Vogelschutz

Beiträge zum Thema Vogelschutz

Pfau mit Kettensäge geschnitzt
4 2 23

Vogelschutz und Insektenschutz
Mehr Lebensraum für Tiere und Pflanzen

Schon seit vielen Jahren, tw. schon seit Jahrzehnten, wird in unserem Garten flächenweise abwechselnd und nur mit der Sense gemäht, um durch die Wildblumen und Wildkräuter (nicht Unkräuter!) möglichst mehr Lebensraum für Vögel und Insekten zu schaffen. Die Vögel werden ganzes Jahr durchgefüttert, was mittlerweile auch schon von vielen Experten und Naturschützern befürwortet wird, weil der Lebebsraum und das Nahrungsangebot rasant weniger wird. Traurigerweise erlebe ich es von Jahr zu Jahr sogar...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Karl Graf
Der Kaiseradler im Flug

30 Brutpaare im Jahr 2021
Licht und Schatten über Österreichs Kaiseradler

NIEDERÖSTERREICH. Es ist ein Grund zur Freude: 30 Kaiseradlerpaare brachten in der heurigen Brutsaison zumindest 51 Jungvögel zum Ausfliegen, wie die Vogelschutzorganisation BirdLife Österreich meldet. Getrübt wird die Freude jedoch aufgrund einer Reihe herber Rückschläge: Angeschossene Brutvögel sowie mit Zug oder Windrad kollidierte Kaiseradler.  Fragiler Bestand „Nachdem der Kaiseradler bis zum Ende des 20. Jahrhunderts in Österreich ausgestorben war, ist es erfreulich, dass sich die...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Der Naturschutzbiologe Bernhard Paces gibt viele Tipps zum Vogelschutz.
1 2

Vortrag in Gattendorf
Vogelschutz rund ums Haus – Outdoor-Vortrag mit zahlreichen Praxistipps

Egal ob die Schwalben ums Haus flattern oder der gerade ausgeflogene Meisen-Nachwuchs in der Hecke herumturnt – Vogelbeobachtungen vor der eigenen Haustür lassen das Herz jedes Naturfreundes höherschlagen. GATTENDORF. Doch, wie ist es um Österreichs Vogelwelt bestellt? Und: Können wir rund ums Haus wirklich etwas zum Schutz der gefiederten Nachbarn beitragen? Hilfreiche TippsSie werden sehen: JA, denn es ist gar nicht schwer der heimischen Vogelwelt unter die Flügel zu greifen – der Vortrag...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Lisa Lugerbauer
3

Vogelschutz in Orth und Marchegg
Sechs Seeadler senden Signale

MARCHEGG/ORTH/NEUSIEDL. Österreichs Wappentier war ausgerottet doch mittlerweile ist die Seeadler-Population auf etwa 45 Brutpaare angewachsen. Ein Naturschutzerfolg, der auf den strengen europaweiten Schutz zurückgeht. "Sender liefern wichtige Erkenntnisse über Flugrouten oder Paarungsverhalten. So können wir die Schutzmaßnahmen laufend optimieren“, sagt Andrea Johanides, Geschäftsführerin des WWF Österreich. Die federleichten Telemetrie-Datenträger beeinflussen die Adler nicht in ihren...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Die Vogelschützer von BirdLife hoffen, dass heuer im Oberen Mühlviertel ebenso viele Wachtelkönige wie im Vorjahr ihre Brutwiesen mit ihren lauten, krächzenden Rufen besiedeln.
1 1

Wachtelkönig
Rohrbacher Landwirte können bedrohte Vögel retten

Beinahe ausgestorben ist der Wachtelkönig in Österreich. Im Vorjahr kamen im Böhmerwald jedoch so viele vor, wie schon lange nicht. Dank eines Entgegenkommens fünf bäuerlicher Betriebe konnten ihre Brutplätze geschützt werden. Nun werden weitere Landwirte gesucht, die sich an dem Projekt beteiligen. BEZIRK ROHRBACH. Die lauten, krächzenden Rufe des Wachtelkönigs sind hierzulande nur noch selten zu hören. In ganz Oberösterreich kommen nur noch zehn bis 40 Wachtelkönigpaare vor. „Während in...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
1 3 3

Retten wir unsere Feld- und Wiesenvögel
Gefiederte Freunde in Not!

Viele wissen ja, dass ich selber seit über 30 jahren aktiv beim Vogelschutz mitarbeite. Daher bekomme ich auch von der Zentrale von Birdlife Austria regelmäßig aktuelle Daten. Unsere Vögel haben ein ernstes Problem mit der Landwirtschaft. Biobauern und solche, die sich wirklich auch um Ökologie und Artenschutz Gedanken machen, gibt es immer noch zu wenige! Leider wird mehrheitlich weitehin "auf Teufel komm raus" gedüngt und bis zum Rand beackert. Bei etwa der Hälfte der 212 Brutvogelarten in...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Robert Kaspret
Junger Waldkauz am Nistkasten.
1 1 3

Wiederansiedlungsprojekt für Habichtskauz
Eulen und Käuze brüten im März

Viele kennen vor allem den Waldkauz, unsere häufigste Eule. Ihr Ruf aus dem Wald ist leicht zu erkennen (vor allem zur Balz im Februar) und manchmal sitzt sie am Straßenrand auf einem Verkehrszeichen oder Schneestecken. Den Habichtskauz kennen dagegen nur wenige. Er war auch in Österreich ausgestorben und wird seit einigen Jahren wiederangesiedelt. Sein Haupthabitat hat er im Wienerwald. Die nächste Population befindet sich in Slowenien. Ziel des Projekts ist es eine Verbindung quer durch die...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Robert Kaspret
Klaus Wechselberger vor den gefällten Bäumen am Satzberg.
2 2 12

Satzberg
Kahlschlag im Rosenbachtal

Am Satzberg wurden entlang des Rosenbachs viele Bäume gefällt. Die bz hat nachgefragt. WIEN/PENZING/OTTAKRING. "Hier schaut es aus wie im abgeholzten Regenwald. Entlang des Rosenbachs wurden großflächig Bäume geschlägert", sagt Klaus Wechselberger, Sprecher der Umweltinitiative Wienerwald, "der vormals schattige Wienerwaldbach ist nun der Sonne ausgesetzt. Für seine sensible Tier- und Pflanzenwelt ist das tödlich." Ort des Geschehens ist am Satzberg, an der Bezirksgrenze von Penzing und...

  • Wien
  • Penzing
  • Mathias Kautzky
Der Kaiseradler wurde schwer verletzt

Tierschutz
Haringseer barg mit Schrot durchlöcherten Kaiseradler

WALLERN/HARINGSEE. Am Samstagabend wurde in Wallern im Burgenland, nur einen Kilometer von der Nationalparkgrenze entfernt, ein schwer verletzter Kaiseradler gefunden. Der wissenschaftliche Leiter der Eulen- und Greifvogelstation Haringsee (EGS), Hans Frey, fuhr mitten in der Nacht sofort los, um den in der EU streng geschützten Vogel persönlich zu bergen. In der EGS wurde der Adler sofort mit Verband und Medikamenten erstversorgt. Beim Röntgen wurde festgestellt, dass sein Körper völlig mit...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Ein Rotmilan.
2

LIFE Danube Free Sky
Stromleitungen beim Nationalpark Donauauen werden "vogelsicher" gemacht

Stromschläge und Kollisionen mit Hochspannungsleitungen stellen für viele Vogelarten eine der größten Bedrohungen dar  Gegen diese Bedrohungen richtet sich das Projekt LIFE Danube Free Sky, an dem auch der Nationalpark Donauauen beteiligt ist. BEZIRK GÄNSERNDORF. Das Projekt ist ein einzigartiges Beispiel für eine transnationale Zusammenarbeit entlang eines der wichtigsten Zugkorridore, Rastplätze und Überwinterungsgebiete für viele Vogelarten in Europa - der Donau. Es hat offiziell am 1....

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Wird der Westteil der Marchfeldschnellstraße gebaut? Die Entscheidung ist offen.

Entscheidung zu Autobahnbau offen
S 8 Marchfeldschnellstraße: Plötzliches Ende der Verhandlung

Schneller als erwartet ging die UVP-Verhandlung zur S 8 Marchfeldschellstraße zu Ende. Jetzt heißt es erneut: warten. MARCHFELD. Statt der vier geplanten Tage entschied der Richtersenat des Bundesverwaltungsgerichts, das Verfahren sei entscheidungsreif. Auf das Urteil freilich müssen die Menschen im Marchfeld noch einige Zeit warten. Ein weiteres negatives Gutachten war der Auslöser des raschen Verhandlungsendes. Laut dem Sachverständigen Georg Bieringer stehe die S 8 nicht mit den Zielen des...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Frisch besenderte Jungadler Darius und Davina im Horst.

vogelschutz im Nationalpark Donau-Auen
Rekord: Adler flog von Orth bis Weißrussland

Vier junge Seeadler wurden heuer im Rahmen des langjährigen Forschungs- und Schutzprojektes der Naturschutzorganisation WWF Österreich im Nationalpark Donau-Auen besendert. Sie haben die Horste im Sommer verlassen. Jetzt liegen erste Daten zu ihren Streifzügen vor. Seeadler Davina flog bis nach Weißrussland – ein neuer Rekord. ORTH. „Eine so weite Reise österreichischer Jungadler in den Osten Europas konnten wir bisher noch nie dokumentieren. Das unterstreicht die Wichtigkeit...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
So sieht ein sogenannter "Schwalbenbaum" aus.

Vogelschutz
Schwalbenparadies in Parbasdorf

Die Parbasdorfer Schwalben scheinen im Gegensatz zu Pferden - deren schreckhaftes Wesen als Fluchttier bekannt ist - ziemlich furchtlos zu sein. Zumindest die Rauchschwalben, die im Reitstall von Patrizia Ehrenfried-Fischer an der Grenze zum Vogelschutzgebiet natura 2000 brüten. Von der Vetmed Uni Wien gezählte 72 Rauchschwalbennester findet man hier. "Noch ist Brutzeit und wirklich viel los bei uns", freut sich die Stallpächterin.

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Auch in den March-Thaya-Auen wurden Jungadler besendert.
2

Erfolgreiche Brutsaison
33 junge Adler fliegen aus

Die Bestandskurve der lange Zeit vom Aussterben bedrohten Seeadler zeigt mittlerweile kontinuierlich nach oben. Heuer brüteten 35 Adlerpaare und brachten insgesamt 33 Jungvögel zum Ausfliegen. „Der Fortpflanzungserfolg bestätigt den Aufwind für die heimische Seeadler-Population. Die Rückkehr der ehemals ausgerotteten Art ist ein Paradebeispiel für die Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen. Nur wenn der Mensch natürliche Lebensräume erhält, wiederherstellt und Tiere konsequent vor Verfolgung schützt,...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Gábor Wichmann, GF BirdLife Österreich, Matthias Schmidt, Greifvogelexperte BirdLife Österreich, Justizministerin Alma Zadić

Vogelschutz
Junger Kaiseradler im Sendemodus

WEIDEN.  Die Vogelschutzorganisation BirdLife Österreich stattete zwei Kaiseradler-Jungvögel mit einem Telemetriesender aus. „Es ist eine überwältigende Erfahrung, diese seltenen Greifvögel aus nächster Nähe zu beobachten. Es ist nicht zu dulden, dass die Kaiseradler in Österreich durch Menschen so massiv bedroht werden. Ich werde mich dafür einsetzen, dass die illegale Verfolgung des Kaiseradlers nicht als Kavaliersdelikt gesehen wird, sondern strafrechtlich belangt wird. Jeder einzelne...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Untersiebenbrunns Bürgermeisterin Dagmar Zier vertraut auf des Fachwissen der Verantwortlichen.
2

Erdkabel statt Freileitung
Vergraben für den Vogelschutz

WEIDEN/UNTERSIEBENBRUNN (up). Von Untersiebenbrunn nach Oberweiden ist eine neue 110-kV-Starkstromleitung in Planung, sie führt quer durch das Natura 2000-Vogelschutzgebiet. "Hier handelt es sich um den Netzausbau für einen Windpark, der noch in keinem Verfahren ist und eine Schnellstraße, die in diesem Abschnitt noch nicht zur UVP aufliegt," kritisiert die Sprecherin der Grünen Gänserndorf, Beate Kainz, und stellt die Notwendigkeit der Leitung in Frage und ergänzt: "Wenn die vorgesehene Trasse...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
2 4

Marchfeldschnellstraße S 8
Wie viel Macht haben die Schotterbarone?

Bei der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) beziehungsweise den eingebrachten Einsprüchen im naturschutzrechtlichen Verfahren zur S8 gehe es laut einem Informanten (Name der Redaktion bekannt) nicht nur um den "Triel", sondern um den weiteren Kiesabbau und die nachfolgende landwirtschaftliche Intensivnutzung. Dies wirft einige Fragen auf. BEZIRK GÄNSERNDORF (top). Das 310 Millionen teure Projekt der Marchfeldschnellstraße (S 8), steht derzeit wie die Bezirksblätter Gänserndorf berichteten...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Im Winter ist bei Franz Hammer aus Petztelsdorf bei Fehring Hausputz für die Brutstätten der heimischen Vogelwelt angesagt.

Vogelschutz
Wohnungsputz für gefiederte Freunde

Seit 21 Jahren betreut Franz Hammer aus Petztelsdorf viele Nistkästen für die heimische Vogelwelt. Schon seit 21 Jahren hat der mittlerweile seit 13 Jahren pensionierte Franz Hammer ein besonderes Hobby. Er baut und betreut Nistkästen für die heimische Vogelwelt. 172 Nistkästen hat er gebaut und in den Wäldern der Schlittenau im Ortsteil Petzelsdorf aufgehängt. "Heuer kamen fünf neue dazu", erzählt der ehemalige Gärtner der Stadtgemeinde Fehring. Es ist ein mehrere Quadratkilometer großes...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Walter Schmidbauer
LR Maria Hutter mit Bgm. Wolfgang Wagner beim Lokalaugenschein des Naturweihers in Köstendorf.

Geldstrafen möglich
Freilaufende Hunde gefährden Vogel-Nachwuchs

Hunde stören Vogeleltern und Jungvögel und sind daher in vielen Natur- und Europaschutzgebieten gefährdet. Berg- und Naturwacht kontrolliert in den Schutzgebieten. KÖSTENDORF.  Die ersten Bodenbrüter wie Kiebitze treffen schon aus ihren Winterquartieren in unseren Schutzgebieten ein. Gefährdet werden sie sowie die jungen Küken jedoch durch freilaufende Hunde. Landesrätin Maria Hutter richtet daher die eindringliche Bitte an alle Naturliebhaber: „Bitte bleibt auf den Wegen und führt eure...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
1 1 12

Nistkästen aufhängen
Vögel auf Wohnungssuche

Mit dem Zwitschern der Vögel kommt der Frühling und die Nistplatzsuche beginnt. In der Natur finden Vögel aber immer weniger geeignete Nistplatzmöglichkeiten und Baumaterial. Helfen können wir den gefiederten Freunden mit dem Aufhängen von Nistkästen. Je nach Vogelart ist der Anspruch an die Nisthilfe unterschiedlich. Im herkömmlichen, bekannten „Meisenkasten“ brüten nur wenig Arten, wie Kohlmeise und Sperling. Für eine artenreiche Singvogelwelt sind daher verschiedene Nistkastentypen nötig....

  • Wien
  • Ottakring
  • Gabriele H.
38 24 5

Die Vogelzählung von 4.-6.1.2020 ist ein Muss für alle Vogelfreunde !
Österreichweit gibt’s wieder die "Stunde der Wintervögel"

Die Vogelzählung von 4.-6.1.2020 ist ein Muss für alle Vogelfreunde ! Die Stunde der Wintervögel findet wie immer am Dreikönigswochenende statt, diesmal vom 4. bis 6. Jänner 2020. Es gilt, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Gezählt werden kann zu einer beliebigen Tageszeit. Gemeldet wird dann jeweils die Höchstzahl der gleichzeitig gesehenen Vogelarten. Der Teilnahmefolder mit Abbildungen der häufigsten Wintervögel steht...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Baier
1 5

Vogelexperte
Kleiner Falke wird in Aigen-Schlägl liebevoll aufgepäppelt

Ein junger Turmfalke wurde zur Pflege übernommen. Vor dem Zurücksetzen in die Natur wird der Vogel beringt. AIGEN-SCHLÄGL (alho). Einen Turmfalken aus Sarleinsbach, im Alter von knapp zwei Wochen, hat Reinhold Petz zur Pflege übernommen. Der inzwischen 19 Tage junge Vogel besitzt nach wie vor noch Flaumfedern – ein Zeichen seiner Flugunfähigkeit. Da Petz für seine Vorliebe, Vögel zu pflegen und sich um diese zu kümmern, bekannt ist, wurde er von Tierarzt Andreas Jerzö aus Neufelden nach einer...

  • Rohrbach
  • Alfred Hofer
Vogelmarkierungen
3

Tierschutz
EVN ist Vorreiter in Sachen Vogelschutz

Viele Tiere und Pflanzen teilen eine Leidenschaft mit uns Menschen: Die Donau und ihre Umgebung als wunderschönen Lebensraum. Vor allem für Wasservögel stellen die Donau-Auen wichtige Brut- und Nahrungsgebiete dar. Mitten in der Natur befinden sich aber auch Hochspannungsleitungen, die die Donau überspannen. Diese stellen für viele Vögel oft ein unsichtbares Hindernis dar. Um das Risiko von Kollisionen zu minimieren, wurde mit "Danube Free Sky" ein europaweites Schutzprojekt gestartet. In einer...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
2

Seltener Vogel
Klappergrasmücke

Gestern hielt mich ein seltsam singender Vogel in der Reihenhaussiedlung auf Trab und in Bewegung. Er trällerte ein bisher nie gehörtes Lied, und ich musste das Geheimnis unbedingt ergründen. Nach einer halben Stunde war er endlich mit der Kamera einzufangen - leider nur soso lala ... Mittels Kosmos-Vogelführer und You-Tube Vogelstimmen konnte ich ihn dann auch benennen: Klappergrasmücke Sylvia curruca, auch Zaungrasmücke oder "Müllerchen" genannt. Der Vogel brütet in dichtem Gebüsch kurz...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Roswitha Stetschnig

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.