg retten!

KEFERMARKT. Jeder kennt heute das Schloss Weinberg als Bildungseinrichtung des Landes Oberösterreich, als stimmungsvollen Schauplatz des Schlossadvents oder als Bühne für den Ostermarkt. Dabei stand das historische Gebäude vor rund 40 Jahren vor dem völligen Verfall. "Ganz Kefermarkt hat damals zusammengeholfen, um Schloss Weinberg zu retten", sagt Markus P. Ladendorfer. Er ist Leiter der Bildungsschlösser OÖ, zu denen neben Weinberg auch Schloss Zell an der Pram (Bezirk Schärding) zählt....

  • 30.01.20
Wirtschaft
Flagship-Products: Die Bürgermeister von Fehring, Naas und Halbenrain kochten mit den Schuldirektoren groß auf.

Regionale Leitprodukte für Köche von morgen

Nach drei Jahren wurde das EU-Projekt mit einem Kochworkshop abgeschlossen. In der Küche der Fachschule Schloss Stein in Petzelsdorf bei Fehring fand das EU-Projekt "Flagship Products", also Leitprodukte, mit dem Workshop "Bürgermeister kochen mit uns" sein Finale. Die Bürgermeister der Gemeinden Fehring, Naas und Halbenrain kochten mit den Leitprodukten aus ihrer Region unter Anleitung von Küchenmeister Ferdinand Bauernhofer und der Direktoren der jeweiligen Fachschulen ein 5-Gänge-Menü,...

  • 06.12.19
Wirtschaft
Das internationale Konsortium beim Kick-off Meeting in Kopenhagen.
3 Bilder

Build-in-Wood
Tiroler Beteiligung bei Projekt für mehr großvolumige Holzbauten

TIROL. proHolz Tirol ist seit Herbst einer von 21 Partnern des europäischen Projekts Build-in-Wood. Ziel ist es, mehrstöckige Holzgebäude zum Mainstream zu machen. 21 Partner aus 12 Ländern setzen sich im Rahmen des Innovationsprojekt Build-in-Wood intensiv mit dem Werkstoff Holz und seiner Verwendung im großvolumigen Gebäudebau auseinander. Konkret soll der Bau von Drei- bis Zehngeschossern mittels standardisierter Verfahren vereinfacht und gleichzeitig die ökologischen, wirtschaftlichen...

  • 26.11.19
Lokales
Von links: Gemeindevorstand Josef Pilgerstorfer, Martin Lasinger, Franz Pötscher, Janina Wegscheider und Bürgermeister Josef Lindner.

BLAUDRUCK
EU unterstützt Färbergemeinde Gutau

GUTAU. Der Blaudruck – seit kurzem Unesco-Kulturerbe – ist das große Thema der 2.700-Einwohner-Gemeinde Gutau. Dort befindet sich nicht nur das einzige Färbermuseum Österreichs, sondern auch die „Zeugfärberei“, ein Verein von Kunstschaffenden und Textilinteressierten. „Wir möchten den Indigo-Blaudruck mit der Gegenwart verbinden, indem wir allen Interessierten die Möglichkeit bieten, selbst in dieser Technik zu experimentieren und zu arbeiten", sagen Janina Wegscheider und Martin Lasinger,...

  • 21.11.19
Lokales
Nino und David besuchten im Rahmen des Erasmus-Programmes die holländischen Sehenswürdigkeiten.
6 Bilder

In den Herbstferien führte die erste Reise nach Holland
Volksschule in Karres mit dem Erasmus-Programm

KARRES. Die VS Karres nimmt über zwei Jahre an einem Erasmus-Programm teil. "Unsere Partnerschulen sind in Holland, Spanien, Malta und Estland. Gemeinsam arbeiten wir an unserem Thema 'Freundschaft zwischen Volksschülern in Europa und Abbau von Ängsten gegenüber allem Fremden'. Teil dieses Projektes ist es auch, dass wir unsere Partnerschulen besuchen, bzw. Besuch von ihnen bekommen und vor Ort unsere Schule vorstellen bzw. was unsere Schule zu unserem gemeinsamen Thema im Unterricht...

  • 15.11.19
Lokales
Auf der im Örtlichen Entwicklungskonzept als „Pufferzone/Schutzzone“ ausgewiesenen Fläche will Thomas Arnfelser ein „Smart Village“ errichten.
2 Bilder

EU-PROJEKT
Wirbel um "Smart Village" in Götschka

Ein mit 30.000 Euro gefördertes Leaderprojekt stößt sowohl bei Anrainern als auch bei der Gemeinde Neumarkt auf heftigen Widerstand. NEUMARKT. Die Enorm Smart Village GmbH & Co KG will zeitgemäße, zukunftstaugliche Wohn- und Lebensräume entwickeln („Smart Village“). Wirtschaftlicher Eigentümer der Gesellschaft ist Thomas Arnfelser. Er ist Architekt und Fraktionsobmann der Grünen im Neumarkter Gemeinderat. Als ideale Fläche haben er und sein aus Norbert Miesenberger und Bernhard Rihl...

  • 13.11.19
Wirtschaft
Exkursionsteilnehmer beim Wildpark Grünau

EU-Projekt ´´InnoForESt
Mit- und voneinander lernen

Experten aus Finnland, Tschechien, der Slowakei, Italien, Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Schweden besuchten im Rahmen des EU-Projektes InnoForESt die Region. BEZIRK KIRCHDORF. Gemeinsam mit österreichischen Akteuren der Wertschöpfungskette Wald-Holz tauschten sie sich über ökologische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Ideen rund um Wald, Holz und Waldökosystemleistungen aus. Das Projekt InnoForESt möchte Innovationen für nachhaltige Bereitstellung und Finanzierung von...

  • 12.11.19
Wirtschaft
Die Bgm. Werner Kirchsteiger/Hausmannstätten und Karl Mayrhold übernahmen die Gutscheine, mit denen die EU freies WLAN finanziert.

Freies WLAN für Hausmannstätten und in Raaba-Grambach

Mit 20 weiteren steirischen Gemeinden erhielten Hausmannstätten und Raaba-Grambach von der Europäischen Union einen Gutschein in Höhe von 15.000 Euro. Mehr als 10.000 Gemeinden in ganz Europa bewarben sich auf einer Online-Plattform um den Gutschein im Rahmen des EU-Projektes WIFI4EU, mit dem die EU freies WLAN in den Mitgliedsstaaten finanziert. Hausmannstätten und Raaba-Grambach erhielten jetzt den Zuschlag. im Rahmen einer kleinen Feier im Landhaus wurden die Gutscheine von der Präsidentin...

  • 08.10.19
Lokales
Die Präsidentin der Organisation „Europe en Berry Touraine“, der Bürgermeister von Loches Marc Angenault und Julia Wojtkowiak (von links).

Julia Wojtkowiak
Döblingerin bei EU-Projekt in Frankreich

Die französische Organisation "Europe en Berry Touraine" lud eine Gruppe von acht Jugendlichen zum 10. Europäischen Treffen in Loches und Buzançais ein. DÖBLING. Angeführt wurde die Delegation von der Döblinger JVP-Obfrau Julia Wojtkowiak. Die Gruppe nahm an Workshops teil, repräsentierte die österreichische Tracht und verwöhnte die Besucher im Europäischen Dorf mit Apfelstrudel und Kaiserschmarrn.

  • 22.07.19
Wirtschaft
Die Verantwortlichen begrüßen das neue Radbus-Angebot

Radfahren
Radbus zwischen Lavamünd und Velenje

Rad - und Busverbindung von Lavamünd nach Velenje durch EU-Projekt "Trans-Borders" zwischen Kärnten und Slowenien. LAVAMÜND. Eine Verbindung zwischen Tourismus, Mobilität und gelebter Nachbarschaft ist durch das EU-Projekt "Trans-Borders" gelungen, ist sich Mobilitäts-Landesrat Sebastian Schuschnig sicher. Er präsentierte nämlich den neuen Radbus beim Mobilitätsknoten Lavamünd – als durchgängige Verbindung von Lavamünd bis Velenje.  "Mit dem neuen Radbus schaffen wir zugleich nachhaltige...

  • 02.07.19
Lokales

EU-Projekt
3 Fragen an Johann Wiedner, Abteilung 17 der Landesregierung

Was waren die Ziele des Interreg-Projektes "SI-MUR-AT"? Die Qualität des Trinkwassers und damit die Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Warum war die Zusammenarbeit mit Slowenien wichtig? Die Mur hat in der Wasserwirtschaft die Grenze verloren. Die Kooperation bringt einen Austausch an Perspektiven. Welche gemeinsamen Strategien gibt es? Ein Monitoringkonzept, eine Boden-Charta und ein Memorandum zur gemeinsamen Vorgangsweise.

  • 27.05.19
Lokales
Zum Abschluss des Projektes "SI-MUR-AT" wurde von steirischen und slowenischen Vertretern ein Memorandum zur gemeinsamen Vorgangsweise unterzeichnet.

EU-Projekt
Fokus auf Wasserqualität

Steirer und Slowenen arbeiten in einem EU-Projekt gemeinsam an der Verbesserung des Trinkwassers. Seit drei Jahren wird im EU-Projekt "SI-MUR-AT" mit einem Budget von 1,8 Millionen Euro – 1,5 Millionen Euro stammen aus EU-Mitteln – grenzüberschreitend am Schutz des Grundwassers gearbeitet. In Deutsch Goritz wurden zum Abschluss von den Projektpartnern Ergebnisse präsentiert. Zu Beginn des Projektes wurden mit eine Lysimeteranlage umfangreiche Messdaten gewonnen, die vor allem die Auswirkung...

  • 27.05.19
Lokales
4 Bilder

EU-PROJEKT
Tschechische Kinder zu Gast im Kindergarten Grünbach

GRÜNBACH. Schon seit mehr als zwei Jahren nimmt der Kindergarten Grünbach an einem EU-Projekt zum Thema Bildungskooperationen in der Grenzregion teil. Einmal wöchentlich besucht die gebürtige Tschechin Dana Zitterl den Kindergarten und begleitet den Alltag in tschechischer Sprache. So bekommen die Kinder Eindrücke über den Klang der Sprache und erlernen ganz nebenbei Vokabeln und einfache Phrasen. Dieses Projekt wird gleichzeitig in der Partnergemeinde von Grünbach, Svaty Jan, durchgeführt....

  • 25.04.19
Lokales
Schüler der 4.a-Klasse der Volksschule Bildungswelt Maximilian Schell mit Manuela Karner, Helmut Kirisits, Elke Maggauer-Hartl, Ewald Mauritsch und Günther Rampitsch (von links)

Wolfsberg
Klima-Malbuch für alle 950 Volksschüler

Das Klima-Heft ist eine Aktivität des EU-geförderten Projektes "Change the Power - (Em)power to change". WOLFSBERG. Auf Initiative von Vizebürgermeisterin Manuela Karner und Umweltreferent Vizebürgermeister Ewald Mauritsch (beide von der SPÖ) erhielten dieser Tage alle 950 Volksschüler in der Stadtgemeinde Wolfsberg ein Klima-Malbuch überreicht. Dieses bunte Buch enthält unterhaltsam aufbereitete Tipps für einen nachhaltigen Lebensstil — von der Abfallvermeidung über den Einkauf gesunder,...

  • 08.04.19
Lokales
In mittlerweile vier Workshops beschäftigte man sich mit der klimatischen Zukunft in der Bezirksstadt.

50 Maßnahmen gegen Klima-Kollaps
Bezirksstadt leistet Klima-Arbeit

DEUTSCHLANDSBERG. Als eine von fünf steirischen Pilotgemeinden nimmt Deutschlandsberg am EU-Projekt "Life Local Adapt" teil. Die Stadtgemeinde Deutschlandsberg ist eine von fünf steirischen Pilotgemeinden, die am EU-Projekt "Life Local Adapt" - die Projektlaufzeit erstreckt sich über fünf Jahre - teilnimmt. "Der jüngst erschienene 1,5-Grad-Bericht des Weltklimarats IPCC ist nicht die erste Warnung der Klimawissenschaft. Er zeigt eindeutig, dass die Menschheit unverzüglich einen radikal...

  • 06.03.19
Politik
Nach dem 30-minütigen Vortrag gab es noch eine Publikumsdiskussion.
3 Bilder

Margareten
Die EU unterwegs im Bezirk

„Margareten denkt Europa“: Eine Veranstaltung informiert über die Tätigkeiten der EU. MARGARETEN. Der Raum im Café Standard ist gut gefüllt, über 30 Personen sind bei Minusgraden zur Diskussion gekommen. Das Licht ist im Vergleich zu den anderen Räumen gedimmt. Bevor es losgeht, müssen noch zusätzliche Sessel geholt werden, so groß ist das Interesse. Es sind vor allem SPÖ-Mitglieder, die zum Event kamen. Die Gäste kennen sich und „Hallo, Freundschaft“ hört man öfters. Um vor der...

  • 28.01.19
Wirtschaft
Projektpartner von Romabiz: Krisztina Árok (Regierungsamt Komitat Zala), René Höfer und
Christoph Greiner (BFI), Csaba Boha (Verein für Roma im Komitat Zala), Horst Horvath (Roma VHS), Norbert Kulcsár (Verein für Roma in der EU), Anikó Vörös (Handels- und Industriekammer Komitat Zala)
4 Bilder

Projekt Romabiz
Mit grenzüberschreitender Zusammenarbeit Selbständigkeit von Roma und Sinti fördern

OBERWART (kv). Am 22. Jänner 2019 stellten Christoph Greiner und Rene Höfler vom BFI Burgenland, Horst Horvath (Roma Volkshochschule) und die Vertreter der ungarischen Projektpartner Ferenc Szolnok und Csaba Boha (Verein Roma im Komitat Zala) das neue Projekt Romabiz im OHO vor. "Ich bin dankbar, dass wir für dieses noch nie dagewesene Projekt die EU-Förderung erhalten haben." (Ferenc Szolnok)Das erste Arbeitsgespräch fand am 10. September 2018 im BFI Güssing statt, wo der Programmplan und...

  • 23.01.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.