ecoplus

Beiträge zum Thema ecoplus

Wirtschaft
der kaufmännische Geschäftsführer von ecoplus Jochen Danninger,  Bürgermeister Robert Dienst (Marktgemeinde Laxenburg), Bürgermeister Robert Weber (Marktgemeinde Guntramsdorf), Bürgermeister Herbert Janschka (Marktgemeinde Wiener Neudorf), Brigitta Steininger (Decolite Licht Werbe Agentur GmbH), Christian Rammerstorfer (Der freundliche Maler Gesellschaft m.b.H.), Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, Christoph Jedlicka (Hausbrandt Trieste 1892 Handels GmbH), Elisabeth Freundlinger (Der freundliche Maler Gesellschaft m.b.H.), Markus Karner (Anticimex GmbH), Anet Berbalk (Lastkraft Power GmbH), Manuel Schrammel (Lastkraft Power GmbH), ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki,  Bürgermeister Hans Stefan Hintner (Stadtgemeinde Mödling), Bezirkshauptmann Philipp Enzinger

IZ NÖ-Süd weiter auf Wachstumskurs

BEZIRK MÖDLING. Aktuell sind im ecoplus Wirtschaftspark IZ NÖ-Süd 373 Unternehmen angesiedelt. „Damit hat das IZ NÖ-Süd mittlerweile die Größe einer kleinen Stadt erreicht. In Summe kommen täglich über 11.000 Menschen in das IZ NÖ-Süd, um hier zu arbeiten. Wir waren und sind daher nicht nur gefordert, den ansässigen Betrieben die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu bieten, sondern auch ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine moderne Infrastruktur, die dem Anspruch der ‚kleinen Stadt‘...

  • 07.12.18
Wirtschaft
Vorstandsvorsitzender Erber Group, Jan Vanbrabant, Eva Wanzenböck, Managing Director Romer Labs Division, Erich Erber, Landesrätin Petra Bohuslav, Bürgermeister Peter Eisenschenk.
35 Bilder

Romer Labs: Entwicklung und Forschung unter einem Dach

TULLN / ZENTRALRAUM NÖ. 1983 haben Erich und Margarete Erber mit drei Mitarbeitern in Pottenbrunn begonnen, heute ist die Erber Group ein Weltkonzern. Donnerstag wurde der neue Standort der Romer Labs am Campus Tulln eröffnet. Was hier konkret gemacht wird? Die Division Romer Labs ist ein weltweit führender Anbieter für diagnostische Lösungen in der Lebens- und Futtermittelsicherheit und bietet ein breites Spektrum innovativer Serviceleistungen und Tests zur Bestimmung von Mykotoxinen,...

  • 07.12.18
Wirtschaft
Präsentation des JunforscherInnen-Kalenders: ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, Fotograf Michael Liebert, Cover Girl Carina Frischauf, Wirtschafts- und Technologielandesrätin Petra Bohuslav und ecoplus Bereichsleiter Unternehmen & Technologie Claus Zeppelzauer.
2 Bilder

Jungforscher-Kalender
Wieselburgs Forscher als Kalender-Models

NÖ JungforscherInnen-Kalender 2019: Der heimischen Forschungslandschaft ein Gesicht geben. WIESELBURG/ST. PÖLTEN. Vor Kurzem wurde in der Niederösterreichischen Landesbibliothek der JungforscherInnen-Kalender 2019 vorgestellt. Die Models sind auch diesmal junge Forscherinnen und Forscher, die an den vier ecoplus Technopol-Standorten tätig sind. Nährboden für Forschungsprojekte "Die Forschungslandschaft an den niederösterreichischen Technopolen ist Nährboden für hochinnovative, spannende...

  • 29.11.18
Lokales
ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, Fotograf Michael Liebert, Carina Frischauf (Juni), Wirtschafts- und Technologielandesrätin Petra Bohuslav, ecoplus Bereichsleiter Unternehmen & Technologie Claus Zeppelzauer
2 Bilder

Forschungslandschaft ein Gesicht geben
Tullnerinnen posieren im JungforscherInnen-Kalender

TULLN / NÖ (pa). Gestern, 20. November 2018, wurde in der Niederösterreichischen Landesbibliothek der JungforscherInnen-Kalender 2019 vorgestellt. Die Models sind auch diesmal junge Forscherinnen und Forscher, die an den vier ecoplus Technopol-Standorten tätig sind. „Die Forschungslandschaft an den niederösterreichischen Technopolen ist Nährboden für hochinnovative, spannende Forschungsprojekte und Arbeitsplatz einer modernen, jungen Generation von Forscherinnen und Forschern! In unserem...

  • 21.11.18
Lokales
Hubert Brückl (DISS), ecoplus Technopolmanager Rainer Gotsbacher (ecoplus), Markus Hohlagschwandtner und Helmut Loibl (FOTEC).

ecoplus Technopol Wiener Neustadt präsentierte sich bei der Industrial Technologies Konferenz

Wiener Neustadt (Red). 1.200 Teilnehmer aus mehr als 55 Länder informierten sich im Rahmen der Konferenz „Industrial Technologies 2018“ in Wien über aktuelle Projekte, Entwicklungen und Forschungsergebnisse heimischer und internationaler Forschungseinrichtungen. Im Fokus standen Technologien für nachhaltigen Unternehmenswachstum, künstliche Intelligenz, smarte Materialien, Nanotechnologie und Sensorik. Mit dabei war auch ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich. ecoplus...

  • 05.11.18
Wirtschaft
<f>Das Bildungszentrum Haus St. Georg</f> in Bad Traunstein verbindet Traditionelles mit Modernem.
3 Bilder

ecoplus setzt Impulse im Bezirk

Erweiterung des „Kultur- und Bildungszentrum St. Georg“ mit Regionalfördermitteln unterstützt. BAD TRAUNSTEIN. Derzeit verfügt das Bildungshaus in Bad Traunstein über 21 Zimmer und 56 Betten. Weiters weist das Haus einen Veranstaltungsraum mit einer Kapazität von rund 250 Personen, drei Seminarräume für rund 80 Personen sowie einen Gastrobereich und Nebenräume auf. Doch das war nicht immer so. Weniger Nächtigungen Die Frequenzen sind in den letzten Jahren zurückgegangen (2013: circa...

  • 25.10.18
Wirtschaft
7 Bilder

ecoplus errichtete Technologie- und Forschungszentrum in Seibersdorf

SEIBERSDORF. Nach der Vollauslastung der Technologie- und Forschungszentren Krems, Tulln, Wr. Neustadt und Wieselburg Land (insgesamt rund 1.000 Arbeitsplätze) wurde auch in Seibersdorf ein weiteres TFZ errichtet. Der Standort wurde wegen der guten Infrastruktur (Autobahn- und Flughafennähe) gewählt, bereits bestehende, nahe liegende Forschungseinrichtungen erlauben Synergien. Nach dem Baubeginn im Oktober 2016 wurde das Projekt im Dezember 2017 nach nur 14-monatiger Bauzeit fertiggestellt....

  • 25.10.18
Wirtschaft
Psychologe Herwig Lenz, Gerti Wallner (IV-NÖ), Bernhard Tröstl (WKNÖ), ecoplus Prokuristin Petra Patzelt, Wolfgang Schwabl (A1 Telekom Austria AG).

7. Regionalveranstaltung Wirtschaft 4.0 zum Thema Cyber Security

Wiener Neustadt (Red). Das Land Niederösterreich, die Industriellenvereinigung Niederösterreich sowie die Wirtschaftskammer Niederösterreich haben unter dem Motto „Wirtschaft 4.0“ eine Reihe von Regionalveranstaltungen ins Leben gerufen, bei denen jeweils unterschiedliche Aspekte der Digitalisierung näher beleuchtet werden. Die siebente Regionalveranstaltung fand gestern im ecoplus TFZ Technologie- und Forschungszentrum Wiener Neustadt statt und hatte das Thema „Cyber Security“ im Fokus. „Mit...

  • 24.10.18
Lokales
Profitabel für Traismauers Wirtschaft: der Campus 33.
2 Bilder

Regionalförderung mit ecoplus
Dank der NÖ Wirtschaftsagentur ecoplus wurden in den letzten 31 Jahren rund 3.000 Bauprojekte umgesetzt.

ST. PÖLTEN (SL/TH). „Durch die Regionalförderung schaffen wir Impulse in der Region.“, so Helmut Miernicki, Geschäftsführer der "ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH". Alleine im ersten Halbjahr 2018 wurden 74 ecoplus Regionalförder- und LEADER-Projekte erfolgreich auf Schiene gebracht, durch die Niederösterreichische Landesregierung ein Fördervolumen von 12,3 Millionen Euro beschlossen und damit Investitionen von rund 35,5 Millionen Euro in Niederösterreichs Regionen...

  • 24.10.18
Lokales
Im neuen, hochmodernen Technologie- und Forschungszentrum in Seibersdorf sind noch Flächen zu vermieten.
2 Bilder

Seibersdorf ist unsere Zukunft

Wirtschaftsagentur ecoplus errichtete neues Technologie- und Forschungszentrum in Seibersdorf. SEIBERSDORF. Nach der Vollauslastung der Technologie- und Forschungszentren Krems, Tulln, Wr. Neustadt und Wieselburg Land (insgesamt rund 1.000 Arbeitsplätze) wurde auch in Seibersdorf ein weiteres TFZ errichtet. Idealer Standort Der Standort wurde wegen der guten Infrastruktur (Autobahn- und Flughafennähe) gewählt, bereits bestehende, nahe liegende Forschungseinrichtungen erlauben...

  • 24.10.18
Wirtschaft
<f>Der Access Industrial Park Austria Gmünd</f> mit Blick auf das Gründer- und Beratungszentrum und die Firma Bioma Energie.
4 Bilder

Gmünd ist Bezirk der Wirtschaftsparks

Gebündelte Arbeitskraft, geballtes Know-how: Ein Blick in die Wirtschaftsparks des Bezirks Gmünd. BEZIRK GMÜND. Ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, stellt in 17 Wirtschaftsparks Unternehmensstandorte zur Verfügung. Drei davon befinden sich im Waldviertel, genauer gesagt liegen alle im Bezirk Gmünd. Gmünd, Heidenreichstein, Schrems – es gibt noch freie Kapazitäten. Vorzeigeprojekt Europas Der Access Industrial Park Austria Gmünd an der Grenze von Österreich und...

  • 24.10.18
Wirtschaft
<f>Das Technopol-Zentrum Tulln</f> wird erweitert: ecoplus entwickelt hier das "Haus der Digitalisierung".
2 Bilder

ecoplus
Digitalisierung anschaulich gemacht

TULLN. Bis 2021 wird in Tulln am Areal des Technopol das „Haus der Digitalisierung“ entstehen. Hier werden die neuesten Technologien präsentiert, die jeder Besucher auch vor Ort ausprobieren können soll. Das Gebäude soll laut Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner im wahrsten Sinn des Wortes der Leuchtturm der Digitalisierung in Niederösterreich sein. Wachsen mit der ZeitDieses Haus wird sich in den kommenden Jahren von einem internationalen Kompetenz-Netzwerk über ein virtuelles Haus zu einem...

  • 24.10.18
Wirtschaft
Im Althof in Retz entstand ein toller Spa-Bereich, der die Themen Wein, Energie und Kräuter perfekt vereint.

Wirtschaft
Mit ecoplus Umbau erst möglich

Ohne der Unterstützung der ecoplus Förderungen wären viele Investitionen nicht möglich gewesen. BEZIRK (ag). Die ecoplus Regionalförderung unterstützt Investitionen, die einen besonderen Beitrag zur regionalwirtschaftlichen Entwicklung des Landes leisten. Solch ein aachhaltiges und innovatives Projekt war auch die Umgestaltung der Perlmutt Manufaktur von Rainer Mattejka in Felling. Hier werden Knöpfe und Schmuckteile aus Perlmutt angefertigt und Besucher können den Schaubetrieb besichtigen....

  • 23.10.18
Lokales
<f>Petra Bohuslav,</f> Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus und Sport, war bei den Planungen für Annaberg von Beginn an dabei.

Annaberg zieht die Touristen an

ANNABERG. Annaberg zog in der vergangenen Wintersaison sensationell viele Besucher an, was vor allem an den Sommer- und Winterattraktionen für Familien liegt. Mit der weiteren Umfeldentwicklung in Annaberg, die seit dem Vorjahr im Einsatz sind, wie einer Übungsloipe und dem neuen Loipenspurgerät soll das Angebot nun noch vielfältiger gestaltet werden. Ganzjähriger Betrieb Die Niederösterreichische Bergbahnen–Beteiligungsgesellschaft m.b.H. (NÖ-BBG), eine 100-prozentige Tochtergesellschaft...

  • 23.10.18
Wirtschaft
Ende August wurde der Spatenstich für die neue Autobahnmeisterei im ecoplus Wirtschaftspark gefeiert.
3 Bilder

ecoplus Wirtschaftspark Bruck
Hohe Ziele für den Park

BRUCK/L. Der im Brucker Osten gelegene ecoplus Wirtschaftspark wächst stetig. Mit ein Grund für den Erfolg ist die verkehrstechnisch gute Anbindung an die Ostautobahn. Der letzte Spatenstich wurde im Sommer gefeiert, Bruck erhält bereits ab Herbst 2019 eine große Autobahnmeisterei, zusammengelegt mit den Standorten Parndorf und Schwechat. Erstklassige Infrastruktur Das Areal des ecoplus Wirtschaftspark erstreckt sich über 72 Hektar, knapp die Hälfte davon ist noch verfügbar. Die...

  • 22.10.18
Lokales
<f>Bei der Eröffnung:</f> Rudolf Striedinger, Karl Moser, Veronika Schroll und Othmar Commenda.
2 Bilder

Ecoplus Projekte
Melks Tourismusmagnet Ysperklamm

BEZIRK. Ein Großprojekt zu stemmen, besonders finanziell, ist nicht immer ein leichtes Unterfangen. Besonders wenn es sich um Gemeindeprojekte handelt. Ecoplus ist daher bemüht, touristische aber auch wirtschaftliche Projekte zu unterstützen. Drei Projekte waren dabei aus dem Bezirk Melk (siehe Zur Sache-Kasterl). Eines davon ist der Tourismusmagnet Ysperklamm mit seinen jährlich über 100.000 Besuchern in der Marktgemeinde Yspertal. Komfort für die Touristen "Die Unterstützung von Ecoplus...

  • 22.10.18
Wirtschaft
Bgm. Ing. Kurt Wittmann, Mag. Sabrina Hoppel, Daniela Melchardt MA, DI Andreas Kirisits, Andreas Ganaus, Herbert Gödel, Bgm. Ernst Kulovits, Sigfried Krickl, Herbert Schwaiger, Grünbichler, Christa Schmirl, Dr. Raimund Heiss, Andrea Kotmiller, Bgm. Anton Grubner, Bgm. Peter Kalteis, Anja Leitner, Michael Kern, Franz Mandl, Elisabeth Widder-Wieland, Thomas Zeilinger, Karl-Peter Bacher, Hubert Gansch, Luise Doppler, Bgm. Franz Größbacher, Alfred Mühlbacher, Engelbert Fahrngruber, Heinrich Putzenlechner

Pielachtal
„Interkommunale Wirtschaftskooperation im Pielachtal“

GemeinderätInnen informierten sich über Zukunftsprojekt „Interkommunale Wirtschaftskooperation im Pielachtal“. PIELACHTAL. Die Kleinregion Pielachtal startet die Umsetzung einer Wirtschaftskooperation. Durch eine Informationsveranstaltung mit ecoplus wurde das Projekt den Gemeindevertreter und -vertreterinnen des Pielachtals präsentiert. Bis Ende des Jahres sollen in allen acht Gemeinden die notwendigen Beschlüsse in den Gemeinderäten vorliegen. Pielachtaler Wirtschaft im...

  • 19.10.18
Wirtschaft
4 Bilder

ecoplus Projekt
Stift Altenburg wird ausgebaut

Der Klosterkomplex von Altenburg gilt als das "Barockjuwel des Waldviertels". Seit dem Jahr 2007 wird im Bereich der sogenannten Altane moderne Architektur geschaffen, die mittlerweile internationale Beachtung und Bedeutung erfährt. 2011 wurde dieser Bereich im "Mies van der Rohe-Preis" zu den 40 besten Bauten Europas gelistet, 2013 verleiht die Universität von Ferrara diesem einmaligen Projekt einen weiteren wichtigen Architekturpreis. Im Jahr 2012 lockte eine Sonderausstellung anlässlich des...

  • 17.10.18
Wirtschaft
ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, Vorstand Silvia Fluch (ecoduna AG), Geschäftsführer Erwin Kotányi (Kotányi GmbH), Landesrat Martin Eichtinger, Landesrätin Petra Bohuslav, Bundeskanzler a.D. Wolfgang Schüssel; Vorstandsvorsitzender Harald Neumann (NOVOMATIC AG), ecoplus kaufmännischer Geschäftsführer Jochen Danninger.

Symposium in Laxenburg
EU als wichtiger Wirtschaftsmotor

BEZIRK MÖDLING (pa) Bundeskanzler a.D. Wolfgang Schüssel, Wirtschafts- und Technologielandesrätin Petra Bohuslav sowie Martin Eichtinger, Landesrat für internationale Beziehungen, sprachen bei einem ecoplus-Symposium im Schloss Laxenburg gemeinsam mit heimischen Unternehmerinnen und Unternehmern über Niederösterreichs Wirtschaft im Zeichen der EU-Ratspräsidentschaft. „Mit dem EU-Beitritt Österreichs und den EU-Erweiterungen 2004 und 2007 ist Niederösterreich von einer Randlage wieder ins...

  • 05.10.18
Wirtschaft
ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bundesministerin Margarete Schramböck, ecoplus Aufsichtsratsvorsitzender KO LAbg. Bgm. Klaus Schneeberger, ecoplus kaufmännischer Geschäftsführer Jochen Danninger - Copyright Martin Hörmandinger.
2 Bilder

30 Jahre nova city Wirtschaftspark Wiener Neustadt – Zentrum für Wirtschaft und Forschung

Wiener Neustadt (Red.). ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, betreibt landesweit 17 Wirtschaftsparks. Der nova city Wirtschaftspark Wiener Neustadt gehört zu den größten und feiert heuer sein 30-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund trafen sich rund 350 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zur Jubiläumsgala. An der Spitze Bundesministerin Margarete Schramböck, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, ecoplus...

  • 11.09.18
Wirtschaft
Der Fadensattel bei Losenheim ist bereits ein beliebtes Winterausflugsziel.
2 Bilder

Im Sommer soll ein Wunder helfen

Bezirk Neunkirchen (Red.).- Fadensattel am Schneeberg wird zur Sommer-„Wunderalm“. Der Fadensattel bei Losenheim ist bereits ein beliebtes Winterausflugsziel. Nun wird der Fadensattel durch die Errichtung von familiengerechten Attraktionen im Sommer als „Wunderalm“ inszeniert. Dazu wird eine Art Themenpark mit dem Maskottchen „Puchi“, Wasserspielanlage, Kletterpyramide, Seiledschungel, Geländerutsche, Fotopoints, Aussichtswarte und Personenliegen errichtet. Das Land Niederösterreich unterstützt...

  • 24.07.18
Wirtschaft
ecoplus Wirtschaftspark Bruck an der Leitha

ecoplus-Wirtschaftsparks setzen auf die Optimierung ihre Reichweiten

Enormes Interesse besteht an Betriebsansiedlungen in den 17 Wirtschaftsparks der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich ecoplus. Im heurigen ersten Halbjahr gab es 62 Ansiedlungen und Erweiterungen. Im Vergleichszeitraum 2017 sind es nur 51 gewesen. „Diese Zahlen sprechen für sich und zeigen, dass Niederösterreich ein sehr beliebter Wirtschaftsstandort ist. Daher werden wir die Wirtschaftsparks mit neuen Standorten noch erweitern“, erklärte Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav bei der...

  • 15.07.18
Wirtschaft
Helmut Miernicki und LR Petra Bohuslav: Neue Offensivstrategie für die ecoplus Wirtschaftsparks.

Wirtschaftsparks im Aufwind

BEZIRK MÖDLING. "Der Wirtschaft in Niederösterreich geht es richtig gut", freut sich Landesrätin Petra Bohuslav bei der Präsentation der neuen Offensivstrategie für die ecoplus Wirtschaftsparks im IZ NÖ Süd: "62 Unternehmen wurden im ersten Halbjahr 2018 von ecoplus bei Ansiedelungen oder Erweiterungen begleitet, dadurch konnten in Niederösterreich 543 neue Arbeitsplätze geschaffen werden." Aktuell betreibt ecoplus im ganzen Land 17 Wirtschaftsparks, auf rund 1.000ha sind zurzeit 973...

  • 12.07.18
Wirtschaft
ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, Bürgermeister Peter Eisenschenk, Landesrätin Petra Bohuslav, Messe-Geschäftsführer Wolfgang Strasser bei der Präsentation der Pläne im Frühjahr

Regionalförderung unterstützt neue Donauhalle der Messe Tulln

TULLN (red). Die Messe Tulln errichtet eine neue „Donauhalle“ und schafft einen neuen Hochfrequenzeingang. In Summe sollen circa 8,7 Mio. Euro investiert werden. Die Einreichplanung wurde bereits gestartet. Die Eröffnung soll 2020 erfolgen. Nun hat die NÖ Landesregierung eine ecoplus Regionalförderung für die Investition beschlossen. „Mit diesem Investitionsprogramm wird der Messestandort Tulln nachhaltig abgesichert und aufgewertet. Daher unterstützen wir es durch die ecoplus...

  • 18.06.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.