Alles zum Thema Treibjagd

Beiträge zum Thema Treibjagd

Lokales
Bezirksjägermeister Franz Hochholzer.
2 Bilder

Treibjagden im Bezirk Amstetten im Mythen-Check

BEZIRK AMSTETTEN. Die Bezirksblätter fragten anlässlich der Treibjagd-Saison auf der Facebook-Seite der BEZIRKSBLÄTTER Amstetten/Ybbstal nach, was unsere Leser vom Jagen und Treiben halten. Schnell zeigte sich eine überwiegende Ablehnung. Aus den Kommentaren wurden Fragen an Bezirksjägermeister Franz Hochholzer formuliert, die mehr Licht in das polarisierende Thema bringen und einige Mythen aufklären sollen. BEZIRKSBLÄTTER: Welchen Zweck erfüllen Treibjagden? FRANZ HOCHHOLZER: Eine...

  • 03.12.18
Lokales
Jedes Jahr werden im Bezirk Tulln rund 150 Treibjagden mit 1650 beteiligten Jägern veranstaltet. Auch Stöberhunde sind mit dabei.

Treibjagd
Saison für Jäger und Treiber

KLOSTERNEUBURG / BEZIRK TULLN. Für die Einen sind sie Inbegriff der Schießwut, für die Anderen sind sie Tradition und natürliche Bewirtschaftung des Wildbestandes. Auch in der Stadtgemeinde Klosterneuburg gehören Treibjagden zum Alltag. "1 bis 3 Mal im Monat" werden solche, in Österreich auch unter der Bezeichnung "Riegeljagd" bekannten Jagden, etwa im Bundesforst oder den Stiftsrevieren veranstaltet. Um als Treibjagd zu gelten, müssen mindestens zehn Beteiligte – Jäger und Treiber – mit einem...

  • 22.11.18
Lokales

Jagd
Treibjagden im Bezirk Tulln

BEZIRK. Für die einen sind sie Inbegriff der Schießwut, für die anderen sind sie Tradition und natürliche Bewirtschaftung des Wildbestandes. Im Bezirk Tulln ist die Zeit der Treibjagden angebrochen – und das Thema polarisiert die Bevölkerung. Die Bezirksblätter versuchen das Phänomen nüchtern zu #+analysieren. Treibjagden im Sinne dieses Gesetzes sind Jagden, an denen mindestens zehn Personen teilnehmen. Dazu zählen Jäger und Treiber. Den Treibern kommt dabei die Aufgabe zu, das Wild den...

  • 21.11.18
Lokales
Einschussloch im Fitnesskeller direkt über einem Gerät.
2 Bilder

Saison für Jäger und Treiber
Verirrte Saujagd-Kugel schlug in Fitnesskeller ein

In Mannersdorf schlug eine Gewehrkugel in einem Fitnesskeller ein. Anrainer zweifeln an ihrer Sicherheit in der Nachbarschaft von Jagdgesellschaften. MANNERSDORF (mh). Claudia F. (Name von der Redaktion geändert) traute ihren Augen nicht, als sie im Fitnesskeller ihres Hauses in Mannersdorf in der Gemeinde Neustift-Innermanzing in der Spiegelwand ein Einschussloch entdeckte. Am Boden lag ein Projektil, das ein geschlossenes Kellerfenster durchschlagen hatte. "Nicht auszudenken, was passiert...

  • 21.11.18
Lokales
Im Bezirk Gmünd gibt es 711 Jäger. Einige davon waren vor drei Wochen bei der Treibjagd in Dietmanns mit dabei.
2 Bilder

Bezirk Gmünd
Saison für Jäger und Treiber

Jedes Jahr werden im Bezirk Gmünd rund 16 Treib- und Riegeljagden veranstaltet. Eine Bestandsaufnahme. BEZIRK. Für die einen sind sie Inbegriff der Schießwut, für die anderen sind sie Tradition und natürliche Bewirtschaftung des Wildbestandes. Im Bezirk Gmünd ist die Zeit der Treibjagden angebrochen – und das Thema polarisiert die Bevölkerung. Die Bezirksblätter versuchen das Phänomen nüchtern zu analysieren. Bereits drei Treibjagden An einer Treibjagd, von denen es im Bezirk Gmünd in...

  • 21.11.18
Lokales
Der Spätherbst ist die Zeit der traditionellen Treibjagden. Darauf sollten auch Wanderer und Mountainbiker achten.
2 Bilder

Hochsaison für die Treiber

BEZIRK NEUNKIRCHEN (bs) . Jedes Jahr werden im Bezirk Neunkirchen an die 30 Treibjagden veranstaltet. Eine Bestandsaufnahme. - Für die einen sind sie Inbegriff der Schießwut, für die anderen sind sie Tradition und natürliche Bewirtschaftung des Wildbestandes. Im Bezirk Neunkirchen ist die Zeit der Treibjagden angebrochen – und das Thema polarisiert die Bevölkerung. Die Bezirksblätter versuchen das Phänomen nüchtern zu analysieren. Bezirksjägermeister Johann Schwarz präzisiert gleich zu...

  • 20.11.18
Lokales
<f>Die Teilnehmer an einer Treibjagd </f>sind gut an ihren Signalwesten in leuchtendem Orange zu erkennen.

Treibjagd
Saison für Jäger und Treiber – auch im Bezirk Korneuburg

Im Bezirk Korneuburg werden heutzutage nur (mehr) wenige Treibjagden durchgeführt. BEZIRK KORNEUBURG. Für die einen sind sie Inbegriff der Schießwut, für die anderen sind sie Tradition und natürliche Bewirtschaftung des Wildbestandes. Die Zeit der Treibjagden ist angebrochen – und das Thema polarisiert die Bevölkerung. "Man darf sich das auf keinen Fall so vorstellen, dass da Wahnsinnige wie wild durch den Wald jagen und auf alles schießen, was ihnen vor die Nase kommt", ist es...

  • 20.11.18
Lokales

Interview
Bezirksjägermeister appeliert an die Vernunft

Johann Dietrich ist als Bezirksjägermeister für den Bezirk Bruck an der Leitha zuständig. Wir haben ihn zum Thema Treibjagden befragt. Kommt es öfter zu Konflikten zwischen Jägern und Freizeitnutzern? Dietrich: Gott sei Dank nicht. Die Jägerschaft ist auch angehalten, Konflikte zu vermeiden. Auch ich selbst bin bemüht, möglichst konfliktfrei unterwegs zu sein. Welche Sicherheitsvorkehrungen gibt es? Vor einer Jagd werden Tafeln aufgestellt, um Freizeitnutzer, aber auch Autofahrer -...

  • 20.11.18
Lokales

Thema der Woche
Treibjagden weiter sehr umstritten

BEZIRK (les). Für die einen sind sie Inbegriff der Schießwut, für die anderen sind sie Tradition und natürliche Bewirtschaftung des Wildbestandes. Im Bezirk Bruck ist die Zeit der Treibjagden angebrochen – und das Thema polarisiert die Bevölkerung. Die Bezirksblätter versuchen, das Phänomen nüchtern zu analysieren. Ein Interessenkonflikt Laut Bezirksjägermeister Johann Dietrich halten sich Konflikte zwischen Jägern und Sportlern oder Erholungssuchenden in Grenzen. Gänzlich vermeiden lassen...

  • 20.11.18
Lokales
Ein gängiges Bild bei Hubertusmessen im Bezirk Zwettl: Das Jagdwild wird zur Schau gestellt.

Saison für Jäger und Treiber

Im Bezirk Zwettl finden nur noch rund zehn Riegel- und wenige Treibjagden statt. Eine Bestandsaufnahme. BEZIRK ZWETTL (bs). Für die einen sind sie Inbegriff der Schießwut, für die anderen sind sie Tradition und natürliche Bewirtschaftung des Wildbestandes. Im Bezirk Zwettl ist die Zeit der Treib- und Riegeljagden angebrochen – und das Thema polarisiert die Bevölkerung. Die Bezirksblätter versuchen das Phänomen nüchtern zu analysieren. Katastrophale Bedingungen Für Silvia Moser,...

  • 20.11.18
Lokales
Bezirksjägermeister Bernhard Egger im Interview.

Interview
Melks Bezirksjägermeister erklärt Hintergründe der Treibjagd

BEZIRKSBLÄTTER: Was genau ist eine Treibjagd? BERNHARD EGGER: Von einer Treibjagd spricht man, wenn mindestens zehn Teilnehmer dabei sind. Das sind zum einen die Jäger selbst und die Treiber (treiben das Wild in die Richtung des Jägers). In den meisten Fällen wird bei der Treibjagd Niederwild, insbesondere Feldhasen, Fasane und Wildenten, gejagt. Zur Regulierung des Bestandes findet diese Methode jedoch auch bei Rotwild, Schwarzwild und Rehwild Anwendung. Wie wird eine Treibjagd...

  • 20.11.18
Lokales
"Treibjagden werden über einen längeren Zeitraum geplant und sind kein sinnloses Abschießen", betont Bernhard Egger.
2 Bilder

Treibjagd im Bezirk Melk
"Bei Niederwild geht es nicht anders"

BEZIRK. Für die einen sind sie Inbegriff der Schießwut, für die anderen sind sie Tradition und natürliche Bewirtschaftung des Wildbestandes. Im Bezirk Melk ist die Zeit der Treibjagden angebrochen – und das Thema polarisiert die Bevölkerung. Die Bezirksblätter versuchen das Phänomen nüchtern zu analysieren. Schon bei einer Umfrage auf Facebook merkte man den "Spalt" bei diesem Thema. Wo einige komplett gegen das ihrer Meinung nach "sinnlose Spaßschießen, welches die Tiere nur unnötig...

  • 20.11.18
Lokales
<f>Genaue Zahlen der erlegten Wildtiere </f>bei den Bewegungsjagden im Bezirk Lilienfeld liegen nicht vor.

Hochsaison für Jäger und Treiber in Lilienfeld

BEZIRK LILIENFELD. Für die einen sind sie Inbegriff der Schießwut, für die anderen sind sie Tradition und natürliche Bewirtschaftung des Wildbestandes. Im Bezirk Lilienfeld ist die Zeit der Treibjagden angebrochen – und das Thema polarisiert die Bevölkerung. Die Bezirksblätter versuchen, das Phänomen nüchtern zu analysieren. In Todesangst versetzen Eindeutig gegen diese Art der Jagd spricht sich Leserin Monika Fertner aus: "Ist es eine notwendige Maßnahme, andere Lebewesen in Todesangst zu...

  • 19.11.18
Lokales
"Die Treibjagd ist notwendig": Jäger wie Kevin Gruber aus Neustift befürworten die Treibjagd als schonende und effiziente Jagdmethode.
2 Bilder

Scheibbser Jäger
Dem Phänomen Treibjagd im Bezirk Scheibbs auf der Spur

Kurz vor dem Wintereinbruch haben die Treibjagden im Bezirk Hochsaison und polarisieren die Gemüter. BEZIRK SCHEIBBS. Für die einen sind sie Inbegriff der Schießwut, für die anderen sind sie Tradition und natürliche Bewirtschaftung des Wildbestandes. Im Bezirk Scheibbs ist momentan die Zeit der Treibjagden angebrochen – und das Thema polarisiert die Bevölkerung. Die Bezirksblätter versuchen das Phänomen nüchtern zu analysieren. Eine schonende Jagdmethode "Auch wenn das auf den ersten...

  • 19.11.18
Lokales
Bezirksjägermeister J. Schiesser im Interview

Bezirk St.Pölten
Bezirksjägermeister im Interview

Die BEZIRKSBLÄTTER im Interview mit Bezirksjägermeister Johannes Schiesser. BEZIRKSBLÄTTER: Was ist eine Treibjagd? J. SCHIESSER: Treibjagden sind Jagden, an denen mindestens zehn Personen teilnehmen. "Treiber" treiben das Wild den Jägern zu. Meist wird dabei auf Niederwild gejagt. Zur Regulierung des Bestandes findet diese Methode auch bei Rot-, Schwarz- und Rehwild Anwendung. Sie können in jedem Jagdrevier abgehalten werden und finden einmal pro Jahr in einem bestimmten Revierteil statt....

  • 19.11.18
Lokales
Symbolfoto

Pielachtal
Jedes Jahr finden im Bezirk Treibjagden statt

Die Jagdsaison ist eröffnet und dieses Thema erhitzt die Gemüter jedes Jahr aufs Neue. PIELACHTAL (th). Für die einen sind sie der Inbegriff der Schießwut, für die anderen bedeuten sie Tradition und die natürliche Bewirtschaftung des Wildbestandes. Im Pielachtal ist die Zeit der Treibjagden angebrochen – und das Thema polarisiert die Bevölkerung. Die Bezirksblätter versuchen das Phänomen nüchtern zu analysieren. Eine Treibjagd findet nur alle ein bis zwei Jahre in einem klar abgesteckten...

  • 19.11.18
Lokales
Johann Graf

Interview
"Gesellschaftsjagden gelten als Großveranstaltungen"

Welche Arten von Treibjagd werden in unserem Bezirk noch durchgeführt? In den Monaten November, Dezember werden vereinzelt in manchen Revieren mit staken Schwarzwild Bestand solche Jagden durchgeführt. Vordergründig um Wildschäden auf Wiesen und Felden möglichst gering zu halten. Wer führt die Treibjagd durch? Es liegt im Ermessen des Jagdausübungsberechtigten eine Treibjagd durchzuführen. Wie wird so eine Jagd organisiert? Die Planung und Vorbereitung dauert oft mehrere Wochen, denn...

  • 19.11.18
Lokales
3 Bilder

Halali: Treibjagden einst und jetzt

BEZIRK BADEN. "Früher hatten wir oft drei Niederwild-Treibjagden pro Saison am Harterberg in Baden", erinnert sich Johann Gunhold, Hegeringleiter für Baden. Er ist für ein in 17 Reviere unterteiltes Jagdgebiet von Siegenfeld bis Leobersdorf zuständig. Eine richtige "Zeremonie" "Ich war damals auch dabei", erzählt der Sooßer Jäger Josef Buchart und schildert die Zeremonie: "Jäger und Treiber, die das Wild aufstöberten, gingen in einer Linie. Wir Jäger hatten - wegen der Sichtbarkeit - rote...

  • 19.11.18
Lokales

Treibjagd
Jäger und Treiber in Mödling unterwegs

BEZIRK MÖDLING. Mitte Oktober hat wieder die Saison der Treibjagden begonnen, diese dauert traditionell bis zum Jahresende. Dabei werden nicht nur Jäger eingesetzt, sondern eben auch Treiber, die die Aufgabe haben, das Wild den Jägern zuzutreiben. Je nach Wild- und Wildschadenssituation werden im Bezirk Mödling jährlich zwischen 15 und 20 Treibjagden durchgeführt. Die Anzahl der teilnehmenden Jäger schwankt je Jagd zwischen 10 und 20. Jährlich werden auf diese Art etwa 250 Fasane und 400 Hasen...

  • 19.11.18
Lokales
Eine Bewegungsjagd muss bestens organisiert werden und die Jäger müssen exakt schießen können.
2 Bilder

Saison für Jäger und Treiber

BEZIRK KREMS (don). Für die einen sind sie Inbegriff der Schießwut, für die anderen sind sie Tradition und natürliche Bewirtschaftung des Wildbestandes. Im Bezirk Krems ist die Zeit der Treibjagden angebrochen und die Bezirksblätter versuchen das Phänomen nüchtern zu analysieren. Eine Treibjagd findet laut dem NÖ Landesjagdverband nur alle ein bis zwei Jahre in einem klar abgesteckten Gebiet statt. Wildschweine, Rotwild und teilweise auch Rehwild halten sich bei Tageslicht oft ausschließlich...

  • 19.11.18
Lokales
Bezirksjägermeister Gottfried Klinghofer

Treibjagd
Interview mit Bezirksjägermeister Gottfried Klinghofer

BB: Was macht den Reiz einer Treibjagd aus? Klinghofer: Es ist nicht der Reiz ausschlaggebend, sondern die Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben zur Regulierung des Wildstandes. Kam es dabei schon zu Unfällen im Bezirk? Ja, im Jahr 2012 gab es einen schlimmen Jagdunfall mit tödlichem Ausgang. Wie kann man Unfälle vermeiden? Belehrung der Jagdteilnehmer vor dem Jagdbeginn, Teilnahme beim Übungsschießen, wo der Sicherheitsaspekt an vorderster Stelle steht. Alle Jagdleiter und Jagdaufseher...

  • 19.11.18
Lokales

Wegen niedrigem Wildbestand gibt es heuer nur vereinzelt Treibjagden.
Heuer fast keine Treibjagden

BEZIRK (ag). Bisher wurden jedes Jahr im Bezirk Hollabrunn zahlreiche Treibjagden veranstaltet. Anders aber seit zwei Jahren, denn aufgrund des niedrigen Bestandes an Niederwild ist laut Bezirksjägermeister Karl Wittmann eine Regulierung nicht notwendig: „Da wir letztes Jahr keine Treibjagd veranstalteten, werden wir heuer schon eine machen, allerdings eher um zu schauen, was alles da ist!“ Die Ursache des niedrigen Bestands sieht Wittmann in der Reduktion des Lebensraumes des Niederwildes und...

  • 19.11.18
Lokales

Jagdleiter als "Treibjagdmanager"

BEZIRK (rm). Eine wichtige Funktion hat der Jagdleiter in seinem Revier. Auf ihn wartet  jede Menge Arbeit. Zunächst muss er die Entscheidung treffen, ob eine Treibjagd überhaupt stattfindet, wobei Wildbestände, Maßnahme zur Vermeidung von Wildschäden etc. eine Rolle spielen. Dann müssen rechtzeitig die Flächen für die geplante Treibjagd erhoben werden, wodurch auch die notwendige Zahl der Jäger ermittelt wird. Danach muss der Termin festgezulegt werden, wobei auch die Vegetation eine...

  • 16.11.18
Lokales

Verhaltensrichtlinien bzw. Sicherheitsvorkehrungen für Waldbesucher

Das Aufstellen von Warntafeln oder Gefahrenzeichen auf den von der Treibjagd betroffenen Straßen und Wegen ist notwendig um etwaige Spaziergänger, Freizeitsportler – vor allem aber auch Anrainer – zu informieren. Der Bereich, in dem eine Treibjagd stattfindet, darf während der Jagd abseits von öffentlichen Wegen und Straßen, Wegen gemäß § 14 Abs. 1 NÖ Tourismusgesetz 2010, LGBl. 7400, und sonstigen öffentlichen Anlagen nicht betreten werden. Sollte sich dennoch eine jagdfremde Person abseits...

  • 15.11.18