Inklusion

Beiträge zum Thema Inklusion

Sebastian Gruber lebt seit fünf Jahren in der Seestadt und war damit einer der ersten Bewohnerinnen und Bewohner – es gefällt ihm nach wie vor sehr gut.
1

Redaktion Andererseits
Sebastian Gruber will die Journalismuswelt auf den Kopf stellen

Seit einem halben Jahr gibt es die Redaktion Andererseits: Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten Seite an Seite, um guten Journalismus zu machen – und die Welt zu verändern. DONAUSTADT. Sebastian Gruber ist ein Mann mit vielen Interessen: Der 28-jährige fährt Rennrad, er spielt Fußball, er läuft und ist DJ – und seit einigen Monaten auch Journalist. Er ist ein Redaktionsmitglied von Andererseits, einer Plattform für inklusiven Journalismus. Menschen mit Behinderung, wie Sebastian...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Christine Bazalka
Fabian Kavallar macht die Lehre zum Fliesenleger.
1 2

Wien Work
Ein Lehrberuf mit Mehrwert

Wien Work zeigt vor, wie Inklusion am Arbeitsplatz geht, um ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. DONAUSTADT. Wien Work macht es möglich und bietet für jeden einen Lehrplatz. Der integrative Betrieb mit Sitz der Zentrale in der Sonnenallee 31, ist neben einer Ausbildungsstelle ein gemeinnütziges Unternehmen der Sozialwirtschaft. Ungefähr 170 Auszubildende sind Teil von Wien Work. Das Unternehmen schafft also Arbeitsplätze für benachteiligte Menschen und vermittelt auch bei Bedarf....

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
Diese Vogelnest-Schwingschaukel im Arthaberpark bietet Kindern mit besonderen Bedürfnissen ein gefahrloses Vergnügen.
3

Favoritner Kids beim Spielen
Spielplätze für besondere Kinder

Wo es in Favoriten Inklusions-Spielplätze für alle Kids gibt. FAVORITEN. In Favoriten gibt es 166 Spielplätze. Doch nicht alle, die auch spielen wollen, können jedes dieser Geräte nutzen. Denn haben Kinder besondere Bedürfnisse, dann benötigen sie auch besondere Spielgeräte. Neos-Bezirksrätin Christine Hahn fragte nach, wo es Inklusions-Spielplätze in Favoriten gebe. "Derzeit gibt es eine Erneuerungs-Offensive auf den Favoritner Spielplätzen," so Bezirksvorsteher Marcus Franz (SPÖ):...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Präsident Stefan Konrad und die "Cats"-Solistin sowie "nestwärme"-Vorständin Barbara Obermeier mit zwei Teilnehmern.
1

Wien
Josefstädter Verein organisiert inklusive Sommercamps in Mariahilf

Der Josefstädter Verein "nestwärme" bietet inklusive Sommeraktivitäten in Mariahilf. Anmeldung ab sofort. MARIAHILF/ JOSEFSTADT. Die vergangenen Monate waren sehr turbulent. Durch Kurzarbeit, Homeoffice und Homeschooling wurden Eltern vor große Herausforderungen gestellt. Besonders Familien mit chronisch kranken oder behinderten Kindern waren stark betroffen. Jetzt stehen die Sommerferien vor der Tür – und Eltern wie Kinder benötigen eine Pause voneinander. Daher bietet der Verein...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Im Cheerleading-Team "White Seastars" turnen zwei Mädchen mit körperlicher Beeinträchtigung mit.
4

ParaCheer
Cheerleading mit Handicap bei den Vienna Pirates

Im Donaustädter ParaCheer-Team "White Seastars" der Vienna Pirates wird Inklusion gelebt. DONAUSTADT. Wenn Trainerin Christine Einzmann über die "White Seastars" spricht, merkt man, wie sehr ihr das Team am Herzen liegt. In ihrem Cheerleading-Team der Vienna Pirates ist jeder willkommen – egal ob mit oder ohne Handicap. Einzmann trainiert zwölf Mädchen, zwei davon mit körperlicher Beeinträchtigung. Die elfjährige Sophie ist aufgrund eines Gendefekts von Geburt an blind. Verena, 18...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Hannah Maier
Unterstützung für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.

Spalowskygasse
Keine gewöhnliche Vorschule

Die Spalowskygasse hilft Kindern mit besonderen Lernbedürfnissen. MARIAHILF. Die öffentliche Schule in der Spalowskygasse ist keine gewöhnliche Bildungseinrichtung. Denn dort befindet sich, neben Klassen für Inklusion, Diversität und Sonderpädagogik, auch ein heilpädagogischer Hort. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Kinder mit besonderen Bedürfnissen in kleineren Projektklassen unterrichten zu lassen. Damit kann bei Bedarf eine stabile Einzelbetreuung der Schüler stattfinden. Neues...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Pädagoge Bernhard Hager (l.) und Assistentin Nina Bonfert mit einigen ihrer Schützlinge.
15

Eine besondere Schule in Mauer
Schulbildung ohne Behinderung

Die Karl-Schubert-Schule in Mauer zeigt, wie Inklusion in unserer Leistungsgesellschaft möglich ist. LIESING. Glücklich lächelt die siebenjährige Yara in die Kamera. Es ist ein wunderschöner Herbsttag und sie ist mit der Klassenmitarbeiterin Nina Bonfert im Garten eines ehemaligen Bauernhofes in Liesing, der heute die Karl-Schubert-Schule beheimatet. Doch Yaras Leben war bisher alles andere als einfach. Seit ihrer Geburt ist sie in ihrer Bewegung sehr eingeschränkt und auf einen...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Bezirkschef Markus Reiter (Grüne) hatte sichtlich Spaß bei der Eröffnung des Inklusions-Spielplatzes.
7

Inklusions-Spielplatz
Barrierefreies Spielen im Weghuberpark

Ab sofort können wirklich alle Kinder im Weghuberpark spielen. NEUBAU. Ein großes rollstuhlgerechtes Karussell, ein unterfahrbarer Sandspieltisch und Spielstationen, die die optischen und akustischen Sinne stärken: das bietet ab sofort der Weghuberpark. „Gemeinsames Spielen bringt echte Inklusion“, ist Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne) überzeugt. Für die Errichtung der Spielgeräte sind die Wiener Stadtgärten verantwortlich. Die Finanzierung ermöglichte der Lions Club Concordia, der...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Vincent Post und sein Vater
1 14

Rollstuhlfahrer
Selbstbestimmt mit dem Rolli durch die Donaustadt

Wenn er mit dem Papa unterwegs ist, geht meist die "Post" ab, Sportunfälle inklusive. DONAUSTADT(rc). Vincent Post will Rechtsanwalt werden und der Grundstein dafür ist gelegt. Er besucht die 2. Klasse am Bernoulligymnasium und wird dieses Schuljahr sehr wahrscheinlich wieder mit „sehr gutem Erfolg“ abschließen. Integration mit Rollstuhl und körperlichem Handicap funktioniert und zwar durch intensives Miteinander zwischen Direktor, Lehrkräften und Vincent selbst. Gemeinsamkeiten über das...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Regina Courtier
Nach Bauende an der Schule Mittelgasse sollen spezielle Inklusionsklassen eingerichtet werden.

Inklusionsklassen
Lücke im schulischen Förderbedarf von Mariahilf wird geschlossen

Inklusionsschulen im Bezirk Mariahilf sollen nun den weiteren Bildungsweg von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf ebnen. MARIAHILF. Gleichberechtigung unabhängig von Herkunft, Behinderung, sexueller Orientierung oder Lebensalter – darauf zielt das Konzept der Inklusion ab. Bereits seit einigen Jahren wird dieses auch an Schulen in Wien praktiziert. Der Bezirk Mariahilf hängt jedoch laut Michi Reichelt, stellvertretender Bezirkschef (Grüne), ein wenig hinterher. Das soll sich bald...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Auch wenn die Mariahilfer Straße modern in Sachen Begegnungszone ist, happert es noch an der Barrierefreiheit.
1

Studie
Wie barrierefrei ist die Mahü?

Eine Studie zeigt, dass sich der barrierefreie Zugang zu den Geschäftslokalen nicht verbessert hat. MARIAHILF.  Seit 2016 gibt es im Behindertengleichstellungsgesetz die Regelung, dass alle öffentlich zugänglichen Geschäftslokale barrierefrei sein müssen. Das entspricht aber nicht der Realität. Das zeigt aktuell eine Studie des ÖZIV Bundesverbands, wo die Wiener Einkaufsstraßen und deren Barrierefreiheit unter die Lupe genommen wurden. Dabei schnitt die Mariahilfer Straße mit 71,5...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Sophie Brandl
Freizeit inklusive: Nico und Sandra begleiten Sophie und Alex  (v.l.) und andere Menschen mit Lernschwierigkeiten bei ihren Freizeitaktivitäten.
5

Verein "Ich bin aktiv"
Freizeitgestaltung inklusive in der Leopoldstadt

Der Leopoldstädter Verein "Ich bin aktiv" veranstaltet Aktivitäten für Menschen mit und ohne Behinderung. LEOPOLDSTADT. Seit fünf Jahren bemüht sich der Verein "Ich bin aktiv", Menschen mit Lernschwierigkeiten ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. "Viele unserer Mitglieder kennen sich schon von früher", erzählt Sebastian Muckenhuber, der operative Geschäftsführer. Mittlerweile hat der Verein rund 80 Mitglieder, davon 20 ohne Einschränkungen. In der sogenannten "inklusiven Freizeit"...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Sabine Ivankovits
Alfred Sungi läuft seit 29 Jahren bei Marathons mit.
1 2

Alfred Sungi: Ein Sportler mit sozialer Ader

"Leben heißt für mich geben": Mit Sammelaktionen und Benefizevents möchte Läufer Alfred Sungi der Gesellschaft etwas zurückgeben. LEOPOLDSTADT. Alfred Sungi ist Sportler, Trainer, Lauf- und Mentalcoach sowie Sprachlehrer. Seit 28 Jahren lebt er in Wien und seit zwölf Jahren im 2. Bezirk. Dafür ist er dankbar. Denn der 49-Jährige stammt aus Tansania, wo sein Leben ein anderes war. "Ich bin sehr gesegnet, hier leben zu dürfen und möchte etwas bewegen," so Sungi. Deshalb hilft er jenen,...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Gemeinsam tanzen Pal und Schwester Jasmeet.
21

"Ich bin O.K." Dance Company: Premiere für "Pal, mein Bruder"

Behinderung als Challenge für Geschwisterliebe: Premiere der "Ich bin O.K." Dance Company am Neubau. NEUBAU. Als Märchen begann die Geschichte von Pal und Jasmeet nicht gerade. Die Geschwister wurden in Indien geboren, als Zugehörige der Sikhs. Die Bevölkerungsgruppe gehört in ihrer Heimat zu einer nichtakzeptierten religiösen Minderheit. Außerdem wurde Pal mit Trisometrie 21, dem sogenannten Down-Syndrom, geboren. Dadurch wird die Familie noch mehr diskriminiert, das Leben wird ihr schwer...

  • Wien
  • Neubau
  • Sabine Ivankovits
Neubaus Bezirkschef Markus Reiter sucht noch nach Sponsoren für die Spielgeräte. Kostenpunkt: rund 50.000 Euro.
3 3

Weghuberpark: Neuer Spielplatz für behinderte und nicht behinderte Kinder

Ein Platz, wo behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam spielen können: Im Weghuberpark werden drei neue Spielgeräte aufgestellt. NEUBAU. Von Frühling ist beim Lokalaugenschein im Weghuberpark keine Rede: Der Wind pfeift, alles grau in grau, ein paar Regentropfen fallen. "Ich bin ja normalerweise nicht so, aber jetzt wird's schon Zeit, dass der Frühling kommt", meint Bezirksvorsteher Markus Reiter beim Treffen mit der bz und zieht seinen Wollschal noch ein bisschen fester. Wenn auch...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Stephanie mit ihrer Mentee im Autobus
1 4

Berufung: Betreuung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen

Stephanie Fohler hat eine Berufung: Die Betreuung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen. Was das mit dem Sozialprojekt Nightingale Inklusiv zu tun hat, dem gerade der Inklusionspreis verliehen wurde, hat sie der bz erzählt. WIEN. Die 24jährige Studentin der Inklusionspädagogik hatte immer schon ein Herz für Kinder mit besonderen Bedürfnissen, auch privat: So war sie einst als Freiwillige in Vietnam und hat in Waisenheimen mit angepackt. Vom Projekt Nightingale Inklusiv, einem...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky

Jattle, BAM & Poetry: Improvisation mit Tanz, Musik und Text - live!

Ein unvorhersehbarer Abend, an dem das Publikum zu Tonabnehmer und Verstärker der erzählten Geschichten wird, bevor es sich selbst spielerisch verstricken darf, oder ist es das bereits? Der Ausgang bleibt gewiss ungewiss. Wann: 09.06.2018 19:00:00 Wo: Veranstaltungspavillon FABRIK, Sonnenallee 137, 1220 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Donaustadt
  • Vera Rosner
Gemeinsam und spielerisch Deutsch lernen: Im Nachbarschaftszentrum werden Satzgliederungen geübt.
7

Angebote im Grätzel: Deutschkurs auf der "Baustelle"

Vier Nachbarschaftszentren bieten neue Angebote für Flüchtlinge an. Auch Hernals ist dabei. WIEN. Bereits seit 36 Jahren leisten sie kontinuierliche Stadtteilarbeit: die Nachbarschaftszentren des Wiener Hilfswerks. Bei ihnen können Menschen während der Öffnungszeiten vorbeikommen, Beratungsangebote in Anspruch nehmen, an Kursen teilnehmen oder auch selbst ehrenamtlich aktiv werden. "Weil wir so stark in den Bezirken verwurzelt sind, kriegen wir immer sehr schnell mit, wie die Lage ist. Wir...

  • Wien
  • Wieden
  • Christian Bunke
Die 24-jährige Modedesignerin Özlem Turan hat die Outfits des Projektes "Reißverschluss" vom Stoff bis zum Schnitt durchgehend selbst gestaltet.

Özlem Turan schneidert im Werksalon Stadlau für Menschen mit Beeinträchtigung

Designerin Özlem Turan arbeitet in Stadlau an Kleidung für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung. DONAUSTADT. Ihre Mode soll Menschen helfen, die es im Alltag oft schon schwer genug haben. Özlem Turan schneidert im Werksalon Stadlau mit ihrem Projekt "Reißverschluss" praktische und modische Outfits für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen. Dabei geht es der jungen Designerin nicht darum, ihre Entwürfe möglichst oft auf den großen Laufstegen dieser Welt oder bei namhaften...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Geraldine Smetazko

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.