PTS ist berufliche Kaderschmiede

Die Schüler der PTS Deutschfeistritz sind sich einig, dass ihr Schultyp sie am besten auf die Arbeitswelt vorbereitet.
  • Die Schüler der PTS Deutschfeistritz sind sich einig, dass ihr Schultyp sie am besten auf die Arbeitswelt vorbereitet.
  • Foto: Oberländer
  • hochgeladen von Nina Schemmerl

Die steirische Wirtschaft kann sich freuen: Die aktuelle Lehrlingsbilanz zeigt, dass die Lehre für junge GUler immer attraktiver wird. Mit einem Plus von 1,8 Prozent sind im Vorjahr insgesamt 4.259 Steirer ins erste Lehrjahr gestartet (alle Infos gibt's im Artikel "Aufwärtstrend bei den Lehrlingen").
Bis dem Lehrherrn zum ersten Mal die Hand geschüttelt werden kann, ist es für die Schüler in Graz-Umgebung, wie auch andernorts, ein langer Weg. Und dieser beginnt bereits mit der Wahl des geeigneten Schultyps. Allen voran gilt in der Steiermark als berufliche Kaderschmiede der Unterricht an einer Polytechnischen Schule. 32,9 Prozent drücken in der Grünen Mark im Moment in einer solchen die Schulbank, die damit die Spitzenposition einnimmt. Das Erfolgsgeheimnis einer PTS liegt in der gezielten Vorbereitung auf den weiteren beruflichen Werdegang. Neben der Vermittlung der Allgemeinbildung steht Berufsorientierung am Stundenplan. Das beginnt beim richtigen Bewerbungsschreiben und geht über die Vertiefung in Fachbereichen und Praxiswochen in Betrieben bis hin zum direkten Gespräch zwischen Schülern und Unternehmern in den Klassenräumen, wie es an der PTS Deutschfeistritz längst Usus geworden ist. Die Schule genießt einen derart guten Ruf, dass Unternehmer, wie Direktorin Gabriela Steinscherer wissen lässt, seit Jahren nach den Schülern fragen und sich und ihr Team bei den "Berufspraktischen Tagen" vorstellen. Im Gespräch mit sechs Schülern der PTS Deutschfeistritz (s. Foto) stellt sich heraus, dass bereits bei der ersten von durchschnittlich vier Bewerbungen eine Zusage kommt. Vor allem die Möglichkeit, in unterschiedliche Sparten und zu mehreren Zeiten innerhalb des Schuljahrs hineinschnuppern zu können, bekräftigt die Schüler in der Auswahl des Schultyps. Und wie sehen sie ihre zukünftige Berufswelt? "Es kann hart werden, aber man muss für etwas auch arbeiten wollen, um erfolgreich zu sein. An der PTS werden wir darauf gut vorbereitet", heißt es unisono.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen