Neue Initiative: Schutzmasken auf Bauernmärkten

Die steirischen Bauernmärkte setzen künftig auf Schutzmasken.
2Bilder
  • Die steirischen Bauernmärkte setzen künftig auf Schutzmasken.
  • Foto: Edith Ertl
  • hochgeladen von Edith Ertl

Durch eine freiwillige Initiative werden ab Mittwoch auf steirischen Bauernmärkten Schutzmasken verteilt.

Um die Aufrechterhaltung des Bauernmarkt-Betriebes in der Steiermark weiterhin gewährleisten zu können, setzen viele steirische Direktvermarkter auf proaktive Maßnahmen: Als freiwillige Initiative sollen ab Mitte der Woche Schutzmasken auf den Märkten verteilt werden.

Eigene Masken erwünscht

Wie die Landwirtschaftskammer Steiermark mitteilt, gehen zahlreiche heimische Direktvermarkter in die Offensive und stellen den Besuchern Schutzmasken auf ihren Ständen zur Verfügung. So soll den Kunden auf Bauernmärkten höchstmögliche Sicherheit geboten werden können.

Desinfektionsmittel und Mund-Nasen-Schutz werden jetzt auch auf Bauernmärkten verteilt.
  • Desinfektionsmittel und Mund-Nasen-Schutz werden jetzt auch auf Bauernmärkten verteilt.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Stefan Haller

Dennoch wird aber darum gebeten dass Menschen, die bereits eigene Mund-Nasen-Schutzmasken zuhause haben, mit diesen auf den Markt kommen – ähnlich wie es in Supermärkten bereits funktioniert. 
Weiters werden die Standbetreiber selbstverständlich weiterhin auf strikte Einhaltung der erhöhten Hygienevorschriften rund um Bereitgesztellte Desinfektionsmittel und häufiges Händewaschen setzen.
Auch die neuen Methoden zum Einhalten des vorgegebenen Mindestabstandes, die an vielen Buernmärkten installiert wurden, werden weiterhin genau befolgt.

Die steirischen Bauernmärkte setzen künftig auf Schutzmasken.
Desinfektionsmittel und Mund-Nasen-Schutz werden jetzt auch auf Bauernmärkten verteilt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Der vierte Tag der WKO-Tour führte Regionalstellenleiter Viktor Larisegger (r.) durch Waltendorf, Ries und Mariatrost, unter anderem zu Tripold Immobilien unter Nata­scha Tripold-Potot­schnig (2.v.l.).
3

WKO on Tour
Wirtschaftskammer besuchte Waltendorf, Ries und Mariatrost

Auf der WKO Tour durch Waltendorf, Ries und Mariatrost beklagen Unternehmer:innen vor allem die hohe Inflation, welche einen Rückgang des privaten Konsum befürchten lässt. GRAZ.Am vierten Tour-Tag der Wirtschaftskammer Steiermark standen Waltendorf, Ries und Mariatrost auf dem Programm. Aufgrund der Struktur dieser Bezirke am Stadtrand mit Wohnbebauung überwiegen Nahversorgungsbetriebe, aber auch handwerkliche Betriebe und Dienstleistungsunternehmen. Regionalstellenleiter Viktor Larisegger...

  • Stmk
  • Graz
  • Andreas Strick
Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.