Alles zum Thema Vanessa Pichler

Beiträge zum Thema Vanessa Pichler

Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Wasser ist nicht selbstverständlich!

Oft gehen wir zu sorglos mit unserem wertvollen Trinkwasser um. In Österreich können wir zu 100 Prozent auf Grund- und Quellwasser zurückgreifen. Noch. Wir drehen den Wasserhahn auf, können das Wasser auch trinken. Für uns ist das selbstverständlich. Doch auch hierzulande gibt es schon Engpässe. Es gab bereits Fälle, wo etwa aufgrund von zu vielen Pool-Befüllungen zur selben Zeit Orte zeitweise ohne Wasser waren. Da war auch schon eine "Pool-Steuer" im Gespräch. Gar keine schlechte Idee,...

  • 15.05.19
  •  1
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Gleichstellung sieht aber anders aus!

Taschengeld statt Gehalt ... unverständlich. Der 5. Mai gilt als europäischer Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Die Lebenshilfe stellt ihn unter das Motto "Gehalt statt Taschengeld" und plant dazu Aktionen in ganz Österreich. Unglaublich wichtig! Denn, was viele nicht wissen: Eine große Anzahl an Menschen mit intellektuellen Behinderungen verrichtet Arbeit in einer Werkstatt. Arbeit, die nicht als Erwerbsarbeit gilt – und damit auch nicht mit einem Entgelt...

  • 01.05.19
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Keine Impfmuffel, eher Info-Manko

Zu den aktuellen Masern-Fällen und der Diskussion rund um die Impfpflicht... In Bezug auf Masern gibt es im zuständigen Ministerium ein klares Ziel, was die Durchimpfungsrate betrifft: 95 Prozent, damit Gemeinschaftsschutz erreicht wird. Laut Studien (Hochrechnungen) liegen wir allerdings bei etwas über 80 Prozent. Die erste Teilimpfung erreicht zwar noch rund 96 Prozent der Österreicher, die zweite allerdings weitaus weniger. Das lässt die Vermutung zu, dass unser Land gar nicht so viele...

  • 17.04.19
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Kein "Viecherl" mehr für Tierquäler

Zum aktuellen Fall mit Verdacht auf Tierquälerei... Schon wieder wurde der Verdacht auf Tierquälerei bekannt: Diesmal geschehen in Bad St. Leonhard. Bei einem 23-Jährigen wurden sieben tote Kälber gefunden. War es ihm egal oder war er schlichtweg mit den Tieren überfordert? Man weiß es noch nicht. Ähnliches geschah letztes Jahr in Hüttenberg, wo drei verhungerte Rinder gefunden wurden. Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner, Tierschutz-Referentin, kündigt nun mehr Mitarbeiter...

  • 03.04.19
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Was einmal tot ist, das bleibt auch tot

Die Novelle des Raumordnungsgesetzes in Kärnten ist eine große Chance... Mit dem Titel dieses Kommentars zitiere ich Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Hagelversicherung. Er meint damit, dass Boden, den wir verbauen – oft nur, weil es billiger ist als Leerstand zu sanieren – für immer verloren ist. Angesichts der langfristigen Auswirkungen, die bereits spürbar sind (Hochwasser), spricht er auch von "kollektivem Selbstmord" (mehr hier). Und er übertreibt nicht! In den letzten zehn...

  • 20.03.19
  •  1
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Auf der Alm immer ein gewisses Risiko

Keine Panik nach dem "Kuh-Urteil"! Zäune, die Sperrung von Wegen, Betretungsverbote, Hundeverbote oder Versicherungen: Das "Kuh-Urteil", für einige ein Präzedenzfall, erhitzt die Gemüter auf allen Seiten und man überschlägt sich mit Ideen, wie man mit diesem Thema in Zukunft umgehen könnte. Noch mal zur Erinnerung: 490.000 Euro soll ein Almbauer aus Tirol zahlen, weil eine seiner Kühe eine Urlauberin totgetrampelt hat. Die Kuh soll ihr Kalb gegen einen von der Frau mitgeführten Hund...

  • 06.03.19
Lokales
WOCHE-Chefredakteur Peter Michael Kowal und seine Stellvertreterin Vanessa Pichler versuchen sich im "Zigaretten-Fasten"

Fastenzeit
Chefredaktion rauchfrei – das „Tagebuch“

Ein Experiment: Die Fastenzeit wollen Chefredakteur Peter Michael Kowal und Chefredakteur-Stellvertreterin Vanessa Pichler nutzen, um zu versuchen, ob man einfach so mit dem Rauchen aufhören kann. Hier berichten sie, wie es ihnen geht … Letzter Tag: Der Osterschinken wird schmecken – und leider die Zigarette danach! Vanessa (20. April, 13.57 Uhr): Ganz kurz: Ich muss Peter zustimmen. Auch ich werde mir heute nach dem Schinken - gegen 16 Uhr - die "Zigarette danach" schmecken lassen. Was...

  • 06.03.19
  •  2
Lokales
Adieu Zigaretten! Peter Michael Kowal und Vanessa Pichler versuchen sich im Tschick-Verzicht

Fastenzeit
Chefredaktion rauchfrei – ein Experiment!

Chefredaktion rauchfrei! WOCHE-Chefredakteur Peter Michael Kowal und seine Stellvertreterin Vanessa Pichler wollen es wissen: 40 Tage ohne Zigarette. Geht das? KÄRNTEN. Die Fastenzeit könnte eine gute Gelegenheit sein, um mit dem Rauchen aufzuhören. Zumindest für 40 Tage. Vielleicht gelingt auch der völlige Stopp? Auf dieses Experiment unter dem Titel „Chefredaktion rauchfrei“ lassen sich Peter Michael Kowal und Vanessa Pichler ein. In einer Art „Online-Tagebuch“ berichten sie unter...

  • 05.03.19
  •  4
  •  5
Politik
Die fünf Spitzenkandidaten Christian Struger, Günther Goach, Manfred Mischelin, Birgit Niederl, Cristina Tamas, flankiert von Timm Bodner und Peter Michael Kowal
122 Bilder

AK-Wahl Kärnten
Bilder der Podiumsdiskussion zur AK-Wahl

Im Vorfeld der kommenden AK-Wahl  fand im Konferenzsaal der Arbeiterkammer Kärnten eine Podiumsdiskussion mit den fünf Spitzenkandidaten statt. Moderiert wurde die Diskussion von WOCHE-Chefredakteur Peter Michael Kowal und Antenne-Programmchef Timm Bodner.  Hier gibt es die Bilder zu der Podiumsdiskussion. Die Podiumsdiskussion zum Nachlesen!

  • 13.02.19
  •  2
  •  2
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Den Fokus auf die Angehörigen legen

Die politische Debatte über das neue Kärntner Bestattungsgesetz wird auf dem Rücken der Hinterbliebenen ausgetragen. Die Diskussion um die Totenbeschau – nach für Angehörige pietätlosen Vorfällen, weil kein Beschauer zur Verfügung stand und so der Leichnam nicht bewegt werden durfte – spitzt sich zu. Es mutet an, dass hier die politische Debatte über das neue Kärntner Bestattungsgesetz (derzeit in Begutachtung) auf dem Rücken von Hinterbliebenen ausgetragen wird. Kärntens Ärzte müssen...

  • 13.02.19
  •  1
  •  1
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Entscheiden, nicht "herumwurschteln"

Was tun mit dem Karfreitag? Dass der Karfreitag nicht für Gläubige aller Konfessionen ein gesetzlicher Feiertag ist, widerspricht Europarecht. Amüsant, dass der Europäische Gerichtshof zu diesem Schluss gekommen ist, nachdem ein Österreicher ohne Bekenntnis sich ungerecht behandelt fühlte. Was soll die Regierung nun tun? Sie muss sich entscheiden und zwar schnell. Eine klassische Zwickmühle also: Wird der Karfreitag ein Feiertag für jedermann, verärgert man die Wirtschaft. Die Rede war...

  • 30.01.19
  •  1
  •  1
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Kärnten benötigt Bildungs-Marketing

Es gibt tolle Initiativen, um Kärntens Schüler im Land zu halten. Die erste Chemie-Klasse an der HTL Mössingerstraße oder die wichtige Kooperation zwischen HBLA Pitzelstätten und HTL Lastenstraße, um ein agrartechnisches Kompetenzzentrum in Kärnten zu schaffen: Bei beiden Projekten wurden zukünftige Anforderungen in der Arbeitswelt erkannt. Es stimmt nachdenklich, wenn bisher Schüler, die eine agrarische Matura ins Auge gefasst haben, von Kärnten abwandern mussten. Das soll sich nun ändern....

  • 16.01.19
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Ärztemangel: Das Problem erkennen!

Man spricht derzeit noch von einem "Verteilungsproblem". Das ist kurzsichtig. Die Österreichische Ärztekammer ließ kürzlich mit dramatischen Zahlen aufhorchen: Es gibt heute die höchste Alters-Konzentration bei niedergelassenen Ärzten mit einem Lebensalter um die 56 bis 58 Jahre. In zehn Jahren werden 48 Prozent das Pensionsantrittsalter erreicht haben. Wäre ja alles kein Problem, wenn es mit den Nachbesetzungen funktionieren würde. Doch hier wird vorgerechnet: Es müssten alle in Österreich...

  • 27.12.18
  •  1
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Große Schlagzeilen führen hinters Licht

Warum das "Glyphosat-Verbot" keines ist... "Kärnten wird mit Glyphosat-Verbot zum Vorreiter in Europa", ließ die Kärntner SPÖ in zahlreichen Aussendungen stolz wissen. Doch der Begriff "Glyphosat-Verbot" ist nicht korrekt. Es geht um eine Einschränkung: Laut Gesetzesentwurf dürfen Personen (Private), die über keinen Befähigungsnachweis im Umgang mit Unkrautvernichtungsmitteln verfügen, Glyphosat nicht mehr verwenden. Wie hoch der Anteil Privater an der Glyphosat-Nutzung in Kärnten ist,...

  • 12.12.18
  •  1
Wirtschaft
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Schwarzer Tag für den Fachhandel

Der Black Friday: Die Konsumenten freut's, aber auch alle Händler? Vergangenen Freitag, abends, verschlug es mich in ein Klagenfurter Einkaufszentrum, um schnell ein Produkt des täglichen Bedarfs zu kaufen. Zuerst große Verwunderung, was da los war! Ich hab' den Black Friday wohl irgendwie verdrängt. Der Rabatt-Wahnsinn aus den USA hat sich nun auch bei uns durchgesetzt. Man könne es sich nicht leisten, an diesem Tag nicht mitzumachen, heißt es von den Großen – auch wenn es eine...

  • 28.11.18
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Große Chance für Kärnten nutzen!

Infineon baut in Villach groß aus. Autos, Smartphones, Ausweise: In all diesen wichtigen Protagonisten unseres Alltags steckt Know-how von Infineon. Am Wochenende wurde in Villach mit dem Spatenstich für den Bau der 1,6 Milliarden Euro-Fabrik der Grundstein für eine "Jahrtausendchance" gelegt (Zitat IV-Präsident Timo Springer). Und es ist wirklich eine Chance, etwa den Standort Kärnten wieder für andere Unternehmen attraktiver zu positionieren. Denn eine solche Investition kann...

  • 14.11.18
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Vergangene Fehler rächen sich jetzt

Der Klimawandel ist nicht der alleinige "Schuldige". Ich höre noch die Worte meiner Großmutter, wenn sie im Fernsehen Bilder von Naturkatastrophen in fernen Ländern verfolgte: "Gott sei Dank leben wir hier in Kärnten, wo so etwas nicht passieren kann." Die Vorfälle der letzten Jahre und der aktuelle zeigen uns, dass wir uns in unserer "Wohlfühl-Ecke Kärnten" nicht mehr dauerhaft sonnen können. Wetter-Extreme werden wohl noch häufiger werden. Den Klimawandel als alleinigen "Schuldigen" zu...

  • 31.10.18
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Großes Potenzial für mehr "Radler"

Kann Kärnten ein echtes Radland werden? Wer schon einmal Amsterdam erkundet hat, dem werden wohl die Unmengen an Radfahrern nicht entgangen sein. Ich hatte kürzlich das Vergnügen, Verkehrsteilnehmer der holländischen Hauptstadt zu sein - wenn auch nur als Fußgänger. Ein so gut ausgebautes Fahrradstrecken-Netz habe ich noch nirgends gesehen! Nun frage ich mich: Wäre das auch bei uns möglich? Auch die Bundesregierung muss sich diese Frage schon gestellt haben, schließlich hat sie das Ziel,...

  • 17.10.18
Wirtschaft
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Lehre: Eltern in wichtiger Funktion

Ein Satz, den viele von uns schon einmal gehört haben... "Wenn du in der Schule nicht brav lernst, musst du eine Lehre machen!" – Diese "Weisheit" haben wohl viele von uns von ihren Eltern einmal gehört. Eine kontraproduktive Aussage! So haftet der Lehre in den Köpfen junger Leute ein negativer Beigeschmack an. Oft müssen Kinder auf Wunsch der Eltern maturieren, obwohl ihnen die höhere Schule schwerfällt. Ein Handwerk zu erlernen wäre da sicher für den einen oder anderen Jugendlichen die...

  • 05.10.18
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar: Prävention beginnt schon im Elternhaus

Eltern sind verantwortlich dafür, dass sich Kinder geborgen fühlen. Alle Parteien in Kärnten haben mittlerweile das Drogen-Problem im Fokus und werfen unterschiedliche Lösungsansätze in den Raum. Allen müsste klar sein: Nur ein Bündel an Maßnahmen auf allen Seiten – bei Konsumenten wie Anbietern – könnte in (ferner) Zukunft Wirksamkeit zeigen. Das Schlagwort Prävention verwenden alle. Hier werden speziell Bildungseinrichtungen involviert – dort erreicht man die Jungen. Doch was ist nach der...

  • 19.09.18
  •  1
  •  1
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar: Man ist ein Teil des "großen Ganzen"

Wir alle können einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten! Wie oft haben wir uns schon dabei ertappt, dass wir es mit dem Mülltrennen nicht ganz so genau genommen haben. Oder wir sind die paar Meter doch mit dem Auto gefahren, haben beim Einkauf nicht darauf geachtet, woher das Produkt kommt ... "Auf mich kommt es ohnehin nicht an", sagt man sich vielleicht, "das Problem werde ich allein nicht lösen können." Das ist sicher richtig: Alleine schafft man das nicht. Doch die Summe der...

  • 05.09.18
  •  1
  •  1
Lokales
Neuer Chefredakteur: Peter Michael Kowal
2 Bilder

Neue WOCHE-Chefredaktion

Peter Kowal und Vanessa Pichler ziehen in die Chefredaktion ein. KÄRNTEN. Nach dem Abgang von Gerd Leitner ist die Chefredaktion der Kärntner WOCHE neu besetzt: Mit Peter Michael Kowal aus Feldkirchen (Chefredakteur) und Vanessa Pichler aus Klagenfurt (stellvertretende Chefredakteurin) verantworten ab sofort zwei langjährige WOCHE-Mitarbeiter die inhaltliche Ausrichtung der neun Regionalausgaben. Langjährige Erfahrung "Kowal kennt das Mediengeschäft in Kärnten und vor allem die WOCHE aus...

  • 21.08.18
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar: Wer Lehre macht, muss bleiben dürfen

Über die Diskussion zum Bleiberecht für Asylwerber in Lehre, wenn die Abschiebung bevorsteht. 39 Asylwerber absolvieren derzeit eine Lehre in Kärnten – in Mangelberufen wie etwa in der Gastronomie. Eine Lehre mit "Ablaufdatum". Denn mit Abschiebungsbescheid ist die Lehre abzubrechen. Nun machen sich Institutionen, Unternehmer wie Prominenz für diese Lehrlinge stark. Auch Landeshauptmann Peter Kaiser regt einen Generalerlass für ein Bleiberecht – zumindest bis zum Lehrabschluss – an....

  • 15.08.18
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar: AMS-Kürzungen sind falsches Signal

Warum das AMS auch bei "guter Konjunktur" entsprechende Fördermittel benötigt. Es ist wahrscheinlich, dass das Arbeitsmarktservice (AMS) 2019 mit deutlich weniger Fördermittel auskommen muss. Das betrifft natürlich auch die Kärntner AMS-Vertreter. Welche konkreten Einsparungen nötig sind, ist noch nicht bekannt. Also hinkt man auch mit der Angebots-Planung für 2019 nach. Argumentiert werden die Kürzungen oft mit "guter Konjunktur". Doch Experten bestätigen: Auch bei "guter Konjunktur" gibt es...

  • 14.08.18
  • 1
  • 2