Brennerbasistunnel

Beiträge zum Thema Brennerbasistunnel

Sollte das Baulos wirklich neu ausgeschrieben werden, würden sich die Bauarbeiten weiter verzögern.

Baulos „Pfons-Brenner“
Weitere Verzögerung beim Bau des Brennerbasistunnel?

TIROL. Droht dem Bau des Brennerbasistunnel eine weitere Verzögerung? Im Raum steht die Vetragskündigung mit der ARGE H51, die für das 37 Kilometer lange Herzstück des Haupttunnels verantwortlich ist. Das Baulos „Pfons-Brenner“ könnte also neu ausgeschrieben werden. Die Industriellenvereinigung Tirol zeigt sich sehr beunruhigt über die Geschehnisse rund um das Baulos „Pfons-Brenner“. Es sei unverständlich, ein bereits vergebenes Baulos mit einem Volumen von rund 1 Milliarde Euro zu beenden...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Zum LKW-Fahrverbot und den diesbezüglichen LKW-Beschränkungen gibt es zahlreiche Ausnahmen. Diese Ausnahmegenehmigungen seien zu hinterfragen, so Philip Wohlgemuth.
1

Transit Tirol
Tausende Ausnahmen bei LKW-Fahrverboten

TIROL. Zum LKW-Fahrverbot und den diesbezüglichen LKW-Beschränkungen gibt es zahlreiche Ausnahmen. Diese Ausnahmegenehmigungen seien zu hinterfragen, so Philip Wohlgemuth. Landesrechnungshof: Rund 3.000 Ausnahmen von LKW-FahrverbotenDas Ergebnis des Landesrechnungshofes zeigt, dass es in Tirol rund 3.000 Ausnahmen von den LKW-Fahrverboten gibt. In den Jahren zwischen 2015 und 2018 wurde kein negativer Bescheid ausgestellt. „Dass unter hauptsächlich grüner Verantwortung in der Zeit von 2015...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
"Wer A sagt muss auch B sagen, Herr Minister"– so lautet Barbara Thalers Antwort auf die vom deutschen Verkehrsminister Andreas Scheuer angekündigten Pläne zum Zugverkehr in Europa.
1 2

Schienengipfel und BBT
MEP Thaler: "Deutschland ist in allen Himmelsrichtungen säumig"

Für die in Thiersee gebürtige MEP Barbara Thaler sind die angekündigten Schienenpläne des deutschen Verkehrsministers Scheuer für Europa nicht genug: „Wer A sagt muss auch B sagen, Herr Minister!“ Damit meint sie auch Deutschlands Einstellung zum Brenner Basistunnel und dessen Zulauf.  TIROL, BERLIN (red). Beim gestrigen Schienengipfel in Berlin sprach Verkehrsminister Andreas Scheuer über die Wichtigkeit eines modernen und wettbewerbsfähigen europäischen Eisenbahnsystems. Er stellte dabei...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die Planungen rund um den BBT-Nordzulauf laufen weiter. Es sind der Angerbergtunnel und sein Aushubmaterial, welche Angather und Angerbergern derzeit Kopfzerbrechen bereiten.
5

BBT-Bau
Bürgerinitiative stellt sich weiter gegen Deponie im Schöfftal

Bürgerinitiative Schöfftal wehrt sich weiterhin gegen Pläne für Mega-Deponie bei Angerberg und erlangte nun Parteistellung im UVP Verfahren.  ANGERBERG, ANGATH (bfl/red). Die Pläne der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) rund um den Brennerbasistunnel und dessen Nordzulauf werden vielerorts im Bezirk Kufstein mit kritischem Blick betrachtet. Nicht nur in Langkampfen entfachten die Pläne nach ihrem Bekanntwerden in den vergangenen Monaten eine Welle des Widerstands – auch Bewohner in Angath...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig verteidigt die Ablehnung der vorgelegten fünf Trassenvorschläge im Rosenheimer Kreistag – Gründlichkeit gehe vor Schnelligkeit.
3

Brenner-Nordzulauf
CSU-Bundestagsabgeordnete Ludwig begründet Ablehnung

Die CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig verteidigt die jüngste Entscheidung des Rosenheimer Kreistages, alle vorgelegten fünf Trassenvorschläge zum Brenner-Nordzulauf abzulehnen. Man suche in Bayern den Dialog mit den Bürgern, wolle aber auch die "richtige Balance" zwischen Interessen der Wirtschaft, der Verkehrspolitik und dem Schutz von Mensch und Natur finden.  BEZIRK KUFSTEIN, TIROL (bfl). Nachdem der Rosenheimer Kreistag kürzlich alle vorgelegten fünf Trassenvorschläge zum...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die ÖBB luden in Langkampfen zur Planausstellung, bei der Experten vor Ort waren.
10

BBT-Bau
ÖBB präsentieren Langkampfenern aktuelle Pläne

Mehr als sechzig Interessierte kamen für die erste von drei öffentlichen Präsentationen zum Bahn-Ausbau zwischen Schaftenau und Radfeld in den Langkampfener Gemeindesaal.  LANGKAMPFEN (bfl). Eine Planausstellung mit Abstand und strengen Sicherheitsmaßnahmen – das erwartete Besucher am Montag, den 6. Juli im Langkampfener Gemeindesaal. Die ÖBB luden zur ersten von drei Präsentationen im Bezirk Kufstein – Thema waren die aktuellen Pläne für die neue Unterinntalbahn zwischen Schaftenau und...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die ÖBB präsentieren die aktuellen Pläne zum Bahnausbau im Unterland in den Gemeindesälen von Langkampfen, Angath und Kundl.
5

Bahnausbau im Unterland
ÖBB informiert Bevölkerung über aktuelle Pläne

ÖBB präsentieren die aktuellen Pläne zum Bahnausbau im Unterland in den Gemeinden Langkampfen, Angath und Kundl – coronabedingt  mit Verspätung.  BEZIRK KUFSTEIN (bfl/red). Covid-19 machte auch den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) einen Strich durch die Rechnung. Bereits im April wollte der Mobilitätsdienstleister die Pläne für die neue Unterinntalbahn zwischen Schaftenau und Radfeld der Bevölkerung präsentieren. Dies also noch vor der Einreichung der letzten Aktualisierung der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die ÖBB präsentiert den verbesserten Plan zur Neubaustrecke Radfeld-Schaftenau.
2

ÖBB
Planung für neue Unterinntalbahn aktualisiert

Im August 2019 haben die ÖBB die Umweltverträglichkeitserklärung zur Neubaustrecke Schaftenau – Radfeld zur Genehmigung eingereicht. Nach intensiven Abstimmungen mit den Gemeinden wurden Details des Projektes nochmals verbessert.  BEZIRK KUFSTEIN (red). Beim Bau einer neuen Eisenbahnstrecke gilt es laut der ÖBB eine Vielzahl verschiedener Umweltaspekte zu berücksichtigen. In einer Umweltverträglichkeitserklärung habe die ÖBB bereits im vergangenen Sommer die Planung sowie geplante Schutz-...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Bild 01: Nostalgiebahnen zeigen uns am deutlichsten welcher Dreck (Treibhausgase) ausgestoßen wird. Was hier austritt könnte 1:1 auf sämtliche Kohlekraftwerke umgelegt werden. Hier wird sichtbar, warum die fossile  Energieerzeugung zu den Hauptemittenten von CO2 zählt!
74 18 12

Weltklimaveränderung
Klimasünder Österreich und Verkehrsproblematik

Zwar stellt uns die österreichische Politik immer wieder gerne als eines der umweltfreundlichsten Länder dar, was aber bei einem Faktencheck in Bezug auf Maßnahmen gegen den Klimawandel kein solch gutes Zeugnis ausstellt, wie es Österreichs Politiker gerne hätten! Unter allen Ländern der Welt ist nicht der Anteil am Gesamtvolumen von CO2 aussagekräftig, sondern vielmehr ist der Anteil pro Kopf ein maßgeblicher Maßstab! Nur noch 33 Staaten von allen Staaten der Welt haben noch mehr CO2-...

  • Tirol
  • Landeck
  • Günter Kramarcsik
Hans Stürner aus Angerberg äußert sich in einem Leserbrief zur Tunnelplanung der ÖBB und den Auswirkungen für Angath und Angerberg.

Leserbrief
Leserbrief: Zum Thema ÖBB-Tunnelplanung

Leserbrief von Hans Stürner aus Angerberg, von der Redaktion ungekürzt und unverändert. Die Planung der Öbb-Infrastruktur Aktiengesellschaft, Tunnelausbruchmaterial in der Größenordnung 650.000 Kubikmeter mit Lastkraftwagen auf der steilen Landstraße von Angath herauf nach Angerberg zu transportieren und im vorher abzuholenden Naherholungsgebiet Schöfftaler Forst, noch dazu im Luftsanierungsgebiet, zu deponieren kann in Zeiten des unstrittigen Klimawandels nur noch Unverständnis auslösen....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
6

HALL
Offenes Werkstor feiert 5. Geburtstag

HALL. Mit dem 26. März geht das offene Werkstor Hall in die fünfte Runde. Dieses österreichweit einzigartige Veranstaltungsformat bietet Interessenten heuer wieder die Möglichkeit, spannende Einblicke in die industriellen Betriebe in und rund um Hall zu ergattern.  12 Teilnehmende Betriebe Insgesamt zwölf Betriebe öffnen heuer wieder Tür und Tor für die Besucher: Bäckerei Therese MölkBERNARD GruppeBrenner BasistunnelFriedrich Deutsch MetallwerkFröschlGebrüder Weisshollu SystemhygieneORF...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Melanie Gratl
Verkehrssprecher der neuen SPÖ Tirol Wohlgemuth kritisiert die bayerische Verkehrspolitik.

Transit
Kritik an Bayerns Verkehrspolitik

TIROL. Das vorgehen der bayerischen Verkehrspolitik lässt den Unmut in den Reihen der SPÖ Tirol wachsen. Mit voran Verkehrssprecher Wohlgemuth kritisiert das Verhalten des Nachbarn. Wiederholt stellt Letzterer die Notwendigkeit der Zulaufstrecken für den Brennerbasistunnel in Frage.  "Unverlässliches" Verhalten ohne "jede politische Weitsicht"Die bayerische Verkehrspolitik komme ihren Verpflichtungen zur Planung und zum Bau von Zulaufstrecken für den Brennerbasistunnel nicht nach, kritisiert...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
NR Alexandra Tanda, Ministerin Margarete Schramböck und NR Hermann Gahr
2

Verkehrsentlastung
Gahr im Verkehrsausschuss der neuen Bundesregierung

TIROL. Hermann Gahr wird künftig Teil des Verkehrsausschusses der Türkis-Grünen Bundesregierung sein. Für Tirol erhofft man sich nun positive Veränderungen, besonders im Hinblick auf den Ausbau von öffentlichen Verkehrsmitteln. "Gezielte Verkehrsentlastungen" für Tirol geplantMit Hermann Gahr als Teil des Verkehrsausschusses in der neuen Bundesregierung, könnte sich für Tirol einiges in Sachen Verkehrsentlastung ändern, im positiven Sinne. Dei Türkis-Grüne Regierung plant einen Ausbau der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Projekt Sillschlucht neu
2 5

Bauvorhaben
Das wird die neue Sillschlucht

INNSBRUCK. Die Sillschlucht hat eine bewegte Vergangenheit und eine spannende Zukunft. Im Rahmen des Brenner-Basistunnel-Projektes soll ab dem Frühjahr 2020 die Sillschlucht als Naherholungsgebiet aufgewertet werden. Die Baukosten sind mit 64 Millionen Euro geschätzt, das voraussichtliche Bauende wird Ende 2024 sein. Aufgrund der vierjährigen Bauzeit ist der Baustellenbereich gesperrt und der Eingang in die Sillschlucht beim Tunnelportal nicht möglich. Der Panoramaweg ist davon nicht betroffen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Feuerwehr und Rettung bei der Übung im Tunnel – Training schafft den Vorsprung, der im Ernstfall entscheidend sein kann.
3

Blaulichtorganisationen trainieren den Ernstfall
Großübung im Brenner Basistunnel

STEINACH. Sicher ist sicher – am Samstag fand die jährlich vorgeschriebene Einsatzübung im Brenner Basistunnel statt, bei der die Feuerwehren, die Polizei sowie das Rote Kreuz entlang des Projektgebietes alarmiert werden. Hauptübungsort war diesmal der Baustellenbereich des südlichsten Bauloses Pfons-Brenner im Ortsteil Wolf. Rund 140 Personen waren daran beteiligt, sich für einen möglichen Anlassfall oder Ernstfall praktisch vorzubereiten. „Hier im Wipptal befindet sich die größte...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
(v.li.): Staatsminister im deutschen Bundeskanzleramt Hendrik Hoppenstedt, Tirols Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, LH Günther Platter und der österreichische Botschafter Peter Huber.
11

Tiroler Kraft in Berlin
Tirol präsentiert sich stark bei Empfang in Österreichischer Botschaft

TIROL. Dieses Jahr war Tirol als Bundesland an der Reihe, im Rahmen des Österreichischen Nationalfeiertages, dem Empfang in der Österreichischen Botschaft in Berlin beizuwohnen. Der Einladung von Botschafter Peter Huber und LH Günter Platter folgten viele VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Der Empfang stand ganz unter dem Motto: "Spüre die Kraft Tirols".  Tiroler Kraft in Berlin präsentAn diesem Abend in Berlin wurde Tirol stark präsentiert. Unter anderem...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Gemeinde Langkampfen legte den ÖBB Planern nun einen Forderungskatalog vor, der für den Ort Verbesserungen gegenüber der jetzigen Planung zum Bahnausbau bringen soll. (Symbolfoto)
2

Bahnausbau Schaftenau-Radfeld
Gemeinde Langkampfen legt Forderungskatalog vor

Mit einem der ÖBB nun vorgelegten Forderungskatalog will die Gemeinde Langkampfen Verbesserungen gegenüber der jetzigen Planung zum Bahnausbau in Langkampfen herbeiführen. LANGKAMPFEN (bfl). Die Gemeinde Langkampfen will mit den ÖBB hinsichtlich des Trassenbaus zum Eisenbahnprojekt "Schaftenau – Knoten Radfeld" weiterverhandeln. Zu seiner Verhandlungsposition hat der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 8. Oktober einen einstimmigen Beschluss gefasst. Einen Tag später, am Mittwoch, den 9....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Beim Gespräch zwischen LHStvin Ingrid Felipe und LHStv Daniel Alfreider sowie deren Mitarbeiter standen der Verkehr und die Mobilität auf der Agenda.
3

Arbeitsgespräch
Tirol und Südtirol starke Verbündete gegen Transitbelastung

TIROL. Vor Kurzem trafen LHStvin Felipe und der Südtiroler LHStv Alfreider aufeinander, um ein effektives Arbeitsgespräch zu führen. Schwerpunkte der Unterhaltung waren der Transitverkehr sowie das Thema Mobilität im allgemeinen.  Reduktion des Schwerverkehrs, Verbesserung des SchienentransportsLHStvin Felipe und LHStv Alfreider waren sich einig: in Sachen Mobilität sollen Tirol und Südtirol noch näher zusammenwachsen. Die Kollegen besprachen die Reduktion des transitierenden Schwerverkehrs,...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Simon Ebner, Michael Andresek, Erich Simetzberger (alle BMVIT) mit Arnold Fink und Norman Schubert (beide ÖBB Projektleitung Tirol/Vorarlberg) sowie Andreas Wanek (Planungsgemeinschaft Werner Consult ZT / Beitl ZT) (v.l.) bei der Einreichung der Umweltverträglichkeitserklärung (UVE) für die Neubaustrecke zwischen Schaftenau und dem Knoten Radfeld.
4

Bahnausbau Schaftenau-Radfeld
ÖBB reichen Unterlagen zu Umweltverträglichkeitsprüfung ein

Umweltverträglichkeitserklärung für die Neubaustrecke zwischen Schaftenau und Knoten Radfeld nun zur Prüfung beim Verkehrsministerium eingereicht. Angath will weiter verhandeln. BEZIRK KUFSTEIN (red). Einen Meilenstein für den Bahnausbau im Unterinntal setzten die ÖBB am Mittwoch, den 14. August. Sie reichten nun die Umweltverträglichkeitserklärung (UVE) für die Neubaustrecke zwischen Schaftenau und dem Knoten Radfeld beim Verkehrsministerium ein. Jetzt liegt es an diesem, den...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
"Es besteht kein Zweifel an der Notwendigkeit des Brenner-Basis-Tunnels. Dabei dürfen jedoch die Belastungsgrenzen der Bürger nicht überschritten werden", sagt SP-Nationalrat Christian Kovacevic.

ÖBB-Baustelle Angath
NR Kovacevic: "Sorgen der Anrainer müssen berücksichtigt werden"

SP-Nationalrat Christian Kovacevic äußert sich in einer Aussendung zu BBT-Baustellenplänen der ÖBB bei Angath und Angerberg. Verbesserungen für die Anrainer sollen "in weiteren Gesprächen erzielt werden". ANGATH/ANGERBERG (red). Verständnis zeigt SP-Nationalrat Christian Kovacevic für die geäußerten Bedenken der von der ÖBB-Großbaustelle betroffenen Anrainer in Angath: "Es ist nachvollziehbar, dass die Bewohner von Angath und Angerberg den Baustellenplänen skeptisch gegenüber stehen. Diese...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Christoph Walser, Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer

Verkehrspolitik
Walser: "Herumdoktern ohne Wirkung und Erfolg!"

TIROL. Der Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer, hat genug vom „herumdoktern“ beim Thema Verkehrspolitik. Die bisher verordneten Verkehrsmaßnahmen bringen nicht den gewünschten Erfolg, sie erschweren nur den Tiroler Unternehmen das Leben, so Walser. "Wir haben nicht nur ein Verkehrsproblem. Das viel größere Problem haben wir damit, wie wir mit dieser Thematik umgehen", hält Christoph Walser, Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer, fest. Ein „herumdoktern“, ohne Wirkung und Erfolg, nennt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Die Liste Fritz ist mit den Ergebnissen des Verkehrsgipfels nicht zufrieden.

Verkehrsgipfel
Liste Fritz und FPÖ reagieren reserviert auf 10-Punkte-Programm

TIROL. Das Treffen des Landeshauptmanns Platter mit dem deutschen Verkehrsminister Scheuer in Berlin stellt die Liste Fritz nicht komplett zufrieden. In den Augen der Liste-Fritz LA Haselwanter-Schneider ist das 10-Punkte-Programm nur ein leeres Versprechen. Es brauche grundsätzlich härtere Verhandlungen mit Deutschland, Italien und der EU. Auch Seitens der FPÖ ist man nicht vollends zufrieden mit den Ergebnissen.  "Man hat auf die falschen Freunde gesetzt"Das 10-Punkte-Programm würde...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Nach Bewertung der eingegangenen Verbesserungsvorschläge verfolgen die Planer für den Brenner Nordzulauf nur noch fünf Grobtrassen.
8

Brenner-Nordzulauf
Aktuelle Pläne für Brenner Basistunnel bringen unterirdische Trasse für Kufstein

ÖBB und DB präsentieren aktuellen Planungsstand am Brenner-Nordzulauf: oberirdische Trassenführung bei Morsbach ist vom Tisch. KUFSTEIN/ROSENHEIM (red). Gute Nachrichten für Kufstein gibt es hinsichtlich der Entwicklungen zum Brenner-Nordzulauf. Laut den aktuellen Plänen der ÖBB und der Deutschen Bahn (DB) ist für die Strecke im Bereich Morsbach nur mehr eine Trassenführung in Tieflage möglich. ÖBB und Deutsche Bahn (DB) planen gemeinsam im Raum Kufstein – Rosenheim den...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
(v.li.): Vorsitzender des Tiroler Verkehrsausschusses Jakob Wolf, Vorsitzstellvertreter des Ausschusses im Nationalrat Christian Hafenecker, LHStvin Ingrid Felipe, LH Günther Platter, Vorsitzstellvertreter des Ausschusses im Nationalrat Andreas Ottenschläger, Tirols Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann und Vorsitzender des Verkehrsausschusses des Nationalrates Alois Stöger.
2 3

Treffen der Verkehrsausschüsse
LH Platter: "Gebündelte Kräfte sind gefordert"

TIROL. Kürzlich kam es zu einem Treffen der Verkehrsausschüsse des Tiroler Landtage und des österreichischen Nationalrates. Dabei betonte Landeshauptmann Platter abermals: "Für eine wirkliche Transitlösung braucht es die gebündelten Kräfte aller“. Gebündelte Kraft auf regionaler, nationaler und europäischer EbeneLH Günther Platter, Tirols Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann und LHStvin Ingrid Felipe begrüßten die Ausschuss-Mitgleider des österreichischen Nationalrates. Gemeinsam war man...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.