Müllentsorgung

Beiträge zum Thema Müllentsorgung

Die Straßenreinigung ist weiter im Einsatz und arbeitet in Zweier-Teams.

Kontakte reduzieren
Städtische Straßenreinigung arbeitet in fixen Zweier-Teams

Durch die Coronavirus-Situation hat auch der städtische Bauhof seine Leistungen angepasst. SALZBURG. Weniger Menschen in Salzburgs Straßen und auf den Plätzen heißt automatisch weniger Müll im öffentlichen Raum. Die Straßenreinigung der Stadt ist aber natürlich trotzdem im Einsatz, um die Straßen sauber zu halten und auch die Mistkübel an Bushaltestellen und auf Plätzen zu entleeren. Kontakt zu Mitarbeitern gering halten Die Leistungen des Städtischen Bauhofs sind seit Wochenbeginn...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Die Gruppe konnte mehr als vier Säcke voll Müll sammeln.
1 3

Müllsammelaktion
Dem Müll den Kampf angesagt

Selbst Initiative ergriffen hat kürzlich eine Gruppe Waizenkirchner, die gegen Müll am Straßenrand vorgegangen ist und damit ein starkes Zeichen für Natur- und Umweltschutz gesetzt hat. WAIZENKIRCHEN. Einen Spaziergang der besonderen Art machte Kurt Brunnmayr mit seiner Gattin Petra, ihren Kindern und ein paar weiteren Unterstützern. Allesamt haben sie sich schon oft über all den Müll am Straßenrand beklagt und nun auch Tatendrang bewiesen. Gemeinsam machten sich die Umweltschützer entlang...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Anne Alber
Überquellende Mülltonnen zwischen Weihnachten und Silvester - das muss nicht sein. Martin Schwarz vom AWV Fürstenfeld klärt auf.
2

Im Verbandsgebiet Fürstenfeld
Heißt es nach Weihnachten wieder "O du fröhlicher Müllberg?"

Zum Bersten gefüllte Mülltonnen nach den Weihnachtsfeiertagen? Das muss nicht sein. Martin Schwarz, vom Abfallwirtschaftsverband Fürstenfeld gibt Tipps zur Abfallvermeidung. Weihnachten. Spitzenzeiten der heimischen Müllentsorger. Denn: Rund um die Feiertage füllen sich nicht nur die Bäuche, sondern auch die Mülltonnen. Zum gewohnten Müllaufkommen fallen zwischen Weihnachten und Silvester auch im Altbezirk Fürstenfeld rund 15 Prozent mehr Rest- und Biomüll an. Beim Altpapier sind es sogar 30...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Umweltreferentin Sara Schaar präsentierte gemeinsam mit Experten der Umweltabteilung und Vertretern der Kärntner Abfallwirtschaftsverbände den Abfallanalyse-Bericht 2019

Abfallanalyse-Bericht
Kärnten sieht Optimierungsbedarf beim Hausmüll

Der Abfallanalyse-Bericht 2019 zeigt, wie es um die "Sammelmoral" der Kärntner bestellt ist und aus welchen Abfall-Arten sich der Hausmüll zusammensetzt. KÄRNTEN. Gemeinsam mit Experten der Umweltabteilung sowie Vertretern der Kärntner Abfallwirtschaftsverbände präsentierte Umweltreferentin Sara Schaar heute den Abfallanalyse-Bericht 2019. "Insgesamt wurden 210 Proben mit einer Gesamtmasse von über 3.000 Kilogramm Abfall analysiert", erklärt sie. Die Proben dafür wurden nach dem...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Vlnr.: 
VBGM Alexander Ortner (Ohlsdorf), BGM Ing. Markus Siller BEd (Ebensee), BGM Ing. Dieter Helms (Pinsdorf), Mag. Stephanie Vorwagner, Johann Vorwagner, Sabine Vorwagner, BGM Christine Eisner (Ohlsdorf), Mag. Stefan Krapf (Gmunden), BGM Elisabeth Feichtinger BEd, BEd
22

Altmünster/Oberweis
10 Jahre JV-Entsorgung – 35 Jahre Erfahrung

„Johann Vorwagner startet neu durch!“ so die Schlagzeile, als Johann Vorwagner nach 25 Jahren Erfahrung im „Müllbusiness“ mit einem LKW und ein paar Container von vorne begann. Damals am kleinen Standort in Altmünster.Nun sind 10 Jahre verstrichen; dies nahm der findige Unternehmer zum Anlass, Bürgermeister und Kunden zu einem kleinem Fest einzuladen. Aber auch um das Gelände und die Abläufe kennenzulernen. Seit 2012 ist das Unternehmen auch kommunaler Partner im Bereich Müllentsorgung. Die...

  • Salzkammergut
  • Wilfried Fischer
Anzeige
Christian Hasenleithner, Geschäftsführer der Energie AG Oberösterreich Bohemia GmbH
1 4

Abkehr von der Wegwerfgesellschaft
Kreislaufwirtschaft – Warum wir lernen müssen, anders mit Abfall umzugehen, egal ob Kunststoff oder Brot

Jedes Jahr werden weltweit 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Das entspricht einem Drittel der gesamten Produktion. Insbesondere in der Lebensmittel-Branche sind künftig verstärkt Aktivitäten für mehr Ressourceneffizienz notwendig und die Konsumenten müssen umdenken. Die Alarmglocken schrillen: Um das zu verdeutlichen, widmeten sich der Cleantech-Cluster und der Lebensmittel-Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria beim OÖ Zukunftsforum dem Thema „Wir denken in...

  • Linz
  • OÖ BezirksRundschau
Volksschule Hörzendorf beim WOCHE-Frühjahrsputz
10

WOCHE-Frühjahrsputz
So sauber war Hörzendorf noch nie!

Wir machen Kärnten sauber: Beim WOCHE-Frühjahrsputz engagieren sich wieder zahlreiche Schulen, so etwa die Volksschule Hörzendorf. HÖRZENDORF (chl).  Im Rahmen der WOCHE-Aktion "Frühjahrsputz" machen Schulen aus ganz Kärnten unser Bundesland ein Stück sauberer (siehe Artikel rechts unten). Eine dieser Schulen ist die Volksschule Hörzendorf. Aufgrund von Regenfällen fiel der Frühjahrsputz in Hörzendorf zunächst ins gar nicht nur sprichwörtliche Wasser. "Aber vergangenen Freitag war's soweit,...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Christian Lehner
Illegal abgelagerter Müll bei einem Feld in St. Pölten. Die Verursacher sind meist schwer ausfindig zu machen.
3

St. Pölten
Illegal: Müllsünder am Pranger

Achtlos entsorgter Müll ist nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern wird auch hart bestraft. ST. PÖLTEN (pw). Illegal abgelagerter Müll sorgt immer wieder für Aufregung. Vor Kurzem stießen erst wieder Bauern bei Feldarbeiten auf achtlos abgelegte Gegenstände. Sogar Eislaufschuhe befanden sich darunter. "Wir Bauern hegen und pflegen die Natur, das wird auch von der Allgemeinheit geschätzt. Und dann gibt es Leute, die wie Elefanten durch den Porzellanladen trampeln", ärgert sich Matthias...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Aus Altpapier und Karton werden wieder Zeitungen und Wellpappe.

Müllmythos
Wie man Kartons am besten entsorgt

SALZBURG (lg). „Das ist so nicht richtig“, räumt Abfallberaterin Tina Oberleitner mit dem Müllmythos „Kartons soll man zerreißen“ auf. Denn Kartons, die zerrissen und zerfleddert im Altpapier-Container landen, müssen mühsam wieder vom Altpapier getrennt aussortiert werden. Daher platzsparend zusammenfalten und im richtigen Behälter entsorgen, größere Kartons bringt man am besten zum Recyclinghof.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Alles richtig gemacht, dann aber leider über den falschen "Mistkübl" entsorgt...
2 17

Restmüll siegt bei Graz Marathon

Einen überlegenen Sieg beim Graz Marathon 2018 feierte Restmüll. Wozu dieser Beitrag? 1) Mit diesem Beitrag möchte ich auch auf die einfachste Nachhaltigkeitsmaßnahme, das richtige Mülltrennen, hinweisen. 2) Zusätzlich sehe ich Differenzen zur "Steiermärkischen Veranstaltungssicherheitsverordnung 2014 ", Absatz 10 mit den Paragraphen 45 bis 47. 3) Dieser Beitrag schließt an die Beiträge vom Augartenfest 2018 und vom Aufsteirern 2018 an, wo es auch um die Abfallentsorgung...

  • Stmk
  • Graz
  • Rainer Maichin
Das Nachklärbecken.
4

„Es wird alles ins Klo geworfen“

Müll hat in der Kläranlage nichts verloren. Trotzdem wird Abfall hemmungslos über die Toilette entsorgt. PERG. Batterien, Zigaretten, Stofftiere, Kleidung. Die Liste an Dingen, die über die Kanalisation in die Kläranlagen gelangen, ist endlos lange. Die Kosten, die daraus entstehen, müssen wir alle tragen. Großes Problem: Feuchttücher „Die Feuchttücher sind ein echtes Problem“, sagt Günter Aistleitner, Betriebsleiter der Perger Kläranlage. Die meisten Exemplare lösen sich nicht auf und...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Elektroschrott wurde auf dem Wanderweg zum Predigtstuhl entsorgt.
2

Elektroschrott wurde am Predigtstuhl entsorgt

MATZLES. Das muss wirklich nicht sein: Ein Bezirksblätter-Leser hat bei einer Wanderung von Matzles auf den Predigtstuhl diesen unschönen Fund gemacht. Ein Unbekannter hat hier seinen alten Elektroschrott - Teile davon dürften von einem alten Röhrenfernseher stammen - einfach im Wald entsorgt.

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
V. l.: Peter Gumpinger (Fraktionsvorsitzender ÖVP), Zineta Bilkic (Buchhaltung Gmd. Raab), BAV Vorsitzender Bgm. Roland Wohlmuth, Bgm. Josef Heinzl (Marktgemeinde Raab), Hans-Albert Riedmann (Fraktionsvorsitzender der Grünen), Walter Köstlinger (BAV Verbandssekretär).

Raab tritt Müll-Allianz bei

Raab stellt ökologische Weichen Richtung Bezirksabfallverband. Dieser jubelt – nun fehlen noch zwei Gemeinden. RAAB, BEZIRK (ebd). 27 der 30 Gemeinden des Bezirkes gehören bereits dem Bezirksabfallverband Schärding an. Lediglich Schärding, Freinberg und Raab nicht. Doch wie BAV-Vorsitzender Roland Wohlmuth zur BezirksRundschau sagt, wird sich Raab nun dem Abfallverband anschließen. Das wurde bei der jüngsten Raaber Gemeinderatssitzung beschlossen. "Gemeinsam lässt sich mehr erreichen. Ich freue...

  • Schärding
  • David Ebner
Die Beteiligung an der Müllverbrennungsanlage bringt einen ersten Gewinn für Klagenfurt

Müllverbrennung bringt Gewinn von 100.000 Euro

Im ersten Jahr der Beteiligung an der Müllverbrennungsanlage Arnoldstein erhält der Abfallwirtschaftsverband Klagenfurt schon eine Gewinnausschüttung. KLAGENFURT/ARNOLDSTEIN. Die Beteiligung an der Müllverbrennungsanlage in Arnoldstein bringt der Stadt Klagenfurt schon im ersten Jahr einen Gewinn. Der Abfallwirtschaftsverband Klagenfurt erhält 100.000 Euro Gewinnausschüttung, davon fließen 68.000 Euro direkt in das Stadtbudget zurück. "Damit haben wir schon nach einem Jahr zehn Prozent...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Stefan Plieschnig
Eine zufriedene Menge engagierter Bürgerinnen und Bürger nach der erfolgreichen Flurreinigungsaktion 2017 am Thalheimer Marktplatz.

Flurreinigungsaktion in Thalheim: Viele Teilnehmer – weniger Müll

Bei herrlichem Frühlingswetter waren am Samstag, 25. März 2017 rund 90 Thalheimerinnen und Thalheimer im gesamten Ortsgebiet unterwegs. Neben Privatpersonen und Familien engagierten sich auch wieder zahlreiche Vereine: Freiwillige Feuerwehr Thalheim, Freiwillige Feuerwehr Am Thalbach, Naturfreunde, Landjugend, DSG, Jagdgesellschaft, Verein Schönes Thalheim, UNION Thalheim, Mitglieder des Gemeinderates und Motettenchor. Die Menge an gesammeltem Müll wird von Jahr zu Jahr geringer – eine...

  • Wels & Wels Land
  • Michael Heiß MBA
3

Flurreinigungsaktion in Hinzenbach

HINZENBACH. Die Hinzenbacher veranstalteten auch in diesem Jahr wieder ihre Flurreinigungsaktion um ihre Gemeinde von Unfrat zu befreien. Umweltbewusste Helfer trafen sich am Bauhof, um gemeinsam den Müll im Gemeindegebiet einzusammeln. Voller Eifer waren auch Kinder und Jugendliche bei der Säuberungsaktion dabei. Die Organisation übernahm der Umwelt- und Mobilitätsausschuss. Alle Fotos: Andrea Mahringer/Gemeinde Hinzenbach

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr

Großer Badespaß mit „Reinwerfen statt Wegwerfen“

STEYR. Am Donnerstag, 27. August, war die Initiative „Reinwerfen statt Wegwerfen“ im Stadtbad Steyr zu Gast und hat mit tollen Spielen für gute Stimmung gesorgt. Die Badegäste konnten sich zum Thema „richtige Abfalltrennung“ informieren und ihr Wissen bei einem Basketball-Wurfspiel und einem Mülltrennspiel testen. Auch die Maskottchen der Initiative, die „City Cleaner“, haben ihre Runden im Stadtbad gedreht und die Kinder sowie Erwachsene beim Mülltrennspiel angefeuert. Ziel der...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Wenn es nach den Stadtwerken geht, sollen solche "Müllhalden" in Zukunft von der Bildfläche verschwinden.
8

Müllinseln sorgen für Unmut

Die Stadtwerke Wörgl überlegen, die Sammelstellen aufzulassen. Das Konzept wird nun neu überarbeitet. WÖRGL (mel). Im gesamten Wörgler Stadtgebiet gibt es derzeit 72 Müllsammelstationen. Die Bestückung der Sammelinseln reicht vom einzelnen Papiercontainer bis hin zur Vollausstattung (Altpapier, Karton, Weißglas, Buntglas, Metalle, Kunststoff). Mit diesen Sammelinseln wollen die Stadtwerke den Bürgern zum Wertstoffhof ein zusätzliches Service zur Abfallentsorgung anbieten. "In letzter Zeit...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
Freuen sich über nagelneues Sammelauto: Bgm.-Stv. Harry Preuner, Markus Fraiss, Florian Fiegl, Wilhelm Gmachl und AS-Leiter Winfrid Herbst (v.re.)

AbfallService erhält neues Müllauto für Bioabfall-Sammlung

Preuner: Moderner Fuhrpark ist für funktionierende Müllabfuhr notwendig SALZBURG. Ab sofort verstärkt ein Dreiachser der Marke MAN die Flotte des städtischen AbfallService. Bürgermeister-Stellvertreter Dipl.-Ing. Harry Preuner übergab gestern, 23. September, der „Crew“ den Schlüssel für ihr neues Auto. „Ein moderner Fuhrpark ist notwendig für eine funktionierende Müllabfuhr und schont die Umwelt“, betonte Ressortchef Preuner. Das Sammelfahrzeug kostete insgesamt 190.000 Euro und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Bezirksblätter Web TV

Frühjahrsputz in Braunau am Inn

BRAUNAU. Bereits seit 1989 organisiert die Stadtgemeinde Braunau die jährliche Landschaftssäuberungsaktion. 2013 beteiligten sich 17 Gruppen mit 916 Personen. Von 1. bis 31. März geht es nun darum, die Stadt vom herumliegenden Müll zu befreien. Alle Interessierten Gruppen und Vereine werden nun gebeten, sich so bald wie möglich beim Stadtamt zu melden. Sammelsäcke und Arbeitshandschuhe werden zur Verfügung gestellt.

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Ja, sapperlott, meine Herren! „He, Peda, håst a oane für mi?“, stupste Scheffaus Ortschef Josef Aschauer seinen Krispler Bürgermeisterkollegen Peter Fuschlberger an, der Zigarette rauchend am Gelände des Müllentsorgungsfachbetriebs von Johann Struber in Kuchl stand. Natürlich hatte der Peter eine übrig für den Josef. Kurz zuvor hatten beide an einer Betriebsbesichtigung von Struber Entsorgung teilgenommen und sich über Abfalltrennung informiert. Aber was taten Aschauer und Fuschlberger,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
2

Idyllischer Sonntagnachmittagspaziergang endete mit Riesensack voll Müll

Ich ging mit meinem Hund spazieren mit der Absicht ein paar Felder nach großen Steinen und ev. Müll abzusuchen. Heim kam ich nach einer halben Stunde mit einem Riesensack voll Müll. Wo: 700 m entlang der B198 Lechtalstraße bei Gutschau, Häselgehr. Den meisten Müll fand ich auf der Zufahrtsstraße zum Steinbruch (Kapelle bis nach der Unterführung) darunter 20 große Bierdosen(!!!) und Jausenpapier. Toll, wenn uns dann auf der Straße diese Fahrer mit ihren LKW begegnen!? Verantwortungsvolle...

  • Tirol
  • Reutte
  • Britta Del Missier

Kommentar: Gerechtigkeit auch in Sachen Abfall

Gerade beim Geld hört sich der Spass bei den meisten Menschen auf. Nun geht auch die Stadt Landeck beim Müll einen richtigen Weg. Wer viel produziert, soll auch mehr zahlen. Dieser Grundsatz gilt sonst auch überall und nicht für alles kann immer die Allgemeinheit einspringen. Natürlich soll es bei sozialen Härtefällen auch Ausnahmen geben. Keine Frage! Erst recht spät springt die Stadtgemeinde auf diesen Zug auf. In den meisten Landgemeinden gibt es die Müllverwiegung schon seit Jahren. Auch...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

2012 bringt neues Müllsystem

Wer viel Restmüll produziert, der zahlt dementsprechend mehr. In der letzten Sitzung des Landecker Gemeinderates wurde die neue Abfallgebühren- und Müllabfuhrordnung für 2012 einstimmig angenommen. Das neue Gebührensystem wurde über den Sommer im Wirtschafts- und Sozialausschuss erarbeitet. Das oberste Gebot war mehr Gerechtigkeit in das System hineinzubringen, so Umweltausschuss-Obmann Thomas Hittler. Ab 1. Jänner 2012 wird der gesamte Rest- und Biomüll jedes Haushalts gewogen. Dafür wurden...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.