27.01.2018, 14:20 Uhr

Keine Weltcuppunkte für Julia Scheib

Auch im zweiten Weltcuprennen gab es noch keine Punkte für Julia Scheib. (Foto: YIS/IOC)

Auch beim zweiten Riesentorlauf im Weltcup erwischte es Julia Scheib. Die Frauentalerin muss noch auf Punkte warten.

Nach ihrer vielversprechenden Leistung am Südtiroler Kronplatz ging es für Julia Scheib gleich weiter in die Schweiz: Beim Riesentorlauf in Lenzerheide durfte die 19-Jährige zum zweiten Mal im Weltcup starten, diesmal tat sie sich aber deutlich schwerer als beim Debüt am Dienstag.

Ausfall mit Startnummer 51

Auf dem steilen Kurs, der sehr drehend gesetzt wurde, fand Scheib nie wirklich ihre Linie. Am Ende des Steilhangs rutschte Scheib, ähnlich wie am Dienstag, nach innen aus und musste erneut einen Ausfall hinnehmen. Diesmal erwischte es die Frauentalerin leider schon im ersten Durchgang, allerdings war sie bei weitem nicht die einzige: Von den 61 Starterinnen im ersten Lauf kamen nur 43 ins Ziel, auch die Abstände waren teilweise sehr groß.

Österreicherinnen weit zurück

Den Sieg holte sich im zweiten Durchgang die Französin Tessa Worley, die ihren Vorsprung auf Viktoria Rebensburg rettete und sieben Hundertstel vor der Deutschen gewann. Beste Österreicherin wurde Bernadette Schild (+2,13) als Neunte vor Stephanie Brunner (11., +2,20) und Ricarda Haaser (12., +2.22).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.