Bauernbund rüstet sich für die Wahl

Spitzenkandidat Wumbauer und Präsident Titschenbacher über die Ziele des Bauernbundes bei den kommenden Wahlen.
3Bilder
  • Spitzenkandidat Wumbauer und Präsident Titschenbacher über die Ziele des Bauernbundes bei den kommenden Wahlen.
  • hochgeladen von Kevin Lagler

Insgesamt 15.600 Bauern wählen am 31. Jänner 2016 ihre neue Vertretung in der Bezirksbauernkammer Weiz sowie in der Landwirtschaftskammer Steiermark. Bei der Pressekonferenz stellten Präsident der Landwirtschaftskammer und Spitzenkandidat des Bauernbundes, Franz Titschenbacher, und Bezirkskammerobmann Josef Wumbauer, die Kandidaten vor. In angenehmer Atmosphäre sprach Wumbauer über die vergangenen Jahre und strich die Positionen des Bauernbundes und die Unterschiede zu den Mitbewerbern hervor.

Betriebserhalt und Eigentumsschutz
"Ein wichtiges Ziel für die nächsten fünf Jahre ist die Erhaltung der Betriebe" so Wumbauer. "Schließlich gibt es heute nur mehr halb so viele landwirtschaftliche Betriebe im Bezirk wie vor 20 Jahren". Beim Thema Eigentumsschutz sprach sich der Bauernbund dafür aus den Respekt vor dem Eigentümer hochzuhalten. Eine touristische Nutzung auf bäuerlichem Grund, wie etwa Mountainbiken, sollte immer mit dem Eigentümer abgesprochen werden.

Klimawandel und Verbauung
Aufgrund des Klimawandels hat es speziell in den letzten drei Jahren große Ernteausfälle gegeben. Hier fordert der Bauernbund eine Adaptierung der Ernteausfallversicherung um besser auf klimatische Extreme vorbereitet zu sein. Weiters wurde auch das Thema Verbauung der ländlichen Räume in der Steiermark angesprochen, das vom Bauernbund eher abgelehnt wird. Stattdessen sollten Bauprojekte in Siedlungen forciert werden.

Bewusstseinsbildung
Franz Titschenbacher sprach in seiner Rede von einer angespannten Marktsituation. Er plädiert für eine stärkere Bewusstseinsbildung für die heimische Wertschöpfung um den Bauern einen fairen und gerechten Lohn für ihre Arbeit zu sichern. Neue Ideen können aber zusätzliche Impulse bringen: "Der Bezirk Weiz ist Vorreiter von neuen Wegen der Landwirtschaft wie etwa Direktvermartung, Veredelung oder die Verknüpfung mit dem Tourismus" so Titschenbacher. Innovationen dieser Art könnten zu eine sicheren Zukunft für die Bauern beitragen.

Ziele
Bei der letzten Wahl 2011 erreichte der Bauernbund ein Ergebnis von 77 % steiermarkweit. Das Ziel des Bauernbundes ist dieses Ergebnis zu halten.

Autor:

David Kraxner aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.