Barocke Fürstenweihnacht im Minoritensaal

Das recreationBarock Orchester im Minoritensaal.
2Bilder
  • Das recreationBarock Orchester im Minoritensaal.
  • Foto: Styriarte
  • hochgeladen von Saskia Ehmann

Wir versetzen uns zurück ins Jahr 1718. Weihnachten an den Fürstenhöfen Europas. Keiner von uns war damals dabei, doch die fabelhafte Musik des recreationBarock Konzerts Fürstenweihnacht gibt uns das Gefühl inmitten dieser Zeit zu stecken. Barocke Weihnachtsstimmung breitet sich im Publikum aus.

Von Montag bis Mittwoch wurde das barocke Konzert im Grazer Minoritensaal drei Mal gespielt. Drei Mal klassische Eleganz und musikalische Perfektion. Dies ist nicht zuletzt der virtuosen Leiterin der Fürstenweihnacht, Maria Bader-Kubizek, zu verdanken. Die dem Styriarte Publikum bekannte Violinistin legte zusammen mit dem Oboe Spieler Gustav Friedrichson aus Lettland und dem recreationBarock Orchester einen grandiosen Auftritt hin.

Gespielt wurden die Großmeister der Klassischen Musik - von Antonio Vivaldi über Georg Friedrich Händel bis hin zu Johann Sebastian Bach reichte die musikalische Bandbreite des vorweihnachtlichen Programms. Durch die barocke Weihnacht der europäischen Fürsten führte der Intendant der Styriarte, Mathis Huber, höchst persönlich. Mit interessanten Anekdoten und gewohntem Charme: "Reisebegleiter darf ich sein, ich bin ihr Reiseführer sozusagen. Die Kapelle an Bord ist das recreationBarock Orchester [...] Unser Bus ist ein wenig alt, aber funktioniert noch ganz gut, ist auch sehr groß, umfasst 350 Personen," bringt er das Publikum zum Lachen und auch in barocke Stimmung.

Vorschau auf die nächste Woche: Recreation - Großes Orchester Graz spielt Händels Messiah im Stefaniensaal. (17. bis 19.12.)

Das recreationBarock Orchester im Minoritensaal.
Auf der Bühne: Bader-Kubizek, Friedrichson und das Orchester

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Die Grazer haben es heute selbst in der Hand, wer sie in Zukunft regieren wird.
3 Video 11

Live-Ticker
Polit-Beben in Graz: KPÖ triumphiert bei Gemeinderatswahl, Siegfried Nagl tritt zurück

Die Gemeinderatswahl in Graz dürfte eine handfeste Sensation mit sich bringen. Wird Elke Kahr nun die erste weibliche Bürgermeisterin in Graz?  Nach ersten Hochrechnungen und über 240 von 275 Sprengeln wird Bürgermeister Siegfried Nagl mit seiner ÖVP nicht als Erster durchs Ziel gehen. Den Platz an der Sonne hat die KPÖ gepachtet: Die Kommunisten liegen deutlich vor der ÖVP. Das hat keine Umfrage prognostiziert. Wie es jetzt weitergeht, ist völlig offen. Kahr könnte jedenfalls die erste...

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen