13.09.2016, 16:17 Uhr

Heimische Feuerwehren traten gegen die Elite an

Die Freiwillige Feuerwehr Schützing landete in Kapfenberg in der Königsdisziplin Bronze A auf dem 20. Gesamtrang. (Foto: KK)
REGION. In Kapfenberg ritterten Österreichs Feuerwehren beim Bundesfeuerwehr-Leistungsbewerb um die Stockerlplätze. Mit am Start waren auch südoststeirische Teams. 139 Mannschaften starteten in der Königsdisziplin Bronze A. Das Team von Schützing belegte Platz 20. Kleinfrannach landete auf Rang 65, Hirzenriegl I auf Rang 77. Edelsbach I hielt in der Kategorie Silber A mit Platz 21 die heimische Fahne hoch. Die Mannschaft von Schützing erreichte hier unter 111 teilnehmenden Wehren Rang 61. Weitersfeld an der Mur landete mit Platz 20 in der Sparte Bronze B – hier starteten 38 Mannschaften – im Mittelfeld. Zwei Top-10-Platzierungen gab es in der Kategorie Silber B. Hirzenriegl II schaffte hier Platz sechs. Weitersfeld landete auf Rang sieben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.