Bilanz
Weniger Teilnehmer bei Demo, weniger Stau in der Innenstadt

Demozug: laut Polizei nahmen ca. 1.800-2.000 Personen teil, laut FFF-Innsbruck waren es rund 2.500 Personen.
  • Demozug: laut Polizei nahmen ca. 1.800-2.000 Personen teil, laut FFF-Innsbruck waren es rund 2.500 Personen.
  • Foto: Covelli
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Am angemeldeten „FridaysForFuture“ Demomarsch durch Innsbruck nahmen ca. 1.800-2.000 Personen teil. Aufgrund geringen Verkehrs und auch aufgrund der geringer als erwarteten Teilnehmeranzahl fielen die Verkehrsbehinderungen kürzer als erwartet aus, teilt die Polizei mit.

Demozug

"Staus, stehende Autos, Parkplatzsuche, Straßenlärm, Luftverschmutzung und wenig Platz für Radfahrer, Öffis und Fußgänger seien in Tirol Alltag", haben die Fridays-for-Future-Organisatoren im Vorfeld als Beweggründe für die Demonstration in der Innenstadt angegeben. Ursprünglich geplant als Autobahndemo, die aber untersagt wurde, kam es in der Innenstadt zum Demozug. Laut Polizeibericht nahmen ca. 1.800 bis 2.000 Personen teil: "Die Teilnehmer marschierten gegen 12:20 Uhr am Landestheatervorplatz los und verhielten sich während der gesamten Versammlung friedlich und diszipliniert. Gegen 14:05 Uhr traf der Demonstrationszug wieder am Landestheatervorplatz, wo anschließend Redebeiträge und musikalische Darbietungen stattfanden. Vermutlich aufgrund der bereits im Vorfeld erfolgten medialen Berichterstattung war verhältnismäßig wenig Verkehr im Innenstadtbereich feststellbar. Aufgrund dessen und auch aufgrund der geringer als erwarteten Teilnehmeranzahl fielen die Verkehrsbehinderungen kürzer als erwartet aus."

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen