Franz-Josefs-Bahn

Beiträge zum Thema Franz-Josefs-Bahn

Politik

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
Die Transitschneise EUROPASPANGE

Waldviertel-Autobahn - Franz-Josefs-Bahn In der gerade laufenden „strategischen Prüfung“ sollen der Bahnausbau sowie der Autobahnbau durch das Waldviertel bewertet werden. Leider gibt es bisher immer noch keine offiziellen Aussagen, welche Ausbaumaßanhmen der Bahn überhaupt mit der irgendwo verlaufenden Autobahn verglichen bzw. gemeinsam überlegt werden. Zwischen den Zeilen kann jedoch herausgelesen werden, dass ein einspuriger Minimalausbau der FJB mit einem 4-spurigen Autobahnausbau...

  • 26.08.19
Motor & Mobilität

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
Die Transitschneise EUROPASPANGE

Waldviertel-AUtobahn - Franz-Josefs-Bahn In der gerade laufenden „strategischen Prüfung“ sollen der Bahnausbau sowie der Autobahnbau durch das Waldviertel bewertet werden. Leider gibt es bisher immer noch keine offiziellen Aussagen, welche Ausbaumaßanhmen der Bahn überhaupt mit der irgendwo verlaufenden Autobahn verglichen bzw. gemeinsam überlegt werden. Zwischen den Zeilen kann jedoch herausgelesen werden, dass ein einspuriger Minimalausbau der FJB mit einem 4-spurigen Autobahnausbau...

  • 26.08.19
Politik

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
Die Transitschneise EUROPASPANGE

Waldviertel-Autobahn - Franz-Josefs-Bahn In der gerade laufenden „strategischen Prüfung“ sollen der Bahnausbau sowie der Autobahnbau durch das Waldviertel bewertet werden. Leider gibt es bisher immer noch keine offiziellen Aussagen, welche Ausbaumaßanhmen der Bahn überhaupt mit der irgendwo verlaufenden Autobahn verglichen bzw. gemeinsam überlegt werden. Zwischen den Zeilen kann jedoch herausgelesen werden, dass ein einspuriger Minimalausbau der FJB mit einem 4-spurigen Autobahnausbau...

  • 26.08.19
Politik

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
Die Transitschneise EUROPASPANGE

Waldviertel-Autobahn - Franz-Josefs-Bahn In der gerade laufenden „strategischen Prüfung“ sollen der Bahnausbau sowie der Autobahnbau durch das Waldviertel bewertet werden. Leider gibt es bisher immer noch keine offiziellen Aussagen, welche Ausbaumaßanhmen der Bahn überhaupt mit der irgendwo verlaufenden Autobahn verglichen bzw. gemeinsam überlegt werden. Zwischen den Zeilen kann jedoch herausgelesen werden, dass ein einspuriger Minimalausbau der FJB mit einem 4-spurigen Autobahnausbau...

  • 26.08.19
Politik

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
Die Transitschneise EUROPASPANGE

Waldviertel-AUtobahn - Franz-Josefs-Bahn In der gerade laufenden „strategischen Prüfung“ sollen der Bahnausbau sowie der Autobahnbau durch das Waldviertel bewertet werden. Leider gibt es bisher immer noch keine offiziellen Aussagen, welche Ausbaumaßanhmen der Bahn überhaupt mit der irgendwo verlaufenden Autobahn verglichen bzw. gemeinsam überlegt werden. Zwischen den Zeilen kann jedoch herausgelesen werden, dass ein einspuriger Minimalausbau der FJB mit einem 4-spurigen Autobahnausbau...

  • 26.08.19
Lokales
Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko im Gespräch mit Pendlern.

Stundentakt
Land und ÖBB wollen Franz-Josefs-Bahn stärken

Deutliche Verbesserungen für kommende Jahre angekündigt. WALDVIERTEL. Die Infrastruktur auf der Franz-Josefs-Bahn am Abschnitt zwischen Absdorf-Hippersdorf und Gmünd soll in den kommenden Jahren eine deutliche Verbesserung erfahren. Das ist in Verträgen festgehalten, die das Land NÖ und die ÖBB nun abgeschlossen haben. „Wir arbeiten an einer modernen Infrastruktur, um den Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern die bestmöglichen Angebote liefern zu können. Damit treiben wir die von...

  • 22.08.19
Politik

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
Schremser Spange statt Horner Ast

Die als „Horner Spange“ angepriesene Ausbaumaßnahme stellt in Wirklichkeit eine Investition in die Kamptalbahn dar. Nun gilt es klarzustellen, dass diese Maßnahme nicht durch das Ausbaubudget der FJB finanziert wird, sondern wohl nur Teil des KTB-Ausbaues sein kann. Es handelt sich ja auch um eine Umlenkung der Kamptalbahn von Horn nach Eggenburg Richtung Süden. Diese Umlegung bringt den FJB-FahrerInnen nördlich von Horn keine einzige Sekunde Fahrzeitersparnis. Sie erspart nur den zukünftigen...

  • 14.08.19
Politik

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
Schremser Spange statt Horner Ast

Die als „Horner Spange“ angepriesene Ausbaumaßnahme stellt in Wirklichkeit eine Investition in die Kamptalbahn dar. Nun gilt es klarzustellen, dass diese Maßnahme nicht durch das Ausbaubudget der FJB finanziert wird, sondern wohl nur Teil des KTB-Ausbaues sein kann. Es handelt sich ja auch um eine Umlenkung der Kamptalbahn von Horn nach Eggenburg Richtung Süden. Diese Umlegung bringt den FJB-FahrerInnen nördlich von Horn keine einzige Sekunde Fahrzeitersparnis. Sie erspart nur den zukünftigen...

  • 14.08.19
Politik

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
Waldviertel - Am Weg zur 2.Klassen Region

In den letzten Wochen sind vermehrt Meldungen zum Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel in Niederösterreich zu vernehmen. Da werden neue Busverbindungen präsentiert und der Ausbau der Kamptalbahn vorgestellt. Es scheint, dass im Waldviertel endlich in die Infrastruktur investiert werden soll. Sieht man sich die Ausbaumaßnahmen an, kommt man rasch zur Feststellung, dass die Ausbaumaßnahmen nicht ausgewogen über die gesamte Region verteilt sondern sehr südlastig ausgelegt sind. Zudem wird rasch...

  • 12.08.19
Politik
2 Bilder

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
Franz-Josefs-Bahn: GMÜND - Göpfritz - HORN - Eggenburg - WIEN

Ein Regionalzentrum für das Waldviertel! Die Bezirkshauptstadt Horn ist seit 150 Jahren ein Bezirkszentrum ohne direkte Einbindung in die FJB. Als die Strecke errichtet wurde, waren die technischen Möglichkeiten des Eisenbahnbaues begrenzt und mit heutigen Bautechnologien nicht vergleichbar. Um die Steigung zwischen Eggenburg und Göpfritz zu bewältigen wurde deshalb damals auch die längere Streckenvariante über Sigmundsherberg umgesetzt. Zudem war die Leistung der damaligen Lokomotiven in...

  • 08.08.19
  •  1
Politik

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
Einbindung - nicht "AN"-Bindung - HORN in die Franz-Josefs-Bahn

Ein Regionalzentrum für das Waldviertel! Die Bezirkshauptstadt Horn ist seit 150 Jahren ein Bezirkszentrum ohne direkte Einbindung in die FJB. Als die Strecke errichtet wurde, waren die technischen Möglichkeiten des Eisenbahnbaues begrenzt und mit heutigen Bautechnologien nicht vergleichbar. Um die Steigung zwischen Eggenburg und Göpfritz zu bewältigen wurde deshalb damals auch die längere Streckenvariante über Sigmundsherberg umgesetzt. Zudem war die Leistung der damaligen Lokomotiven in...

  • 08.08.19
Lokales

Fest der Franz-Josefs-Bahn 23.-25.08.2019

Vom 23.-25. August 2019 findet das Fest der Franz-Josefs-Bahn im Waldviertler Eisenbahnmuseum Sigmundsherberg statt. Ein Highlight des Festes ist sicherlich der am Samstag 24.8. um ca. 10.50 Uhr erwartete Sonderzug aus dem Kamptal, mit dem auch LR DI Ludwig Schleritzko samt den Bürgermeistern der Kamptal-Bahnstrecke (ab Hadersdorf) zum Fest anreisen wird.

  • 04.08.19
Politik

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
Bodenversiegelung PUR

Während auf Bundesebene Maßnahmen gegen den Klimawandel in aller Munde sind, wird auf Landesebene mit vollem Elan dagegen gearbeitet. Ein ORF – Beitrag (https://orf.at/stories/3131263/) zeigt schön die Problematik der steigenden Hitze auf und weist auf das im Hintergrund vedeckte Problem der Raumordnung hin. Die Zersiedelung und Zubetoniererei zeigt nämlich bereits jetzt ihre Auswirkungen mit Hitzewellen (Borkenkäferplage, Ernteausfälle, fehlendes Trinkwasser usw.) - auch im Waldviertel....

  • 04.08.19
Politik

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
Bodenversiegelung PUR!

Während auf Bundesebene Maßnahmen gegen den Klimawandel in aller Munde sind, wird auf Landesebene mit vollem Elan dagegen gearbeitet. Ein ORF – Beitrag (https://orf.at/stories/3131263/) zeigt schön die Problematik der steigenden Hitze auf und weist auf das im Hintergrund vedeckte Problem der Raumordnung hin. Die Zersiedelung und Zubetoniererei zeigt nämlich bereits jetzt ihre Auswirkungen mit Hitzewellen (Borkenkäferplage, Ernteausfälle, fehlendes Trinkwasser usw.) - auch im Waldviertel....

  • 04.08.19
Politik
Silvia Moser, Martin Litschauer und Manfred Stattler fordern den raschen Ausbau des öffentlichen Verkehr und ein 365 Euro-Ticket für Niederösterreich.

Grüne fordern 365 Euro-Ticket für Waldviertler Pendler

Pendeln muss leistbarer, klimaschonender und schneller werden, fordern die Waldviertler Grünen. Dafür soll statt der Autobahn in die Schiene investiert werden. WAIDHOFEN. 365 Euro im Jahr sollen die Waldviertler Pendler maximal für den öffentlichen Verkehr zahlen müssen, forderten die Waldviertler Grünen am Donnerstag in Waidhofen. "Es kann nicht sein, dass das Pendeln für die Waldviertler immer teurer wird", so der Bezirksobmann von Waidhofen und Waldviertel Spitzenkandidat der Grünen für...

  • 18.07.19
  •  1
  •  1
Politik
Im Wahlkreisplenum wurden Martin Litschauer auf Platz 1, Raphael Neuwirth auf Platz 2 und Silvia Moser auf Platz 3 gewählt.

Nationalratswahl: Grüne präsentieren Waldviertel-Liste

WAIDHOFEN. Beim Wahlkreisplenum der Grünen für die kommende Nationalratswahl für den Wahlkreis 3B Waldviertel wurde Martin Litschauer aus Waidhofen auf Platz 1, Raphael Neuwirth aus Bad Traunstein auf Platz 2 und Silvia Moser aus Zwettl auf Platz 3 gewählt. Auf den weiteren Plätzen: Sandra Mayer, Walter Kogler-Strommer, Angelika Kremsner-Haberleitner, Manfred Stattler, Laura Ozlberger, Ferdinand Kammerer, Anita Stemberger-Chabek, Brigitte Reiter und Andreas Piringer. "Über die Waldviertler...

  • 29.06.19
Politik

NCHHALITIGKEIT: Massiver Bahnausbau statt Autobahnbau
Zukunft Mobilität - Nachhaltigkeit für Umwelt/Natur, Region und Generationen

Angesichts der aktuellen Klimaschutz-Diskussion muss bewußt werden, dass eine in Planung befindliche Autobahn (Europaspange) nicht zu den propagierten KLIMA-Zielen beiträgt. Dass sich dadurch die Lebensqualität für Teil-Regionen verschlechtert, zeigt das Beispiel Schöngrabern. JA - es wird gewiss eine Entlastung des Ortsgebietes geben. Aber gleichzeitig wird für die AnrainerInnen am anderen Ende der neuen S 3-Trassierung mehr Belastung entstehen. Der Ausbau führt zu stetig noch mehr...

  • 13.06.19
Motor & Mobilität

Unterschriften an ÖBB übergeben

WALDVIERTEL. Am 12. Dezember reisten die Bürgermeisterin der Stadt Gmünd, Helga ROSENMAYER, Pro FJB-Initiator Gerald Hohenbichler gemeinsam per Bahn nach Wien in die Unternehmenszentrale der ÖBB. Dort wurden die Unterschriftenlisten an die ÖBB übergeben. Im Vorfeld hatte die überparteiliche „Initiative Pro FJB“ 536 Unterschriften für den „Weiterbestand der Personenkassa Bahnhof Gmünd“ gesammelt. Diese Petition wurde auch von der Stadtgemeinde Gmünd mittels Gemeinderatsbeschluss...

  • 17.12.18
Lokales

Franz-Josefs-Bahn bleibt im Waldviertel auf bestehendem Niveau

WALDVIERTEL (red). Der ÖBB-Fahrplanwechsel 2019 bringt kaum Änderungen auf der Franz-Josefs-Bahn. Einerseits gibt es keine Verschlechterungen, anderseits aber auch keine Verbesserungen wie Fahrzeitverkürzungen oder zusätzliche Angebote. Die Waldviertler Initiative Pro FJB fragt sich: "Wann kommen hier die im Herbst 2016 angekündigten Maßnahmen?" Vorausschauend hat sie daher ein „Erste Hilfe Paket für die FJB“ geschnürt. "Mit diesen Maßnahmen könnte das Angebot verbessert und die Fahrzeit in den...

  • 13.12.18
Motor & Mobilität
Karl Marek und Gerald Hohebichler, Mitbegründer der Initiative PRO Franz-Josefs-Bahn.

Gesamtkonzept für FJB gefordert

GÖPFRITZ. Die Initative PRO Franz-Josefs-Bahn veranstaltete ein Regional-Symposium zum Ausbau der Franz-Josefs-Bahn und den Zukunftschancen für das Waldviertel in Göpfritz. Als Ehrengast war Landtagspräsident Karl Wilfing zu Gast. Ebenso erschienen sind Nationalrätin Angela Fichtinger, die Landtagsabgeordneten Margit Göll und Silvia Moser sowie Bürgermeister aus dem Waldviertel. Wilfing setzt auf Ausbau „Niederösterreich hat sich in den vergangenen Jahren stark weiterentwickelt. Während vor...

  • 05.11.18
Lokales
Das Auto kam ins Rollen und drückte den Schranken hoch.
5 Bilder

Wieder Auto gegen Zug, aber keine Verletzten

Nur wenige Wochen nach dem Zugunglück in Brand, dass das Leben der jungen Autolenkerin forderte, kam es in Gmünd zu einem weiteren Unfall. GMÜND. Am Sonntag kam es um 19.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden zwischen einem PKW und der Franz-Josefs-Bahn. Ein 75-Jähriger aus der Gemeinde Brand-Nagelberg fuhr im Stadtgebiet von Gmünd auf der L 69 in Richtung stadtauswärts. Bei der Eisenbahnkreuzung mit der Franz-Josefs-Bahn hielt er vorschriftsmäßig als erstes Fahrzeug vor der...

  • 27.08.18
  •  1
  •  1
Lokales
Der Lokführer leitete eine Vollbremsung ein, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern.

Drama auf der Franz-Josefs-Bahn: Pensionist von Zug erfasst

81-Jähriger ruhte sich auf den Gleisen aus und wurde trotz Vollbremsung von einer Lok gestreift OEDT/WILD. Zuerst dachte der 49-jährige Lokführer der Franz Josefs-Bahn ein Gegenstand liege in etwa einem Kilometer Entfernung auf den Gleisen etwa auf der Höhe von Oedt an der Wild. Der Mann leitete eine Vollbremsung des zu diesem Zeitpunkt 110 km/h schnellen Zuges ein und hupte. Plötzlich begann sich der vermeintliche Gegenstand zu bewegen und der 49-Jährige bemerkte, dass es sich um einen...

  • 24.07.18
Politik
3 Bilder

Grüne NÖ kämpfen für die Attraktivierung der Franz-Josefs-Bahn

Gemeinsame Bahnfahrt mit Initiative Pro FJB WALDVIERTEL/WIEN. LAbg. Silvia Moser und Stadtrat Ewald Gärber wurden von Gerald Hohenbichler, Mitbegründer der Initiative Pro Franz-Josefs-Bahn zu einer Bahnfahrt von Schwarzenau nach Limberg-Maissau eingeladen und einige notwendige Verbesserungen auf diesem Streckenabschnitt erklärt. Zur Erhöhung der Fahrgeschwindigkeit sind einige Begradigungen und Verkürzungen der kurvenreichen Strecke, zum Beispiel des "Allentsteiger Knies", erforderlich. Gerald...

  • 16.07.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.