Nachhaltigkeitstour der jungen ÖVP

JVP Gruppenfoto im Atrium: JVP BO Deutschlandsberg Niklas Lierzer (1.v.r. stehend), JVP BO Leibnitz Michaela Lorber (2.v.l. stehend), JVP LO LAbg. Lukas Schnitzer (1.v.r. sitzend), weiters Mitglieder der JVP Deutschlandsberg und Leibnitz
6Bilder
  • JVP Gruppenfoto im Atrium: JVP BO Deutschlandsberg Niklas Lierzer (1.v.r. stehend), JVP BO Leibnitz Michaela Lorber (2.v.l. stehend), JVP LO LAbg. Lukas Schnitzer (1.v.r. sitzend), weiters Mitglieder der JVP Deutschlandsberg und Leibnitz
  • Foto: JVP
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Junge ÖVP diskutiert zum Thema Nachhaltigkeit. Dabei gilt die Energieerzeugung aus dem Windpark auf der Handalm als Tagesordnungspunkt.

KORALM/HANDALM. Die Junge ÖVP Steiermark, hat zur Nachhaltigkeitstour nach Deutschlandsberg geladen. Mit von der Partie waren u.a. Landesobmann LAbg. Lukas Schnitzer und Landesgeschäftsführer Stephan Schneider, die sich gemeinsam mit der Bezirksorganisation der JVP Bezirk Deutschlandsberg rund um BO Niklas Lierzer auf den Weg gemacht haben.

Als erster Tagesordnungspunkt stand die Besichtigung des Windparks auf der Handalm (Koralpe) im Raum. Die Energie Steiermark als Bauträger und erneuerbarer Stromlieferant sowie das Land Steiermark als Haupteigentümer machen es durch die 13 Windräder seit Oktober 2017 möglich,  Strom für 21.000 Haushalte über eine 17 Kilometer lange Leitung bis ins Tal zu liefern. Die Gesamtleistung aller Windräder von 39 Megawatt (3 Megawatt pro Windrad) verspricht eine Stromerzeugung von 76 Mio. Kilowattstunden pro Jahr und somit eine CO2-Ersparnis von 46.000 Tonnen CO2 pro Jahr. Zusammen mit vier weiteren laufenden Windrädern auf der Freiländer Alm, die auch Haushalte versorgen, sind damit nahezu alle Privathaushalte im Bezirk Deutschlandsberg abgedeckt.

Besichtigung des Windparks auf der Handalm vor Ort.
  • Besichtigung des Windparks auf der Handalm vor Ort.
  • Foto: JVP
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Nachhaltigkeit im Fokus

Weiter ging es im Anschluss zur Besichtigung im Kaffeehaus „Atrium“, wo sich mehr als 15 junge Menschen versammelten, um über das Thema Nachhaltigkeit zu debattieren.
„Klimaschutz betrifft unsere Generation besonders. Das Thema Nachhaltigkeit und die notwendigen damit einhergehenden Maßnahmen spielen gerade auf regionaler Ebene eine erhebliche Rolle. Daher touren wir als Junge ÖVP Steiermark durch das gesamte Land, um die besten Ideen und Visionen zum Thema Nachhaltigkeit zu erarbeiten“, betonte Landesobmann LAbg. Lukas Schnitzer.

„Der Jungen ÖVP Steiermark ist wichtig, dass vor allem junge Menschen ihre Ideen und neue Vorhaben frei äußern können, denn die Themen Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz beschäftigen junge Menschen besonders und wir setzen uns verstärkt für neue Lösungsansätze ein", fügt der Bezirksobmann der JVP Deutschlandsberg Niklas Lierzer hinzu.

Sieben Tourstopps auf einen Streich

Insgesamt gibt es sieben Tourstopps in allen Regionen der Steiermark der JVP Nachhaltigkeitstour, wo auch auf die Besichtigung bereits umgesetzter Projekte in diesem Bereich besonderer Wert gelegt wird, um Wissen und Ideen daraus aufzunehmen.

„Neben den Diskussionen konnten wir einen tollen Einblick in einen Teil der Stromerzeugung im Bezirk Deutschlandsberg bekommen, die durch den Bau des Windparks auf der Handalm intensiviert wurde. Das Thema Nachhaltigkeit, sei es beim Klima- und Umweltschutz oder auch bei der Energieerzeugung, ist ein Thema, dass wir als junge Menschen proaktiv aufnehmen, verbessern und vorantreiben müssen" ist JVP-Bezirksobmann Niklas Lierzer überzeugt.

Autor:

Susanne Veronik aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.