Bildergalerie
Der edle neue Standort der Destillerie Krauss

Für St. Martins Bürgermeister Franz Silly gab es einen "kleinen" Dank.
35Bilder
  • Für St. Martins Bürgermeister Franz Silly gab es einen "kleinen" Dank.
  • hochgeladen von Simon Michl

Die Destillerie Kraus hat am neuen Standort in St. Martin im Sultal feierlich eröffnet.

ST. MARTIN IM SULMTAL. Der beste Gin der Welt wird ab sofort in St. Martin i.S. produziert – und das auch noch in Mengen, die einen schon beim Anblick erstaunen lassen. Hochmoderne Brennanlagen, zehn riesige Edelstahltanks, von denen die Spirituosen über Dutzende Rohre durch das halbe Gebäude ins Lager geleitet werden. Dort ist dann Platz für 500 Fässer. So sieht das Herzstück des neuen Firmengeländes der Destillerie Krauss von innen aus. Von außen wirkt die Halle schon von der vorbeiführenden Straße aus edel, wie die Brände, die dort hergestellt werden. Bis zu einer Million Flaschen können dort jährlich in Produktion gehen.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie – siehe unten 🔽

Ein sehr ersehnter Tag

Am Freitag eröffneten die Firmeninhaber Carmen und Werner Krauss feierlich ihren großen Neubau, gut ein Jahr nach dem Spatenstich im September 2017. St. Martins Bürgermeister Franz Silly erinnerte sich noch weiter zurück, nannte die Eröffnung einen "sehr ersehnten Tag": "Im Jänner 2017 haben wir zusammen zu suchen begonnen und ich hab schon gedacht: Das wird nix werden. Zum Schluss sind wir hier gelandet." Mit Unterstützung der Gemeinde St. Martin konnte man sich mit dem Grundbesitzer einigen. Vorstandssitzungen gab es einige, wie Silly zugab: "Bis auch mal eine Flasche Gin leer war", schmunzelte er. "Aber Carmen und Werner Krauss haben uns nie gefragt: 'Was könnt ihr uns bieten?'", so Silly. "Sie haben sich entschieden, den nicht leichteren Weg zu gehen und dafür möchte ich mich bedanken." Mit einer Ehrenauszeichnung der Gemeinde St. Martin. Das Unternehmerpaar "revanchierte" sich mit einer übergroßen Flasche Gin.

Wertschöpfung für die Region

Auch LH-Stv. Michael Schickhofer war bei der Eröffnung zu Gast und zeigte sich begeistert. "Ein zukunftsweisender Betrieb, der Investitionen in der Steiermark tätigt, das ist sicher der Startpunkt einer weiteren Erfolgsgeschichte." Denn die weltweit ausgezeichneten Produkte sind auch "Botschafter der Steiermark", wie es Schickhofer ausdrückte. NAbg. Werner Amon dankte den mutigen Unternehmern. "Unsere Region kann stolz sein, wenn sie so innovative Geister hat", meinte Amon. "Das ist eine tolle Sache für unsere Wertschöpfung, für unseren Tourismus und natürlich die Mitarbeiter."

Weltklasseunternehmen

Von zwei auf sieben ist der Betrieb nämlich angewachsen: Fünf Angestellte haben durch den Neubau einen Arbeitsplatz bei Krauss erhalten. Sie ergänzen den Betrieb, der vor mehr als zehn Jahren als Hobby in der Garage des Ehepaars in Schwanberg seinen Anfang nahm, perfekt. "Ich weiß oft gar nicht, wie wir das alles früher zu zweit gemacht haben", lachte Werner Krauss bei der ersten, exklusiven Führung durch den Betrieb. Auf jeden Fall mit Erfolg: Bei den World Spirits Awards 2018 wurde die Destillerie Krauss erneut zahlreich ausgezeichnet, u.a. als Destillerie des Jahres, zwei Mal als Spirituose des Jahres sowie vier Mal mit Doppelgold, sechs Mal mit Gold und drei Mal mit Silber.

Tag der offenen Tür

Morgen (Samstag) können sich Interessierte übrigens selbst ein Bild vom Neubau machen: Die Destillerie Krauss lädt von 9 bis 16 Uhr zum Tag der offenen Tür mit Betriebsbesichtigungen und Verkostungen.

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen