Kulturstadtrat

Beiträge zum Thema Kulturstadtrat

Kultur-Events müssen weiterhin verschoben werden. Das bedauern Harald Brawenec und Kulturstadtrat Peter Spicker sehr.
1 Aktion

Schwarzatal
UPDATE Kultur-Desaster: Gloggnitz will Bühne im Schloss

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Kulturhungrigen müssen weiter vertröstet werden. Gloggnitz plant indes eine Kultur-Bühne für den Sommer. An sich hätten im März vier Events von statten gehen sollen. Hätten. Denn die aktuelle Virus-Situation machte den Kulturverantwortlichen einen Strich durch die Rechnung. Kein April, kein Mai Und wie Harald Brawenec, Mastermind von Event-Kultur-Ternitz, gegenüber den Bezirksblättern erklärte: "Wird der April (sieben Events – Anm. d. Red.) sicher ausfallen und der Mai...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
2

Künstler von MovingBeethoven macht Comic statt Live-Show
SEƎLIGER BEETHOVEN jetzt als Buch

Für die Mödlinger Veranstaltungsreihe MovingBeethoven (Intendantin: Karoline Pilcz), zu der Bürgermeister AbgzNR Hans Stefan Hintner und Kulturstadtrat Stephan Schimanowa einluden, hat der Pianist und Klavierkabarettist Roman Seeliger eine eigene Komödie über Ludwig van Beethoven geschrieben, deren Uraufführung für das Frühjahr 2020 im Thonetschlössl geplant war. Doch dann kam leider Corona dazwischen. Klavierkabarett muss warten Natürlich möchte der Künstler sein Programm "SEƎLIGER...

  • Mödling
  • Ron Auer-Wanecek
Nun ist auch der beliebte Berger-Kirtag am 13. September ein  "Corona-Opfer" geworden. Er wurde abgesagt.

Corona-Absage
Berger Kirtag am 13. September abgesagt

Die Stadtgemeinde hat kürzlich die Absage des beliebten Marktes bekannt gegeben. ROHRBACH-BERG (hed). Nach reiflicher Überlegung und auf Grundlage der aktuell wieder ansteigenden Corona-Zahlen in Oberösterreich, die bekanntlich zur Verschärfung der Maßnahmen geführt haben, hat sich die Stadtgemeinde Rohrbach-Berg als Veranstalter entschlossen, den Berger Kirtag am 13. September 2020, abzusagen. „Sehr gerne hätten wir den Berger Kirtag durchgeführt und so den Standlern die Möglichkeit gegeben,...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder

Ternitz
Der "Stahlgießer" trägt Maske

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Weil mit 6. April  in Österreich die Maskenpflicht beim Einkauf gilt, stattete Ternitz ein Industrie-Denkmal – den "Stahlgießer" in der Werkstraße – mit einer Mundschutzmaske aus. – Quasi als Erinnerung. "Auch sonst ist es ratsam sich mit einer Maske zu schützen", betont der Ternitzer Kulturstadtrat Peter Spicker, auf dessen Konto die Maske für die Statue geht. Spicker: "Der Stahlgießer ist ein Wahrzeichen unserer Stadt, und erinnert alle Menschen die in der Werksstraße an...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Konzert: Mörth, Stolz, Lyniv, Riegler, Schmid (v. l.)

Oper Graz: Ein Neujahrskonzert mit ganz viel Stolz

"Die ganze Welt ist himmelblau" – unter diesem Titel leitete die Oper Graz das neue Jahr ein. Chefdirigentin Oksana Lyniv und das Grazer Philharmonische Orchester sowie die Vokalisten Bernhard Berchtold und Sophia Brommer begeisterten mit Werken des Grazer Komponisten Robert Stolz. Dieses musikalische Highlight ließen sich auch Hausherrin Nora Schmid, Kulturstadtrat Günter Riegler und Hans Stolz, Neffe von Robert Stolz, nicht entgehen. "Er hat so viel Witz und Nostalgie und daher ist er für...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Ein Leben für die Kultur und die Menschen dieser Stadt und dieses Landes: Ex-Kulturstadtrat Helmut Strobl verstarb am 4. September 2019.

Humanist, Politiker, Kulturmensch: Graz trauert um Helmut Strobl

Der ehemalige Kulturstadtrat Helmut Strobl (1943 – 2019) ist gestern im Alter von 75 Jahren verstorben. Er hat die Kulturlandschaft von Graz geprägt wie kein anderer und Graz über die Grenzen hinaus bekannt gemacht. Der Architekt und ehemalige ÖVP-Stadtrat, der Graz als Kulturhauptstadt Europas etabliert hat, war von 1985 bis 2001 für das Kulturressort zuständig. Wegbegleiter und Kollegen aus Stadt und Land trauern um den Humanisten, Politiker und Menschen Helmut Strobl. Möglichmacher vieler...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Vorhang auf für die bunte Grazer Theaterszene.
2

Theaterszene in Graz
So ein Theater: Graz ist wirklich bühnenreif

Von Maschek über Pizzera & Jaus bis zu Florian Scheuba: Kaum eine Woche vergeht, in der kein großer Kabarettist in Graz gastiert. Auch im Schauspielhaus und in der Oper ist aktuell Hauptsaison, eine Premiere jagt die nächste. Die Landeshauptstadt hat aber noch weit mehr zu bieten, wie ein Blick auf die Theaterlandschaft zeigt (siehe auch Grafik links). Institutionen wie Theater im Keller, Theater im Bahnhof, Theater am Lend oder Theater am Ortweinplatz sorgen seit Jahren für eine bunte...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Der Stadtrat mit Tibor Navracsics (l.) und dem florentinischen Bürgermeister Dario Nardella (r.).

Graz im Zentrum der Kulturhauptstädte

In Florenz fand anlässlich des Kulturerbejahres erst kürzlich die erste Konferenz der europäischen Kulturhauptstädte statt. Kulturstadtrat Günter Riegler berichtete vor Ort über Auswirkungen des Kulturhauptstadtjahres Graz 2003 und stellte dem EU-Kommissar Tibor Navracsics das Grazer Kulturjahr 2020 vor, in welchem man dem reichen kulturellen Schaffen von Graz und dem Verhältnis von Stadt und Kultur verstärkt Aufmerksamkeit widmen wird. Bürgermeister Siegfried Nagl und Günter Riegler haben...

  • Stmk
  • Graz
  • Lucia Schnabl
Cay Stefan Urbanek: Die Arbeiten gehen zügig voran. Das Stahlgerüst für die neue Tribüne steht. Hier werden Sitze reduziert.
8

Volkstheater: Erste Sanierungsarbeiten im Zuschauerraum

Arbeiten über den Sommer: breiterer Rang, neue Sitze und Tribüne NEUBAU. Der Rang desolat und eng, die Stühle zerschlissen und kaputt. Der Wohlfühlfaktor für Besucher des Volkstheaters wurde lange Zeit auf eine harte Probe gestellt. Darum waren sich alle Verantwortlichen einig: Die ersten Umbauarbeiten sind dem Publikum geschuldet. Jetzt werden der Rang erweitert, die desolaten Sitze ausgetauscht und im Erdgeschoß eine erhöhte Tribüne errichtet. Vorbild ist das griechische Amphitheater,...

  • Wien
  • Neubau
  • Anna-Claudia Anderer
Die Aussenfasade des Siebenhirtner Dorfstadels könnte Fördergelder vertragen.

Wir bekommen nur Krümel

Mistelbachs Kulturstadtrat steht unter Beschuss aus Siebenhirten SIEBENHIRTEN (ks). "Frank hat zwölf Jahre nichts gemacht." Der Leiter des Siebenhirtner Kulturzentrums Josef Gemeiner erhebt schwere Vorwürfe gegen den Mistelbacher Kulturstadtrat. "Die versprochenen Reformen in der Bewerbung unserer Veranstaltung haben nie stattgefunden", beschwert sich Gemeiner. Vernissagen, Förderung der Blasmusik und des Brauchtums, sowie aktive Mitarbeit beim Kulturtourismus sind die Schwerpunkte der...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
72

Auszeichnung für Trauner Kulturschaffende

BEZIRK (ros). Die Trauner Kulturmedaille 2013 wird an Kulturschaffende aus allen Bereichen der Kultur, die sich in besonderer Weise in ideeller Form um das kulturelle Geschehen in Traun verdient gemacht haben oder machen, verliehen. Im Schloss Traun wurden vergangene Woche im Rahmen einer Feier auch der in Traun aufgewachsene Komponist Alfred Peschek und die Trauner Künstlerin Gabriele Scharinger mit dieser Auszeichnung geehrt. Peschek war neben seiner Tätigkeit als Komponist auch im BRG Traun...

  • Linz-Land
  • Roswitha Scheuchl
Galerieleiterin Alexandra Wolf (r.) mit den Künstlerinnen Gerlinde Stockinger und Alexandra Stocker.
5

Vernissage im Raum der Kunst

„Momentaufnahmen“: Werke von Alexandra Stocker und Gerlinde Stockinger TRAUN (ros). Trotz der sehr unterschiedlichen Technik von Alexandra Stocker und Gerlinde Stockinger, finden, die im Raum der Kunst ausgestellten Werke der beiden Künstlerinnen, durch ihre figurale Thematik eine harmonische Verbindung. Inspiriert von ihren eigenen Geschichten und Gefühlen, aber auch von Menschen und Themen in der näheren Umgebung, präsentierte Alexandra Stocker bei der gut besuchten Vernissage, ihre...

  • Enns
  • Kurt Traxl
Der Grüne Stadtrat Martin Sommerlechner freut sich über den erfolgreichen Anrainerprotest.

Martin Sommerlechner: die politische Jahresbilanz

Das Sommergespräch mit Groß-Enzersdorfs Grünem Kulturstadtrat Groß-Enzersdorf soll die historische Kulturstadt vor Wien werden. GROSS-ENZERSDORF. Der launige Stadtrat zieht eine durchwegs positiv Bilanz seines ersten Jahres in der Stadtregierung. Ein zentrales Anliegen ist dem gelernten Schauspieler, die Etablierung Groß-Enzersdorfs als Kultur-Stadt. Der Aufhänger dafür ist die fast durchgängige Stadtmauer und ihre Geschichte. Mit dem Beitritt zum niederösterreichischen Stadtmauer Städtebund...

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.