Kunstdiebstahl

Beiträge zum Thema Kunstdiebstahl

Lokales
Blick ins Donautal
2 Bilder

Besitzerin vergaß Aufbewahrungsort
Update: Anton Lutz-Gemälde in Altmünster wieder aufgetaucht

ALTMÜNSTER. Wie die Polizei berichtet, hat sich die vermeintliche Geschädigte am 21. Oktober bei der Polizei in Altmünster gemeldet und mitgeteilt, dass die Gemälde wieder aufgetaucht sind. Sie waren an einem Ort verwahrt, an den sie sich nicht mehr erinnern konnte. Ursprünglicher Bericht: Wie die Polizei berichtet, stahlen bisher unbekannte Täter in der Zeit von Anfang September bis 16. Oktober aus einem Haus in der Gemeinde Altmünster zwei Gemälde vom Maler Anton Lutz. Die Gemälde...

  • 18.10.19
  •  1
Lokales
Kirschblüten in Grinzing von Carl Moll, das teuerste der gestohlenen Gemälde.
3 Bilder

Ermittlungserfolg: Polizei stellt gestohlene Gemälde im Wert von 2,5 Millionen Euro sicher

Bilder der Wiener Secessionisten Carl Moll, Oskar Kokoschka und Koloman Moser in Wiener Wohnung aufgetaucht. WIEN. Die Hietzinger Villa einer Kunstliebhaberin war im August 2014 Schauplatz eines spektakulären Diebstahls: 71 Gemälde mit einem geschätzten Gesamtwert von 2,5 Millionen Euro wurden damals gestohlen. Die Besitzerin, eine Pensionistin, kehrte damals nach einem Urlaub zurück und musste bemerken, dass ihre Villa ausgeräumt worden war. Aus den Einbruchsspuren hatten sich damals...

  • 15.03.17
  •  3
Lokales

Kunstfälschung - Kunstdiebstahl

Aus der Praxis berichtet Arnold Albrecht 1970 nahm Albrecht Arnold seine Tätigkeit in einer neu gegründeten Gruppe zur Aufklärung von Kulturgutdiebstählen auf und wurde bis zu seiner Pensionierung zu einem Experten in Sachen Kunst. Wann: 30.05.2015 18:30:00 Wo: Gemeindesaal Kematen, Dorfpl. 1, 6175 Kematen in Tirol auf Karte anzeigen

  • 28.05.15
Lokales
Am Wochenende verschwand diese Skulptur aus dem Skulpturenpark von Werner Hofmeister
2 Bilder

Zwei Hofmeister-Skulpturen sind spurlos verschwunden!

KLEIN ST. PAUL. Seit zehn Jahren ist der Skulpturenpark von Werner Hofmeister in Klein St. Paul öffentlich zugänglich - doch so etwas hat es noch nie gegeben. Am Wochenende randalierten hier unbekannte Täter: Sie beschädigten drei Skulpturen und stahlen zwei weitere. "Das tut mir persönlich weh", so der Künstler im Gespräch mit der WOCHE St. Veit. "Doch neben dem ideellen Wert kommt auch die finanzielle Seite dazu. Die Skulpturen sind nicht versichert - und deshalb bin ich allein derjenige,...

  • 02.12.13
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.