Pyrotechnik

Beiträge zum Thema Pyrotechnik

Lokales
Die Polizei in Spittal konnte eine schwere Sachbeschädigung vom September 2019 aufklären.

Spittal
Schwere Sachbeschädigung an Haltestelle geklärt

Durch einen pyrotechnischen Gegenstand wurde im September 2019 eine Haltestelle in Spittal schwer beschädigt. Die Polizei konnte nun den Täter ausforschen. Es tut ihm leid. SPITTAL. Im September 2019 richtete ein damals unbekannter Täter großen Schaden an einer Postbus-Haltestelle in Spittal an. Durch einen pyrotechnischen Satz, der im Abfalleimer platziert worden war, wurde dieser zerrissen und das Dach sowie die Verglasung der Haltestelle beschädigt. Beamte der Polizeiinspektion Spittal...

  • 13.02.20
Lokales
Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Polizeimeldung
Mülleimer beschädigt – Polizei bittet um Hinweise

Unbekannte haben unter anderem zwölf Mülleimer im Franckviertel mit Böllern beschädigt. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise.   LINZ. Die Sprengung einer Punsch-Hütte auf der Linzer Promenade war offenbar nicht die einzige Sachbeschädigung mit Böllern rund um Silvester. Wie die Polizei meldet, haben bislang unbekannte Täter insgesamt zwölf Plastikmülleimer und einen Behälter für Hundesackerl beschädigt. Die Taten sind vermutlich zwischen 30. Dezember und 4. Jänner im Bereich des...

  • 09.01.20
Leute
123 Bilder

Perchtenlauf in Micheldorf
Feuer und Rauch

Perchtenlauf mit 19 Gruppen und mehr als 300 Teilnehmer am 5. Jänner 2020 in Micheldorf MICHELDORF (sta). Unter dem Motto "Feuer und Rauch" fand der bereits 3. Kremstaler Perchtenlauf in Micheldorf statt. 19 Gruppen aus Oberösterreich, der Steiermark und Salzburg sind der Einladung der "Kremstaler Burgteufeln" mit ihrem Obmann Gerald Edlinger in das Kremstal gefolgt und boten den Zuschauermassen eine beeindruckende Show mit Feuer und Rauch. Alle Fotos: Franz Staudinger/BezirksRundschau

  • 05.01.20
Lokales
Zahlreiche illegal aus Tschechien eingeführte pyrotechnische Gegenstände der Kategorien F3 und F4 wurden vorgefunden und sichergestellt.

Nach lautem Knall
Illegale pyrotechnische Gegenstände in Geinberg sichergestellt

Am 31. Dezember 2019 um 15:45 Uhr erfolgte bei der Polizei Ried im Innkreis die telefonische Anzeige, dass im Ortsteil Neuhaus, Gemeinde Geinberg, ein außergewöhnlich lauter Knall, ähnlich einer Detonation, zu vernehmen war. GEINBERG. Laut Meldung der Polizei führten Beamte der Polizeiinspektion Obernberg am Inn anschließend Erhebungen am Vorfallsort durch. Dabei konnte aufgrund von Befragungen der Anrainer der Abschussort lokalisiert werden. Bei dem Objekt wurden mehrere Personen...

  • 31.12.19
Lokales

Polizei bittet um Hinweise
Sachbeschädigungen durch Pyrotechnik

Bisher unbekannte Täter sprengten am Abend des 29. Dezember 2019 zwischen 18 Uhr und 19 Uhr im Gemeindegebiet von St. Marienkirchen am Hausruck beim Sportplatz am dortigen "Fun Court" einen Abfalleimer. ST. MARIENKIRCHEN. Sie zündeten dabei pyrotechnische Gegenstände an und warfen diese in den Abfalleimer, welcher komplett zerstört wurde. Bereits am Abend des 22. Dezember 2019 wurde in Eberschwang im Ortschaftsbereich Albertsham ein Hochstand durch das Anzünden pyrotechnischer Gegenstände...

  • 30.12.19
Lokales

Schwerpunktkontrollen
Illegale Pyrotechnikartikel aus dem Verkehr gezogen

Am 28. Dezember 2019 führten Beamte der Grenzschutzeinheit PUMA schwerpunktmäßige Kontrollen im Hinblick auf die Einfuhr von illegalen pyrotechnischen Gegenständen an Grenzübergängen zu Tschechien durch. FREISTADT, URFAHR-UMGEBUNG. Unterstützt wurden sie dabei von Kräften des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl, von Vertretern der Bezirkshauptmannschaft Urfahr Umgebung und von sprengstoffkundigen Organen der Landespolizeidirektion. Dabei fanden die Polizisten bei 31 Pkw-Lenkern verbotene...

  • 30.12.19
Freizeit
Es gibt einige Sicherheitstipps, die im Umgang mit Feuerwerk zu beachten sind.
Video 

Feuerwerk
Das sollte man im Umgang mit Pyrotechnik beachten!

Rund um Silvester kommt es leider jedes Jahr zu gefährlichen Situationen oder sogar Unfällen mit Feuerwerkskörpern. Was sollte man beachten, damit das nicht passiert? Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) klärt auf. KÄRNTEN. Für viele gehört das Feuerwerk zu Silvester einfach dazu. Gerne wird auch selbst Hand angelegt. Dabei sollte man aber auf die Sicherheit nicht vergessen. Armin Kaltenegger, Leiter des KFV-Eigentumsschutzes, erzählt: "Tödliche Unfälle sind glücklicherweise selten:...

  • 28.12.19
Lokales
Der Meiseldinger  Pyrotechnik-Unternehmer Hans Liebenwein wehrt sich gegen das schlechte Image von Feuerwerken

Pyrotechnik Liebenwein
"So vernichtet man Betriebe und Arbeitsplätze"

Hans Liebenwein hält Vorwürfe gegen die Pyrotechnikbranche für völlig überzogen. MEISELDING (pp). Hans Matthias Liebenwein ist Geschäftsführer der Liebenwein-Weco Pyrotechnik GmbH und führt das Traditionsunternehmen bereits in dritter Generation.  "Feuerwerke als Klimakiller zu bezeichnen ist unseriös und geht an der Realität vollkommen vorbei" Hans Liebenwein Die Firma bedient in erster Linie Großabnehmer von Feuerwerksprodukten, wie Super- und Baumarktketten. Darüber hinaus...

  • 27.12.19
  •  2
  •  1
Lokales
Silvester soll farbenfroh und sicher sein.

Pryotechnik
Saftige Strafen für illegale Feuerwerke

"Hobby-Importeure" illegaler Pyrotechnik müssen mit bis zu 3.600 Euro Strafe rechnen. LINZ. Sie gehören zum Jahreswechsel wie die Klänge von Pummerin und Donauwalzer – die Debatten um importierte Feuerwerkskörper aus dem Ausland. Rund um die Silvesternacht wird daher auch in Linz wieder streng kontrolliert – Feuerwerkskörper, die nicht dem österreichischen Pyrotechnikgesetz entsprechen, werden aus dem Verkehr gezogen. Bei Verstößen drohen Strafen bis zu 3.600 Euro. Wegen der...

  • 23.12.19
  •  1
Lokales
Pyrotechniker Peter Schickl aus Mondsee. Silvester feiert er heuer in der Steiermark, wo er ein Feuerwerk abschießt.

Silvester 2020
Gefahrlos das Jahr 2020 begrüßen

Ein Feuerwerk gehört zu Silvester dazu. Vor illegalen Raketen aus dem Ausland wird gewarnt. BEZIRK (csw). "Die Leute wollen schöne, bunte Effekte und wenig Krach", weiß Peter Schickl vom der gleichnamigen Pyrotechnik-Unternehmen in Mondsee, was zu Silvester in ist. "Aber ein Feuerwerk ohne Rauch und Krach ist kein Feuerwerk." Denn nur wenn der Zerleger explodiert, entstehen die bekannten Blumenbilder am Himmel. Ohne Krach würden die Körner einfach nach unten fallen. Besonders beliebt sind...

  • 22.12.19
Lokales
Bei der Verwendung von pyrotechnischen Artikeln ist einiges zu beachten!
2 Bilder

Die Polizei informiert
Verwendung pyrotechnischer Gegenstände zum Jahreswechsel

Die Landespolizeidirektion Tirol weist darauf hin, dass die Verwendung pyrotechnischer Artikel umfangreiche Gefahren und zudem Belästigungen Dritter mit sich bringen kann. Vor allem ruhebedürftige Mitbürger und Tiere werden durch das Verwenden solcher Artikel beeinträchtigt. Der Gesetzgeber hat daher im Pyrotechnikgesetz (PyroTG 2010) umfangreiche Beschränkungen hinsichtlich Besitz, Überlassung und Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen erlassen. Es wird darauf hingewiesen, dass die...

  • 21.12.19
Lokales
Eine Sammlung von Pyrotechnikartikel, die im Dezember 2018 illegal von Tschechien nach Österreich eingeführt wurden. Das Foto links unten zeigt einen gesprengten Zigarettenautomaten.
3 Bilder

POLIZEI
Pyrotechnik birgt große Gefahren

Finger weg von gefährlichen Knallern aus Tschechien! Polizei kontrolliert seit Dezember rigoros. BEZIRK FREISTADT. „Unbekannte Täter zündeten am 1. Jänner 2019 zwischen 1.15 und 1.34 Uhr einen pyrotechnischen Gegenstand des Typs ‚Gigant Maroon‘, Kategorie 4, welcher zuvor am Zigarettenautomaten – der an der Hausmauer der Lagerhausfiliale in 4242 Hirschbach, Gusenstraße 3, befestigt ist – angebracht worden war. Durch die Detonation wurden der Zigarettenautomat, die Fassade sowie ein Rolltor...

