Sieg für das Feldbacher Kulturleben

Philipp Zangl, Stefan Haller und Michael Schmidt (v.l.) von den Vulkanland Volleys und Gerhard Haberfellner (Mitte stehend) freuen sich über positiven Bescheid. 	Fotos: WOCHE
  • Philipp Zangl, Stefan Haller und Michael Schmidt (v.l.) von den Vulkanland Volleys und Gerhard Haberfellner (Mitte stehend) freuen sich über positiven Bescheid. Fotos: WOCHE
  • hochgeladen von Christoph Reicht

Ein Streit zwischen Anrainern und einem Feldbacher Wirt fand nun sein vorläufiges Ende. Lärmbelästigungen sind laut Bescheid „zumutbar“.

Es ist ein altes Thema, das in vielen Ortszentren Emotionen schürt: Die blühende Veranstaltungsszene einer Stadt steht der Nachtruhe empfindlicher Anrainer gegenüber. Dass es bei derartigen Konflikten Kollateralschäden geben kann, stellten die Mitglieder des Feldbacher Volleyballvereins kürzlich fest.
Die Abhaltung ihrer Sunset-Party ist eine der wichtigsten finanziellen Säulen des Vereins. Genau diese drohte jedoch am Streit zwischen Anrainern und Gerhard Haberfellner, Inhaber des Café Beisl in Feldbach, wo die Sunset-Party jährlich stattfindet, zu scheitern. Wie seitens der Stadtgemeinde zu erfahren war, führe laut einigen Nachbarn, vertreten durch eine Feldbacher Unternehmerfamilie, die Abhaltung von Live-Konzerten nicht nur zu einer unzumutbaren Lärmbelästigung, sondern aufgrund der wiederholten Störung des Schlafes auch zu einer Gefahr für die Gesundheit.
Für Gerhard Haberfellner nicht nachvollziehbar: „Im Vorjahr haben wir nur zwei Konzerte und zwei bis drei Events mit Musik vom Band abgehalten. Und das am Wochenende oder an Feiertagen“, ärgert sich der Gastronom.

Bescheid erlaubt Events

Zugunsten einer Klärung der Situation suchte Haberfellner Anfang des Jahres um die Genehmigung einer Betriebsstätte nach dem Steiermärkischen Veranstaltungsgesetz an. Die damit einhergehenden Verhandlungen und Experten-Gutachten sollten Aufschluss über die tatsächliche Belastung für die Anrainer geben. Die Ergebnisse des lärm- bzw. bautechnischen Sachverständigen des Landes Steiermark sowie des medizinischen Amtssachverständigen Franz Hafner liegen nun vor. Die seitens der Anrainerschaft mehrfach beanstandete „unzumutbare Lärmbelästigung“ konnte demnach nicht festgestellt werden.
Für Haberfellner ein „zufriedenstellendes“ Ergebnis. Zehn Veranstaltungen darf der Cafétier nun unter Einhaltung der gesetzlichen Veranstaltungszeiten (Musik bis 23 Uhr, Anm.) und Lautstärken-Grenzwerte durchführen. Die besagte Unternehmerfamilie nahm zur Sachlage unter Berufung auf das „laufende Verfahren“ keine Stellung.
Sofern es keine weiteren Einsprüche gegen den vorliegenden Bescheid gibt, dürfen die Volleys also doch noch ihre Sunset-Party veranstalten. Ein neuer Termin steht auch schon fest: Es ist der 16. Juli.

Zitate:
>> Ich werde mich zu 100 Prozent dafür einsetzen, dass es weiterhin Veranstaltungen in Feldbach gibt.> Da will man was auf die Beine stellen und dann bekommt man solche Steine in den Weg gelegt.

Newsletter Anmeldung!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen