20.10.2014, 12:31 Uhr

„Herbstmärchen“

(Foto: KK)
Spannende Geschichten werden von RoseMarie Popp am 31. Oktober um 16 Uhr im Pfarrsaal Eibiswald auf Einladung des vereines EVI erzählt. In Anlehnung an die bestehende Halloweenbegeisterung unserer Kinder soll diese Märchenstunde auf die Tradition „unserer“ Geistergeschichten hinweisen. Es stammt zwar der Begriff Halloween aus keltischer Zeit, war aber im Inhalt weit von unserer derzeitigen Auffassung entfernt, bedeutete es damals doch für die Familie ein Kind als Totenopfer für den Totengott Samhain bereit zu stellen. Fanden die damaligen Druiden vor einem Haus kein Opfer vor, wurde dieses mit Blut besudelt. Halloween verniedlicht diese Fakten und entbehrt somit jeglichen christlichen Gedanken.


Eine märchenhafte Reise

RoseMarie Popp, Märchenerzählerin der Lipizzanerheimat, befasst sich in einem Themenkreis mit unseren, teilweise nicht minder mystischen Märcheninhalten. Unter Mitwirkung des Arbeitskreises Ehe und Familie der Pfarre Eibiswald laden wir alle Kinder und Junggebliebene zu dieser wunderbaren Reise des Erzählens herzlich ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.