Stainzer Advent 2019
Advent Open-Air des Musikvereines Stainz

Die Musiker des Musikvereins belohnen sich nach dem gelungenen Auftritt.
35Bilder
  • Die Musiker des Musikvereins belohnen sich nach dem gelungenen Auftritt.
  • Foto: Katrin Löschnig
  • hochgeladen von Katrin Löschnig

Am zweiten Adventwochenende spielten das Jugendblasorchester Stainz und der Musikverein Stainz weihnachtliche Stücke für das große Publikum am Hauptplatz.

STAINZ. Eröffnet wurde der besinnliche Abend von dem JBO Stainz unter der Leitung von Robert Orthaber, der auch Musikschullehrer an der Erzherzog-Johann-Musikschule Stainz ist. Das Jugendblasorchester hatte in diesem Jahr erst den zweiten Auftritt beim Advent-Open-Air und ist seitdem um einige Mitglieder gewachsen. " Desto mehr Instrumente spielen, desto mehr Klangfarben kann man in den Stücken hören!", sprach Robert Orthaber. Das Eröffnungsstück war die "Starsplitter-Fanfare" - sehr passend, da mit "Starsplitter" Kometensplitter gemeint sind, und der Stern von Betlehem aus wissenschaftlicher Sicht ein Komet gewesen sein könnte.  Danach gab es auch einige moderne Stücke zu hören, wie zum Beispiel "A Star Is Born", das im Original von Lady Gaga und Bradley Cooper gesungen wird.

Weihnachtliche Klänge

"Ein kleiner Weihnachtsbaum in der Ecke steht, draußen ist es kalt und schneeverweht. Glocken läuten in die dunkle Nacht. Kinder singt und lacht. "It's beginning to look a lot like Christmas", nicht nur am Stainzer Hauptplatz, sondern auf der ganzen Welt. Perry Como, einer der berühmtesten US-amerikanischen Popsänger, machte es zu einem Hit" - mit kleinen Sprüchen wie diesem, wurden einige Lieder vorgestellt, die vom Musikverein Stainz mit Kapellmeister Gottfried Spirk und Obmann Kevin Schwarzl gespielt wurden.

Neben der musikalischen Umrahmung und den vielen Speisen und Getränken, fand auch das Benefizradeln dieses Jahr zum 6. Mal statt.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen