01.12.2017, 12:44 Uhr

Tiroler Arbeitsmarkt zieht auch im November positive Bilanz

Bundesland Tirol und Bezirke melden für den November 2017 im Gleichschritt sinkende Arbeitslosenzahlen. (Foto: pixabay.com)

Mit dem 30.11.2017 betrug die Arbeitslosenquote in Tirol 7,2%. Im Vergleich: November 2016 lag die Zahl noch bei 8,1%. Auch die Vorjahresmonate weisen einen stetigen Rückgang der Arbeitslosenzahlen auf. Das positive Ergebnis bring Schwung in den Tiroler Arbeitsmarkt.

TIROL. Ein erfreuliches Ergebnis für AMS Tirol Chef Anton Kern, der die November-Zahlen für den Tiroler Arbeitsmarkt herausgab. 
Als Grund für den positiven Trend sieht er den gelungenen Winterstart des Tourismus (in der Fremdenverkehrsbranche gab es einen Arbeitslosenrückgang von 6,1%) und die stetig aufwärtsschwingende Bauwirtschaft in Tirol. Klassisch und schon fast ausnahmslos fügt sich dazu noch das Weihnachtsgeschäft. Unternehmen und Betriebe, vor allem im Handel benötigen zusätzliches Personal und stellen fleißig ein. 

Die Zahlen im Detail

Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist gleich auf beide Geschlechter verteilt sowie auch in allen Altersgruppen. 
Bezüglich der Ausbildung zeigt sich, dass 41,8%, der noch arbeitslosen Personen eine Pflichtschulausbildung haben, 38,2% besitzen eine Lehrausbildung sowie 7,9% eine höhere Ausbildung und 4,5% einen akademischen Abschluss. 
Den stärksten Rückgang der Arbeitslosigkeit kann der Bezirk Innsbruck verzeichnen mit 12,0% was insgesamt 1.056 Personen sind. 


Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Arbeitslosigkeit in Tirol am niedrigsten
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.