  • 18.12.19
Lokales
Auch heuer wird die Polizei hunderte widerrechtlich eingeführte Knaller beschlagnahmen und entsprechend strafen.

Polizei und Experten warnen:
Vorsicht vor illegalen Böllern

Der Kauf von nicht zugelassenem Feuerwerk kann nicht nur für die Geldbörse gefährlich werden. BEZIRK (mb). Der Jahreswechsel 2019/20 nähert sich mit großen Schritten. Nicht wenige Menschen aus Wels und Wels-Land decken sich jetzt bereits mit Feuerwerkskörpern ein. Und wie in jedem Jahr werden Raketen und Böller auch dieses Mal für Verletzungen sorgen. Deshalb plädiert die Polizei dazu, sich Bestimmungen und Vorsichtsmaßnahmen in Erinnerung zu rufen. So kann man schmerzhafte und teure...

  • 18.12.19
  •  1
Lokales
4 Bilder

Keine Ausnahme für Silvester
Feuerwerk im Perger Ortsgebiet ist heuer verboten

PERG. Leiser als in den Vorjahren könnte es heuer in der Silvesternacht in Perg werden. Der Grund: Feuerwerke sind beim anstehenden Jahreswechsel im Ortsgebiet nicht mehr erlaubt.  Laut Pyrotechnikgesetz ist das Verwenden von pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie F2 (dazu gehören Raketen und Schweizerkracher) innerhalb des Ortsgebietes generell verboten. Bisher gab es in Perg jedoch eine Ausnahme für die Zeit von 31. Dezember um 22 Uhr bis 1. Jänner um 2 Uhr. Diese Ausnahmeverordnung...

  • 16.12.19
  •  1
Lokales
2 Bilder

Feuergefahr durch Feuerwerk zu Silvester

Was wäre Silvester ohne Raketen und Schweizer Kracher? In Österreich werden dafür jährlich mehr als 10 Mio. Euro ausgegeben. Leider kommt es in der Anwendung dieser Pyrotechnik immer wieder zu Unfällen und brandgefährlichen Situationen.  Wo darf abgefeuert werden?Die Verwendung von Feuerwerkskörpern und Silvesterknallern der Kategorie F2 ist in Österreich im Ortsgebiet grundsätzlich verboten. Den Bürgermeistern der jeweiligen Gemeinden steht es jedoch frei, teilweise eine Ausnahme zu...

  • 13.12.19
Lokales
Ergebnis einer Sprengung

PYROTECHNIK
UPDATE: Starthütte am Viehberg gesprengt

SANDL. Aufgrund umfangreicher Erhebungen konnten sechs Tatverdächtige aus dem Bezirk Freistadt im Alter zwischen 16 und 18 Jahren ausgeforscht werden, die am Dienstagabend (10. Dezember) das Starthaus für Skirennen am Viehberg in die Luft jagten. Es wurde mit einem Böller der Klasse F4, den die Burschen in Tschechien erworben hatten, gesprengt. Durch die Detonation wurden teilweise Kanthölzer mit zehn Zentimeter Durchmesser abgerissen. Es konnten noch weitere pyrotechnische Gegenstände der...

  • 12.12.19
Lokales
Neun Perchten Passen zogen auf dem Dorfplatz in Angath ein und begeisterten mit schön schaurigen Shows.
23 Bilder

Brauchtum
Perchten begeistern in Angath mit Feuershows

Mit viel Pyrotechnik und aufwendigen Shows ließen neun Perchtengruppen die Peaschtl-Saison am Freitag auf dem Angather Dorfplatz ausklingen.  ANGATH (bfl). Schaurige Gestalten zeigten sich auf dem Angather Dorfplatz beim Perchtentreff der Landjugend Angath am Freitag, den 6. Dezember. Neun Perchten-Passen zeigten ab 15:30 Uhr ihr Können: Die Bleiboch Pass, Grieswirt Pass, Groahoiza Pass, Gruab Pass, Broad Pass, Lauda Pass, Eiberg Pass, Stierkopf Pass und die Stoll'n Pass gaben sich hier die...

  • 09.12.19
Lokales
Drei Krampusse im Alter zwischen 25 und 42 Jahren aus der "Bruch-Pass" erlitten am 6. Dezember in Schwoich Verbrennungen durch Pyrotechnik.
4 Bilder

Verletzt
Bengalfeuer steckte drei Krampusse in Schwoich in Brand

Am 6. Dezember gegen 18.15 Uhr kam es in Schwoich zu einem Zwischenfall bei einer Perchten-Veranstaltung: Pyrotechnik sorgte bei drei Teilnehmern im Alter zwischen 25 und 42 Jahren für Verbrennungen unbestimmten Grades. Sie mussten ins Krankenhaus Kufstein gebracht werden. SCHWOICH (red). Während der Aufführung der „Bruch-Pass“ entzündeten die drei Männer, die als „Krampusse“ verkleidet waren, immer wieder selbst portionierte Bengalfeuer-Säckchen, um Rauch zu erzeugen, so die Polizei.  Sie...

  • 09.12.19
  •  1
Leute
3 Bilder

Gorilla Gang: Zwei Ilztaler bieten eine DJ-Show mit Feuerwerk, E-Drums und Trompete

Eine etwas andere Unterhaltungsshow haben sich die beiden Ilztaler Lukas Nistelberger und Florian Pirkheim einfallen lassen. Sie treten nun zum ersten Mal unter dem Namen "Gorilla Gang" auf und bieten eine DJ-Show samt Pyrotechnik, Trompete und E-Drums. Beim Musikgenre haben sich die beiden auf Electro-Musik konzentriert und spielen spezielle Filmmusik. Den Einfall zu dieser Veranstaltung hatte Lukas Nistelberger nach einem besuchten DJ-Auftritt in einer Diskothek. "Ich war dort als Gast und es...

  • 19.11.19
  •  1
Lokales
Das Testschießen in St. Marein bei Knittelfeld findet nun am 29. November statt.

Schlechtwetter
Testschießen von Pyro-Austria verschoben

Morgen, dem 15. November, hätte das Testschießen des Gratkorner Pyro-Austria Teams stattfinden sollen, aufgrund des schlechten Wetters musste die Veranstaltung im Prankherwirt (Prankherstraße 7, 8733 St. Marein bei Knittelfeld allerdings verschoben werden. Der neue Termin ist der 29. November (vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen), die Reservierungen für den VIP-Bereich bleiben aufrecht.  Mehr Infos hier.

  • 14.11.19
Leute
4 Bilder

Brummelhausen: Ergebnisse der Miss-Brummelhausen-Wahlen sind eingetroffen

BRUMMELHAUSEN. Nachdem die Ergebnisse der Miss-Brummelhausen-Wahlen nun ausgewertet wurden, steht die Gewinnerin fest: Silvania Mönzheim, Tochter der Bäckereidynastie Mönzheimer Mampferei. Die Preisverleihung kann die junge Frau kaum erwarten. Sie sei "sehr gespannt darauf, wie das wird". Zur Person Silvania Mönzheim wurde im Jahr 2000 als dritte Tochter der Bäckereidynastie MM geboren und ist 19 Jahre alt. Sie hat bereits die Matura im Gymnasium Spornheim, der nächsten großen Stadt,...

  • 12.05.19
  •  2
Lokales
Für oder gegen Feuerwerke? Wir haben nachgefragt
3 Bilder

Feuerwerke in Villach Ja oder Nein?
Umfrage-Ergebnis überrascht!

Feuerwerke sind schlecht für Umwelt und Tiere und gehören deshalb abgeschafft oder Feuerwerke sind eine beliebte Tradition? Die WOCHE startete eine Umfrage.  VILLACH. In der letzten Ausgabe berichtete die WOCHE über das Vorhaben der Stadt Villach, auf die großen Feuerwerke zu Silvester und am Villacher Kirchtag zu verzichten. Verordnung in Arbeit Bürgermeister Günther Albel und Umweltreferent StR Erwin Baumman arbeiten derzeit eine entsprechende Verordnung aus, zudem heißt es, wolle man...

  • 03.04.19
Lokales
Feuerwerke, schlecht für die Umwelt? Sicherlich auch. Aber bringt eine Abschaffung auch die gewünschten Effekte? Ein Feuerwerks-Experte bezweifelt das
4 Bilder

Villach - Umfrage
Kommt nun das Aus für die Feuerwerke?

Laut und schlecht für die Umwelt – die Stadt Villach möchte die Feuerwerke aussparen. Nicht alle finden diese Idee gut.  VILLACH. Sie sind derzeit in mehreren Städten in Diskussion, nun greift Villach das Thema auf. Feuerwerke. Geht es nach Bürgermeister Günther Albel (SPÖ) und Umweltreferent Erwin Baumann (FPÖ), soll diesen nun der Garaus gemacht werden, sowohl zu Silvester als auch am Villacher Kirchtag. Lange TraditionLetzterer, vom Kirchtagsverein getragen, hat eine immerhin...

  • 26.03.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.