Meisterschaftsmedaillen für Tanzpaare aus Seiersberg-Pirka

Mit Melanie Göttfried und Maximilian Wiesenhofer ging der zweite Platz in der A-Klasse an das Tanzpaar aus Seiersberg-Pirka.
138Bilder
  • Mit Melanie Göttfried und Maximilian Wiesenhofer ging der zweite Platz in der A-Klasse an das Tanzpaar aus Seiersberg-Pirka.
  • hochgeladen von Edith Ertl

Mit dem größten Starterfeld seit Jahren ging in Seiersberg-Pirka die Österreichische und Steirische Meisterschaft in den Lateintänzen über die Bühne. 79 Paare schwebten in fünf Startklassen unter der Turnierleitung von Eugen Brenner über das Parkett. Stürmischen Applaus gab es für die lokalen Favoriten Melanie Göttfried und Maximilian Wiesenhofer. Das Tanzpaar aus Pirka, im Vorjahr noch in der B-Klasse angetreten, erreichte den zweiten Platz in der A-Klasse hinter Alexander Enz und Agnes Forsthuber vom UTSC Forum Wien.

Mit sensationellen Leistungen in Samba, Rumba und Paso Doble tanzten sich Eva Baumann und Manuel Prieschl an die Spitze der C-Klasse. Die beiden gehören zwar noch der Jugendklasse an, durften aber erstmals in der allgemeinen Klasse starten. Dabei holten sich die Seiersberger bei der Premiere gleich den Meistertitel. Stolzer Papa Bgm. Werner Baumann, mit Gattin Michaela selbst ein erfolgreicher und begeisterter Tänzer, überreichte seiner 15jährigen Tochter und ihrem Tanzpartner Medaille und Urkunde. Als Zaungast schauten Willi Gabalier und Gattin Christiane bei den Meisterschaften vorbei. Der steirischen Spitze im Tanzsport applaudierten u.a. LTAbg. Oliver Wieser, LTAbg. Bernhard Ederer und Vzbgm. Thomas Göttfried.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
1 6 Aktion 36

Gewinnspiel
2 Nächte für 2 Personen im wunderschönen Boutiquehotel Beethoven Wien zu gewinnen!

Das Vier-Sterne-Haus liegt eingebettet in Kultur und Kulinarik am „bohemian“ Naschmarkt, gegenüber dem Papagenotor am Theater an der Wien, nur wenige Gehminuten von der Oper, dem Museumsquartier, den traditionsreichsten Wiener Kaffeehäusern und den großen Einkaufsstraßen entfernt. Barbara Ludwig, in Wien respektvoll auch „die Ludwig vom Beethoven“ genannt, führt das kleine, feine Haus aus der Gründerzeit, das mit seinen hohen Räumen, den Stuckdecken und einem augenzwinkernden Hauch von...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen