Körperliche Fitness im Alter

Höheres Alter schließt körperliche Aktivitäten keineswegs aus.
  • Höheres Alter schließt körperliche Aktivitäten keineswegs aus.
  • Foto: Robert Kneschke / Fotolia
  • hochgeladen von Michael Leitner

Muskeltraining, regelmäßiger Sport und gute Fitness assoziieren viele hauptsächlich mit jungen Menschen. Doch gerade im hohen Alter ist es unverzichtbar, den Körper auf Trab zu halten. Extrembelastungen sind keinesfalls notwendig, ein bisschen Bewegung sollte es aber sein. Wer auch im Pensionsalter zumindest 150 Minuten pro Woche in ein abwechslungsreiches Programm steckt, wird davon sicherlich profitieren. Über Ausdauersportarten wie Radfahren, Joggen oder Nordic Walking freut sich der Körper ebenso wie über Aerobic und Schwimmen. Wenn die gesundheitliche Verfassung so viel Ambition nicht zulässt, sind aber auch regelmäßige Spaziergänge hilfreich.

Gesunder Geist im gesunden Körper

All das hält den Körper fit, fördert zugleich aber auch das Gehirn. In diesem Zusammenhang ist es prinzipiell sinnvoll, den Terminkalender möglichst voll zu halten. Von regelmäßigen Spieleabenden mit Freunden bis hin zur Nachhilfe-Einheit mit dem Enkelkind gibt es viele kleinere und größere Aufgaben, die sich anbieten. So wird der gesunde Körper mit einem gesunden Geist gefüllt.

Wie das Gehirn durch Sport fit bleibt, lesen Sie hier...


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen