Epilepsie

Beiträge zum Thema Epilepsie

Lokales
Marco und seine Mutter Doris Hintringer.

Christkind-Aktion 2019
"Die Einschränkung tut uns weh"

Das BezirksRundschau-Christkind fliegt heuer für Marco Hintringer. HAAG, GEIERSBERG (jmi). Ein Kind mit Epilepsie, KiSS-Syndrom, Autismus, Spastiken und einem Portkatheter – natürlich gestaltet sich der Alltag für Familie Hintringer schwierig. Sohn Marco ist elf Jahre, auf dem Stand eines Zweijährigen, und darf nicht aus den Augen gelassen werden. Denn die Anfälle kommen jeden Tag. "Im vorigen Sommer konnten wir noch in den Garten. Aber heuer war es ganz schlimm: Kaum ist er zur Haustüre...

  • 13.11.19
Lokales
Der elfjährige Marco mit seinen Eltern Doris und Bernhard Hintringer.
4 Bilder

Christkind-Aktion 2019
"Kein Tag vergeht ohne Anfälle"

Das BezirksRundschau-Christkind fliegt dieses Jahr für Marco Hintringer aus Haag am Hausruck. HAAG, GEIERSBERG (jmi). Marco kann bei unserem Gespräch mit seinen Eltern Bernhard und Doris Hintringer nicht dabei sein – zu groß ist die Gefahr eines Anfalls. Der Elfjährige spielt derweil im Wohnzimmer nebenan, das mittlerweile zum Spielzimmer umfunktioniert wurde. Seine Schwester passt auf Marco auf, denn aus den Augen darf er nicht gelassen werden. Der Elfjährige leidet unter Epilepsie und...

  • 06.11.19
  •  2
Lokales
Leona ist ein fröhliches Mädchen, das es liebt, laute Musik zu hören. Besonders begeistert sie sich für Michael Jackson.
4 Bilder

Story der Woche
"Es muss immer jemand in ihrer Nähe sein"

Ein behindertengerechtes Bad würde Leona und ihrer Mutter das Leben spürbar erleichtern. Helfen auch Sie mit dem BezirksRundschau-Christkind diesen Wunsch zu erfüllen. LINZ. "Bremsen ist ein Fremdwort für Leona", erzählt Heike Neumann. Ihre Tochter ist eine fröhliche junge Frau, die sichtlich Freude im Leben hat. Sie arbeitet in einer Werkstätte der Lebenshilfe OÖ und hat viele Freunde. Eigentlich ist die 20-Jährige längst erwachsen und doch muss sie ständig betreut werden. Denn ihre...

  • 06.11.19
Lokales
Heuer fliegt das BezirksRundschau-Christkind für Ben Wögerbauer (li.) aus Reichraming, im Bild mit seiner großen Schwester & „Aufpasserin“ Elisa.
4 Bilder

BezirksRundschau-Christkindaktion 2019
Ganze Region sammelt für zweijährigen Ben aus Reichraming

Spenden Sie jetzt in Ihrer Region: Die jungen Eltern Tamara & Hannes Wögerbauer aus Reichraming sorgen sich um die Zukunft ihres zweiten Kindes Ben. REICHRAMING. Ben Wögerbauer aus Reichraming ist zwei Jahre alt und leidet an einer schweren Form der Epilepsie: dem „Westsyndrom“. Wie es dazu kam, ist bis heute ein Rätsel. Ein Sauerstoffmangel während der Geburt kann ausgeschlossen werden. Bens Eltern, Tamara und Hannes Wögerbauer, haben sich genetischen Tests unterzogen – und auch daraus...

  • 05.11.19
Lokales

Kronkorkenaktion
Reichraminger & Eisenhandel Gebeshuber unterstützen kleinen Buben aus Reichraming

Vor ein paar Jahren wurde die Idee bei zwei Reichraminger Bierliebhabern geboren: Jürgen Klausberger und Christian Prenn sammeln seither jedes Jahr Kronkorken, die sonst nur im Müll landen. REICHRAMING. Zusammengetan haben sich die Ennstaler mit Bernhard Lehner, dem Betriebsleiter von Eisenhandel Gebeshuber in Steyr. Am Bauhof in Reichraming stellte die Firma einen Container für die Kronkorken bereit. Ist der Container voll, bekommt der Eisenhändler die Kronkorken und eine bedürftige...

  • 20.08.19
Lokales
Fortbildung für Schulärzte und Pädagogen

Epilepsie-Fortbildung: Krampf im Unterricht

Auf Initiative der Stadt Graz veranstaltet das Institut für Epilepsie am 18. Jänner um 15 Uhr im Gemeinderatssaal im Rathaus eine Fortbildung für Schulärzte und Pädagogen zum vernünftigen Umgang mit Epilepsie an Schulen. Gezeigt wird ein Filmausschnitt aus dem Dokumentarfilm "Achterbahn", Geschäftsführerin Elisabeth Pless sowie Barbara Plecko von der Uni-Klinik informieren.

  • 09.01.19
Lokales
Fly unterstützt sein Frauchen im alltäglichen Leben. Das Logo auf dem Brustgeschirr kennzeichnet ihn als ausgebildeten Assistenzhund.
7 Bilder

Assistenzhunde
Unerlässliche Alltagshelfer auf vier Beinen

Bezirksrätin Sophia Kern fordert mehr Akzeptanz von Assistenzhunden in der Brigittenau. BRIGITTENAU. Assistenzhunde sind für Personen mit Handicap eine große Unterstützung. Die Vierbeiner helfen bei Sehbeeinträchtigung (Blindenhunde), Hörbeeinträchtigung und chronischen Erkrankungen wie Epilepsie, Diabetes oder neurologischen Erkrankungen (Signalhunde) sowie mobiler Einschränkung (Servicehunde). Im Alltag sind die Besitzer auf die ausgebildeten Tiere angewiesen. Deshalb kann man sie, im...

  • 07.11.18
Lokales

Unfall auf der A7 wegen epileptischem Anfall

BEZIRK PERG, LINZ. Eine 45-Jährige Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Perg erlitt gestern gegen 16.45 Uhr auf der A7 Mühlkreisautobahn einen epileptischen Anfall. Laut Polizei fuhr die Frau in diesem Moment auf dem Verzögerungsstreifen der Ausfahrt voestalpine in Fahrtrichtung Norden der A7. Die Lenkerin verlor wegen des Anfalls die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stieß gegen das Heck eines vor ihr verkehrsbedingt angehaltenen Motorrads. Der Motorradlenker, ein 32-Jähriger aus Linz, blieb unverletzt....

  • 31.10.18
Lokales
Laden zum Genuss ein: Christine und Hubert Berger (r.) mit dem Architekten Jürgen Trixl (l.)
2 Bilder

17 Bezirke – Bezirkstelegramm Graz

Innere Stadt. Berger – Feinste Confiserie hat eröffnet. In den ehemaligen Räumlichkeiten von Willy Supper in der Sporgasse 8 haben die Salzburger Chocolatiers Christine und Hubert Berger vergangene Woche ihre österreichweit siebte Filiale eröffnet. Die Eröffnung ließen sich WKO-Vizepräsident Jürgen Roth, K & Ö-Vorstand Thomas Böck und viele andere nicht entgehen. Jakomini. Fahrschule Dubovsky ruft einen Kunstpreis ins Leben. Die bekannte Grazer Fahrschule verpasst sich einen neuen...

  • 08.10.18
Lokales
Allgemeinmediziner Kurt Blaas befasst sich seit Jahrzehnten mit der medizinischen Verwendung von Cannabis.

Hanf gegen Depressionen, Krebs und Parkinson

Im bz-Gespräch: Kurt Blaas, Allgemeinmediziner aus Neubau und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Cannabismedizin (ARGE CAM). Cannabis und seine medizinische Anwendung erlebt derzeit eine Renaissance. Seit wann befassen Sie sich als Arzt mit der Thematik? Kurt Blaas: Als Medizinstudent habe ich in einer Drogenambulanz gearbeitet. Auch in meiner Praxis im 7. Bezirk befasste ich mich mit Cannabis, aber mit der Entwöhnung. Eines Tages bat mich ein Krebspatient um eine Cannabisbehandlung, ich...

  • 30.09.18
Lokales
Nach Verkehrsunfall: Das Rote Kreuz lieferte die Slowenin in das Landeskrankenhaus Wolfsberg

St. Andrä: Lenkerin fuhr gegen Baum

Die 40-Jährige erlitt vermutlich einen epileptischen Anfall am Steuer. ST. ANDRÄ. Eine 40-jährige Autolenkerin fuhr in der Nacht zum Feiertag Maria Himmelfahrt mit ihrem Fahrzeug von St. Andrä entlang der Gemeindestraße in Kollegg in Richtung Slowenien. Nach 200 Meter Fahrt kam sie, vermutlich durch einen epileptischen Anfall, links von der Fahrbahn ab und lenkte frontal gegen einen Baum. Dabei erlitt die slowenische Staatsbürgerin Verletzungen unbestimmten Grades. Nach der notärztlichen...

  • 16.08.18
Lokales
Die beiden Beamten, die als erste an der Unfallstelle eintrafen und dem Mann das Leben retteten.

Polizisten in Linz als Lebensretter

Zwei Beamte haben einem Epileptiker auf der A7 das Leben gerettet In Linz auf der A7, Richtungsfahrbahn Süd, kam es Mitte der Woche zu einem Verkehrsunfall. Die alarmierten Beamten wurden darüber informiert, dass der Lenker einen epileptischen Anfall erlitten haben soll. Sofort machte sich eine Streife auf den Weg zur Unfallstelle. Schon bei der Anfahrt sahen die Polizisten ein Rettungsfahrzeug wahr. Sie forderten den Lenker auf, dem Polizeiauto zu folgen. Am Unfallort stand ein beschädigtes...

  • 15.06.18
Leute

Episoden aus meinem Leben - Epilepsie

95. Splitter - Ich bitte um einen aussagekräftigen Titel Link zur Übersicht aller bisherigen Splitter Link zum Feedback auf diesen Splitter Link zum Feedback auf den letzten Splitter Ich freue mich über jeden Titel oder Kommentar und über jeden, der künftig die Splitter regelmäßig erhalten will. Bitte alles an: egon.biechl@chello.at Kommentare nur für mich privat bitte als solche kennzeichnen. Meine Frau, eine der Gallionsfiguren in der feministischen Szene, nimmt heute an der...

  • 09.06.18
Lokales
America Wilson und seine Frau Janet vor dem Grab ihres Sohnes Charles.
3 Bilder

Innsbrucker auf den Spuren der tödlichen Nickkrankheit im Südsudan

Die Ursachen dieser Form von Epilepsie sind noch unerforscht – Licht für die Welt will nun internationale Aufmerksamkeit erregen INNSBRUCK/SUDAN (tk). Seit den 1990er Jahren hält eine neue Krankheit mehrere afrikanische Staaten in Atem. Es ist die so genannte Nickkrankheit, eine besondere Form der Epilepsie, die immer tödlich verläuft und die nur junge Menschen befällt. Franko Petri, der in Innsbruck aufgewachsene Mitarbeiter der Fachorganisation für Menschen mit Behinderung, Licht für die...

  • 27.04.18
Lokales
Ein Team: Markus, Hündin Design und Franziska Gruber bei der Therapie im Pensionisten- und Pflegeheim Kindberg.

Tiere als Therapie: "Der Hund ist der Motivator"

Seit 16 Jahren besucht Franziska Gruber aus Mürzzuschlag mit ihren Therapiebegleithunden den schwer kranken Markus. Markus aus Thörl hat in seinem Leben schon viele Krankenhausaufenthalte und Therapien hinter sich gebracht. Er leidet seit seiner Geburt an Spastischer Tetraplegie und Epilepsie. Um ihm seinen Alltag ein wenig zu erleichtern, hat er einmal in der Woche eine ganz besondere Therapie – eine Therapie mit Golden Retriever Hündin Design. Therapiebegleithunde Seit 16 Jahren besucht die...

  • 10.04.18
  •  1
  •  2
Freizeit
Um uns zu sehen in ganzer Pracht, das Foto bitte groß gemacht!

Moments and Thoughts - Purple Day

Der Purple Day (Lilatag, violetter Tag) ist ein internationaler Gedenktag. Er soll dazu dienen, über Epilepsie aufzuklären und Menschen die Angst vor den Erkrankten zu nehmen. Der Gedenktag findet jedes Jahr am 26. März statt. Er wurde 2008 von der damals neunjährigen Cassidy Megan, die selbst davon betroffen ist, ins Leben gerufen, um Mythen und Vorurteile abzubauen. Am Purple Day wird dazu aufgerufen, Lila zu tragen und in Veranstaltungen über Epilepsie aufzuklären. Am 17. Februar 2012...

  • 26.03.18
  •  20
  •  24
Leute
Der Brucker Radsportler Michael Payr, hier auf einem Foto aus 2017, hat heuer zwei Großereignisse im Visier.

Michael Payr geht mit seinem Rad jetzt auf die Ultradistanz

Zwei Wettkämpfe im Bereich Langstrecken-Radsport – das ist das ambitionierte Ziel des jungen Brucker Michael Payr für das heurige Jahr. 24 Stunden lang im Sattel sitzen – was für unsereiner eine Horrorvorstellung ist, hat sich der Brucker Michael Payr für heuer zum Ziel gesetzt, und das gleich zwei Mal. "Ich werde heuer sowohl beim Glocknermann als auch beim Race around Austria am Start stehen", erklärt er motiviert. Konkret heißt das: 450 Kilometer auf 7.000 Höhenmeter beim Glocknermann und...

  • 24.01.18
Lokales
Ingrid Artner (l.) und Isabella Preißler (r.) mit Patrick.

Spenden für jungen Gloggnitzer

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Patrick aus Gloggnitz leidet an Epilepsie. Der Chor "Piano Forte" sammelte bei einem Konzert vor dem Jahreswechsel Spenden für den Jungen. Neulich übergaben Ingrid Artner und Isabella Preißler die gesammelten Spenden in der Höhe von 570 Euro an Patrick S.

  • 15.01.18
Gesundheit

Epilepsie Aktionstag - Shopping City Seiersberg

Am 12. Februar 2018 findet der Europäische „Tag der Epilepsie“ statt. Der Gesundheitstag wurde 2011 ins Leben gerufen, um für mehr Verständnis und bessere Betreuung der Betroffenen zu werben und sollen durch sachliche und kostenlose Informationen dazu beitragen, die bestehenden Vorurteile gegenüber epilepsiekranken Menschen abzubauen. Aus diesem Anlass veranstalten dieEpilepsie Interessensgemeinschaft Österreich in Zusammenarbeit mit demInstitut für Epilepsie am 12. Februar 2018 einen...

  • 12.12.17
Gesundheit

Tag der Epilepsie am AKH Wien

Das Institut für Epilepsie und die Epilepsie Interessensgemeinschaft Österreich laden am Samstag, den 24. Februar 2018 von 09:00 bis 16:00 Uhr in Kooperation mit Frau Prof. Dr. Feucht zum 13. Tag der Epilepsie am AKH Wien ein. Unter dem Motto „Mitten im Leben“ werden unterschiedliche Vorträge sowie Beratungen durch ExpertInnen zu den verschiedensten Themen wie zum Beispiel: Diagnose und Therapie, Erste Hilfe, Psychosoziale Aspekte, Alltag in der Familie, etc. angeboten. Außerdem werden...

  • 12.12.17
Leute

Piano Forte hilft Patrick

BEZIRK  NEUNKIRCHEN. Das traditionelles Weihnachtskonzert des Chors "Piano Forte" findet am 16. Dezember, 17 Uhr, statt. Schauplatz ist die Kirche St.Valentin. Im Anschluss an das Konzert ist im Pfarrhof wieder für das leibliche Wohl gesorgt. Die Spenden von diesem Konzert kommen Patrick aus Gloggnitz zu Gute. Der Gloggnitzer leidet an Epilepsie. 16. Dezember, 17 Uhr Kirche St. Valentin

  • 01.11.17
Freizeit

Charity Backbuchpräsentation in Wien

Das Charity  Backbuch "Süßes und pikantes Backen" feiert 1. Geburtstag.... ...und das muss gefeiert werden! Daher laden das Institut für Epilepsie sowie der Verein Epilepsie Interessensgemeinschaft Österreich am 18. Oktober 2017 ab 19:00 Uhr zur Backbuchpräsentation ins Cafe Frei Wien nach Wien ein. Das Projekt "Charity Backbuch" wurde ins Leben gerufen wurde, um mit dem Erlös Österreichs erste nichtmedizinische Epilepsie-Beratungsstelle mit Sitz in Graz zu errichten. Erfahren Sie wie...

  • 03.10.17
Gesundheit
2 Bilder

Tag der offenen Tür im Institut für Epilepsie

Die Epilepsie Interessensgemeinschaft Österreich und das Institut für Epilepsie laden herzlich zum ersten Tag der offenen Tür in die neuen Räumlichkeiten nach Graz / Eggenberg ein. Am 15. Juni 2018 öffnen beide Organisationen von 10:00 – 13:00 Uhr Ihre Türen. Erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen und nutzen Sie die Gelegenheit alle Angebote, Aktivitäten, Projekte und MitarbeiterInnen kennenzulernen. Folgendes Programm erwartet Sie: Begrüßung durch Dr. Schliber...

  • 03.10.17
Freizeit

Lesung: "Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie" in Graz

Mit zwanzig wird bei Sarah Elise Bischof Epilepsie diagnostiziert. Sie steht am Anfang ihres Studiums, als sich ihr ganzes Leben von einem Tag auf den nächsten ändert. In ihrem autobiografischen Roman "Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie" erzählt die Münchnerin von ihrem Leben mit der Krankheit, ihrem Alltag voller Vorurteile und unangenehmer Momente, aber auch von Lebensfreude, Seifenblasen und Luftballons. Aber vor allem: dem Mut, den eigenen Weg zu gehen. Das "Institut für Epilepsie...

  • 06.07.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.