Protestaktion

Beiträge zum Thema Protestaktion

Die "Rückkehr" der mündlichen Matura ist beschlossen. Jetzt werden wieder mehr Bücher gewälzt.
4

Gratwein-Straßengel
BG Rein sieht mündlicher Matura positiv entgegen

Während in Graz Schüler:innen für "eine faire Matura und echte Bildung" protestierten, sieht man im BG Rein der "Rückkehr" der verpflichtenden mündlichen Matura positiv entgegen. Direktorin Renate Oswald steht MeinBezirk.at Rede und Antwort. GRAZ-UMGEBUNG. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause hat der neue Bildungsminister Martin Polaschek verkündet, dass die mündlichen Abschlussprüfungen wieder verpflichtend eingeführt werden. Schon einen Tag danach machten Schulen österreichweit ihren Unmut...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Mit einem Fußballmatch am Praterstern protestierten Links gegen den Bau der neuen Sportstätte in der Venediger Au.
1 1 9

Protest am Praterstern
Fußballmatch gegen Verbauung der Venediger Au

Protestaktion gegen den Bau der Sport & Fun Halle in der Venediger Au: Mit einem Fußballmatch mitten am Praterstern setzte Links ein Zeichen.  WIEN/LEOPOLDSTADT. Noch heuer soll der Bau der neuen Leopoldstädter Sport & Fun Halle in der Venediger Au beginnen. Das Budget von 15 Millionen Euro wurde von Stadt und Bezirk bereits festgelegt. Wenig glücklich mit den Plänen ist aber die Opposition und will mit verschiedenen Aktionen die Sportanlage beim Pratertstern verhindern. Die Leopoldstädter...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Protestaktion gegen die neue Sporthalle in der Venediger Au: Am Sonntag, 16. Jänner, laden Links zuKundgebung und Fußball.
2

Protestaktion im 2. Bezirk
Kicken gegen die Verbauung der Venediger Au

Gegen den Bau der neuen Leopoldstädter Sport & Fun Halle in der Venediger Au: Links laden am Sonntag, 16. Jänner, zur Protestaktion  beim Pratertstern. WIEN/LEOPOLDSTADT. In der Venediger Au soll noch heuer der Bau der neuen Leopoldstädter Sport & Fun Halle beginnen. Seitens Stadt und Bezirk scheint dem Großprojekt nichts mehr im Wege zu stehen – auch das Budget von 15 Millionen Euro steht fest. Geht es aber nach der Opposition, soll die Sportanlage nahe des Pratertsterns um jeden Preis...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm

Verkehrsbehinderungen am 21. Dezember
MFG Leonding organisiert einen Marsch mit Kundgebung

Am Dienstag, 21. Dezember, organisiert die MFG Leonding einen Marsch mit anschließender Kundgebung in der viertgrößten Stadt Oberösterreichs. LEONDING. Gestartet wird ab 17 Uhr am Leondinger Stadtplatz, von dor taus geht es über die Gewerbegasse und Peter-Ebner-Straße zur Ruflinger Straße. Verkehrsbehinderungen einplanenVon hier folgt der Zug der Ruflinger Landesstrasse bis zur „Gruabn“, wo er in die Nußböckstraße einbiegt und dann über die Hochstraße und das Pfarrgassl zum Stadtplatz...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
 Die  Gewerkschaft, TeilnehmerInnen,  FunktionärInnen, Betriebsrätinnen und auch SpitalsmitarbeiterInnen aus den Gesundheitsberufen  bildeten beim Kreisverkehr Hofer/Interspar eine Plakatstraße in Deutschlandsberg, um in der Öffentlichkeit die Probleme im Pflege und Gesundheitsbereich aufzuzeigen.
5

Offensive Gesundheit –
Gewerkschaften machen mit Plakatstraße Druck

Bereits im November fand unter dem Motto „Es ist 5 nach 12“ mit mehr als 400 000 Beschäftigten der Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufe die größte Protestaktion statt, die es jemals in Österreich gab. Seither wurden von verantwortlicher Seite so gut wie keine nachhaltigen Schritte gesetzt, um das an sich hervorragende österreichische Gesundheitssystem vor dem drohenden Kollaps zu bewahren. Mit einer öffentlichkeitswirksamen Aktion möchte die Gewerkschaft auf die schwierige Lage aufmerksam...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Josef Strohmeier
Pflegekräfte bei der Protestaktion "15 nach 12" im Klinikum Grieskirchen.

"15 nach 12" im Klinikum Grieskirchen
Pflegekräfte beklagen Belastung

Es ist "15 nach 12", meinen Beschäftigte in oberösterreichischen Ordensspitälern und konfessionellen Pflegeheimen, auch in Grieskirchen. GRIESKIRCHEN, OÖ. Ein Hilfeschrei für die Entlastung: Die Beschäftigten der oberösterreichischen Ordensspitäler und der konfessionellen Pflegeheime forderten bei Aktionen am 15. Dezember um 12.15 Uhr die Landespolitik zum Handeln auf, darunter auch Pflegekräfte im Bezirk Grieskirchen. Ihre wichtigste Forderung sei mehr Personal. "Es ist bereits 15 nach 12. Die...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Susanne Straif
Protestaktion vor dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Linz.
14

Corona-Krise
Spitalsbeschäftigte fordern mehr Personal

Heute hat das Spitalspersonal in Linz einmal mehr auf die unzumutbaren Arbeitsbedingungen aufmerksam gemacht. in einem offenen Brief an die Landesregierung fordern sie mehr Personal.   LINZ. Die Beschäftigten der oberösterreichischen Ordensspitäler und konfessionellen Pflegeheime protestieren heute erneut gegen die Arbeitsbelastung. Zahlreiche Mitarbeiter haben ihren Unmut gegen Mittag vor ihren Einrichtungen kundgetan. Konkret fordern sie eine Reduktion der tatsächlichen Arbeitszeit, um ihren...

  • Linz
  • Christian Diabl
Der Pflegenotstand führt zu Protesten unter dem Pflegepersonal, nach dem Motto: "Es ist 5 nach 12".
Aktion 3

Es ist 5 nach 12
Der Pflegenotstand ist kein Corona-Phänomen

Vor Kurzem rief der Zentralbetriebsrat Ronald Rabitsch das Pflegepersonal dazu auf aufzustehen. KLAGENFURT. Vor mehr als einer Woche protestierten die Pflegekräfte der Kabeg vor dem Klinikum Klagenfurt um genau fünf Minuten nach Zwölf. Der Protest sollte einmal mehr auf den Pflegenotstand aufmerksam machen. "Ende 2019 üben rund 10.640 Pflege- und Betreuungspersonen (5.883 Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger, 4.032 Pflegeassistenten, 56 Pflegefachassistenten und 670 Haushilfen) einen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Nicole Fischer
"Es ist fünf vor Zwölf": Matthias Fürböck, Allgemeinmediziner in Göß, beim Aktionstag auf dem Leobener Hauptplatz.
Video 4

Protestaktion
Leobener Hausärzte warnen vor dem Kollaps (+Video)

Ordinationen im Bezirk Leoben können nicht mehr nachbesetzt werden: Hausärzte machten bei einem Aktionstag auf dem Leobener Hauptplatz eindrucksvoll auf die prekäre Situation der Allgemeinmediziner in der Gesundheitsversorgung  aufmerksam. LEOBEN. Wer heute am Freitag, 19. November, im Bezirk Leoben die Ordination eines praktischen Arztes aufgesucht hat, wird zwischen neun und elf Uhr seine Hausärztin bzw. seinen Hausarzt nicht angetroffen haben. Allgemeinmediziner aus dem Bezirk haben mit...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Alexandra Goll - Redakteurin in Hollabrunn

Kommentar Alexandra Goll KW 46/2021
Retz: Sprechverbot und namenlose Pfleger

RETZ. Informationen sind der erste Schritt zur Veränderung. Doch wenn wir als Berichterstatter keine Informationen aus erster Hand, sondern zensurierte Texte von Schreibtischhengsten weit entfernt von der alltäglichen Praxis bekommen, dann stellt das keine wahrheitsgetreue Recherche dar. Die Pressefreiheit sollte eigentlich die Basis einer demokratischen Gesellschaft sein, wo jeder Mensch das Recht auf freie Meinungsäußerung hat. Im Fall der Mitarbeiter des Pflege- und Betreuungszentrums in...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Viele Kollegen, Ärzte, Krankenschwestern und Pflegepersonal unterstützten die Protestaktion, zu der Tanja Hierzberger (Betriebsratvorsitzende) in Weiz aufgerufen hatte.
Video 24

Protestaktion "5 nach 12" (+Video)
Hilfeschrei des Pflegepersonals in Weiz

Mit der Protestaktion "5 nach 12" machte das Gesundheits- und Pflegepersonal am LKH Weiz, bei der Volkshilfe Weiz sowie in ganz Österreich auf den Pflegenotstand aufmerksam. In unseren Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen fehlen die Mitarbeiter. Die Überlastung steigt dafür immer mehr. "Nicht einmal, wenn wir alle derzeit unbesetzten Posten besetzen würden, wäre es genug", fasst Tanja Hierzberger, Betriebsratsvorsitzende LKH Weiz, die prekäre Situation zusammen. Schuld sind die Sparmaßnahmen,...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine Ploder
7

Schwaz
Aktion „ 5 nach 12“

SCHWAZ. So wurde auch von den MitarbeiterInnen des BKH Schwaz ein Zeichen gesetzt um das Bewusstsein für die angespannte Situation im Gesundheits-, Pflege und Sozialbereich bei den politischen Verantwortlichen auf Landes- und Bundesebene zu schaffen, die für Verbesserungen und Entlastung im Gesundheitssystem sorgen könnten. Um exakt 12.05 Uhr verließen rund 150 Beschäftigte für kurze Zeit ihren Arbeitsplatz, um vor dem BKH Schwaz gegen die „Untätigkeit der politisch Verantwortlichen, dem...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dietmar Walpoth
Die Botschaft ist klar: In der Pflege muss sich dringend etwas ändern, damit die Gesundheitsversorgung aufrechterhalten werden kann.
Video 3

Pflegepersonal im Mürztal
Fünf Minuten Zeit für lauten Protest (+ Video)

Vergangene Woche fanden in ganz Österreich zeitgleich Protestaktionen des Gesundheits- Pflegepersonals statt. Unter dem Motto "Für uns ist es 5 nach 12" wiesen auch die Mitarbeiter des LKH und LPZ Mürzzuschlag auf die schwierigen Arbeitsbedingungen und den akuten Personalmangel hin. "Es ist höchste Zeit, dass sich die Rahmenbedingungen ändern. Wir wollen für unsere Patienten da sein, aber so wie es jetzt läuft, funktioniert das einfach nicht. Das Problem hat es vorher schon gegeben, Corona war...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Die Initiative "Offensive Gesundheit" lud zur Protestaktion "Für uns ist es 5 nach 12" auch beim Krankenhaus Oberwart.
1 3

Protestaktion
700 Teilnehmer bei "Für uns ist es 5 nach 12" im Burgenland

Rund 700 Mitarbeiter in Gesundheitsberufen nahmen im Burgenland an der Protestaktion der Offensive Gesundheit "Für uns ist es 5 nach 12" teil. BURGENLAND. Österreich befindet sich seit fast zwei Jahren in der größten Gesundheitskrise, die es seit hundert Jahren gab. Die Bundesregierung hat aber noch immer keine einzige dringend nötige Reformmaßnahme gesetzt, die den Beschäftigten in den Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen ihre tägliche Arbeit spürbar erleichtern würde. „Die Kolleginnen...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Die MitarbeiterInnen am Krankenhaus St. Vinzenz Zams haben sich gemeinsam mit Betriebsrats-Vorsitzender Edith Stimpfl der Protestaktion der „Offensive Gesundheit“ und den Forderungen für ein faires Gesundheits- und Pflegesystem angeschlossen.

5 nach 12 – Protestaktion für ein faires Gesundheits- und Pflegesystem
Pfleger und Ärzte protestieren

Ein gemeinsames Zeichen setzten österreichweit Beschäftigte der Gesundheits- und Sozialberufe. Der Betriebsrat des Krankenhauses St. Vinzenz Zams hat sich dem Aufruf der „Offensive Gesundheit“ angeschlossen und die MitarbeiterInnen des Hauses sowie Auszubildende des St. Vinzenz Bildungszentrums dafür mobilisiert. ZAMS. In einer gezielten Protestaktion machte die Berufsgruppe auf grundlegende und aktuelle Probleme aufmerksam und forderte gleichzeitig die Durchsetzung von dringend notwendigen...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Die Mitarbeiter im Landesklinikum Waidhofen protestieren. "Es ist fünf nach Zwölf!"
2

Fünf nach Zwölf
"Wir sind körperlich und psychisch am Ende"

Bedienstete in Pflege-, Gesundheits- und Sozialberufen schlagen Alarm und warnen vor einer Versorgungskrise, sollte die Politik nicht reagieren. WAIDHOFEN. "Es ist eine Katastrophe. Wir sind ausgebrannt", Dietmar Datler findet deutliche Worte für die aktuelle Lage in der Pflege. "Langjährige Mitarbeiter kündigen und es kommen keine jungen nach. Aktuell ist es eine Katastrophe in der Pflege zu arbeiten - in meinen 30 Jahren haben ich soetwas noch nie erlebt", so der Betriebsrat des Pflege- und...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Die MitarbeiterInnen am Krankenhaus St. Vinzenz Zams haben sich gemeinsam mit Betriebsrats-Vorsitzender Edith Stimpfl der Protestaktion der „Offensive Gesundheit“ und den Forderungen für ein faires Gesundheits- und Pflegesystem angeschlossen.

"5 nach 12"
KH Zams protestierte für ein faires Gesundheits- und Pflegesystem

ZAMS. Der Betriebsrat des Krankenhauses St. Vinzenz Zams hat sich dem Aufruf der „Offensive Gesundheit“ angeschlossen und die MitarbeiterInnen des Hauses sowie Auszubildende des St. Vinzenz Bildungszentrums dafür mobilisiert. In einer gezielten Protestaktion machte die Berufsgruppe auf grundlegende und aktuelle Probleme aufmerksam und forderte gleichzeitig die Durchsetzung von dringend notwendigen Reformen. Dringender HandlungsbedarfDie „Offensive Gesundheit“ ist ein Verbund aus AK...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Protestaktion vor dem Krankenhaus Oberpullendorf: Alfred Peterszel (Betriebsratsvorsitzender im Krankenhaus Oberpullendorf und Vors. Stellvertreter der GÖD Burgenland) und Vorsitzender der GÖD Burgenland, Manuel Sulyok

Protest der Gesundheits- und Pflegeberufe
„Viele Beschäftigte sind am Limit!“

Rund 700 Mitarbeiter der Gesundheits- und Pflegeberufe im Burgenland folgten dem Aufruf der Initiative „Offene Gesundheit“, die zu dem österreichweiten Protest aufgerufen hat. BURGENLAND. „Die Kolleginnen und Kollegen können nicht mehr. Viele unserer Beschäftigten sind bereits jetzt körperlich und psychisch am Limit. Daher kommt es gerade zu einer Austrittswelle aus Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen“, so die Initiative „Offene Gesundheit“ in einer Aussendung. Entlastungen gefordertMit der...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Video 11

Protest
5 nach 12: Protestaktion der Spitalsangestellten (+ Video)

Unter dem Motto "5 nach 12 - Geh Raus und zeig' Gesicht" trafen sich heute, Mittwoch, Spitalsangestellte vor ihren Krankenhäusern, um eine Botschaft an die politischen Stakeholder zu verlesen und so ein sichtbares Zeichen gegen Überbelastung und massiven Personalmangel zu setzen. WIENER NEUSTADT, NIEDERÖSTERREICH (Red.).Dr. Christoph Reisner, MSc, Präsident der NÖ Ärztekammer, unterstützt die Aktion seiner Kolleginnen und Kollegen und meint: „Unser Gesundheits- und Sozialsystem steht nicht erst...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Es ist fünf nach zwölf: Um diese Uhrzeit protestierten auch vor dem LKH Weststeiermark Deutschlandsberg viele MitarbeiterInnen.
19

Gesundheitssystem am Limit
Mitarbeiterprotest vor dem LKH Weststeiermark Deutschlandsberg

Österreich befindet sich seit fast zwei Jahren in der größten Gesundheitskrise, die es seit 100 Jahren gab. Die Regierung hat aber noch immer keine einzige, dringend nötige Reformmaßnahme gesetzt, die den Beschäftigten in den Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen ihre tägliche Arbeit spürbar erleichtern würde. Auch bei den MitarbeiterInnen des LKH Weststeiermark in Deutschlandsberg gehen die Wogen hoch. DEUTSCHLANDSBERG. Um sich öffentlich und politisch mehr Gehör zu verschaffen, wurde am...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Josef Strohmeier
Die Belegschaft des Landesklinikum Melk machte beim Protest mit.
Video

Österreichweiter Protest
Melker Klinikumspersonal ruft laut nach Entlastung (mit Video)

"5 nach 12 – Geh Raus und zeig‘ dein Gesicht" im Landesklinikum Melk MELK. Exakt um fünf Minuten nach 12 Uhr standen vor dem Landesklinikum in Melk ein Großteil des Krankenhaus-Personal vor dem Gebäude um auf einen Missstand aufmerksam zu machen: Dem Gesundheitskräften gehen sprichwörtlich die Kräfte aus. "Personalmangel, Dienstplansicherheit und alle sind am Limit. Wir können einfach nicht mehr", sagt etwa Betriebstratsvorsitzender Josef Kräutner vom Landesklinikum Melk. Die Aktion "Offensive...

  • Melk
  • Daniel Butter
Der Betriebsratsvorsitzende des Klinikums Schärding, Franz Hamedinger (l.), mit rund 40 protestierenden Spitalsmitarbeitern.
9

5nach12-Aktion
Schärdinger Klinikum-Mitarbeiter protestieren gegen Regierung

Rund 40 Mitarbeiter des Schärdinger Klinikums protestieren im Rahmen der Aktion "5nach12" gegen die Untätigkeit der Regierung. SCHÄRDING. Damit folgten die Spitalsmitarbeiter dem Aufruf der "Offensive Gesundheit", die zu dem österreichweiten Protest aufgerufen hat. Wie der Betriebsratsvorsitzende des Klinikums Schärding Franz Hamedinger zur BezirksRundschau sagt, steht die Protestaktion nicht in Zusammenhang mit der Corona-Situation. "Seit Jahren wird von einer notwendigen Pflegereform...

  • Schärding
  • David Ebner
"Wir sind bereits seit Monaten am oder über dem Limit", hielt auch das Zwettler Klinikpersonal im Rahmen der Aktion fest.

Aktion "5 nach 12"
Medizinisches Personal in Zwettl protestiert

ZWETTL. Am Mittwoch hat das medizinische Personal auch vor dem Landesklinikum Zwettl protestiert. Nach dem Motto "fünf nach zwölf" legten Beschäftigte im medizinischen Bereich für kurze Zeit ihre Arbeit nieder, um auf die Überlastung der Bediensteten und auf die prekäre Situation im Gesundheitssystem aufmerksam zu machen. Es ist "fünf nach zwölf" Die Proteste in Zwettl fanden im Zuge einer österreichweiten Aktion statt. Die „Offensive Gesundheit“ ist ein Verbund aus Arbeiter- und Ärztekammer...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Die Vertreter der "Offensive Gesundheit" wollen mit der Protestaktion ein Zeichen setzen und auf die angespannte Lage im Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich in Österreich aufmerksam machen.
Aktion Video 2

Gesundheitsberufe streiken
Ärzte und Pflegepersonal gehen auf die Straße

Morgen Mittwoch werden Ärzte, Pflegepersonal und Mitarbeiter von Gesundheitsberufen auf die Straße gehen, um zu streiken. Unter dem Motto "Fünf nach zwölf" hat die "Offensive Gesundheit" dazu aufgerufen, gegen die Untätigkeit des Gesundheitsministeriums  zu protestieren. HALL. Diesen Mittwoch, um 12:05 werden zahlreiche Menschen in Gesundheitsberufen vor dem Krankenhaus ihren Unmut Ausdruck verleihen. Der Protest findet unter dem Motto "fünf nach zwölf" statt. Die Offensive will darauf...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.