Unternehmen

Beiträge zum Thema Unternehmen

Lokales
Viele Geschäfte liefern ihre Waren auch nach Hause.

Coronavirus
Welche Geschäfte in Wien liefern

Bücher und Kleidung einzukaufen ist wegen der Corona-Beschränkungen aktuell unmöglich. Auch einige Lebensmittelhändler haben ihre Geschäfte geschlossen. Das heißt aber noch lange nicht, dass man auch auf ihre Produkte verzichten muss. WIEN. In allen Bezirken gibt es Unternehmen, die ihre Waren auch nach Hause liefern: Bücher, Kleidung, Lebensmittel - in manchen Bezirken aber auch so einiges anderes. Bücher: Buch Schaden:  Zustellung in Wien, 01 513 82 89 oder 01 512 48...

  • 03.04.20
  •  14
  •  8
Lokales
Thomas Halac und seine Frau Ramona schupfen nicht nur Waschmaschinen, sondern auch die ganze Nachbarschaft.
3 Bilder

Thomas Halac: Elektrohändler mit Herz

Eigentlich verkauft Thomas Halac nur Elektrogeräte. In seinem Geschäft trifft sich aber die ganze Nachbarschaft. BRIGITTENAU. "Ich will den Leuten zeigen, dass es Ehrlichkeit auch gibt", sagt Thomas Halac, Elektrohändler in der Ruthnergasse 56. "Wie elektronische Geräte funktionieren, hat mich immer schon interessiert. Auch als Kind habe ich mit meinen Computern nie gespielt, aber sie immer auseinandergenommen", erzählt er von seinem Werdegang. Ob er eine Elektrikerlehre gemacht hat oder...

  • 02.04.20
  •  1
Lokales
Wolfgang Friedl von Ben Condito direkt am Schlingermarkt liefert Gewürze zu Ihnen nach Hause.

Lieferservices in Floridsdorf
Bestens versorgt in der Coronakrise

Weil viele Geschäfte in Floridsdorf aufgrund der Coronakrise schließen mussten, haben sie auf Onlinehandel oder Bestellungen via Telefon umgestellt. FLORIDSDORF. Hier gibt es einen Überblick über Lieferservices im Bezirk. • Kontaktlos Pizzen genießen Bei der Eigenabholung in der Pizzeria Cara Mia in der Prager Straße 65 geht man auf Nummer sicher. Hier gibt es eine eigene Abgabestelle mit separaten Boxen für Geld, Retourgeld und Ware. Ein Kontakt findet nicht statt. Bestellungen sind...

  • 30.03.20
Lokales
Die Wirtschaftsinitiative WIR 23 – gegründet vor der Coronakrise heißt es jetzt: gemeinsam durch die Coronakrise.
4 Bilder

Wirtschafts-Initiative für Liesing
WIR 23 – Gemeinsam sind wir stärker

Rund 80 Unternehmer des 23. Bezirks haben sich zur Wirtschafts-initiative WIR 23 zusammengeschlossen. LIESING. In Zeiten der Krise ist es wichtig, zusammenzuhalten. WIR 23 hat sich das Ziel gesetzt, den regionalen Einkauf und damit die Jobs im Bezirk zu halten. Es gilt auf lokaler Ebene mit persönlichem Service zu punkten. Rund 80 Unternehmer des 23.Bezirks haben sich zur Wirtschafts-initiative WIR23 zusammengeschlossen, um ihre Kräfte zu bündeln und mit tatkräftiger Unterstützung der...

  • 23.03.20
  •  1
Politik
Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy arbeitet im Homeoffice. Sein Appell:"Bitte bleiben Sie bestmöglich zu Hause!"

Corona in Wien
Interview mit Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy zur aktuellen Lage in der Donaustadt

Der Donaustädter Bezirkschef möchte der Bevölkerung danken und richtet einen Appell an die Bewohner.  Wie ist die Stimmung im Bezirk angesichts der Lage? Ernst Nevrivy: Es geht uns in der Donaustadt nicht viel anders als in anderen Bezirken, aber die vielen Gärten, Balkone und Terrassen und die Naherholungsräume kommen den Menschen im Bezirk natürlich jetzt noch einmal mehr zugute. Ist die Bezirksvorstehung aktuell besetzt? Das Büro arbeitet, aber selbstverständlich von zu Hause aus,...

  • 23.03.20
  •  1
Lokales
Bernhard Bugkel, Georg Senft, Schwester Franziska, Klaus Heintzinger und Schwester Carmen (v.l.) vor der sanierten Brücke.
7 Bilder

Kloster "Königin der Apostel"
Vom Überbrücken von Grenzen

Im Rahmen einer Brückensanierung war die bz zu Besuch bei den Missionsschwestern "Königin der Apostel". HERNALS/OTTAKRING. Die altehrwürdige Villa thront seit 1890 über Neuwaldegg. 1927 wurde sie von der 1923 gegründeten römisch-katholischen Missionsgesellschaft gekauft. Auf den heutigen Stand ausgebaut wurde das Kloster in den 1990er-Jahren. Heute ist das Stammhaus das Zuhause von etwa 20 bis 30 Schwestern aus Indien und Österreich. "Unsere Gemeinschaft wurde ursprünglich gegründet, um...

  • 27.01.20
Lokales
Vor der Konditorei Frömmel’s in der Zieglergasse 70 steht seit Kurzem ein Baum als Begrünungs- und Beschattungsmaßnahme.

Kühle Meile
Zieglergasse im Endspurt

Das sind die Meinungen der Unternehmen entlang der Zielgergasse zu den Arbeiten an der "Kühlen Meile". NEUBAU. Bald ist es so weit: Die Umbauarbeiten in der Zieglergasse haben ein Ende. Die Gasse im siebten Bezirk wird die erste klimaangepasste Straße Wiens. Mit vier Kühlbögen, 24 Bäumen – die auf einer Strecke von einem Kilometer für Schatten sorgen –, Trinkbrunnen, Gehsteigerweiterungen und mehr Platz für Radfahrer und dementsprechend weniger für Autofahrer wird die "Kühle Meile"...

  • 20.12.19
  •  2
  •  1
Lokales
Clemens Hollerer macht Möbel aus Fischerbooten.

Upcycling in Penzing
Möbel, aus Booten gemacht

Bei "oceanwood" in der Felbigergasse 64 gibt es Holzmöbel mit einer interessanten Geschichte. PENZING. "2005 waren mein Freund und Geschäftspartner und ich mit unseren Familien auf Bali und haben dort einem einheimischen Tischler dabei zugesehen, wie er alte Fischerboote zu Möbeln verarbeitet hat", erzählt Clemens Hollerer im Schauraum von "oceanwood", den er gemeinsam mit Georg Heinz führt. "Wir hatten spontan die Idee, die Möbel nach Österreich zu exportieren. Dazu wurde aber damals auf...

  • 25.11.19
  •  1
Lokales
Olivia Prantl, Tina Stagar und Ina Dieringer (v.l.) sind das Gesicht von der Social Media Agentur Octopus.

Agentur Octopus
Drei Frauen mit acht Armen

Die "Agentur Octopus" bietet Unterstützung bei der Zusammenarbeit von Unternehmen mit Bloggern an. NEUBAU. Ein Octopus hat acht Arme und kann deshalb viele Sachen gleichzeitig machen, aber nicht nur das: "Die ersten drei Buchstaben setzen sich aus unseren Namen zusammen", verrät Carina Dieringer, die sich selbst Ina nennt. Ein weiteres Kennzeichen eines Octopus sind seine drei Herzen. "Das hat uns zum Namen 'Agentur Octopus' inspiriert", sagt Olivia Prantl. Die beiden Frauen stehen...

  • 04.11.19
  •  1
Lokales
Christa Trestl-Pölzelbauer hat das Geschäft von ihren Eltern übernommen und mit viel Herzblut betrieben. Nach 63 Jahren ist jetzt Schluss
6 Bilder

Kalvarienberggasse
Immer mehr Geschäfte sperren zu

Mit 31. Jänner 2020 verliert die Kalvarienberggasse einen weiteren Traditionsbetrieb. Herrenausstatter Pölzelbauer sperrt nach 63 Jahren zu. Für Geschäftsinhaberin Christa Trestl-Pölzelbauer ein unvermeidbarer Schritt: "Es geht nicht mehr!" HERNALS. Der gelernten Herrenkleidermachermeisterin blutet das Herz. Christa Trestl-Pölzelbauer muss das Familienunternehmen nach über sechs Jahrzehnten zusperren: "Die Miete ist einfach zu hoch und es gibt ständig Nachzahlungen. So macht das keinen Spaß...

  • 21.10.19
  •  1
Wirtschaft
Bürgermeister Michael Ludwig, Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, Wirtschaftsagentur-GF Gerhard Hirczi und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (v.l.) vor dem Technologiezentrum 2.
2 Bilder

Vorzeigeprojekt für die Wirtschaft
Zweites Technologiezentrum in der Seestadt Aspern eröffnet

Im zweiten Technologiezentrum bietet die Seestadt 5.600 zusätzliche Quadratmeter Fläche für Unternehmen. DONAUSTADT. Die Seestadt Aspern wächst unaufhörlich – und das nicht nur in Sachen Wohnraum. Auch zusätzliche Arbeitsplätze werden beinahe wöchentlich geschaffen. Aktuell gibt es rund 2.000 in der gesamten Seestadt, 300 davon allein im Technologiezentrum der Wirtschaftsagentur Wien, dessen zweiter Teil vergangene Woche eröffnet wurde. Bürgermeister Michael Ludwig, Wirtschaftsstadtrat...

  • 13.09.19
Wirtschaft
Bernhard Ehrlich bringt Arbeitssuchende und Arbeitgeber unkonventionell zusammen.
4 Bilder

10.000 Chancen
Eine Jobinitiative für Alle

Beim Job Day am 4. Juni warten 94 Unternehmer auf Arbeitswillige aus ganz Österreich. WIEN. Bernhard Ehrlich hat ein ambitioniertes Ziel: Er will 10.000 Jobs vermitteln. Um das zu erreichen hat der ehemalige Medienmanager mit dem gemeinnützigen und parteilosen Verein „10.000 Chancen“ den Job Day am 4. Juni ausgerufen, ein neues Schnittstellen-Management implementiert und ein Jobmatching der besonderen Art entwickelt. Ehrlich: „Menschen, die schon länger Arbeit suchen, keine Antwort auf...

  • 21.05.19
Lokales
4 Bilder

Herba Chemosan bringt die Medikamente in die Apotheken

Dem Pharmagroßhandel Herba Chemosan stattete Bezirksvize Thomas Steinhart einen Besuch ab. SIMMERING. 24 Stunden, sieben Tage die Woche: Der pharmazeutische Vollgroßhändler Herba Chemosan ist für alle Notfälle gewappnet. Die bz, Bezirksvorsteher-Stellvertreter Thomas Steinhart und Obmann Thomas Bauer statteten der Firma mit Sitz in Simmering einen Besuch ab. Einmal um den Erdball fahren die Herba Chemosan-Transporter täglich, um die österreichischen Apotheken mit Arzeimitteln zu...

  • 23.10.18
Lokales
Besorgt über die Zukunft von Kaiserebersdorf sind Leopoldine Scheuchenpflug, Walter Weilguni und Waltraud Schmaus (v.l.).

Kaiserebersdorf
"Unser Grätzel wird bald zugesperrt"

Kaiserebersdorf: Bewohner fordern Aktionen gegen die Abwanderung von Unternehmen. SIMMERING. "Immer mehr Leut’ ziehen hier her, Wohnungen werden massenhaft gebaut, aber die Geschäfte werden immer weniger", bringt Leopoldine Scheuchenpflug ihr Anliegen auf den Punkt. Die 78-Jährige ist eine Leberbergerin der ersten Stunde. "Bereits 1996 bin ich hier her gezogen", erinnert sich die Simmeringerin. Damals gab es wenig Menschen, die hier wohnten, aber etwa drei verschiedene Bankfilialen. Die...

  • 09.10.18
Lokales
Theresia Seidl kann zu jedem ihrer 10.000 Handschuhe eine Geschichte erzählen.

Elegant bis in die Fingerspitzen

Seit über dreißig Jahren betreibt Theresia Seidl ihr Handschuhfachgeschäft in der Inneren Stadt. INNERE STADT. "Meine Familie hat Handschuhe erzeugt und als Kind bin ich leidenschaftlich gern ausliefern gegangen - auch in mein heutiges Geschäft. Damals hab ich mit gedacht: Wenn ich groß bin, will ich das einmal selber haben!", erzählt Theresia Seidl. Und so ist es dann auch gekommen: "15 Jahre lang war ich bei der Handelskammer angestellt und habe währenddessen meine Familie gegründet. Dann,...

  • 03.09.18
Lokales
Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer und Peter Hanke, Wirtschaftsstadtrat. (v.li.)
4 Bilder

U-Bahn-Bau: Soforthilfe für Wiener Unternehmen

"Rasch, unbürokratisch und effizient" sollen Unternehmer entschädigt werden, wenn sie vom Bau der neuen U-Bahn betroffen sind. Von Karl Pufler und Yvonne Brandstetter WIEN. Nicht mehr lange, dann geht es richtig los mit dem Bau der neuen U-Bahn. Doch während sich viele auf die neuen Routen freuen, herrscht bei Geschäftstreibenden Sorge um Umsatzverluste während der Bauarbeiten. Aus diesem Grund präsentierten die Stadt Wien, die Wirtschaftsagentur Wien und die Wirtschaftskammer Wien ein...

  • 30.08.18
  •  1
Lokales
Elisa Malec entwirft auch Hochzeitsmode.
2 Bilder

Abendkleider nach Maß am Alsergrund

Die Kritzendorfer Modedesignerin Elisa Malec eröffnete im Bezirk ihren ersten eigenen Shop. ALSERGRUND. Nach einer Ausbildung in der Modeschule Hetzendorf wurde die Designerin Elisa Malec während ihres Publizistikstudiums schwanger. So fing die frischgebackene Mutter in der Karenz an zu nähen. Freundinnen interessierten sich für ihre Entwürfe und baten sie, Ballkleider für sie anzufertigen – das war der Startschuss für Malecs Karriere. "Zehn Boutiquen in Österreich haben meine Kaschmirmode im...

  • 27.08.18
Lokales
Noch bis 3. September ist die Vorortelinie gesperrt.
2 Bilder

S-Bahn-Sperre: Wie geht's weiter?

Die Sperre der Vorortelinie trifft nicht nur die Fahrgäste: Auch Unternehmer leiden unter der Situation. DÖBLING. Für Öffi-Nutzer ist dieser Sommer eine Durststrecke: So ist nicht nur die U4 zwischen Spittelau und Heiligenstadt gesperrt, auch die S45 ist seit 30. Juni zwischen Heiligenstadt und Ottakring eingestellt: Grund ist die Erneuerung von zehn Kilometern Gleise und vieler Weichen, auch Tunnel und Viadukte werden instand gesetzt. Für die Fahrgäste gibt es einen Schienenersatzverkehr....

  • 20.08.18
Lokales
Sandra Falkner (l.) und Claudia Bergero mit ihrem "Alpengummi".

Kauvergnügen mit Kiefernharz

Sandra Falkner und Claudia Bergero bringen den ersten Kaugummi Österreichs aus Harz auf den Markt. WÄHRING. Wissen Sie, was sich hinter dem Begriff "Kaumasse", der als Zutat für gängige Kaugummis auf der Verpackung angegeben ist, verbirgt? "Diese Kaumasse ist synthetischen Ursprungs, also in weiterer Folge ein Erdölprodukt", erklärt Sandra Falkner. "Sie enthält hormonell-ähnliche Stoffe, die wie Östrogene wirken. Kurz: Ein Kaugummi ist potenziell gesundheitsschädigend." Die Idee kam auf der...

  • 13.08.18
  •  1
Lokales
Bei der Eröffnung war viel Bezirksprominenz anwesend.
2 Bilder

Naturbestattung jetzt auch in Döbling

Neue Filiale der Naturbestattung wurde eröffnet. „Mit unserer neuen Filiale kommen wir vielen Kunden näher“, erklärte Geschäftsführerin Marlies Zadrobilek bei der Eröffnungsfeier ihrer neuen Naturbestattungs-Filiale in der Döblinger Hauptstraße 63. Geboten werden alle Bestattungsdienstleistungen von der Abholung bis zur feierlichen Bestattung, inklusive der Erledigung aller Formalitäten, Vorsorge und Beratung. Mit dabei waren die beiden Bezirksvize Daniel Resch (ÖVP) und Thomas Mader (SPÖ), die...

  • 06.08.18
Lokales
Ingrid Harant betreut Samtpfoten und gegebenenfalls auch andere Tiere.
2 Bilder

Erste Hilfe für Katzen

Ingrid Harant ist Tierärztin. Ihre Patienten sind vor allem Katzen, aber nicht ausschließlich. MARGARETEN. Im Wartezimmer, das auf die Margaretenstraße hinausschaut, wartet eine Überraschung: eine Schildkröte in der Katzenambulanz! "Mimi ist schon mehr als 45 Jahre alt – genau weiß ich es nicht", erklärt Ingrid Harant, die ebenso wie ihre tierische Kollegin im Aqua-Terrarium schon seit 20 Jahren Teil der Ersten Wiener Katzenambulanz ist – Harant allerdings als Tierärztin. Tierärztin des...

  • 04.06.18
Lokales
Irene Zahrl freut sich, wenn sie mit ihren Luftballons nicht nur den Fleischmarkt bunter machen kann.

Am Fleischmarkt zwischen Himmel und Indien

Seit ihrer Indienreise verkauft Irene Zahrl Luftballons. Nicht nur, aber auch. INNERE STADT. "Begonnen habe ich als Werklehrerin, bis ich von einem Tag auf den anderen gekündigt, die Matura nachgeholt und Psychologie studiert habe." Im Jahr 1993 reiste Irene Zahrl dann nach Indien, wo ihr die Idee kam, Luftballons zu verkaufen. Als ersten Schritt sicherte sie sich gleich von Bombay aus die Adresse www.luftballon.at. Im Jahr 1993 war das, als die meisten Menschen noch keine Ahnung von der...

  • 10.05.18
  •  1
Lokales
Therese ("Fux") mit ihrer Clara ("Schnabeltier") im Lastenrad vor der Hermes-Zentrale
2 Bilder

Zu Besuch bei Hermes Radboten: Fux, Ente und ein Schnabeltier

Fux, die eigentlich Therese heißt, ist Fahrradbotin. Eigentlich war es nur als Studentenjob gedacht, damals vor über 12 Jahren. Doch dann hat sie sich verliebt – nicht nur in den Beruf. LEOPOLDSTADT. Die Zentrale von Hermes-Radboten steht in der Leopoldstädter Zirkusgasse. Wenn man das kompakte Gassenlokal betritt, weiß man sofort, dass der Standort gut ausgesucht ist, denn es begegnen einem nicht nur Fux, sondern auch Hase, Panda, Orca und Beo. Der Vergleich mit Zirkus-Artisten ist gar nicht...

  • 22.01.18
  •  2
Lokales
Das Lobu-Team, v.l.n.r: Zeno Kujawa, Konstantin Klingler, Moritz Stephan und Julian Kalitzke

Lobu.at: "Wir versuchen einfach unser Bestes zu geben"

Die Idee zweier Schüler aus Währing sorgte Anfang des Jahres für großes Aufsehen: Ihre Idee, mittels lokaler Zusammenarbeit dem Riesen Amazon zu trotzen, kam gut an. Zehn Monate später natürlich die Frage: Wie geht es weiter? WIEN. Nur wenige Wochen nach dem Start der Website erzählten Moritz Stephan und Konstantin Klingler Ende Jänner 2017 erstmals in der bz-Wiener Bezirkszeitung von ihrem Projekt Lobu: Bestellte Bücher sollen nicht durch halb Europa geschickt werden, sondern aus der...

  • 14.11.17
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.