Businesslunch
Zum Center West-Jubiläum wird es richtig sportlich

Auf der Center West-Dachterrasse wurden Martin Wittigayer (l.) und Redakteur Christoph Hofer vom "Wok City"-Team verwöhnt.
2Bilder
  • Auf der Center West-Dachterrasse wurden Martin Wittigayer (l.) und Redakteur Christoph Hofer vom "Wok City"-Team verwöhnt.
  • Foto: Foto Jörgler
  • hochgeladen von Christoph Hofer

30 Jahre Center West Graz: Zum Jubiläum stand Manager Martin Wittigayer der WOCHE Rede und Antwort.

Es ist ein besonderes Jahr für das Center West, feiert das Grazer Einkaufszentrum doch heuer sein 30-Jahr-Jubiläum. Nicht ganz so lange, nämlich knapp 36 Monate, steht Martin Wittigayer auf der Kommandobrücke: Im Interview mit der WOCHE spricht der Center-Manager über Schwerpunkte, große Investitionen und sportliche Ziele für die nächsten Jahre.

WOCHE: Was muss ein Shopping Center heutzutage bieten?
Martin Wittigayer: Noch immer steht und fällt alles mit einem bunten Mieter-Mix. Darüber hinaus soll ein Einkaufszentrum auch ein Ort sein, wo man gerne mit der Familie hingeht oder Freunde trifft. Wir sind bestrebt, dass sich unsere Kunden im Center West wie daheim fühlen.

Sie legen den Fokus auf die Bereiche Familie und Sport ...
Damit wollen wir uns von den anderen Shopping Centern abheben. Für Kinder gibt es etwa den Holz-Zirkus, eine Werkstatt zum Selbermachen, die von Pädagogen betreut wird. Sehr beliebt sind auch Jungle-Land und Abenteuer-Minigolf am Dach. Was den Sport betrifft, betreten wir ab Herbst sowieso neue Sphären (schmunzelt).

Welche Projekte sind geplant?
Ab Mitte November eröffnet der größte Intersport-Flagship-Store Europas bei uns. Gemeinsam mit der "Sports Direct"-Filiale verfügen wir dann über eine Angebotsfläche für Sportartikel von rund 15.000 Quadratmetern. Zum größten Sportangebot der Steiermark kommt ab September noch ein neu adaptiertes McFit-Fitnessstudio mit Blick bis zur Weingegend und das Flip Lab.

Was ist unter Letzterem zu verstehen?
Mit dem Flip Lab entsteht bei uns auf 5.000 Quadratmetern der größte Trampolin-Parcours Österreichs. Enthalten ist auch ein eigener aufblasbarer Parcours sowie Partyräume für Events und Kindergeburtstage. Im November sollte alles fertiggestellt sein, dann werden wir das 30-jährige Bestehen vom Center West auch noch gebührend feiern.

Vielen Händlern ist nicht zum Feiern zumute, sie kämpfen mit der Online-Konkurrenz. Ein unaufhaltsamer Trend?
Keine Frage, es hat sich aufgrund der größeren Möglichkeiten auch das Kundenverhalten verändert. Heute informiert sich ein Großteil der Menschen vor dem Kauf im Internet. Die Produkte werden dann aber doch noch gerne im Geschäft gekauft. Da kommt dann die Beratung ins Spiel. Wenn sich der Kunde wohlfühlt, eine persönliche Ansprache hat, dann wird er dem stationären Handel weiterhin die Treue halten.

Sind die Geschäfte mit der Zeit gegangen?
Viele Shops verschränken heute ihr Angebot: Man sucht einen Artikel im Webshop des Händlers aus und kauft ihn dann direkt vor Ort. In Summe bleibe ich aber dabei: Ein Geschäft kann sich im hintersten Winkel eines Centers befinden, wenn das Service und die Beratung stimmen, werden die Kunden kommen.

Das Center West war früher durch die "Tennis am Dach"-Veranstaltungen bekannt. Sind Events in Einkaufszentren unerlässlich geworden?
Sie sind gleich wichtig geblieben wie früher. Heute setzen wir auf Sportevents, wie die "West Games" für Kinder im Vorjahr. Wir wollen insgesamt Bewusstseinsbildung betreiben, damit sich mehr Menschen bewegen.

Blicken wir in die Zukunft ...
Wir wollen die Wohlfühlatmosphäre steigern, den Gastro-Anteil erhöhen und Events mit Bewegungs-Fokus forcieren.

Infos zum Center West

Das Center West feiert im heurigen Jahr sein 30-jähriges Bestehen.
Die Leitung übernahm vor knapp drei Jahren der gebürtige Grazer Martin Wittigayer.
Auf einer Fläche von rund 60.000 Quadratmetern warten auf die Kunden an die 60 Shops. Man setzt vor allem auch auf viele Großkonzepte (Interspar, Betten Reiter, Sports Direct etc.)
In die Gesamtfläche eingerechnet ist auch bereits die Erweiterung: Noch heuer eröffnen eine neue Intersport-Filiale, ein McFit sowie ein Trampolin- und Inflatable-Parcours.
Events: u.a. Kasperl im Jungleland (5.8.), Jungleland-Olympiade (2.9.)
Standort: Weblinger Gürtel 25
Mitarbeiter: rund 800
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 19.30 Uhr, Samstag von 9 bis 18 Uhr. Davon weichen Interspar, Baby One, Apotheke sowie der Post-Partner ab.
Web: https://centerwest.at/

Das ist Martin Wittigayer

Geboren am 13. Juni 1979 in Graz.
Wittigayer ist studierter Bauingenieur und Baumeister.
Seine ersten beruflichen Sporen verdiente er sich bei der Firma Porr, wo er unter anderem neun Jahre lang für die Projektentwicklung im In- und Ausland zuständig war.
Ab 2010 arbeitete er nach der Notverstaatlichung der Hypo Alpe Adria an der Immobilienaufarbeitung und arbeitete Verkaufsstrategien aus.
Der gebürtige Grazer entwickelte und betreute darüber hinaus namhafte Immobilienprojekte in Österreich und Kroatien.
Als er dann gefragt wurde, ob er als Manager beim Center West einsteigen würde, "musste ich nicht lange überlegen". Mittlerweile hat er die Leitungsfunktion bereits seit September 2016 inne.
Privat verbringt er die meiste Zeit mit seiner Familie.
Sehr gerne ist Wittigayer, wenn es die Zeit zulässt, auf dem Mountainbike unterwegs. Auch Skifahren und Skitouren gehen zählen zu seinen liebsten Hobbys: "In der Natur kann man einfach am besten abschalten und seine Batterien wieder aufladen."
Graz ist er als Heimat immer treu geblieben: "Die Stadt ist so lebenswert, auch das Kulturangebot ist toll."

Gast & Wirtschaft: Wok City

Adresse: Center West/Weblinger Gürtel 25 (Obergeschoß)
Telefon: 0316/27 19 79
Web:http://wokcity.at/
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11 bis 20 Uhr, Samstag von 11 bis 18 Uhr
Beschreibung: Bei Wok City kommen Freunde der asiatischen Küche auf ihre Kosten: Geboten werden traditionelle Vorspeisen wie Miso-Suppe, Frühlingsrollen, diverse Salate, Hauptspeisen wie Red Curry Chicken, koreanisches Bulgogi und Acht Schätze sowie Reis- und Nudelgerichte, Ramen, Sushi und Maki und Desserts. Zu Mittag gibt's auch ein Buffet.
Das Essen: Martin Wittigayer, Redakteur Christoph Hofer und Fotograf Christopher Jörgler kosteten sich durch und wählten Wan Tan Suppe, Miso-Suppe, ein kleines Sushi-Set, acht Stück Futomaki, zwölf Stück Maki, gebratenen Reis mit Gemüse sowie gebackenes Gemüse.
Die WOCHE meint: Sämtliche Gerichte schmeckten vorzüglich. Besonders hervorzuheben ist auch das überaus freundliche Service der Belegschaft und der grandiose Ausblick auf der Dachterrasse des Center West.

Auf der Center West-Dachterrasse wurden Martin Wittigayer (l.) und Redakteur Christoph Hofer vom "Wok City"-Team verwöhnt.
Lebt sehr gerne in Graz: Martin Wittigayer
Autor:

Christoph Hofer aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.