14.03.2017, 16:32 Uhr

Zum Tag des Waldes am 21. März: Eine Holzzeitung als Statement

Idyllisch: Der Wald ist ein wichtiger Natur- und Erholungsraum – aber auch ein Wirtschaftsfaktor. (Foto: Regionaut Roland Montaperti)

55.000 Menschen arbeiten bei uns in der Holzwertschöpfungskette.

Wir sind Holzzeitung. Am 21. März ist der Internationale Tag des Waldes. Darum erscheinen in dieser Woche sämtliche 129 Ringmedien der Regional Medien Austria (RMA) als Holzzeitung.

Wir wollen damit die Bedeutung dieses natürlichen Rohstoffes für unser Land unterstreichen. Die Zahlen sprechen ohnehin für sich: Knapp die Hälfte der österreichischen Landesfläche ist von Wald bedeckt – in den heimischen Wäldern leben mehr als 60.000 Tier- und Pflanzenarten, wodurch Österreich zu den artenreichsten Ländern Europas zählt.

Der Wald und sein Holz sind aber auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für unsere Republik: Pro Jahr wird in der Forst-, Holz- und Papierbranche ein Exportüberschuss von stolzen 3,5 Milliarden Euro erwirtschaftet. Besonders profitiert davon natürlich die Steiermark, das "Grüne Herz" Österreichs: Mit einem Bruttoproduktionswert von über vier Milliarden Euro stammt rund ein Sechstel der steirischen Wirtschaftsleistung aus der Forst- und Holzwirtschaft. Laut "Pro Holz" arbeiten 55.000 Menschen in der Holzwertschöpfungskette. Bei einer zusätzlichen Holznutzung von 1,4 Millionen Festmetern jährlich in der Steiermark könnten alleine in der Holzernte über 700 Arbeitsplätze mehr geschaffen werden und das, ohne den Holzvorrat abzubauen. Im Gegenteil, in der Steiermark wächst mehr Holz nach, als genutzt wird, alle vier Sekunden wächst ein Vorratsfestmeter in den steirischen Wäldern zu.


Weitere Berichte zum Thema Holz aus ganz Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.