Wieden - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Der Blick für das Wesentliche: In einer ehemaligen Margaretner Industriehalle steht eine innovative Software-Schmiede.
2

Iwaves Medientechnik: Elektromagnetische Wellen aus dem Fünften

Iwaves Medientechnik hat den Margaretner Unternehmerpreis gewonnen. Was steckt hinter dem Betrieb? MARGARETEN. Wenn man nicht nach der Firma Iwaves sucht, würde man sie nicht finden. Während andere Unternehmen im alten Industriegebäude in der Margaretenstraße 70 große Werbeplakate aufgestellt haben, ist Iwaves nur durch ein etwas verblasstes Klingelschild erkennbar. Das ist durchaus Absicht. "Wir haben keine Laufkundschaft," sagt Iwaves-Geschäftsführer Jesser Horitani. "Die meisten unserer...

  • Wien
  • Margareten
  • Christian Bunke
Beeindruckend residieren lässt es sich in der Beletage.
3

Argentinierstraße: Das Palais Wessely erstrahlt in neuem Ganz

Zwischen Karlskirche und Schloss Belvedere wurde im ehemaligen Palais des Ritter von Wessely ein Komplex mit 22 Wohnungen fertiggestellt. WIEDEN. Wohnen wie der Adel des Fin de Siècle ist ab sofort in der Argentinierstraße 23 möglich. Und zwar im neuen Wohnkomplex des altehrwürdigen Palais Wessely. Vor zwei Wochen wurde das Projekt nach eineinhalb Jahren Bauzeit beendet, und 22 Wohnungen von 46 bis 267 Quadratmeter sind nun bezugsfertig. Das Ergebnis ist beeindruckend: Die historische...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Philipp Tschulk (l.) und Jörg Trondl von Heldenwein bieten auch Verkostungen in der wineBANK Wien an.
2

Wein aus Wien: Das sind die Helden der Weinberge

Die Wiener Hobby-Winzer Jörg Trondl und Philipp Tschulk keltern Wein aus fast vergessenen Rebsorten. WIEN. Ein Held ist jemand, der sich mit Mut und Unerschrockenheit einer schweren Aufgabe stellt und eine ungewöhnliche Tat vollbringt. Und genau das trifft auf Jörg Trondl und Philipp Tschulk zu. Kennengelernt haben sich die beiden Hobby-Winzer in der Weinbauschule. Nach der Absolvierung eines Kurses zur Weinherstellung 2015 beschlossen sie, sich mit dem erlernten Wissen eine Parzelle zu suchen,...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Talschluss
Video 20

Urlaub in Österreich
Saalbach Hinterglemm - Home of Lässig

Sommer in Saalbach  Vielfältig - Lässig - AktivAtemberaubende Bergkulissen grüßen in Saalbach Hinterglemm bereits in der Morgensonne und lassen voll Vorfreude den Wanderrucksack schultern. Auf geht's, denn es warten 400 km Wanderwege für entschleunigende Touren und anspruchsvolle Weitwanderungen, beeindruckende Gipfelsiege oder genussvolle Panoramarunden. Sechs Sommerbahnen in Saalbach Hinterglemm ermöglichen einen schnellen Start in den Wandertag und bringen Naturliebhaber direkt hinauf zum...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gerhard Monitzer
Das Aschenbrödel wird bei der Märchenshow in der Marx Halle ein echtes Pferd zur Seite haben.
4 3

Ein Klassiker als Märchenshow

Der Klassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" kommt als multimediales Spektakel auf die Bühne. WIEN. Seit 1973 begeistert der Märchenklassiker Jung und Alt. Der Kultfilm rund das Aschenbrödel und ihre Weggefährten, den Schimmel Nikolaus und die Eule Rosalie ist seit Jahren fester Bestandteil des vorweihnachtlichen Fernsehprogramms. Jetzt kommt der Klassiker erstmals auf die Bühne. Nicht als Musical oder Theaterstück, sondern als Märchenshow. Ein ambitioniertes Projekt, wie Regisseur Axel...

  • Wien
  • Landstraße
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Angela Szivatz machte aus einem netten Geburtstagsgeschenk für ihre Enkelin ein Kinderbuch für die Allgemeinheit.
1

Wer weckt mich da? Der dicke Kurti!

"Wer weckt mich da?" ist ein neues Kinderbuch aus Liesing von Neo-Autorin Angela Szivatz. LIESING. Es war einmal ein kleiner Buchfink, der dicke Willi, der hatte eine grandiose Idee: Ein Start-up will er gründen – die Vogel-Weck-Zentrale. Wie die Geschichte weitergeht? Das ist im Kinderbuch "Wer weckt mich da?" von Angela Szivatz nachzulesen – und das eher zufällig. Denn das Erstlingswerk der Liesingerin war eigentlich nicht für die Öffentlichkeit gedacht. Oma Szivatz hatte das Buch...

  • Wien
  • Liesing
  • Andreas Edler
Große Mengen Heroin wurden am Antonsplatz sichergestellt.

Zwei Wohnungen voller Drogen in Favoriten ausgehoben

Für zwei Favoritner Dealer klickten die Handschellen. Suchtgift im Wert von 110.000 Euro wurde sichergestellt. FAVORITEN. Gleich zwei Dealer wurden von der Einsatzgruppe für Straßenkriminalität in Favoriten ausgehoben: In der Scheugasse forschten die Beamten einen 36-Jährigen aus, der in seiner Wohnung Drogen verkaufte. In der Wohnung fanden die Polizisten über 200 Gramm Heroin, 125 Gramm Marihuana und über 1.400 Euro Bargeld. Der Mann ist geständig ca. 400 Gramm Heroin um über 10.000 Euro...

  • Wien
  • Favoriten
  • Andreas Edler
Das Fahrrad wurde von der U-Bahn überrollt.
1

U4 kollidierte in Meidling mit "OBike"

Am Montag krachte eine Garnitur der U4 in ein Fahrrad, das von einem Jugendlichen auf die Gleise geworfen wurde. MEIDLING. Jugendlicher Leichtsinn, der böse ausgehen hätte können: Eine Zeugin beobachtete am Montagnachmittag, wie ein Jugendlicher ein "OBike" – eines der unzähligen Miet-Fahrräder der Stadt – auf die U4-Gleise im Bereich der Rechten Wienzeile warf. Die herannahende U-Bahn konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Fahrrad. Verletzt wurde niemand, es kam jedoch...

  • Wien
  • Meidling
  • Andreas Edler
Christbäume aus dem südlichen Waldviertel bietet Karl Rausch am Südtirolerplatz an.
1 2

Christbäume in Wien kaufen: Was Sie beachten müssen

Schütteln, kratzen und streicheln: Wir haben Tipps und Tricks für den Weihnachtsbaumkauf in Wien. WIEN. Schon an den Baum gedacht? Heute startet in Wien der Christbaumverkauf und mit ihm kommt die Vielfalt der Bäume in die Stadt. 290 Bauern und Händler verkaufen Weihnachtsbäume aus Niederösterreich und der Steiermark. Karl Rausch aus Mühldorf im südlichen Waldviertel bietet am Südtirolerplatz seine Bäume an. Was seiner Meinung nach der wichtigste Tipp beim Baumkauf ist? "Aus Österreich sollte...

  • Wien
  • Wieden
  • Andreas Edler
5

Yello in der Wiener Stadthalle: Schweizer Kult-Band zum ersten Mal on Tour!

Was „Blue Monday“ für New Order oder „Fade to Grey“ für Visage, das war „Bostich“ für „Yello“. Ein Underground-Electronic-Track, der 1981 durch den US-DJ Frankie Crocker gepusht wurde und in die amerikanischen Black- und Dance-Charts schoss. Yello, abgeleitet von „a yelled hello“, waren damals noch zu dritt, und alle waren überrascht, dass hinter diesem Projekt keine schwarzen Avantgarde-DJ´s aus der Bronx steckten, sondern drei smarte Schweizer mit Faible für extravagante Töne, Video-Ästhetik...

  • Wien
  • Wieden
  • Oliver Plischek
Alte und neue Gesichter: Der Vorstand der Secession für die Saison 2017/18 auf einen Blick.

Secession: Präsident Herwig Kempinger wiedergewählt

Das Jahr 2018 steht im Zeichen der großen Sanierung. INNERE STADT. Bei der Generalversammlung der "Vereinigung bildender Künstlerinnen Wiener Secession" wurde der bisherige Präsident Herwig Kempinger für zwei weitere Jahre in seinem Amt bestätigt. Im Vorstand sind weiters Carola Dertnig, Anna Jermolajewa, Susi Jirkuff, Ursula Mayer, Christoph Meier, Florian Pumhösl und Andreas Reiter Raabe. Zu den neuen Vorstandsmitgliedern gehören die Künstler Nick Oberthaler, Lone Haugaard Madsen und Francis...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Die kleineren Elektrobusse sind bereits seit 2013 in der Wiener Innenstadt im Einsatz.
1

Erste große Elektrobusse ab 2018 in Wien

Ab 2018 wird die Linie 4A mit großen, zwölf Meter langen, Elektrobussen ausgestattet. WIEN. Die Wiener Linien haben sieben große Elektrobusse des Herstellers Rampini bestellt. 12 Meter werden sie lang sein und Platz für 63 Personen und für einen Rollstuhl bzw. Kinderwagen bieten. Bereits Ende 2018 sollen die ersten E-Busse in der Stadt unterwegs sein – die Linie 4A wird damit ausgestattet. 2019 soll die Umstellung abgeschlossen sein, so die Verkehrsbetriebe.  Seit 2013 gehören Elektrobusse...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Andreas Edler
Blick in die Zukunft: Das Rendering zeigt, wie die Volksschule Korbgasse bald aussehen soll.

Neue Schulräume für Liesing

47 Millionen Euro investiert die Stadt Wien in die Erweiterung von drei Schulen – darunter ist die Volksschule Korbgasse. LIESING.  Liesing wächst und damit auch der Bedarf an Schulplätzen. Nun wurde im Wiener Bildungsausschuss die Erweiterung der Volksschule Korbgasse 1 beschlossen. Die Liste des Ausbaus ist durchaus lang: Acht Klassenräume, zwei Freizeitklassen, vier Zusatzräume für Integration, ein Gymnastiksaal, eine Zentralgarderobe, eine Ausgabeküche und ein Speisesaal sind im nächsten...

  • Wien
  • Liesing
  • Andreas Edler
Eindrucksvolle Bautätigkeit zum Ende des 19. Jahrhunderts: Errichtung der Pavillons am Karlsplatz 1899.
5 6

Neues Buch über Wagners Stadtbahn: Ode an eine Wiener Lebensader

Pünktlich vor Otto Wagners 100. Todestag erschien ein prächtiger Bildband, der sich seinem wichtigsten Verkehrsprojekt widmet. WIEN. Einen "historischen Glücksfall" nennt es Alfred Fogarassy im Vorwort zum neuen Buch "Otto Wagner – Die Wiener Stadtbahn", dass sich der bekannte Jugendstil-Architekt weitreichend in die Planung des monumentalen Infrastrukturprojekts des ausgehenden 19. Jahrhunderts, den Bau der Stadtbahn, einbringen konnte. Ein Glücksfall, der, so der Architekt Hermann Czech, die...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Von diesem Dach stürzte die 25-Jährige auf die Ullmannstraße.

25-Jährige stürzt im 15. Bezirk von Hausdach und überlebt

Vorgezogenes Weihnachtswunder in Rudolfsheim-Fünfhaus: Eine 25-Jährige überlebte den Sturz vom Dach eines Zinshauses. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Glück im Unglück hatte eine 25-jährige Frau am Sonntagmorgen in der Ullmannstraße: Gemeinsam mit Freunden war die Wienerin auf das Hausdach gestiegen, um die Aussicht zu genießen. Dabei stürzte die Frau so unglücklich, dass sie vom Dach segelte – 18 Meter in Tiefe.  Die 25-Jährige krachte dabei auf einen parkenden Lieferwagen – und überlebte. Laut Auskunft...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Andreas Edler
Eine Operation am Teddybären? Die Kleinen lernen dadurch fürs Leben.
1 2

Innere Stadt: Kinder stürmen das Teddybärenkrankenhaus

Mit den Ambulanzen für Teddys, Puppen und Kuscheltiere soll den Kleinen die Angst vor dem Operationssaal genommen werden. INNERE STADT. Schon am ersten Tag des Teddybärkrankenhauses gab es einen regelrechten „Run“ auf die Ambulanzen für die Teddys, Puppen und diverse Kuscheltiere in der Weihburggasse 10-12. Noch bis zum 13. Dezember können die kleinen Besucher gemeinsam mit rund 50 Teddy-Doktoren an vielen spannenden Stationen teilnehmen.  Wie in einem echten Spital gibt es eine...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Hier kommt kein Auto mehr durch: Kurt Kraus vor den neuen Pollern am Beginn der Fahrradstraße.
2

Fahrradstraße Kuchelau: Autofahrer werden ausgebremst

Poller sorgen für mehr Sicherheit für Fahhradfahrer DÖBLING. Die Kuchelauer Hafenstraße ist auf einer Länge von etwas mehr als einem Kilometer zwischen dem Bahnübergang bei der Wiener Schüttau im Norden und der Unterführung beim Kahlenbergerdorf im Süden eine Fahrradstraße - seit 2013 schon. Das war sinnvoll, erklärt Kurt Kraus, der in der Polizeiinspektion Nussdorf die Funktion des Grätzelpolizisten einnimmt: "Die Strecke ist Teil des Europaradwegs 6, außerdem sind immer mehr Berufspendler...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Die Vorortelinie ist eine Lebensader für die Westbezirke. Die Bezirkspolitik wünscht sich seit Jahren eine Taktverdichtung.
1 2

Bessere S-Bahnen im Westen: Bezirke erhöhen den Druck

Mit der Vorortelinie bis zum Hauptbahnhof – und das alle 7,5 Minuten: Die Bezirke fordern mehr Züge im Westen Wiens und wünschen sich außerdem die Verknüpfung mit der Verbindungsbahn. WIEN. "Politik ist das Bohren harter Bretter": Dieses – etwas abgedroschene – Zitat trifft es ganz gut, wenn man sich die Bemühungen bezüglich einer Verbesserung der S-Bahnen im Westen Wiens so ansieht. Um nur eines der vielen Beispiele zu nennen: Bereits 1995 haben die Grünen Währing einen Antrag für eine...

  • Wien
  • Anja Gaugl
"Das ist ein Mietminderungsgrund": bz-Immo-Experte Peter Nemeth mit Ilse Gund-Jung in der beschädigten Wohnung.
2

Wasserschaden: Plötzlich Regen im Zimmer

In einem Josefstädter Altbau kommt Wasser aus der Wand. Der bz-Immo-Experte rät zur Mietminderung. JOSEFSTADT.  Ilse Gund-Jung lebt seit den 1970er-Jahren in ihrer Altbauwohnung in der Josefstädter Fuhrmannsgasse. In dieser Zeit hat sie hier zwei Wohnungen zu einer zusammengelegt und das WC, das vorher auf dem Gang lag, in ihren eigenen Räumlichkeiten untergebracht. Es könnte alles sehr schön sein, doch seit Mai machen ihr ein Wasserschaden und ein großer Riss in der Zimmerdecke ihrer Küche zu...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Christian Bunke
Aus der Wollnot machten die Quereinsteiger Oliver Marx und Margretha Arge mit ihrem kleinen Geschäft eine Tugend.
2

Lille Butik: Norwegerpullis mit dänischer Hilfe aus Währing

In der Kutschkergasse hat Mitte November ein neuer skandinavischer Treffpunkt seine Türen geöffnet. WÄHRING. Zwei kulturelle Fixpunkte aus dem Norden gibt es in Währing ja schon: die schwedische und die finnische Kirche. Da ist es nur passend, dass Mitte November kaum zehn Gehminuten davon entfernt die "Lille Butik" (Dänisch für "Kleines Geschäft") eröffnet hat. Hier gibt es alles, was das Herz von Strickliesln und -hanseln begehrt, und das in nordischer Ausnahmequalität. Oliver Marx und...

  • Wien
  • Währing
  • Geraldine Smetazko
Claudia Mäser und Markus Ivany betreiben den Unverpackt-Bio-Supermarkt "Lieber ohne" in der Otto-Bauer-Gasse.
2 3 2

Supermarkt ohne Verpackung: Einkaufen ohne schlechtes Gewissen

Zum Einkaufen bei "Lieber ohne", einem Unverpackt-Bio-Supermarkt mit Küche, bringt jeder Kunde seine eigene Verpackung mit. MARIAHILF. Markus Ivany hat sich mit seinem Laden "Lieber ohne" einen Traum erfüllt. Mit Claudia Mäser hat er eine Geschäftspartnerin gefunden, der seine Philosophie teilt. Gemeisam beitreiben sie den Unverpackt-Bio-Supermarkt mit Küche in der Otto-Bauer-Gasse 10, der am 13. November seine Pforten öffnete. "Die Idee dazu ist schon lange in meinem Kopf herumgeschwirrt....

  • Wien
  • Mariahilf
  • Sabine Ivankovits
Stefan Voglsinger mit Vereins-Schriftführerin und Autorin Maria Koller im Setzkasten - die Blumenspritze hat er zu einem Musikinstrument umgebaut.
4

Der Setzkasten: Treffpunkt und Werkstatt in Hernals

In Stefan Voglsingers „Setzkasten“ wird gelötet und gelesen - mitmachen erwünscht! HERNALS. In dem kleinen Gassenlokal in der Hernalser Hauptstraße 29 wird schon seit 2014 gelötet, gehackt und gesägt, aber auch entworfen. Es gibt hier ein Audiolabor, eine Dunkelkammer und einen Schnittplatz, die man alle auf Anfrage nutzen kann. Außerdem werden Löt- und Foto-Workshops, Ausstellungen, Konzerte und Lesungen angeboten. "Wir arbeiten mit vielen anderen Einrichtungen in der Nachbarschaft zusammen...

  • Wien
  • Hernals
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Familienbetrieb seit 1925: Gabriele Stuhlberger übernahm das Unternehmen von ihrem Vater Helmut (l.), der es vom Großvater erbte.
5

Wiedner Terrazzo ist UNESCO Kulturerbe

Die Unesco nahm das Handwerk der traditionellen Terrazzoverlegung einer Wiedner Firma in ihre Liste auf. WIEDEN. In einem unscheinbaren Altbau in der Wiedner Hauptstraße 79 verbirgt sich ein Schauraum, den man eher im antiken Pompeii vermutet hätte. Probeplatten von Terrazzoböden lehnen an der Wand und zylindrische, durchsichtige Behälter mit unterschiedlichen Steinchen von Marmor bis Granit sind an einer Regalwand aufgereiht. "Wir üben das Handwerk der Terrazzoverlegung nach traditioneller...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Die Parkplätze im Schönbrunner Graben wurden jetzt markiert: Stehen darf man nur noch dort, wo markiert wurde.
1 2 2

Schönbrunner Graben: Das Gfrett mit den Parkplätzen

Endlich wurde die Lösung im Schönbrunner Graben am Schafberg - an der Grenze zwischen Währing und Döbling - umgesetzt. Zufrieden sind noch immer nicht alle. HERNALS/WÄHRING. Am Anfang war eine anonyme Anzeige gegen jene Autofahrer, die wie immer im Schönbrunner Graben geparkt haben – nur war das eigentlich schon immer illegal. Der Schönbrunner Graben ist über weite Strecken nämlich zu schmal für parkende Autos und Gegenverkehr. Die Folge waren Strafzettel. Nach der Anzeige kam die...

  • Wien
  • Hernals
  • Christine Bazalka
Von Funk bis Música Tropical: David Fox steht im Sub in der Storkgasse 7 auch oft persönlich hinter dem DJ-Pult.
3

Storkgasse: Musik für Subkulturen im Club Sub

Auf Boogie-Woogie folgt Underground: In den Räumen des Lokals "Halli Galli" wurde der Club Sub eröffnet. MARGARETEN.In der Storkgasse 7 wird wieder getanzt. David Fox und Paul Taeuber mieteten das Kellerlokal, in dem sich zuvor das Tanzlokal "Halli Galli" befand, bereits im März. Bis der neue Club Sub dann die ersten Gäste empfangen konnte, waren allerdings einige Umbaumaßnahmen erfoderlich. "Wir mussten den Club nicht nur optisch herrichten - Spiegel abkleben, ausmalen - sondern auch den...

  • Wien
  • Margareten
  • Maria-Theresia Klenner

Beiträge zu Lokales aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.