Murau
Wohnhaus stand in Flammen, Kinder gerettet

Die Feuerwehren waren rasch zur Stelle.
4Bilder
  • Die Feuerwehren waren rasch zur Stelle.
  • Foto: FF/Horn
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Rund 100 Feuerwehrleute mussten am Sonntag zu einem Großbrand ausrücken.

ST. GEORGEN/KB. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam es am Sonntag zu einem Großbrand in St. Georgen am Kreischberg. Das Feuer dürfte laut Angaben der Polizei kurz vor 20 Uhr im Obergeschoss eines Einfamilienhauses im Ortsteil Bodendorf in einem Zimmer ausgebrochen sein. Der Brand breitete sich rasch aus, da der obere Teil des Gebäudes aus Holz errichtet war.

In Sicherheit

Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Haus bereits in Vollbrand. Rund 100 Helfer der Feuerwehren St. Georgen am Kreischberg, Murau, St. Ruprecht und Stadl an der Mur waren mit elf Fahrzeugen mehrere Stunden lang im Einsatz. Die Bewohner, darunter zwei Kinder, konnten sich bereits davor unverletzt in Sicherheit bringen. Sie finden nun bei Verwandten eine vorläufige Unterkunft.

Ermittlungen

Erst gegen 1.20 Uhr konnte Einsatzleiter Andreas Wölfl "Brand aus" melden. Die Höhe des Sachschadens steht derzeit noch nicht fest. Die Brandermittler der Polizei werden auch die Ursache des Feuers noch untersuchen.

Nach Großbrand ist Ursache geklärt
Autor:

Stefan Verderber aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.