Regionalliga Derby Bad Gleichenberg gegen St. Anna am Aigen
St. Anna gewinnt das Vulkanlandderby im Kurort mit 0:3

Tobias Mencigar ist bereits in der siebenten Spielminute zur Stelle und erzielt seinen ersten Treffer in dieser Partie.
40Bilder
  • Tobias Mencigar ist bereits in der siebenten Spielminute zur Stelle und erzielt seinen ersten Treffer in dieser Partie.
  • hochgeladen von Edgar Strasser

Bad Gleichenberg, 23. August 2019. Nach zwei Jahren Pause kam es endlich wieder zum Aufeinandertreffen der Mannschaften aus dem Kurort und dem Weinort. Das Vulkanlandderby in der Regionalliga Mitte sorgte schon im Vorfeld für viel Medienrummel.
Aus einer Stammtischrunde der St. Annarer Fans entstand die Idee einen Fanmarsch in die Nachbargemeinde zu machen, die auch tatsächlich umgesetzt wurde. Unter der Führung des Obmannes und Bürgermeisters Hannes Weidinger trafen sich rund 30 Wanderer beim Gasthof Wolf in St. Anna und nahmen die dreizehn Kilometer auf sich, um so ihrer Mannschaft die Treue auszudrücken. Dass sich dieser "Pilgermarsch" lohnen wird, davon waren alle Fans überzeugt.
Mit lautem Fangesang und einer blau-weißen Fahne, die Vereinsfarben des USV St. Anna, zogen die "Pilger" in die Gleichenberger Arena ein und konnten bereits nach sieben Minuten das erste mal jubeln, als Tobias Mencigar per Kopf den Ball im Netz unterbrachte. 1700 Besucher sahen ein faires Spiel auf hohem Niveau. Die Gleichenberg Arena bot eine perfekte Kulisse, wobei die Farbe blau an diesem Abend die dominierende war.
Nach der Pause kam die Heimmannschaft mit vollem Elan zurück aus der Kabine und bot ein Angriffsspiel vom Feinsten, aber das Bollwerk der St. Anna Abwehr unter Leitung von Marko Balazic hielt Stand. Ein Stangenschuss und zwei überirdische Paraden vom in Topform befindlichen Lukas Waltl konnten den Ausgleich verhindern. Dann war es abermals Mencigar, der mit seinem Doppelpack den Sack zu machte und die drei Punkte, sowie den ersten Auswärtssieg in Bad Gleichenberg seit langem den Fans näher brachte. Gleichenberg steckte nicht auf, warf alles nach vorne, versuchte noch den Anschlusstreffer zu erzielen, aber abermals waren es die St. Anna Kicker, im speziellen der Abwehrchef Balazic selbst, der die Kugel im Netz versenkte. 
Mit dem fünften Sieg in Folge bei nur einem Gegentreffer lachen die St. Annarer von der Tabellenspitze und das Fußballmärchen in der Weinbaugemeinde geht weiter. Vielleicht haben der Pilgermarsch und wohl auch der Ankick durch Erzbischof Franz Lackner, ein echter St. Annarer, zum fulminanten Sieg beigetragen.

Autor:

Edgar Strasser aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.