Die Kinder müssen einen Platz haben

Markus Kopcsandi

Die Elternschaft ist schön, kostet aber auch jede Menge Kraft. Ein Kind kann man nicht einfach so abgeben – die klassische Oma-Opa-Betreuung ist auch nicht mehr so selbstverständlich wie noch in der Zeit, in der die Generationen zumeist in einem Haus gelebt haben. Umso wichtiger ist und wird die Kinderbetreuung in den Gemeinden. In der Stadtgemeinde Mureck laufen gerade Planungen einer Fusionierung und Modernisierung der beiden Gemeindekindergärten bzw. eines Standortwechsels in die unmittelbare Nachbarschaft der Bundesanstalt für Elementarpädagogik. Murecks Bürgermeister Anton Vukan ist klar, dass ohne zeitgemäße Strukturen – heißt Nachmittagsbetreuung und Versorgung für die Kleinsten in einer Kinderkrippe – nichts mehr geht. Moderne Kindergärten sind das A und O einer regionalen Infrastruktur. Sie sind für junge Familien zweifelsohne ein Kriterium in der Wahl des Wohnortes. Die jungen Leute gilt es auch unbedingt zu halten. Sonst wird es in Zukunft sehr leise in der und um die Region.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen