Heizwerk

Beiträge zum Thema Heizwerk

Lokales

Polizeimeldung
Brandereignis in Mittersill

Die Mittersiller Feuerwehr konnte mit enormen Aufwand einen Brand unter Kontrolle bringen. MITTERSILL. Auf dem Betriebsgelände eines Heizwerkes in Mittersill kam es bereits am Morgen des 16. November 2019 zu einer starken Rauchentwicklung und in Folge vermehrt zu Bränden beim dort deponierten Hackgut. Die ortsansässige Feuerwehr konnte den Tag über mit enormen Aufwand und intensiven Löschmaßnahmen den Brand unter Kontrolle bringen. Beim Brandereignis kam es weder zu Personenschäden noch zu...

  • 17.11.19
Wirtschaft

Heizwerk Traismauer bekommt neuen Eigentümer

TRAISMAUER. Das Heizwerk in Traismauer bekommt nun einen neuen Eigentümer. Die Kärntner Kelag beziehungsweise deren Tochterunternehmen Kelag Energie & Wärme GmbH übernimmt nun die WRS Naturwärme Holding GmbH aus Linz und damit auch das Heizwerk in Traismauer. Harald Riegler, bis vergangene Woche Geschäftsführer der WRS, sieht laut eigener Aussage die Stärken seines Unternehmens in der Planung, jedoch nicht in der technischen Betriebsführung und dem Kundenmanagement und begründet damit den...

  • 01.10.19
Lokales
Das Heizwerk der Ortswärme Lermoos versorgt seit zehn Jahren Haushalte und Betriebe mit nachhaltiger Wärme.

10 Jahre Ortswärme Lermoos
Regionaler Wärmeversorger feiert Jubiläum

Die Ortswärme Lermoos GmbH versorgt 165 Abnehmer nachhaltig und klimaschonend mit Wärme. Modernste Technik und die Verwertung regionaler Biomasse liefern die Grundlage für die erfolgreiche Entwicklung des 2009 in Betrieb gegangenen Heizwerks. Mit einem Tag der offenen Tür wird am 15. Juni von 11 bis 16 Uhr das 10-jährige Betriebsjubiläum gefeiert.  Neben geführten Werksbesichtigungen und Vorführungen eines Großhackers zur Hackschnitzelproduktion bieten Schauschnitzer der Bildhauer-Schule...

  • 03.06.19
Lokales
Aus Holz wird Wärme gewonnen: Biomasse-Anlage in Klosterneuburg geplant.

Holz in NÖ
Neue Biomasse-Anlage für Klosterneuburg geplant

KLOSTERNEUBURG. Der Ausbau der Naturwärmeversorgung für Klosterneuburg geht zügig voran: demnächst wird das "Herzstück" der nachhaltigen Fernwärmeversorgung – die Biomasseanlage im Klosterneuburger Gewerbegebiet - errichtet. Wärme für 14.000 Haushalte Die Biomasseanlage soll direkt neben der Kläranlage errichtet werden. Mit seinen zwei jeweils 4,5 MW großen Biomassekesseln deckt die Biomasseanlage einen Großteil der benötigten Wärme für Klosterneuburg und bietet dabei noch genügend...

  • 19.04.19
Wirtschaft
Partner und Gäste bei der Inbetriebnahme: Morteza Fesharaki, Vizebgm. Ilse Frühwirth, Energie Burgenland Vorstandsdirektor Alois Ecker, Wolfgang Trimmel, Energie Burgenland Vorstandsvorsitzender Michael Gerbavsits, Matthias Lehner, Landesrätin Astrid Eisenkopf, Klaus Maras, Leo Riebenbauer, Raimund Ziegler, Gerhard Glinzerer, Hannes Merl, Josef Unger und Christian Ritter
19 Bilder

Energie Burgenland
Neues Fernheizwerk in Oberwart nun in Betrieb

Nach einer Rekordzeit von nur sechs Monaten Bauzeit wurde das größte Biomasse-Heizwerk der Energie Burgenland in Betrieb genommen. OBERWART. Vor etwas weniger als einem Jahr – im Mai 2018 – startete der Bau des größten Fernheizwerks der Energie Burgenland im burgenländischen Bezirk Oberwart. Im November begann der Probebetrieb, heute wurde das Heizwerk offiziell in Betrieb genommen. „Mit einem Investitionsvolumen von 4,6 Millionen Euro können wir ab sofort das Krankenhaus, sämtliche...

  • 05.04.19
WirtschaftBezahlte Anzeige
In 14 Osttiroler Gemeinden werden 18 Heizwerke betrieben
3 Bilder

Gemeinwohlökonomie Osttirol
Regionalenergie Osttirol stellt sich vor

Nachhaltigkeit und Regionalität prägen das Handeln der Regionalenergie Osttirol. Nachhaltige Energieversorgung in OsttirolSeit der Gründung 1996 versorgt das genossenschaftliche Unternehmen Regionalenergie Osttirol Kunden im Bezirk Osttirol mit Energie. Die Einbindung der 122 Mitglieder, hauptsächlich Agrargemeinschaften und Waldbesitzer, die Nähe zum Wald, resultiert in einer ortsnahen und dadurch ressourcensparenden Logistik. Dadurch sichert die Regionalenergie Osttirol eine nachhaltige...

  • 28.01.19
Politik
Bild vom 04. Oktober 2018
3 Bilder

Rauchender Schlot: Bürgerliste MIT fordert Adaptierungen bei Heizwerk!

Die Heizsaison hat begonnen und seit geraumer Zeit werden nun Anrainerinnen und Anrainer des Heizwerkes in der Traismaurer Siedlung, im angrenzenden Kleingartenverein sowie im Kindergarten-Areal durch einen pechschwarz rauchenden und stinkenden Heizschlot beeinträchtigt. Viele Anrainer haben sich mit dieser Beschwerde bereits an die Bürgerliste MIT gewendet und berichten auch von beißendem Geruch, der ein Lüften von in der Nähe befindlichen Wohnungen oder Wäsche-Aufhängen im Freien unmöglich...

  • 11.10.18
Lokales
Von links: Nahwärme-Obmann Manfred Greiner, Ortsbauernobmann Hans Zauner und Bürgermeister Johann Plakolm.

Neues Biomasseheizwerk spart 250 Tonnen CO2 ein

WALDING. Die Bioenergie OÖ eGen errichtet zurzeit das neue Heizwerk gemeinsam mit 16 Landwirten aus Walding im Bereich Gewerbepark. In der ersten Ausbaustufe werden mit der neuen Doppelkesselanlage 76 Wohnungen der Wohnbauträger Wosig, EGW und Neue Heimat mit Wärme aus regionalem Hackgut versorgt. Das Biomasse-Heizwerk ersetzt jährlich rund 80.000 Liter Heizöl-Äquivalent und spart 250 Tonnen CO2 ein. Die Investitionssumme beträgt voraussichtlich 400.000 Euro. Nahwärme-Obmann Manfred Greiner,...

  • 20.06.18
Lokales
Das Heizwerk der NNÖMS Heidenreichstein wird künftig auch den erweiterten Kindergarten mit Wärme mitversorgen.

H'stein: Neues aus dem Gemeinderat

HEIDENREICHSTEIN (eju). Datenschutz ist in aller Munde. Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung bestellte die Gemeinde Heidenreichstein Ing. Herbert Stadlmann aus Echsenbach zum Datenschutzbeauftragten, für die Koordination innerhalb der Gemeinde wurde Johannes Fuchs bestellt. Der 1. Nachtragsvoranschlag der Gemeinde wurde ebenfalls vorgestellt, hier wurden für den ordentlichen Haushalt zusätzliche 785.000 Euro und für den außerordentlichen Haushalt zusätzliche 814.000 Euro notwendig. Für den...

  • 12.06.18
Wirtschaft
Bürgermeister Lukas Wolte (l.) mit den Geschäftsführern von Glock Energie GmbH Franz Krammer und Josef Korenjak

In St. Margareten wird Biomasse genutzt

Jahrelang war es nur eine Vision, nun konnten in St. Margareten fossile Energieträger durch erneuerbare ausgetauscht werden. ST. MARGARETEN. Die Rosentaler Gemeinde "hängt" nun am Nahwärmenetz. Dieses wurde mit der Firma Glock Ökoenergie GmbH umgesetzt. Gemeindeamt, Volksschule und Kindergarten, die Feuerwehr sowie zwei Mehrparteien- und ein Zweifamilienhaus wurden angeschlossen. Vorher war Öl für die Wärmeversorgung zuständig. Durch den Einsatz von Biomasse werden nun rund 100 Tonnen CO2 im...

  • 25.05.18
Lokales
3 Bilder

Walding investiert 400.000 Euro in Biomasse-Heizwerk

WALDING (vom). Vor rund einem Jahr gingen die Berechnungen und Verhandlungen für das erste Biomasse-Heizwerk in Walding über die Bühne. Nun fand die Spatenstichfeier im Beisein von Landesrat Max Hiegelsberger, Landwirtschaftskammer-Vizepräsident Karl Grabmayr, Bürgermeister Johann Plakolm, Wosig-Geschäftsführer Wolfgang Birngruber, Neue Heimat-Geschäftsführer Robert Oberleitner, Kaplan Klaus Sonnleitner sowie Alois Voraberger und Daniel Palecek vom Biomasseverband OÖ statt. Die Bioenergie OÖ...

  • 17.04.18
Wirtschaft
5 Bilder

500 Tonnen Hackschnitzel kommen von Puchbergs Landwirten

Damit werden 6 Anlagen betrieben und 113 Abnehmer versorgt. BEZIRK NEUNKIRCHEN. In der Landwirtschaftlichen Genossenschaft Puchberg am Schneeberg sind 70 Land-Forstwirte organisiert. Diese liefern ausschließlich Holz aus Puchberg. Rund 500 Tonnen Hackschnitzel werden jährlich den derzeit sechs Anlagen zugeführt und 113 Abnehmer versorgt. Die 500 Tonnen Hackgut haben einen Wert von rund 60.000 Euro – ein Nebeneinkommen für die Mitglieder der Landwirtschaftlichen Genossenschaft. "Durch die...

  • 16.04.18
Lokales
Wir durch ein Wunder blieb der Alkolenker bei dem spektakulären Verkehrsunfall unverletzt.

Lech: Alkolenker prallte gegen Heizwerk

Ein 20-jähriger Kärntner verursachte in alkoholisiertem Zustand und mit überhöhter Geschwindigkeit einen spektakulären Verkehrsunfall. Der PKW-Lenker hatte Glück, er blieb unverletzt. LECH. Am 05.03.2018 gegen 01:45 Uhr fuhr ein 20-jähriger Kärntner von St. Anton in Richtung Lech. Auf Höhe des Heizwerks Lech kam er vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Dabei fuhr er gegen den Beginn der dortigen Leitschiene, hob mir seinem Fahrzeug ab und prallte anschließend in...

  • 07.03.18
Lokales
Landesrat Josef Schwaiger (links) und Obmann Thomas Höfner.
3 Bilder

Heizwerk in Hof spart rund 800 Tonnen CO₂

Das neue Biomasse-Heizwerk in Hof liefert künftig pro Jahr 3.600 Megawattstunden Wärme an 45 Kunden. HOF (jrh). Das alte Heizwerk in Hof besteht bereits seit 1990 und war bisher im Kellergeschoß der Hauptschule untergebracht. Vom neuen Standort im Ortsteil Gitzen aus werden künftig 45 private, gewerbliche und öffentliche Gebäude mit Wärme aus Biomasse versorgt. Strenge Abgasvorschriften "Um möglichst effizient zu arbeiten, wurde eine Wärmerückgewinnung integriert und der Hauptstrang der...

  • 03.03.18
Lokales
Wilhelm Terler mit einer Skizze des Projekts.
5 Bilder

Schulbau: Erster Schritt im März

St. Egyden erweitert um knapp 1 Million Euro seinen Schulbetrieb. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Gemeinde St. Egyden baut um gut 1 Million Euro die Volksschule um. Mehr dazu hier Ausschlaggebend für das teure Bauprojekt sei laut Bürgermeister Wilhelm Terler, dass im Schuljahr 2018/19 ausreichend Platz für eine sechste Klasse benötigt wird. Terler über den Zeitplan: "Die Ausschreibung für den Schulumbau läuft. Entwürfe liegen auch schon vor." Läuft alles nach Plan, soll der Umbau im Juni...

  • 17.02.18
Politik
Bei der nächsten Gemeinderatssitzung in Traismauer wird der Dringlichkeitsantrag zur Entschädigung der Innenstadtbetriebe diskutiert.

Bürgerliste kündigt Dringlichkeitsantrag auf Erhöhung der Wirtschaftsförderungsmittel an

TRAISMAUER (pa). Die Bürgerliste MIT fordert einen Ausgleich des Umsatzrückganges, der den Innenstadtbetrieben während der Zeit der Bau- und Grabungsarbeiten für die Heizwerkleitungen entstanden ist, sowie die Rückerstattung der Kommunalsteuer aus diesen Monaten. Bürgermeister Pfeffer hat dazu angekündigt, dass er diese Entschädigung primär über den Existenzsicherungsfonds der Wirtschaftskammer leisten möchte. Er ist diesbezüglich schon mit der Wirtschaftskammer Niederösterreich in...

  • 08.01.18
Wirtschaft
Bürgermeister Herbert Pfeffer setzt sich dafür ein, dass jedes ansuchende Unternehmen, dass die Kriterien erfüllt, wirtschaftlich gefördert wird.

Förderung der Traismaurer Wirtschaft in 2018

Die Bürgerliste MIT fordert auf Bürgermeister Herbert Pfeffers Voranschlag hin eine Rückerstattung des Umsatzverlustes der Innenstadtbetriebe. TRAISMAUER (pa). Mit dem Budget für das Jahr 2018 wurden auch die Mittel der Wirtschaftsförderung für das Jahr 2018 beschlossen. An freien Mitteln sind dafür 30.000 Euro für das gesamte Jahr 2018 vorgesehen.  Antrag zur Rückerstattung des Umsatzverlustes der Innenstadtbetriebe Die Bürgerliste MIT fordert eine Erhöhung der Wirtschaftsförderungsmittel...

  • 02.01.18
Politik
Grabungsarbeiten legten seit Sommer 2017 die Traismaurer Innenstadt lahm.
2 Bilder

Bürgerliste MIT fordert Rückerstattung des Umsatzverlustes der Innenstadtbetriebe -

Traismaurer Gemeindebudget 2018: "SPÖ setzt wirtschaftsfeindliches Signal!"  ---- Mit dem Budget für das Jahr 2018 (Anm.: Die Oppositionsparteien MIT, ÖVP und FPÖ verweigerten dem SPÖ-Vorschlag die Zustimmung) wurden auch die Mittel der Wirtschaftsförderung für das Jahr 2018 beschlossen. An freien Mitteln sind dafür überhaupt nur 30.000 (!) Euro für das gesamte Jahr 2018 vorgesehen. Die unabhängige Bürgerliste MIT kritisiert die deutlich unterdotierten Mitteln für die Wirtschaftsförderung...

  • 30.12.17
Bauen & Wohnen
Das Biomasseheizwerk sowie das rund 2200m lange Leitungsnetz wurden von August bis Dezember 2017 errichtet.

Lob und Kritik für das neue Heizwerk in Traismauer

TRAISMAUER (pa). Letztes Wochenende wurde das Heizwerk in der Traismaurer Donaustraße offiziell in Betrieb genommen. Die Bürgerliste MIT war als einzige Gemeinderatsfraktion gegen dieses Projekt. Aus Sicht der Bürgerliste MIT gäbe es für die Heizung und Wärmeversorgung der öffentlichen Gebäude bessere Alternativen, zum Beispiel Photovoltaik, gekoppelt mit Wärmepumpen oder einem sauberen und wartungsfreien Gasanschluss und eine rasche Sanierung und Dämmung der Gebäudehüllen der öffentlichen...

  • 19.12.17
Lokales
In St. Margareten ist das Bio-Fernheizwerk der Firma Glock Energie in Betrieb

St. Margareten: Bio-Fernheizwerk in Betrieb

Alle öffentlichen Gebäude in St. Margareten wurden bereits angeschlossen. ST. MARGARETEN. Seit Montag ist das von der Firma Glock Energie errichtete Bio-Fernheizwerk in St. Margareten in Betrieb. Ein lang gehegter Wunsch der Gemeinde geht damit in Erfüllung. Angeschlossen wurden das Gemeindeamt, der Kindergarten und die Volksschule sowie das Feuerwehrhaus und die 18 Wohnungen der Wohnungsgesellschaft "Neue Heimat". Ein Anrainer hat sein Wohnhaus ebenfalls angeschlossen, weitere können bei...

  • 23.11.17
  •  1
Wirtschaft
3 Bilder

Schwertransport zur Seefelder Ökostromanlage

SEEFELD. Seit dem Frühjahr wird nach einer 2-jährigen Entwicklungs- und Planungsphase an der Errichtung einer Ökostromanlage zur ökologischen Strom- und Wärmegewinnung aus Waldhackschnitzel auf dem Gelände der Ortswärme in Seefeld gearbeitet. Am Montag vor einer Woche (16.10.2017) machte sich ein Schwertransporter von der Firma Turboden in Brescia (Italien) auf den Weg. Die Fracht bestand aus dem Herzstück der Ökostrom-Anlage, dem ORC Modul. Zwei Nächte lang war der Tross durchgehend...

  • 24.10.17
  •  1
Lokales
Das letzte Brandereignis durch Brandstiftung: Heizwerk in St. Ulrich.

Vier Brandstiftungen sind geklärt

Drei Brände in St. Ulrich, einer in Mattersburg von Österreicher (59) gelegt ST. ULRICH (niko). Beim Brand des Hackschnitzellagers beim Fernheizwerkes St. Ulrich entstand Sachschaden in der Höhe eines sechsstelligen Eurobetrages. Im Zuge umfangreicher Ermittlungen wurde nun ein 59-jähriger Österreicher ausgeforscht, der nach vorerst längerem Leugnen ein umfassendes Geständnis – auch zu drei weiteren Bränden – ablegte. > 16. 7. versuchte Brandlegung am gleichen Gebäude (rechtzeitig entdeckt...

  • 06.09.17
Lokales
Das Biomasseheizwerk stand in Flammen
5 Bilder

Heizwerk in St. Ulrich geriet in Brand

ST. ULRICH. Am vorigen Dienstagnachmittag (29. 8.) ist in St. Ulrich das Hackschnitzelheizwerk aus bisher unbekannter Ursache  in Brand geraten (es brannten Teile einer Halle und des Hackschnitzellagers). Sechs Feuerwehren aus der Region waren im Einsatz, um den Großbrand zu löschen. Gegen 17.30 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, es folgten Nachlöscharbeiten. Es wurde niemand verletzt, es entstand jedoch erheblicher Sachschaden (Halle, eingelagerte Geräte und Utensilien). Auch die Rettung...

  • 29.08.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.