20 Jahre "Colluvio"
Talenteschmiede für Kammermusik lädt zum Konzert auf Gut Hornegg

Seit nunmehr 20 Jahren versammelt Meinhard Holler alljährlich den europäischen Musiknachwuchs in Schloss Hornegg.
4Bilder
  • Seit nunmehr 20 Jahren versammelt Meinhard Holler alljährlich den europäischen Musiknachwuchs in Schloss Hornegg.
  • Foto: Julian Murillo
  • hochgeladen von Martina Schweiggl

Sommer für Sommer lädt die "Colluvio Chamber Music Academy" den europäischen musikalischen Nachwuchs nach Schloss Hornegg in Preding ein. Vor 20 Jahren als Friedensprojekt entstanden, präsentiert sich die "Colluvio Chamber Music Academy" heute als internationale Talenteschmiede für Kammermusik. Der Intensivwerkstatt in Preding folgt eine Konzerttournee durch ganz Europa. 

PREDING. Elf ausgewählte Nachwuchsmusiker aus den verschiedensten Ländern Europas sind es auch in diesem Jahr wieder, die den Gutshof der Geschwister Meinhard, Marie-Theres und Heinrich Holler sowie Christiane Kada in Preding zehn Tage lang in eine Klangwolke anspruchsvollster Werke der Kammermusik hüllen. 

"Colluvio Chamber Music Academy" in Preding: Das Konzert im Schloss Hornegg findet heuer als krönender Abschluss eines intensiven Meisterkurses am 6. August um 19:30 statt. Danach führt die Tournee die jungen Ausnahmetalente der Kammermusik über Wien und Budapest bis nach Belgrad.
  • "Colluvio Chamber Music Academy" in Preding: Das Konzert im Schloss Hornegg findet heuer als krönender Abschluss eines intensiven Meisterkurses am 6. August um 19:30 statt. Danach führt die Tournee die jungen Ausnahmetalente der Kammermusik über Wien und Budapest bis nach Belgrad.
  • Foto: Stephan Friesinger
  • hochgeladen von Martina Schweiggl

Vom Friedensprojekt zur internationalen Talenteschmiede

Das Projekt "colluvio" entstand im Jahr 2001 unter dem Eindruck der dramatischen Ereignisse während der Jugoslawienkriege. Getragen vom Wunsch nach Frieden lud Meinhard Holler hochbegabte Nachwuchskünstler aus allen Nachfolgestaaten Jugoslawiens ein, eine Woche mit ihm auf Gut Hornegg zu verbringen und gemeinsam zu musizieren. "Danach begaben sich die Musiker auf eine Konzerttournee durch alle ihre Herkunftsländer und brachten Musik in teilweise noch zerbombte Konzertsäle", erinnern sich Meinhard und Marie-Theres Holler an die Anfänge des europaweiten Vorzeigeprojekts zurück. 

"Die Kriege in Jugoslawien waren gerade erst vorüber, die diplomatischen Beziehungen zwischen den Ländern noch holprig bis frostig. Aber die Musik hat die Kraft, Dinge in unserer Gesellschaft zu bewegen, die durch Politik verhärtet sind."
Marie-Theres Holler 

Höchstleistungen in exklusivem Musikerzirkel

Heuer ist "colluvio" zwanzig Jahre alt. Das Projekt hat sich enorm entwickelt und während die Musikerinnen und Musiker früher alle aus den Balkanregionen kamen, bewerben sich heute Spitzentalente aus den berühmtesten Musikhochschulen Europas, um in Hornegg musikalische Höchstleistungen zu erbringen.

Maximal elf Bewerber werden alljährlich für die "colluvio Chamber Music Academy" ausgewählt. Von Hornegg ausgehend tragen sie die Botschaft der Musik in viele Metropolen Europas.
  • Maximal elf Bewerber werden alljährlich für die "colluvio Chamber Music Academy" ausgewählt. Von Hornegg ausgehend tragen sie die Botschaft der Musik in viele Metropolen Europas.
  • Foto: Julian Murillo
  • hochgeladen von Martina Schweiggl

"Der Andrang ist groß, aber es werden Jahr für Jahr nur maximal elf Bewerber im Alter von 16 bis 24 Jahren aufgenommen", erklärt Meinhard Holler. Während der intensiven Probenphase ist der ganze Gutshof in eine Klangwolke gehüllt und aus allen Häusern tönt Musik. "Jeden zweiten Abend gibt es ein Hauskonzert, dem auch unsere Feriengäste lauschen dürfen. Die ‚colluvio‘-Methode macht es möglich, dass Menschen, die einander neun Tage zuvor noch gar nicht kannten, ein fulminantes Konzert auf die Bühne bringen", ergänzt Marie-Theres Holler. 

Von Preding in die Metropolen Europas

Jedes Jahr tragen sie die Botschaft der Musik auf der internationalen Konzerttournee von "colluvio" in viele Metropolen Europas. Das Hornegger Konzert ist immer die Premiere, danach führt die Tournee über Wien und Budapest bis nach Belgrad. 

Jedes Jahr sind es wieder neue musikalische Ausnahmetalente, die es in Hornegg zu einer musikalischen Höchstleistung bringen.
  • Jedes Jahr sind es wieder neue musikalische Ausnahmetalente, die es in Hornegg zu einer musikalischen Höchstleistung bringen.
  • Foto: Julian Murillo
  • hochgeladen von Martina Schweiggl

"Die Musikerinnen und Musiker kommen aus ganz Europa und studieren an Institutionen wie der Royal Academy London, dem Conservatoire National Supérieur de Paris, den Musikuniversitäten Wien, Salzburg, dem Moskauer Tschaikowski Konservatorium, den Musikhochschulen von Berlin, Warschau, Budapest, Belgrad etc. Heuer sind erstmals auch viele Studierende der Musikuniversität Graz dabei, was uns natürlich besonders stolz macht", verraten Meinhard und Marie-Theres Holler. 

Hornegger Konzert am 6. August 

Unter dem Titel „Nachwuchstalente aus ganz Europa präsentieren Meisterwerke der Kammermusik“ lädt die "Colluvio Chamber Music Academy" heuer am 6. August ab 19.30 Uhr auf Gut Hornegg in Preding zum Konzert. Der Eintritt ist frei, um eine freiwillige Spende wird gebeten. Es gelten die jeweils aktuellen Covid19-Bestimmungen. Zur Aufführung gelangen Werke von Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Pēteris Vasks und Anton Dvořák.

Die ausgewählten elf Musiker der "Colluvio Chamber Music Academy" 2021:

  • Janick Čech (17), Klavier, Tschechien/Deutschland, Musikhochschule München
  • Jelena Horvat (18), Violine, Serbien, Yehudi Menuhin School London
  • Özgür Deniz Kaya (19), Violoncello, Türkei, Yehudi Menuhin School London
  • Gorka Plada (19), Klavier, Spanien, Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
  • Assia Weissmann (24), Violine, Rußland/Deutschland, Hochschule für Musik Köln
  • Gabriel Coman (23), Violoncello, Österreich/Rumänien, Kunstuniversität Graz
  • Ruslan Strogiy (29), Klavier, Rußland, Sibelius Akademie Helsinki
  • Itam Simón Gutiérrez Núñez (30), 1. Violine, Chile, Kunstuniversität Graz
  • Israel Ignacio Gutiérrez Vildosola (25), 2. Violine, Chile, Kunstuniversität Graz
  • Samuel Sedano (26), Viola, Spanien, Kunstuniversität Graz
  • Sebastián Mendoza (23), Violoncello, Kolumbien, Kunstuniversität Graz

Künstlerische Leitung:

  • Yuri Kot (Ukraine), Prof. für Klavier an der Musikhochschule Kiev
  • Olivera Milić-Hirscher (Serbien), Prof. für Violine an der Spezialschule für Musiktalente in Ćuprija, Serbien
  • Meinhard Holler (Österreich), Leiter einer privaten Celloklasse in München
  • Claus Christian Schuster (Österreich), 1984 bis 2012 Pianist des Wiener Schubert Trios und des Altenberg Trios

Weitere Konzerte:

  • Wien (8. August, 19.30 Uhr, MuTh - Konzertsaal der Wiener Sängerknaben, Am Augartenspitz 1, 1020 Wien),
  • Budapest (10. August)
  • Cluj-Napoca – Timișoara – Kragujevac – Belgrad (17. August)

Information: www.colluvio.com

Das könnte Sie ebenso interessieren: 

Zwei Glocken tönen bald wieder über Schloss Hornegg
Schloss Hornegg und Altburg Schwanberg zeigen ihre Schätze

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen