Skisaison
Durchwachsene Skisaison auf der Hebalm

Die Beschneiungsanlagen waren bei den Klugliften auf der Hebalm heuer im Großeinsatz.
  • Die Beschneiungsanlagen waren bei den Klugliften auf der Hebalm heuer im Großeinsatz.
  • Foto: Klug Lifte
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Die 52. Wintersport-Saison bei den Klugliften auf der Hebalm war eine eher durchwachsene.

KLOSTER/DEUTSCHLANDSBERG. „Das war’s. Wir verabschieden uns von der Saison 2019/20! Aufgrund der Temperaturen und der derzeitigen Situation wird die Saison beendet,“ steht da auf der Homepage der Kluglifte im Skigebiet Kloster auf der Hebalm, die heuer ihre bereits 52. Saison abgeschlossen haben.
Die WOCHE Deutschlandsberg hat nachgefragt, wie denn die durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus verfrüht abgebrochene Saison rückblickend gelaufen ist. „Der Winter 2019/20 war witterungsbedingt zwar durchwachsen, aber insgesamt nicht so schlecht. Wenn es auch wenig geschneit hat, so waren die Temperaturen doch tief genug, um mit unseren Bescheneingsanlagen für gute Verhältnisse auf den Pisten zu sorgen“, so Daniel Klug, Juniorchef in dem eingesessenen Familienbetrieb. Vier Schneemaschinen am neuesten Stand der Technik sorgen im Winterbetrieb für top Verhältnisse auf der breiten Hauptpiste und den drei Waldabfahrten. Ein wenig Naturschnee ist ja doch auch dazugekommen.

Naturschnee nicht mehr genutzt

„Schade ist, dass es vor 14 Tagen gut 30 cm Neuschnee bei uns heroben gegeben hat, die wir jetzt aufgrund der Einschränkungen nicht mehr für unsere Gäste nutzen konnten. Wir hätten bis Ostern offen gelassen, da wir mit den familienfreundlichen Streckenführungen gerne noch in den Ferien jung und alt begeistert hätten. Aber so haben wir schon am 14. März die zwei Schlepplifte, den Tellerlift und die Loipe geschlossen und damit auch den Gastronomiebetrieb auf der „Gipfl-Hitt’n“, bedauert Klug und hofft damit auf eine gute nächste Saison.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen