Angeben und Baggern beim WOCHE Beachcup 2011

Beachvolleyball als grandiose Verbindung von Wettkampf, Spaß und positivem Lebensgefühl soll bei der „WOCHE-Beachtour 2011“ wieder im Mittelpunkt stehen.
3Bilder
  • Beachvolleyball als grandiose Verbindung von Wettkampf, Spaß und positivem Lebensgefühl soll bei der „WOCHE-Beachtour 2011“ wieder im Mittelpunkt stehen.
  • hochgeladen von Christian Knittelfelder

Sommer, Sonne, Sonnenschein zieh‘ ich mir furchtbar gerne rein“, singen die Fantastischen Vier. Das gilt aber auch dann, wenn sich beim Beachvolleyballspielen vier „fantastische Sportler“ in Sand gebadet gegenüber stehen.
Genau die Zeit, um die regionale Beachsaison für alle, die gerne in der beliebten großen Sandkiste springen und baggern, wieder zu eröffnen! Nach der erstmaligen Vernetzung von mehreren Einzelturnieren im vorigen Jahr findet die „WOCHE-Beachtour im Steirischen Vulkanland“ nun seine Fortsetzung. Quasi ein „High Noon“: Zwei gegen zwei.

Ein „Aufspiel“ für Hobbyspieler

Um für Hobbyspieler, die sich gerne mit Gleichgesinnten aus der Region messen wollen, Möglichkeiten zu bieten, ohne für eine Turnierteilnahme weite Wege fahren zu müssen, wurde diese Tour gegründet.
Dabei können sich auch Anfänger durchaus eine Teilnahme zutrauen. Männliche Vereinsspieler müssen sich einen Hobbyspieler oder eine weibliche Partnerin suchen, um das Niveau auf gutem, aber nicht elitärem Stand zu halten. Reine Damenmannschaften sind wie im Vorjahr beim Publikum naturgemäß auch gern gesehen. Jeder soll im Verlauf möglichst viele Spiele austragen können. Das Ziel ist klar definiert: Erreicht man bei einem der vier Einzelturniere einen Halbfinaleinzug – unter die Top vier – qualifiziert man sich automatisch für das am Ende stattfindende Finalturnier.
Dorthin kann man sich zudem über eine mehrmalige Turnierteilnahme mit guten Platzierungen hineinspielen. Dann wird der Champion der Tour 2011 ausgespielt. Im Vorjahr kürten sich Mario Niederl aus St. Stefan im Rosental mit Gerhard Stolz aus Kirchberg an der Raab im extrem spannenden Flutlichtfinale zum Gesamtsieger.

Neuer Austragungspartner

Mit Tieschen wurde heuer zusätzlich ein neuer Veranstalter gefunden. Die Termine 2011 stehen fest: 2. Juni Tieschen, 18. Juni Feldbach, 9. u. 10. Juli St. Stefan und 30. Juli Gnas. Das Finale findet am 6. August wieder in Mettersdorf statt.
Anmeldung sind bei den jeweiligen Veranstaltern oder auf www.vulkanlandbeachcup.at möglich. Also, auf zum Sandplatz und baggern, was das Zeug hält! Eure Teilnahme ist gefragt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen