25.10.2017, 17:12 Uhr

Wohnbau boomt in Weiz

Der Plan zeigt, wie sich die "alte Post" in der Europa-Allee in ein schickes Wohnhaus verwandelt. Feinkost Bleykolm ist im EG. (Foto: Grafik: MSZ)

Weiz ist als Wohnstadt bei Jung und Alt beliebt – besonders Wohnungen haben Konjunktur.

Hört man sich um, was die Weizer an ihrem Wohnort schätzen, fallen oftmals Wörter wie "lebenswert", "hier kennt jeder jeden", "das Kleinstadt-Flair" etc. Um den Bedarf im Wohnbereich zu decken und weiteren Wohnraum für Menschen, die gerne in Weiz leben, zu schaffen, entscheiden sich sowohl Firmen als auch Privatpersonen, Geld in die Hand zu nehmen und in den Bau von Immobilien zu investieren – ein gutes Zeichen, denn wo gebaut wird, floriert die Wirtschaft!

Blütezeit für die "alte Post"
Ein Paradebeispiel für erfolgreiche Zusammenarbeit, um aus einem alten Gebäude eine neue Wohnoase zu machen, ist das Projekt der "alten Post" in der Europa-Allee. Das Gebäude steht seit 2003 leer. Harald Moharitsch, Manfred Schmuck und Robert Zengerer als Investorengruppe "MSZ" wollen das ändern und erwarben das Objekt. Ihr Plan ist, 24 barrierefreie Wohnungen in den oberen drei Etagen des Hauses zu errichten.

Bleykolm erweitert sein Feinkostgeschäft

Das Feinkostgeschäft Bleykolm pachtet das Erdgeschoss und erweitert sein Geschäft auf rund 450 m² Gesamtfläche. Bleykolm schafft zudem oberhalb seines Geschäftes sechs weitere Wohnungen. Die Gebäude werden adaptiert, sodass sie optisch nach außen hin ein einheitliches Gesamterscheinungsbild präsentieren.

"Wir investieren in die Zukunft, um unseren Kunden ein noch besseres Sortiment bieten zu können ...

... Wir setzen zudem auf noch mehr Regionalität, Frische und Bioprodukte. Auch als Unternehmer glaube ich an die Zukunft des Handelsstandortes Weiz", betont Ronald Bleykolm. Anfang Dezember starten die notwendigen Abbrucharbeiten und im Jänner – falls das Wetter mitspielt – geht es zügig mit allen weiteren Baumaßnahmen voran.

Andere Wohnbauprojekte

Die SG Elin hat im Oktober in der Ludwig-Schlacher-Gasse zehn Miet- und Mietkaufwohnungen sowie eine Eigentumswohnung fertiggestellt. In diesem Jahr soll auch der Baustart in der Heinrich-Heine-Gasse für zwölf Wohneinheiten erfolgen.
Indes hat auch die Firma Kohlbacher derzeit zwei laufende Projekte: Zum einen ist der erste Bauabschnitt für Eigentumswohnungen in der Florianigasse fertig. Zum anderen ist der zweite Bauabschnitt in der Finalisierungsphase und wird voraussichtlich im Frühling 2018 fertiggestellt. In der Krottendorfgasse sind die Häuser mittlerweile verkauft – der Bau beginnt im Frühling 2018. Neue Reihen- und Doppelhäuser von Kohlbacher könnten außerdem in der Ziegelgasse entstehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.