05.07.2017, 00:19 Uhr

Hohe Auszeichnung für das BG Rein

Die XUNDIs übernahmen die Insignien, die das BG Rein als International Safe School auszeichnen.
Im BG Rein feierten 740 Schüler und ihrer Lehrer einen Meilenstein. Als erstes Bundesgymnasium in Europa wurde die Schule zur International Safe School zertifiziert. Die hohe Auszeichnung kommt nicht von ungefähr. Seit Jahren ist das BG Rein ein Pionier beim Thema Gesundheit und Sicherheit. Den Grundstein dazu legte vor Jahrzehnten der damalige Schularzt Dr. Heribert Lischnig. Frischer Schwung kam mit der Pädagogin Gudula Brandmayr, die ab 2011 den Sicherheits- und Gesundheitstag einführte, Schüler aller Klassen zu Gesundheitssprechern (XUNDIs) ausbildete, Experten zu Vorträgen und Diskussionen lud und die Zusammenarbeit mit der AUVA und dem Verein „Große schützen Kleine“ forcierte. Seither trägt jeder Schüler und Lehrer tagtäglich zu diesem hohen Standard an Gesundheit und Sicherheit bei. Das würdigte der Vorsitzende des International Safe School Centers Max Vosskuhler der die Auszeichnung im Beisein aller Schüler in der Basilika von Rein an Dir. Renate Oswald überreichte. Dem Festakt gaben u.a. LAbg. Oliver Wieser, BH Burkhard Thierrichter, Bgm. Harald Mulle, die Vizepräsidentin des Landesschulrates Alexia Getzinger, BR Gerhard Sampt, Hannes Karpjuk vom Unfallverhütungsdienst der AUVA, ÖLRG-Präs. Davy Koller, Reinhard Erkinger vom Elternverein. Sabine Distl/Große schützen Kleine und der Prior vom Stift Rein Pater Martin Höfler die Ehre.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.