Parkpickerl

Beiträge zum Thema Parkpickerl

Es kostet, aber nutzt es auch etwas? Wie stehen die Liesinger zu einem flächendeckenden Parkpickerl?
 1

Bestimmen Sie mit
Braucht der 23. Bezirk ein Parkpickerl?

Liesing ist ohne Zweifel einer der lebenswertesten Bezirke Wiens – was aber nicht heißt, dass hier alles perfekt ist. LIESING. Bei den Landtags- und Gemeinderats- sowie den Bezirksvertretungswahlen am 11. Oktober stellen Sie mit Ihrer Stimme auch die Weichen für die Zukunft des 23. Bezirks. Eines der wichtigsten Themen ist dabei die flächendeckende Parkraumbewirtschaftung. Liesing ist einer der letzten Bezirke Wiens, die noch kein Parkpickerl haben. Soll sich das künftig ändern? Ihre...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Es kostet, aber nutzt es auch etwas? Wie stehen die Hietzinger zu einem flächendeckenden Parkpickerl?

Bestimmen Sie mit
Braucht der 13. Bezirk ein Parkpickerl?

Hietzing ist ohne Zweifel einer der lebenswertesten Bezirke Wiens – was aber nicht heißt, dass hier alles perfekt ist. HIETZING. Bei den Landtags- und Gemeinderats- sowie Bezirksvertretungswahlen am 11. Oktober stellen Sie mit Ihrer Stimme auch die Weichen für die Zukunft des 13. Bezirks. Eines der wichtigsten Themen ist dabei die flächendeckende Parkraumbewirtschaftung. Hietzing ist einer der letzten Bezirke Wiens, die noch kein Parkpickerl haben. Soll sich das ändern? Ihre Meinung...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Auf Antrag der FPÖ Mariahilf werden im 6. Bezirk die vorhandenen Stellplätze erhoben.
 1  2

Mariahilf
Stellplätze werden neu eruiert

Wenn es nach der SPÖ Mariahilf geht soll Datenerhebung einen Grundstein für weitere Parkprojekte legen. MARIAHILF. Parkflächen in innerstädtischen Bezirken sind rares Gut. Um die Situation zu verbessern, wird derzeit in der Stadt Wien über ein neues Park-Grundkonzept diskutiert. Auf Antrag der FPÖ Mariahilf wird eine sogenannte Erhebung der Stellplätze im Bezirk durchgeführt. Deren Intentionen gehen jedoch politisch auseinander: Während die SPÖ die Daten dazu nutzen will um die Innenstadt...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Erledigung ohne Gang zum Amtshaus: Das Parkpickerl kann auch online oder per Erlagschein verlängert werden.

Bis 30. Juni
Döblinger Parkpickerl jetzt verlängern

Mit 30. Juni laufen die ersten Parkpickerl in Döbling aus. 4.000 im Bezirk müssen noch verlängert werden. DÖBLING. Mit 1. Juli jährt sich die Einführung des Parkpickerls in Döbling zum ersten Mal. 6.000 Fahrzeugbesitzer sind daher aufgerufen, die Gültigkeit ihres Aufklebers beim Magistratischen Bezirksamt zu verlängern. Die betroffenen Bewohner erhielten deshalb zwei Erlagscheine zugesandt: Je nachdem, ob sie ihr Parkpickerl für ein Jahr oder zwei Jahre verlängern wollen – samt...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Mit den Klimaschutzgebieten setzt Birgit Hebein den nächsten Schritt für klimafreundlichere Stadtteile.
 8  3

Interview Birgit Hebein
Autofreie City und Pop-up-Radwege

Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) über Pop-up-Radwege, Klimaschutzgebiete und das Parkpickerl. WIEN. Die bz traf Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin Birgit Hebein zum großen Interview am Schwendermarkt. Ob eine autofreie Innenstadt, Pop-up-Radwege, Klimaschutzgebiete oder ein einheitliches Verkehrs- und Parkkonzept für Wien – Hebein sieht Wien als Vorreiter in Sachen Klimaschutz. Die Pop-up-Radwege sorgen für Wirbel. Die Donaustadt hat gegen den auf der Wagramer Straße...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Verlängerung einfach gemacht: Das neue Parkpickerl ist auch ohne einen Behördengang erhältlich.

Parkpickerl in Döbling
6.000 Bewilligungen laufen mit 30. Juni aus

Mit 30. Juni laufen die ersten Parkpickerl in Döbling aus. 6.000 müssen im Bezirk verlängert werden. DÖBLING. Mit 1. Juli jährt sich die Einführung des Parkpickerls im 19. Bezirk zum ersten Mal. 6.000 Fahrzeugbesitzer sind daher aufgerufen, die Gültigkeit ihres Aufklebers beim Magistratischen Bezirksamt zu verlängern. Die betroffenen Bewohner erhalten deshalb in diesen Tagen zwei Erlagscheine zugesandt: Je nachdem, ob sie ihr Parkpickerl für ein Jahr oder zwei Jahre verlängern wollen –...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
WKW-Präsident Walter Ruck präsentierte das neue Wiener Parkzonenmodell.
 3  2   2

Parkraumbewirtschaftung in Wien
Anrainerparkplätze adé?

Ein einheitliches Parkkonzept mit Drei-Zonen Lösung und Handy-App: Die Wiener Wirtschaftskammer (WKW) will die Wiener Parkraumbewirtschaftung revolutionieren. WIEN. Die Wiener Parkraumbewirtschaftung ist schon seit Monaten ein heiß diskutiertes Thema. Vom wienweiten bis hin zum individuellen Parkpickerl wurden in vergangener Zeit von verschiedensten Seiten einige Vorschläge in die Debatte eingebracht. Womit sich alle jedoch einig sind, ist, dass sich etwas ändern muss. Wie diese Änderung...

  • Wien
  • Naz Kücüktekin
Die Studie zur Parkraumbewirtschaftung in Liesing empfiehlt ein flächendeckendes Parkpickerl.
 2   3

Parkraum-Studie veröffentlicht
Stadt Wien empfiehlt Liesing flächendeckendes Parkpickerl

Auf Antrag der Grünen Liesing vom 21. Juni 2018 wurde bei der MA18 (Stadtentwicklung und Stadtplanung) eine Studie zur Parkraumbewirtschaftung in Liesing in Auftrag gegeben. Jetzt liegt die gesamte Studie vor. LIESING. Im März und April 2019 wurde eine Detailerhebung an rund 10% der Stellplätze gemacht und in der Studie "Parkraumbewirtschaftung 23. Bezirk. Vorher-Untersuchung als Diskussions- und Entscheidungsgrundlage" zusammengefasst. In der Untersuchung wurde detailliert die...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
 1

Reaktionen auf die Parkraum-Studie
So denkt Liesing über ein flächendeckendes Parkpickerl

Stadt Wien empfiehlt flächendeckendes Parkpickerl für Liesing - diese Schlagzeile sorgte für Aufregung im 23. Bezirk. LIESING. Auf Antrag der Grünen Liesing vom 21. Juni 2018 wurde bei der MA18 (Stadtentwicklung und Stadtplanung) eine Studie zur Parkraumbewirtschaftung in Liesing in Auftrag gegeben. Vor Kurzem die Ergebnisse der Verkehrskommission des 23. Bezirks vorgelegt. In der Untersuchung wurde detailliert die Stellplatzsituation in Liesing durchleuchtet. Sowohl in den Früh als auch...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Experten der Stadt wien empfehlen ein flächendeckendes Parkraummanagement von Montag-Freitag von 9-19 Uhr.
 3  1

Ergebnis der Parkraum-Studie liegt vor
Stadt Wien empfiehlt flächendeckendes Parkpickerl für Liesing

Auf Antrag der Grünen Liesing vom 21. Juni 2018 wurde bei der MA18 (Stadtentwicklung und Stadtplanung) eine Studie zur Parkraumbewirtschaftung in Liesing in Auftrag gegeben. Jetzt wurden die Ergebnisse der Verkehrskommission des 23. Bezirks vorgelegt. LIESING. Im März und April 2019 wurde eine Detailerhebung an rund 10% der Stellplätze gemacht und in der Studie "Parkraumbewirtschaftung 23. Bezirk. Vorher-Untersuchung als Diskussions- und Entscheidungsgrundlage" zusammengefasst. In der...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Er rockt die Briten, Castingshows und Favoriten: Stiletto Stohl in seinem Lieblingscafé im Columbus-Center.
  5

Stiletto Stohl bei "The Voice"
Die Stimme von Favoriten

Bei der Castingshow „The Voice of Germany“ kam der Musiker Stiletto Stohl mit seinem einzigartigen Gesang bis in die „Blind-Auditions“. FAVORITEN. Bei einem Pulk von 16.000 Bewerbern setzte sich der Favoritner Stiletto Stohl gegen die große Masse an talentierten Sängern durch: Er erreichte die "Blind Auditions" bei „The Voice of Germany“. Er brachte "You shook me all night long" seiner Lieblingsband AC/DC. „Die Stimmung war unglaublich im Saal“, erinnert sich der 54-Jährige. Für das...

  • Wien
  • Favoriten
  • Martin Jelicic
2020 wird ein spannendes Jahr für Bezirkschef Daniel Resch. Im Herbst stellt er sich erstmals in Döbling der Wahl.
 3  1

Jahresvorschau
Das passiert 2020 in Döbling

Bezirksvorsteher Daniel Resch (ÖVP) verrät im Gespräch mit der bz, was das neue Jahr für den Bezirk bringt. 2020 ist wieder einiges los in Döbling. Was kommt auf die Bewohner zu? DANIEL RESCH: Wir bereiten uns jetzt schon auf das Frühjahr vor. In den ersten Monaten des Jahres stehen wieder unzählige Baumpflanzungen an. Weiters werden wir Grünflächen neu denken und neu schaffen. Ich denke da an die Rudolfinergasse, wo eine Allee mit acht neuen Bäumen geschaffen wird. Und das ohne...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Problem gelöst: Der 39A fährt ab sofort mit jedem zweiten Bus von Sievering bis zum Kreisverkehr in die Agnesgasse.
 1

Jahresrückblick
Das war 2019 los in Döbling

Das erste volle Arbeitsjahr von Bezirkschef Daniel Resch (ÖVP) hatte es gleich so richtig in sich. DÖBLING. Nachdem der 35-Jährige mit 31. Oktober 2018 das Amt von seinem Vorgänger Adi Tiller übernommen hatte, musste Daniel Resch in diesem Jahr gleich mehrere Großprojekte über die Bühne bringen. Zentrales Thema in der ersten Jahreshälfte war die flächendeckende Einführung des Parkpickerls im Nobelbezirk. Es ist von Montag bis Freitag zwischen 9 und 19 Uhr gültig und kostet pro Jahr 90 Euro....

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Die Bezirksvorstehung Neubau (r.) hat beim Verkehrsplanungsbüro Komobile (l.) eine Studie über die Parkraumbilanz im Bezirk in Auftrag gegeben.
  2

Parkraumbilanz Neubau
100 Euro für einen Garagenstellplatz ab 2020

Wie viele Bewohner Neubaus haben ein Parkpickerl und besitzen demnach ein Auto? Und wie viele Parkmöglichkeiten gibt es eigentlich im Bezirk? Im Auftrag des Bezirks hat das Verkehrsplanungsbüro "Komobile" eine Parkraumbilanz ausgearbeitet. NEUBAU. Mit dem Bau der "Kühlen Zone Neubau" entstehen Begegnungszonen und Begrünungsmaßnahmen. Dafür braucht es Platz – und zwar den öffentlichen Raum. Das führt zu einem Defizit an Parkplätzen. Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne) und Romain...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Die Stadt Wien erinnert Autobesitzer über die Verlängerung des Parkpickerl.

Wenn das Pickerl abläuft
Stadt Wien verschickt wieder Parkpickerl-Erinnerungsschreiben

Der nächste Schwung an Parkpickerl-Erinnerungsschreiben wurde gestern von der Stadt Wien versandt. WIEN. Wer ein Parkpickerl beantragt oder es verlängert, macht das persönlich über sein Bezirksamt oder aber online. Vor Ablauf der Gültigkeit eines bestehenden Parkpickerls werden jetzt wieder von den Bezirksämtern Informations- und Erinnerungsschreiben an die Bürger versandt. Allein im Jahr 2019 gab es bisher 111.873 derartige Schreiben. Gestern, am Mittwoch 6. November, wurde die nächste...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
Das Haus der Begegnung war bummvoll, als dort über die Parkplatzmisere am Laaer Berg diskutiert wurde.
 1  1   11

Parkpickerl
Viel Lärm ums Parken am Laaer Berg

Bei einer Bürgerversammlung besprach man die anhaltenden Probleme beim Parken am Laaer Berg. FAVORITEN. Parkplätze sind am ganzen Laaer Berg Mangelware, insbesondere in der Heimkehrersiedlung. Mit dem Parkpickerl hoffte man, zumindest das Pendlerproblem zu lösen. Die Stadt Wien zeigte nun mittels Studie, dass durch das Parkpickerl die Auslastung der Parkplätze von 81 auf 62 Prozent sank. Trotzdem sind am Laaer Berg viele weiterhin unglücklich, es hagelte Beschwerden über die Auswirkungen...

  • Wien
  • Favoriten
  • Mathias Kautzky
Die Stadt Wien erinnert Autobesitzer über die Verlängerung des Parkpickerl nur mit Zustimmung.

Parkpickerl
Erinnerung der Stadt Wien nur mit Zustimmung

Autobesitzer werden an die Verlängerung des Parkpickerl von der Stadt Wien nur erinnert, wenn sie dem auch ausdrücklich zustimmen. WIEN. Gestern wurde bekannt, dass die Stadt Wien nicht mehr auf die Verlängerung des Parkpickerl aufmerksam macht. Das stimmt nur teilweise. Stimmen Autobesitzer beim Kauf des Parkpickerl der Datenschutzbestimmung nicht zu, werden sie auch bezüglich der Verlängerung nicht daran erinnert. „Die Stadt Wien erinnert nach wie vor an die Verlängerung, sobald ein...

  • Wien
  • Sophie Brandl
Die bz traf Birgit Hebein im VinziRast-Lokal "mittendrin" in der Währinger Straße.
 6   4

Vizebürgermeisterin Birgit Hebein
"Mit mir wird es kein Gratis-Parken geben"

Vizebürgermeistern Birgit Hebein über ihre ersten 100 Tage im Amt, Flächenwidmungen und Verkehr. WIEN. Seit 26. Juni ist Birgit Hebein (Grüne) Viezbürgermeisterin und Verkehrsstadträtin. Im großen bz-Interview reflektiert sie ihre ersten 100 Tage, das Ergebnis der Nationalratswahl und wie es denn jetzt mit Wiens Verkehrspolitik weitergeht.  Sie sind seit mehr als 100 Tagen als Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin im Amt. Wie sieht Ihre Bilanz aus? BIRGIT HEBEIN: Es waren spannende...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Ab 1. Jänner 2020 werden die halbe Stunde um fünf Cent erhöht.

Wien
Parken in der Landeshauptstadt wird teurer

Ab 1. Jänner gelten in Wien neue Parkscheine. Dabei wird auch der Preis angepasst und um zehn Cent pro Stunde erhöht. WIEN. Parkscheine in Wien werden teurer. Und zwar um fünf Cent pro halbe Stunde ab 1. Jänner 2020. Bedeutet: 30 Minuten Parken kostet nun 1,10 statt früher 1,05 Euro. Um die Übergangsphase von den alten auf die neuen Scheine zu erleichtern, hat die Stadt Wien den bisherigen Ablauf adaptiert: Die bis zum 31. Dezember 2019 gekauften Parkscheine sind nicht wie früher...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Bisher gilt das Parkpickerl nur für Anrainer.
 2  1

Wienweites Parkpickerl
Wer darf wo parken im Grätzel?

Die Diskussion um ein wienweites Parkpickerl erhitzt die Gemüter – auch auf der Wieden. WIEDEN. Ernst Nevrivy, SPÖ-Bezirksvorsteher der Donaustadt, Döblings Bezirkschef Daniel Resch sowie Hietzings Bezirksvorsteherin Silke Kobald (beide ÖVP) sprachen sich kürzlich für ein wienweites gratis Parkpickerl aus. Sie wollen eine Änderung der derzeitigen Situation. Von einem Gesamtkonzept fehlt aber gegenwärtig noch jede Spur. Die Bezirkspolitiker der Wieden stehen einem wienweiten Parkpickerl...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Volle Parkplätze in Währing: Ein Bild, dass es seit der Einführung des Parkpickerls zum Glück seltener gibt.
 1

Nach drei Jahren
Das Parkpickerl wirkt sich in ganz Währing aus

Durch die Einführung der Parkraumbewirtschaftung im Bezirk Währing im September 2016 sank die Parkraumauslastung am Vormittag von 90 Prozent (2013) auf 70 Prozent (Untersuchungsgebiet 2018). WÄHRING. Am Abend sank die Parkraumauslastung von 94 Prozent (2013) auf 82 Prozent (2018). Zudem hat eine Befragung im Bezirk ergeben, dass die Währinger diese Verbesserung nach Einführung des Parkpickerls auch wahrnehmen. Der Anteil der Bürger, die große Schwierigkeiten bei der Parkplatzsuche haben,...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Im Währinger Amtshaus gibt es ab sofort das Parkpickerl für Fahrzeugbesitzer aus dem 18. und 19. Bezirk.

Magistratisches Bezirksamt
Währing und Döbling legen Parkpickerl-Büro zusammen

Das Melde-, Pass-, Fundservice Döbling übersiedelt am 26. Juli von der Gatterburggasse 12 in die Pfarrwiesengasse 23c. WÄHRING/DÖBLING. An diesem Tag wird die Behörde in Döbling geschlossen sein und für dringende Erledigungen kann das Amt in der Martinstraße 100 in Währing aufgesucht werden. Ab 29. Juli ist das Melde-, Pass-, Fundservice am neuen Standort in der Pfarrwiesengasse 23c Mo., Di., Mi. und Fr. von 8 bis 13 Uhr sowie Do. von 8 bis 17.30 Uhr geöffnet. Auch das Wahlreferat...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Das Parkpickerl für Döbling kostet 90 Euro pro Jahr.
 1  1

Von 9 bis 19 Uhr
Parkpickerl: Ab 1. Juli in Döbling gültig

Für Bewohner, die den Kleber persönlich beantragen, wurden die Öffnungszeiten nochmals ausgedehnt. DÖBLING. Im 19. Bezirk laufen die Vorbereitungen für das Parkpickerl auf Hochtouren. Es ist zwar erst ab 1. Juli notwendig, konnte aber bereits ab 2. Mai beantragt werden. Entweder persönlich in der Bezirksvorstehung in der Gatterburggasse 12 oder online. Gültig ist der Aufkleber von Montag bis Freitag zwischen 9 und 19 Uhr. Das Parken ist mit Parkschein oder Handy-Parken für maximal drei...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Parkplätze sind auf der Hauptstraße Mangelware. Ein Antrag auf Prüfung eines Parkpickerls wurde dennoch abgelehnt.
 1

Diskussionen in der Bezirksvertretung
Hunde, Sportwaffen und die Klimakrise - neues aus Penzings Bezirksparlament

Klimakrise und Sportwaffen: In der Bezirksvertretungssitzung wurde leidenschaftlich diskutiert. PENZING. 50 ausgedruckte A4-Seiten waren die Anträge der vergangenen Bezirksvertretungssitzung in Penzing dick. Dementsprechend ausufernd waren auch die Diskussionen. Die wichtigsten Themen im Überblick: Leistbares Wohnen "Housing for All" heißt eine europäische Bürgerinitiative, die sich für leistbares Wohnen für alle einsetzt. Die SPÖ hat einen Resolutionsantrag zur Unterstützung der Ziele...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.