Konferenz
Austausch der Landes-FamilienreferentInnen

Familienlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf tauschte sich bei der diesjährigen Tagung der Landes-FamilienreferentInnen via Videokonferenz mit ihren RessortkollegInnen und der Bundesministerin für Familie aus.
2Bilder
  • Familienlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf tauschte sich bei der diesjährigen Tagung der Landes-FamilienreferentInnen via Videokonferenz mit ihren RessortkollegInnen und der Bundesministerin für Familie aus.
  • Foto: © Land Tirol/Pichler
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. Die diesjährige Tagung der FamilienreferentInnen der Bundesländer gestaltete sich etwas anders als sonst. In From einer Videokonferenz wurden sich zu den Themen wie Coronakrise, Budgeterhöhung für Familienberatung oder auch Elternbildungsangebote ausgetauscht. 

Austausch der ReferentInnen

Vor allem die Coronakrise wurde bei der Videokonferenz besprochen, denn sie wirkt sich massiv auf die heimischen Familien aus. Die Länder tauschten sich aus über die jeweiligen Aktivitäten und Maßnahmen und wie man die Familien in dieser schwierigen Zeit unterstützt
In Tirol wurde im Bereich der Familienförderungen „Schulstarthilfe“, „Kindergeld Plus“ und „Kinderbetreuungszuschuss“ mit einer Sonderregelung auf die geänderten Lebenssituationen von Familien reagiert. Ebenso als Förderung fungiert der "Tiroler Digi-Scheck", der den Familien eine Förderung beim Kauf von mobilen Endgeräten zum digitalen Lernen ermöglicht. Einkommensverluste von Familien werden mit dem Covid-ArbeitsnehmerInnenfonds abgefedert.

Förderung von Elternbildungsangeboten

Neben dem Austausch zu den Corona-Maßnahmen einigte man sich unter den LandesreferentInnen darauf, die Familienministerin sowie den Finanzminister um finanzielle Mittel für die Förderung von Elternbildungsangeboten zu ersuchen. Ebenso für die Ausbildung von Tageseltern sowie einer Erhöhung des Budgets für Familienberatungsstellen.
Für die Gastgeberin der Konferenz, Familienlandesrätin Zoller-Frischauf, verlief die Konferenz sehr positiv:

„Wir haben uns mit den zuständigen Kolleginnen und Kollegen der Bundesländer über vielfältige, familienrelevante Themen ausgetauscht, abgestimmt und gemeinsame Beschlüsse gefasst."

Für die Familienlandesrätin stand vor allem das Thema Medienkompetenz und Digitalisierung im Fokus. 

Mehr News aus Tirol: Nachrichten Tirol

Familienlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf tauschte sich bei der diesjährigen Tagung der Landes-FamilienreferentInnen via Videokonferenz mit ihren RessortkollegInnen und der Bundesministerin für Familie aus.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen