Brennerbasis Tunnel
2021: Ein gutes Jahr für die ROLA

Auf der Brennerachse mit den beiden Verbindungen Wörgl-Brenner und Wörgl-Trento hat die RCG im vergangenen Jahr 2021 über 160.000 Lkw transportiert.
2Bilder
  • Auf der Brennerachse mit den beiden Verbindungen Wörgl-Brenner und Wörgl-Trento hat die RCG im vergangenen Jahr 2021 über 160.000 Lkw transportiert.
  • Foto: © ÖBB/Gasser-Mair
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. In 2021 konnte die ÖBB Rail Cargo Group ein sehr gutes Ergebnis einfahren. Über 160.000 Lkw im Jahr 2021 bedeuten ein Zehn-Jahres-Hoch. Die ROLA könnte sogar noch mehr LKW aufnehmen, das Potenzial ist noch nicht vollkommen genutzt.

Erfolgreiches Jahr für ROLA

2021 schloss man mit der Rollenden Landstraße (ROLA) der ÖBB Rail Cargo Group (RCG) erfolgreich ab. Die Einbußen der Pandemie konnten durch das rasche Verlagerungsinstrument für LKW aufgeholt werden, man zeigte sogar im Zehnjahresvergleich eine starke Performance. 

Der größte Anteil der Lkw-Beförderung findet immer noch auf der Achse Wörgl - Brenner und retour statt.
  • Der größte Anteil der Lkw-Beförderung findet immer noch auf der Achse Wörgl - Brenner und retour statt.
  • Foto: © ÖBB/Mühlanger
  • hochgeladen von Lucia Königer

Auf der Brennerachse mit den beiden Verbindungen Wörgl-Brenner und Wörgl-Trento hat die RCG im vergangenen Jahr 2021 über 160.000 Lkw transportiert. Das ist der höchste Wert seit zehn Jahren, mehr waren es zuletzt 2011. Gleichzeitig konnte auch der Anteil der ROLA im Vergleich zum gesamten Transitverkehr in Tirol gesteigert werden. 

Transitverlagerung und Klimaschutz

Mit der guten Performance der ROLA konnte zudem auch die Jahre 2018 und 2019 übertroffen werden. Insgesamt nutzten im abgelaufenen Jahr mehr als 187.000 Lkw eine der ROLA-Verbindungen der ÖBB und trugen damit zur Transitverlagerung und zum Klimaschutz bei. Jede ROLA Fahrt Wörgl–Brenner beispielsweise ist 35-mal umweltfreundlicher als eine Fahrt auf der Straße.

Der größte Anteil der Lkw-Beförderung findet immer noch auf der Achse Wörgl - Brenner und retour statt. Hier stehen rund 20 Rundläufe pro Tag für das Transportgewerbe zur Verfügung. Trotz der steigenden Tendenz gibt es ausreichend Kapazitäten, welche bei Bedarf weiter ausgebaut werden können.

Vorteile für die NutzerInnen?

Nicht nur für die Umwelt und die AnwohnerInnen bringt die ROLA Vorteile. Auch die Mitarbeiterinnen des Transportgewerbes können während der ROLA Fahrtzeit ihre gesetzliche Lenk- und Ruhezeit in Bewegung am Zug verbringen. 
Ein weiterer Vorteil für die Anrainerinnen und Anrainer entlang der Bahnstrecke besteht darin, dass sämtliche ROLA-Niederflurwagen bereits mit Scheibenbremsen ausgestattet und daher lärmarm unterwegs sind.
Eine bedeutende Änderung für Tirol werden überdies die sogenannten „Quieter Routes“ bringen, die ab 2024 EU-weit eingeführt werden. Ab 2024 müssen alle auf diesen Strecken verkehrenden Güterwagen „leise“ sein. In Tirol wird die Schienenstrecke Kufstein-Brenner zu einer „Quiet Route“.

Ähnliche Themen auf MeinBezirk.at:

Tiroler Streckensperren der ÖBB in 2022

Mehr News aus Tirol: Nachrichten Tirol

Auf der Brennerachse mit den beiden Verbindungen Wörgl-Brenner und Wörgl-Trento hat die RCG im vergangenen Jahr 2021 über 160.000 Lkw transportiert.
Der größte Anteil der Lkw-Beförderung findet immer noch auf der Achse Wörgl - Brenner und retour statt.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen