Waldfriedhof

Beiträge zum Thema Waldfriedhof

  8

Wiener Corona-Spaziergänge
Hübsche Ecken...

..im Zentralfriedhof, bei Tor 3; u.a. der Waldfriedhof, große grüne Flächen und schattige stille Alleen. Verlassen, ruhig, gut geeignet zum Spazierengehen in Corona-Zeiten, da wir die Einsamkeit suchen.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Die Pfarrkirche
 5  4   44

Semmering- Raxgebiet, Stadtbesichtigung
Rundgang durch Gloggnitz

Mit Fotoapparat und einer Broschüre "Entdecken Sie Gloggnitz" machte ich mich letzten Sonntag, 9.2., auf den Weg. Ich startete am Bahnhof, der weitere Weg ist aus den Fotos ersichtlich. Zu Mittag war ich in der Schlosstaverne. Es war ein schöner, sonniger und warmer Tag.

  • Neunkirchen
  • Herbert Ziss

Gemeinderat Reichenau
Mehrheit ist gegen Urnenfriedhof in Wald bei Burgruine Reichenau

REICHENAU (fog). Die Firma Paxnatura aus Salzburg wollte in dem Starhembergschen Wald als Pächter unterhalb der Burgruine Reichenau einen Urnenfriedhof anlegen. Daraus wird aber nichts: Der gestrige Gemeinderatsbeschluss in Reichenau ging mehrheitlich gegen die Widmung auf Waldfriedhof aus. Von den 15 ÖVP und 4 FPÖ-Mandataren waren in einer geheimen Abstimmung 13 Mandatare gegen den Friedhof und 5 dafür. Einer kreuzte nichts an. Flugblatt der Anrainer Anrainer stellten sich gegen den Plan...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Für immer Jung, Grazer Messe
 28  18   54

Für immer Jung 2019 - Messe Graz

Die Messe für gesunde Vorsorge und aktive Lebensgestaltung. Die ,,Jungen Alten" sind heute so fit wie noch nie, leben sehr bewusst und nehmen aktiv am Leben teil. Sehr viele ältere Menschen gehen zu Seniorenlnnen-Treffen, betreiben Sport, verbringen ihre Zeit in einer Therme,  im Museum, der Oper, im Theater, haben Hobbys und reisen auch gerne. ,,Für immer Jung" ist eine Messe, auf der es viele Informationen gibt, wie ich gut im Alter zurecht komme und dabei so lange wie...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
Am Kahlenberger Friedhof werden ab sofort auch Naturbestattungen angeboten.
  2

Kahlenberg
700 neue Urnenplätze am Waldfriedhof

Am schönsten Platz Wiens werden nun Naturbestattungen angeboten. Dafür stehen insgesamt 50 Bäume und 700 Urnenplätze zur Verfügung. DÖBLING. Zum ersten Mal in der langjährigen Geschichte des Kahlenbergs gibt es ab sofort einen idyllischen Waldfriedhof und naturverbundene Urnenbeisetzungen. Die Natur-Ruhestätte ist Teil des Wienerwaldes und in Fußnähe zur Kirche St. Josef auf dem Kahlenberg. Auf dem Areal werden neben bereits 40 bestehenden Bäumen noch zehn weitere gepflanzt. Pro Baum gibt es...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Der erste Klosterwald wurde in Kirchberg am Wechsel eröffnet, Kahlenbergerdorf soll demnächst folgen.

Erste „Klosterwald“-Naturbestattung wird eröffnet

KIRCHBERG A.WECHSEL/KLOSTERNEUBURG (pa). KIRCHBERG A. WECHSEL/KLOSTERNEUBURG. "Waldbestattungen gibt es schon, aber bei uns stehen die Klöster dahinter. Eine private Firma, die gibt es vielleicht einmal nicht mehr, aber die Klöster machen das seit Jahrhunderten", fasst der Sprecher des Stifts Klosterneuburg, Walter Hanzmann, Gründe zusammen, warum man sich für den neuen "Klosterwald" als letzte Ruhestätte entscheiden kann. Mit „Klosterwald“ richten sich mehrerer Stifte (Gründungsmitglieder...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Das engagierte Team der Friedhöfe mit Petra Oberrauner (Mitte)
  2

Mehr Service
Villach investiert in Friedhöfe

Rund 100.000 Euro investiert Stadt Villach heuer in Infrastruktur der Friedhöfe. Service wurde ausgeweitet. VILLACH. In Villach werden Fragen zum Thema Friedhof neuerdings direkt vor Ort beantwortet. „Wir haben die Vision einer bürgernahen Serviceleistung umgesetzt“, sagt Vize-Bgm. Petra Oberrauner. Die Maßnahme hätte durchwegs "positive Rückmeldungen" erfahren, ergänzt Oberrauner.  Alexandra Felderer und Christiane Dobernig arbeiten direkt am Zentral- bzw. Waldfriedhof und stehen den...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
GGR Karl Stachel mit Bauhofmitarbeiter Roland Schwarzer
  2

Baumnachpflanzung am Waldfriedhof

BAD ERLACH. Der Waldfriedhof rund um die Ulrichskirche gewinnt seinen einzigartigen Reiz, zum einen aus seiner etwas erhöhten Lage, zum anderen jedoch auf seinem Bestand alter und großer Bäume. Dass hier hin und wieder schon aus Sicherheitsgründen einer der schönen Bäume gefällt werden muss versteht sich von selbst. GGR Karl Stachel, zuständig für alle Belange rund um den Waldfriedhof und die Mitarbeiter des Bauhofes achten jedoch genauestens darauf, dass jeweils kleine Bäumchen nachgepflanzt...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Feierliche Segnung des Waldfriedhofs in Krems-Egelsee, v.l.: Gemeinderätin Gabriele Mayer, 1. Vizebürgermeisterin Eva Hollerer, Stadtrat Martin Sedelmaier, Stadtrat Werner Stöberl, Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, Ingrid Walzer (Bestattung Krems), Mag. Dr. Leszek Urbanowicz (Pfarrer Egelsee), Jürgen Stundner (Wirtschaftshof Stadt Krems), Stadtrat Helmut Mayer und Gemeinderat Mag. Wolfgang Mahrer.

Waldfriedhof der Stadt Krems im Stadtteil Egelsee offiziell eröffnet

Auf einem 2,4 Hektar großen Föhrenwald-Grundstück hat die Stadt Krems den Wald der Stille errichtet. Mit diesem Angebot reagiert die Bestattung Krems auf den Wandel in unserer Gesellschaft: Immer mehr Menschen entscheiden sich für naturnahe Bestattung und möchten ihren Hinterbliebenen keine Mühen und Kosten für Grabpflege hinterlassen. KREMS/ EGELSEE. Im Waldfriedhof übernimmt die Natur die Grabpflege. An der Sentalstraße gelegen, inmitten von Wiesen und Wälder und nur wenige Autominuten...

  • Krems
  • Simone Göls
Biologisch abbaubare Urne
 1   5

Finkenstein investiert
Friedensforste für Fürnitz und Latschach

Gemeinde Finkenstein plant weitere Friedensforste. Zudem werden am Friedhofsareal Latschach 250.000 Euro investiert. Geplant ist eine Friedhofserweiterung, ein Urnenpark, ein Friedensforst sowie Parkflächen.  FÜRNITZ/LATSCHACH. Es ist ein Konzept der Naturbestattung, die Asche des Verstorbenen wird in einer biologisch abbaubaren Urne an der Wurzel eines Baumes beigesetzt, der Baum mit einer Nummerntafel versehen, den Namen findet man an einer Gedenktafel. Seit dem Jahr 2012 setzt die...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Viele Projekte stehen in Schiefling in den Startlöchern. Ein Waldfriedhof ist eines davon
  2

Schiefling
Konzept für einen Friedhof der Zukunft

Schiefling wächst und damit auch der Platzbedarf am Ort der ewigen Ruhe. Ein Konzept für moderne Bestattung wurde bereits erarbeitet.  SCHIEFLING. Ein Konzept zur Erweiterung des Friedhofes in Schiefling wurde erstellt. Nun geht es an die Planung und Berechnung der Kosten. Am Grundstück, angrenzend an den öffentlichen Friedhof unter der Kirchenfriedhofsmauer, soll der moderne Ort der Ruhe entstehen. "Der Trend geht Richtung Baumbestattung", so Bürgermeister Valentin Happe. Als Beispiel für...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Sabrina Strutzmann
Gut versteckt im Wald leuchtet plötzlich die fast 130 Jahre alte Friedhofsmauer hervor....
 1   3

Nonnenfriedhof am Sacré Coeur-Gelände
Der vergessene Klosterfriedhof

PRESSBAUM (bri). Am Gelände des Sacré Coeur-Areals gibt es einen gut versteckten rund 130 Jahre alten Friedhof mitten im Wald. Der Nonnen-Friedhof wurde im August 1893 im Zuge des Neubau des Klosters und Internats errichtet. Ein Rückblick Der Spatenstich des Sacré Coeurs erfolgte  im Mai 1891. Die Klosterfrauen des Wiener Sacré Coeur am Rennweg im 3. Wiener Bezirk befürchteten damals eine immense Verschlechterung der Lebensqualität am Rennweg, da direkt neben ihrem Anwesen die heutige...

  • Purkersdorf
  • Brigitte Huber
Andreas und Susanne Krassay.
  4

Bestattung
Luftenberg: In einem Baum weiterleben

Im Ruhewald Luftenberg werden Urnen mit der Asche Verstorbener unter Bäumen oder Steinen beigesetzt. LUFTENBERG. Die Sonne blitzt durch die dichten Baumkronen, die Vögel zwitschern um die Wette. Dass der Ruhewald Luftenberg kein gewöhnlicher Wald ist, sieht man erst auf den zweiten Blick: Die Bäume tragen kleine Plaketten mit Nummern, an manchen Bäumen hängen Erinnerungstafeln mit den Namen der Verstorbenen, die hier begraben sind. Spaziergeher kommen nicht nur der Ruhe wegen, sondern um zu...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Bürgermeister Deltl vor der Urnenwand.

Strasshof: Erweiterung der Urnenwand

STRASSHOF. Strasshof wächst und damit auch der Platzbedarf am Ort der ewigen Ruhe. Schon länger war es ein Anliegen die Urnenwand am Waldfriedhof zu erweitern, da sich ein Ende der freien Urnennischen bereits abzeichnete. In der Weiterführung der Ziegelsteinoptik wurde nun die neue Urnenwand vom Büro Brand Zivilingenieure und Architekten geplant und von der Firma Weidl aus Strasshof umgesetzt. Die ersten drei Urnennischen wurde auch schon bereits vergeben.

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner
 5

63 Würfel gegen das schleichende Vergessen eines der schrecklichsten Völkermorde aller Zeiten

Was tun wir gegen unsere Vergesslichkeit? Besonders wenn es Generationen betrifft, die nicht mehr als Zeitzeugen aussagen können. Das mögen Gedanken gewesen sein, welchen die Ehrenpräsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde für Tirol/Vorarlberg Dr. Esther Fritsch nachgegangen ist, als sie als aktive Vorsitzende den Plan schmiedete, ein Mahnmal gegen das Vergessen in Seefeld zu errichten. Was ist in Seefeld passiert, um so ein Ansinnen umsetzen zu wollen? In den sogenannten SS...

  • Tirol
  • Telfs
  • Gerhard Egger
  2

Naturbestattungen: „Es hätte ihr selbst auch gefallen“

Abschied zu nehmen ist nie einfach. Die Gestaltung der Beisetzung in der Natur kann aber trösten. PURKERSDORF/GRÖDIG (red). Die junge Frau hat den Berg geliebt. Und sie hat so viel Zeit wie möglich dort verbracht. Ein tragisches Unglück hat sie plötzlich aus dem Leben gerissen. Die Erschütterung der Familie und der vielen Freunde war unermesslich. Die Familie hat dann entschieden, sie dort – an ihrem Lieblingsberg – auf der Naturbestattungsfläche Paracelsus Wiese zu bestatten. Schon früh...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik
Endlich wieder Glocke am Waldfriedhof: Karin Baier, Helmut Jakl, Brigitte Krenn.
 1

Wieder Glockengeläute am Waldfriedhof

Am Friedhof soll ja eigentlich Stille herrschen. Die Totenruhe ist uns heilig. Aber eine Glocke für Begräbnisse ist unerlässlich. Am Waldfriedhof in Schwechat musste man selbst das zarte Bimmeln bei Begräbnissen vermissen, weil das Gerüst für die Glocke nicht mehr tragfähig war. Durch das Engagement von FP-Stadtrat Helmut Jakl unter Mithilfe von SP-Bürgermeisterin Karin Baier in Form einer Budgetfreigabe wurde jetzt eine neue Konstruktion errichtet. Die Glocke wurde sicher aufgehängt. In...

  • Schwechat
  • Tom Klinger
Jahrelang stumm: Bald wird die Glocke am schönen Waldfriedhof wieder läuten.

Liebliches Läuten der Glocken in Hörweite

Jahrelang war es still am Waldfriedhof. FP-Stadtrat Helmut Jakl hat jahrelang für Glocke gekämpft. Baumängel waren die Ursache für das Entfernen der Glocke. Um den wunderschönen Waldfriedhof war es dann jahrelang still. Kein Ton bei den Zeremonien. "Nach meiner Bestellung als zuständiger Stadtrat wurde ich immer wieder darauf angesprochen und gebeten, mich dafür einzusetzen. Bei allen Gesprächen mit den Budgetverantwortlichen hieß es, die finanzielle Situation ließe es derzeit nicht zu und die...

  • Schwechat
  • Tom Klinger
Symbolfoto
 5

Waldfriedhof

Ein Gedicht von Roswitha Langmeier-Gruber, Saalfelden Waldfriedhof Ich steh' am Grab in Gedanken versunken. Kein Zwitschern und Klopfen lenkt mich ab in dem Gedankengang in ferne Kindheitstagen. Meise und Specht halten inne und verbreiten - Stille. Ein Mütterchen gebeugt vor Schmerz - oder doch nur das Alter ? - langsam geht sie Schritt für Schritt auf ihre Gedenkstätte zu. Friedhofsruh - der Alltagshektik fern. Kein Lärmen und Musikgedröhn, nicht mal lautes Lachen. Doch hier...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Im Marmorbuch stehen Gedanken von Goethe,  im Ehrenbuch der Anatomie sind die Namen der Verstorbenen verewigt
 2   8

In Tobelbad befindet sich der steirische Friedhof der Anatomie

Am kommenden Wochenende werden die Gräber der Verstorbenen besucht. Ein besonderer Friedhof befindet sich in Tobelbad. Der Waldfriedhof ist die einzige letzte Ruhestätte in der Steiermark für jene, die sich zu Lebzeiten für die Anatomie entschieden haben. Der Tobelbader Waldfriedhof befindet sich an der Ecke Haselsdorferstraße und Karl-Hohl-Straße. Hier hat das Anatomische Institut der Medizinischen Universität Graz Parzellen angekauft und eine Gedenkstätte errichtet. In der Steiermark ist...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Im Brunnental entsteht der "Waldfrieden Steyrling"

Neue Wege bei der Bestattung

In Steyrling, Gemeinde Klaus, entsteht einer der ersten Waldfriedhöfe Oberösterreichs. KLAUS (wey). Die traditionelle Erdbestattung wird immer öfter von der Feuerbestattung abgelöst. Im Bezirk Kirchdorf lässt sich mittlerweile jeder zweite Mensch kremieren, sprich einäschern – in der Stadt Steyr sind es sogar bis zu 80 Prozent. Die Zahl der Kremierungen steigt durchschnittlich um ein Prozent pro Jahr an. Damit verbunden wächst die Vielfalt an alternativen Bestattungsformen. Ein Beispiel dafür...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
  2

Neuer Waldfriedhof Stammersdorf: Gräber mitten in der Natur

Am Zentralfriedhof Stammersdorf wird 2016 ein Waldfriedhof errichtet. FLORIDSDORF. Rund 600 Quadratmeter am Zentralfriedhof Stammersdorf werden in den nächsten Monaten umgebaut. Hier entstehen Gräber, die mit traditionellen Grabstellen nicht mehr viel zu tun haben: Rasen-, Felsen- oder Baumgräber können Naturverliebte dann bald zu ihrer letzten Ruhestätte machen. Im ersten Ausbau sollen in Stammersdorf rund 400 Grabstellen als Gemeinschaftsanlage entstehen. Die einzelnen Stellen sind vermerkt,...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Letzte Ruhestätte Wald: Naturbestattungen sind im Trend, laut Experten wird die Genehmigung künftig einfacher.

Letzte Ruhestätte mitten in der Natur

Auch Tod und Trauer gehen mit der Zeit. Die Ausstellung "Der Weg" zeigt Möglichkeiten der Bestattung. RIED (lenz). Einen Boom erlebt die Feuerbestattung in Österreich. Mehr als die Hälfte, rund 60 Prozent, der Oberösterreicher lassen sich bereits einäschern. Im Bezirk Ried sind es sogar 70 Prozent. "Der Trend ist da und wird noch größer. Wir werden uns an Deutschland angleichen, dort liegt der Anteil an Feuerbestattungen bei rund 80 Prozent", erklärt Stefan Kleiner von der Feuerbestattung...

  • Ried
  • Linda Lenzenweger
  15

"Waldfriedhof" nach dem Hagelunwetter in Villach

Unter Waldfriedhof kennen die Villacher einen echten Friedhof mit sehr großem Baumbestand. Durch das Hagelunwetter am vorigen Mittwoch wurden im Bereich entlang der Drau von Magdalen bis zum Wasenboden unzählige dicke, starke, uralte Bäume gefällt wie Zündhölzer. Die Aufräumarbeiten sind bis heute noch nicht abgeschlossen, weil die Firmen mit der Arbeit nicht nachkommen. Heute konnte ich beobachten, wie Bäume mittels einem Greifer auf ein Förderband bei einem Lastwagen gehoben und dort...

  • Kärnten
  • Villach
  • Eva Unterweger
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.