Neue Defibrillatoren für die Grazer Polizei

Impressionen von der Übergabe mit Bürgermeister Siegfried Nagl (2.v.r.) und Vizebürgermeister Mario Eustaccio (l.)
3Bilder
  • Impressionen von der Übergabe mit Bürgermeister Siegfried Nagl (2.v.r.) und Vizebürgermeister Mario Eustaccio (l.)
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Andrea Dettenweitz

Kürzlich wurden der Grazer Polizei im Zuge der Aktion "Gemeinsam sicher" neun neue Defibrillatoren übergeben.

Seit 2015 wurden mehrere Dienststellen und Streifenfahrzeuge der Polizei in Graz mit Defibrillatoren ausgestattet und Polizisten in der Handhabung geschult. Dieses Projekt wurde jetzt intensiviert und die Stadt Graz hat im Zuge des Kooperationsprojektes "GEMEINSAM.SICHER" weitere neun mobile Defibrillatoren angekauft und zur Verfügung gestellt. 

Tolle Zusammenarbeit bei Stadt und Polizei

"Ich möchte die Möglichkeit nutzen um einfach 'Danke' zu sagen. Die Polizei in Graz leistet großartige Arbeit. Durch sie steigt die Aufklärungsquote und immer mehr Polizisten werden ausgebildet. Defibrillatoren sind wichtig, um Menschenleben zu retten", freut sich Bürgermeister Siegfried Nagl.
Auch Vizebürgermeister Mario Eustacchio zeigte sich begeistert: "Politik kann nur die Rahmenbedingungen für Sicherheit schaffen. Die Zusammenarbeit mit der Polizei ist großartig und keinesfalls selbstverständlich!"
Auch seitens der Polizei kam ein großes Dankeschön. "Für uns steht der Dienst an den Bürgern im Mittelpunkt, daher sind wir sehr froh, mehr Defibrillatoren zur Verfügung zu haben um vor Ort schnell reagieren zu können. Für uns ist es immer etwas besonderes, ein Menschenleben zu retten", erklärt Polizei-Landesdirektor Gerald Ortner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen