Corona-Pandemie
Corona macht sich bezahlt

Der Gleisdorfer Gernot Gauper leugnet die Corona-Pandemie, legt aber seine Quellen nicht offen.
  • Der Gleisdorfer Gernot Gauper leugnet die Corona-Pandemie, legt aber seine Quellen nicht offen.
  • hochgeladen von martin krusche

„Keiner ist an Corona gestorben. Keiner.“ Wer das über Italien sagt, handelt fahrlässig, je nach Situation vielleicht auch kriminell. Wer das via Medien verbreitet, wird eventuell eines Tages einem Richter erklären müssen, aus welchen Quellen er geschöpft hat.

Mir erscheint es als etwas Obszönes, wie sich in Zeiten großer Bedrohung manche Menschen hinreißen lassen, solche Ausnahmezustände kühn zu bewirtschaften. Das ist besonders spitzfindig, wenn man darin Nutzen sucht, indem man anderen vorwirft, die Krise zu bewirtschaften.

Manche sind auch auf immateriellen Gewinn aus. Wer etwa aufruft, sich jenen tausend Leuten anzuschließen, die notwendig seien, um das Corona-Virus wegzumeditieren, macht sich wichtig, hat gewissen Unterhaltungswert, verfügt ebenfalls über geheime Quellen; oder lügt.

Aber halt! Die Dame, von der ich dazu eingeladen wurde, betreibt ein Versandgeschäft mit Duftstoffen und anderen Annehmlichkeiten. Also auch hier ein Tropfen betriebswirtschaftliches Denken im Obskurantismus. Das Virus per Meditation aus der Welt zu schaffen, ja, dagegen ist jeder Regentanz ein Festival an Seriosität.

Geht es konkreter?
Freilich! Wer im Raum Gleisdorf lebt, fand schon mehrfach Gelegenheit, über Gernot Gauper zu staunen. Egal, welche politische oder wirtschaftliche Sau gerade durchs Dorf getrieben wird, Gauper sieht und nützt Optionen. Als Sozialdemokrat, als Grüner, bei der Piratenpartei oder als Zweifler am Rechtsstatus der Republik Österreich; man muß ja nichts unversucht lassen.

So besteht heute noch die Facebook-Gruppe „PARTEIWANDERER GERNOT GAUPER ist am 20. 03. 2012 v.d. PIRATEN gegangen word“ Dort findet man im Info allerhand Klartext wie „GERNOT GAUPER, Piratenpartei STMK, ist ein Opportunist und ein Wendehals,…“ (Quelle)

Als Gauper in einem angeblich politisch motivierten Konflikt mit der Volksbank Gleisdorf vor Gericht zitiert wurde, konnte man ihn via Social Media als großen Tragöden erleben. Ein Mann in leitender Position der Bank bestätigte mir zwar den Kasus, wies mich aber freundlich auf seine Pflicht zur Verschwiegenheit hin, weshalb ich keine Details erfahren konnte.

Begegnen wir uns auf der Straße, ist Gauper manchmal moderat, manchmal beschimpft er mich, manchmal droht er mir mit dem Gericht. Siehe dazu etwa: Du bist genau so ein Idiot…  So war ich geradezu sentimental berührt, als ich ihn eben in dem Videoclip sah, der von OE24.tv mit dem 24.04.2020 datiert wurde.

Das Corona-Virus gibt es nicht?
Derzeit reiht sich Gauper unter jene ein, die zu wissen glauben, daß das Corina-Virus ein Schwindel sei, um Menschen zu gängeln. Der grundlegende Denkfehler in diesem Geschwurbel: im Kapitalismus schadet ein Lockdown den Profitinteressen welcher Art auch immer mittelfristig weit mehr als ein florierendes Gemeinwesen, in dem Menschen genug Geld verdienen, das ausgegeben werden kann.

Was aber die Gängelung der Menschen angeht, würde ich mich auf die etablierte Werbebranche und die boomende Unterhaltungsindustrie weit mehr verlassen als auf eine Corona-Verschwörung. Das ist effiziente und nachhaltiger.

Wie sich zeigt, schöpft Gauper aus dubiosen Quellen und fordert implizit auf, Schutzmaßnahmen zu ignorieren. In der Minute 1:10 des erwähnten Videos sagt er: „Ich hab gerade die Meldung bekommen, Schweden steht vor dem Aus dieser Epidemie. Weil sie durchimmunisiert sind.“ Gauper orakelt: „Weil wenn sie immunisiert sind, dann können sie keine Impfungen mehr verkaufen.“

Am gleichen Tag, dem 24.04.2020, titelte etwa Die Zeit: „Ist der schwedische Sonderweg gescheitert?“ und Christian Stichler aus Stockholm erläutert: „In Schweden sterben immer mehr Menschen an Covid-19. Besonders für Alte und Bedürftige ist die Lage ernst. Einen Lockdown wird es wohl dennoch nicht geben.“ (Quelle)

Gut. Gauper weiß es besser. Auch wenn zehn Tage davor David Nikel bei Forbes zur Debatte stellte: „Sweden: 22 Scientists Say Coronavirus Strategy Has Failed As Deaths Top 1,000“. (Quelle) Gauper verfügt offenbar über Geheimwissen, das uns nicht zugänglich ist.

In Minute 1:29 des Videoclips sagt er mit großer Geste: „Und die ganze italienische Geschichte ist ein aufgelegter Betrug.“ Er meint bezüglich Italien zu wissen: „Keiner ist an Corona gestorben. Keiner.“

Seine Referenzen auf Facebook sind etwas, naja, selbstreferenziell: „Hat hier studiert: Das Leben“ und „Hat hier studiert: Himmel Und Hölle“. Es wird sich weisen, was dieser Bildungsweg taugt.

+) Das erwähnte Video auf Youtube

P.S.:
Um Mißverständnisse auszuschließen, ich halte Covid-19 für einen unsichtbaren Feind und die Pandemie für ein Faktum. Ich finde es klug, vorsichtiger zu sein, als es uns später der Rückblick eventuell als notwendig ausweisen wird.

Wir wissen noch viel zu wenig darüber, wie das Virus sich mittel- bis längerfristig unter Menschen auswirken wird. Eben deshalb sind einander widersprechende Expertenmeinungen unvermeidlich. Es ist ein fordernder Lernprozeß quer durch alle Disziplinen.

+) Übersicht: Zur Pandemie-Debatte

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen