Familienfreundlichkeit

Beiträge zum Thema Familienfreundlichkeit

Direktor Michael Hag, Bundesministerin Christine Aschbacher, Annemaria Hag, Walter Burger (v.l.).

Waldviertler Sparkasse für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet

ZWETTL. Der Einsatz für mehr Familienfreundlichkeit von 110 österreichischen Unternehmen, Hochschulen und Pflegeeinrichtungen stand im Zentrum der feierlichen Zertifikatsverleihung „Familienfreundliche Arbeitgeber 2019“ in der Aula der Wissenschaften in Wien. Die familienfreundlichen Betriebe und Institutionen wurden mit dem staatlichen Gütezeichen „Audit berufundfamilie“ für ihr Engagement im Zeichen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausgezeichnet. „Ich bin beeindruckt von den vielen...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Die Personenbetreuung von Anita Szojak (vorne Mitte) aus Olbendorf wurfde als familienfreundlichster Kleinbetrieb des Burgenlandes ausgezeichnet.
  3

Gelebte Familienfreundlichkeit
Landessieger aus Olbendorf und Deutsch Kaltenbrunn

Die Wirtschaftskammer hat vier burgenländische Arbeitgeber als familienfreundlichste Betriebe 2019/20 ausgezeichnet. Darunter befinden sich die Olbendorfer Personenbetreuung Szojak und die Gemeinde Deutsch Kaltenbrunn. Die Personenbetreuungsfirma von Anita Szojak siegte in der Kategorie "Kleinbetriebe" und beschäftigt fünf weibliche bzw. sechs männliche Mitarbeiter. In der Gemeinde Deutsch Kaltenbrunn, die die Kategorie "Öffentlich-rechtliche Institution" gewann, arbeiten elf weibliche und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Das EVG-Summercamp soll die Betreuungslücke in den Sommerferien schließen.
  3

EVG
Papamonat und 30-Teilzeitmodelle sorgen für Vereinbarkeit

Seit kurzem sind Firmen verpflichtet, nach der Geburt eines Kindes einen Papamonat zu gewähren – die EVG hat das Modell schon letztes Jahr getestet.  ST. FLORIAN, BEZIRK (juk). Zuvor war diese Regelung nur im öffentlichen Dienst üblich. Bei der EVG in St. Florian wird das Modell schon seit einigen Monaten getestet.  "Wir haben im Vorgriff auf die Regelung bereits im letzten Jahr unseren Mitarbeitern den Papamonat ermöglicht, damit Väter die ersten Wochen mit Mutter und Kind verbringen...

  • Schärding
  • Judith Kunde

Familienfreundlichkeit
Kinderbetreuung durch Betriebs-Kooperationen in Urfahr-Umgebung angestrebt

URFAHR-UMGEBUNG. Es ist schwierig, Kinder und Beruf unter einen Hut zu bringen. Familienfreundliche Firmen sind gefragt. Zum Teil tragen neue Arbeitszeitmodelle, wie etwa die Vier-Tage-Woche zu mehr Familienfreundlichkeit bei. Aber noch besser kommen Betriebskindergärten den Arbeitnehmern entgegen. Kompetenzzentrum "Kompass", das Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere des Landes OÖ unterstützt Unternehmen Betriebskindergärten einzurichten. In Urfahr-Umgebung, wo es fast ausschließlich...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
links stehend: Gemeindevorstand Mag. Tina Blöchl

Klausur der SPÖ Pasching

Ideen zu Kernthemen wie Verkehr, Wohnraumschaffung unter Beachtung der dörflichen Struktur, Familienfreundlichkeit und lebenswertes Altern in Pasching, waren Schwerpunkte der Klausur der SPÖ Pasching am 9. November 2019. Als Bekenntnis zur regionalen Gastronomie fand der Abschluss im Paschingerhof statt.

  • Linz-Land
  • Michael Leberbauer
Wirtschafts- und Familienlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf lädt alle Tiroler Betriebe, Non-Profit-Organisationen und öffentlich-rechtlichen Institutionen ein, am Landeswettbewerb zur Ermittlung der familienfreundlichsten Betriebe teilzunehmen.

Familienfreundlichste Betriebe 2019 gesucht
Familienfreundlichkeit als Win-Win-Situation

TIROL. In Tirol werden wieder die familienfreundlichsten Betriebe gesucht. Bis zum 30. September 2019 kann man sich für den Landeswettbewerb noch einschreiben. Der Bewerb findet alle zwei Jahre statt und holt Unternehmen vor den Vorhang, die in Familienfreundlichkeit investieren.  Eine Win-Win-Situation für den Betrieb wie auch für den ArbeitnehmerBetriebe, die eine hohe Familienfreundlichkeit für ihre ArbeitnehmerInnen bieten, profitieren ebenso davon. Durch ein ausgewogenes Verhältnis von...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
 1   12

Familien sind wichtig für unsere Gemeinden

In Kapfenstein fand ein Workshop statt, in dem Familien im Mittelpunkt standen. Im Rahmen des Projekts Zukunftsfähigkeit 2015 hatte das Steirische Vulkanland zur Familienkonferenz in das Gemeindehaus Kapfenstein geladen. Zahlreiche Vertreter der Gemeinden und Verantwortliche für Familien und Jugend folgten der Einladung. Organisatorin und Koordinatorin Daniela Adler wies in ihrem Eröffnungsstatement auf die Wichtigkeit familienfreundlicher Gemeinden im Steirischen Vulkanland hin. Der...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Herwig Brucker
Stolz auf das Grundzertifikat als familienfreundliches Unternehmen: Arnold Gabriel, Juliane Bogner-Strauß, Renate Riegler (Kabeg Human Resources) und Bernhard Goldbrunner (Kabeg Human Resources; von rechts)

Auszeichnung
Kabeg ist "familienfreundliches Unternehmen"

Das familienfreundliche Zertifikat wurde dem Kabeg-Team von Bundesministerin Juliane Bogner-Strauß überreicht. KÄRNTEN. 7.500 Mitarbeiter arbeiten in den fünf Krankenhäusern der Kabeg. Das Unternehmen beteiligte sich am Audit zum Zertifikat "beruf und familie" für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, weil die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Kabeg wichtig ist. Kabeg-Vorstand Arnold Gabriel konnte das Grundzertifikat nun von Familienministerin Juliane Bogner-Strauß...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Kinderfreundlichkeit weiter heben.

Audit
Kitzbühel ist bereits sehr kinderfreundlich

KITZBÜHEL. Wie Referentin GR Andrea Watzl im Gemeinderat berichtete, wurde eine umfassende Liste mit Maßnahmen für den Audit "Kinder- und Familienfreundliche Gemeinde" erarbeitet, im Oktober beschlossen und im Ministerium eingereicht. "Inzwischen gab es einen Baby-Day und einen Mini-Gemeinderat, bei dem die Kinder zum Thema 'Spielplätze' und 'Spiel-Angebote' befragt wurden", so Watzl. Es wurde hervorgehoben, dass in der Stadt bereits viele Aktionen in Richtung Kinder-/Familienfreundlichkeit...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Familienministerin Juliane Bogner-Strauß (M.) mit einer Feldbacher Abordnung rund um Vizebürgermeisterin Rosemarie Puchleitner (2.v.l.).

Familienfreundliche Gemeinde
Feldbachs Familienfreundlichkeit zweifach bestätigt

Im Zuge einer Zertifikatsverleihung in Sankt Wolfgang verlieh Familienministerin Juliane Bogner-Strauß gemeinsam mit Alfred Riedl, Präsident des Österreichischen Gemeindebundes, an insgesamt 102 Gemeinden das staatliche Gütezeichen "Familienfreundliche Gemeinde". Nach drei Jahren des Umsetzungsprozesses erhielt die Neue Stadt Feldbach das Zertifikat "Familienfreundliche Gemeinde" und als eine von 63 Gemeinden auch das Unicef-Zusatzzertifikat „Kinderfreundliche Gemeinde“. Insgesamt haben...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Familienfreundlichkeit am Vormarsch – 102 familienfreundliche Gemeinden ausgezeichnet

Familienministerin Dr. Juliane Bogner-Strauß zeichnet 102 Gemeinden aus ganz Österreich mit dem staatlichen Gütezeichen familienfreundlichegemeinde aus. Im Rahmen einer festlichen Zertifikatsverleihung in Sankt Wolfgang verlieh Familienministerin Dr. Juliane Bogner-Strauß gemeinsam mit dem Präsidenten des Österreichischen Gemeindebundes Bürgermeister Mag. Alfred Riedl, an insgesamt 102 Gemeinden das staatliche Gütezeichen familienfreundlichegemeinde für ihr familienfreundliches Engagement....

  • Horn
  • H. Schwameis
Rund 70 Besucher waren auf Rollerskates mit dabei
  2

Rollerdisco in der Eishalle Völkermarkt

VÖLKERMARKT. Im Rahmen des Projektes "Familienfreundliche Gemeinde" fand vergangenes Wochenende die zweite Rollerdisco in der Eishalle Völkermarkt statt. Rund 100 Besucher, davon 70 auf Rollschuhen oder Inline-Skates, waren bei der Veranstaltung mit dabei. Für die musikalische Umrahmung der Rollerdisco sorgte DJ Martin Brumnik

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Im Krankenhaus Spittal gibt es keine Feiertage - auch nicht am Tag der Arbeit am 1. Mai
  2

Krankenhaus Spittal: "Der Mitarbeiter steht bei uns im Mittelpunkt"

Andrea Samonigg-Mahrer über den Tag der Arbeit und Arbeitsbedingungen ihrer 495 Mitarbeiter. SPITTAL (ven). Am 1. Mai ist Tag der Arbeit. Dabei nicht zu vergessen der Tag der Arbeitgeber am 30. April, den die Wirtschaftskammer veranstaltet. Die WOCHE sprach dazu mit Krankenhausleiterin Andrea Samonigg-Mahrer. WOCHE: Am 1. Mai ist Tag der Arbeit. Wie sieht es mit den Diensten im Krankenhaus aus? Spielt dieser Feiertag eine Rolle? SAMONIGG-MAHRER: Das Krankenhaus Spittal/Drau steht für die...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller

SPAR ist familienfreundlicher Arbeitgeber

Sechs Tiroler SPAR-Kaufleute ausgezeichnet, u. a. in St. Johnann TIROL/ST. JOHANN (niko). Das Land Tirol hat kürzlich die familienfreundlichsten Betriebe Tirols gekürt. Mit den Geschäften der SPAR-Kaufleute in Uderns, Walchsee, Schwoich, Tux, St. Johann (Christoph Wörgötter, Bozner Straße) und Scheffau wurden gleich sechs Vorzeigebetriebe von SPAR geehrt. In den ausgezeichneten Supermärkten ist man besonders um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf am Arbeitsplatz bemüht. Die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Familienfreundlich auch in Gemeinde Itter

Fragebogenaktion zum Audit familienfreundlichegemeinde bis 15. 3. ITTER. Auch in der Gemeinde Itter wurde der Audit zur familien- freundlichengemeinde gestartet. Dieses hat das Ziel, Itter für alle Altersgruppen attraktiver bzw. „freundlicher“ zu gestalten, wie Auditbeauftragte Barbara Ager erklärt. Im Jänner wurden Fragebögen ausgesendet (diese sind auch weiterhin erhältlich, Abgabeschluss ist der 15. März. "Aus bisher eingelangten ausgefüllten Fragebögen haben sich als Spitzenthemen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Gemeinde Oberndorf nimmt am Audit "Familienfreundlichkeit" teil

OBERNDORF (red.). Der Gemeinderat hat sich entschlossen, dass Oberndorf am Audit "familienfreundlichegemeinde" teilnimmt. "Unter Mitwirkung der Bevölkerung wollen wir herausfinden, was Oberndorf bereits bieten kann und was in Sachen 'Familienfreundlichkeit' noch zu tun ist. Am Ende des Prozesses müssen mindestens drei der vorgeschlagenen Maßnahmen innerhalb von drei Jahren umgesetzt werden", so Bgm. Hans Schweigkofler. Schon in den letzten Jahren habe es große Schritte gegeben:...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Für das Bildungs- und Beschäftigungszentrum in Rudersdorf nahm Hedwig Granabetter (Mitte) die Auszeichnung entgegen.
  2

Familienfreundlichste Firmen: Zwei Sieger aus Mogersdorf und Rudersdorf

Unternehmen aus dem Bezirk Jennersdorf als burgenlandweite Vorbilder Von familienfreundlichen Maßnahmen profitieren sowohl Arbeitnehmer als auch Unternehmen. Dieser Leitgedanke steht hinter den Preisen für die familienfreundlichsten Betriebe im Burgenland, die von der Wirtschaftskammer vergeben wurden. Zwei der vier heurigen Sieger kommen aus dem Bezirk Jennersdorf: die Firma Dr. Ehrenberger Synthese GmbH in Mogersdorf und das Bildungs- und Beschäftigungszentrum (BBZ) in Rudersdorf. "Für...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Wissen, wie es geht: Josef Ober, Ursula Krotschek, Daniela Adler, Franz Fartek, Beatrice Strohmeier und Michael Fend (v.l.) mit dem Leitfaden für die Gemeinden.

So begeistert man im Vulkanland Familien

Vulkanland hilft mit Leitfaden Gemeinden, Kindern und Familien noch mehr zu bieten. Einen Leitfaden für eine kinder-, jugend- und familienfreundliche Region hat nun das Team vom Steirischen Vulkanland in Feldbach präsentiert. Dieser soll Gemeinden u.a. eine Basis dafür bieten, sich einen Überblick über bereits vorhandene eigene Angebote zu verschaffen. Danach liegt es an den Gemeinden, weitere Maßnahmen zu setzen. Betriebe ins Boot holen Vulkanland-Obmann Josef Ober, Stellvertreter Franz...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
So präsentieren sich die Pisten kurz vor der Eröffnung der Skisaison in Serfaus-Fiss-Ladis – perfekt für die ersten Schwünge.
  4

Serfaus-Fiss-Ladis: Am 7. Dezember startet das Skivergnügen

Passionierte Tiroler Skifahrer wissen es schon längst: Das mehrfach ausgezeichnete Skiparadies Serfaus – Fiss – Ladis hat ein besonders großes Herz für heimische Skifahrer. Aber nicht nur die familienfreundlichen Konditionen laden zum Skivergnügen. Komfort und Qualität werden in der Region außerordentlich groß geschrieben. So erfährt die Dorfbahn, das „Markenzeichen“ der Vorzeige-Destination, über die nächsten 3 Jahre eine komplette Modernisierung. Ab dem 7. Dezember können sich alle Skifahrer...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die zuständige Familienreferentin Tina Blöchl ist auch gleichzeitig die Projektleiterin der familienfreundlichen Gemeinde, weil ihr gemeinsam mit Bürgermeister Peter Mair die Entwicklung vom Pasching am Herzen liegt.

Pasching bindet Bürger aktiv mit ein

Die Gemeinde Pasching bemüht sich um staatliches Gütezeichen für Familiefreundlichkeit. PASCHING (red). Um dieses Gütezeichen zu erhalten, ist ein bestimmter Ablauf vorgesehen. Das Grundzertifikat erhält eine Gemeinde, wenn sie den Auditprozess durchlaufen hat: Bürger eingebunden, den Ist-Stand der Gemeinde erhoben und familienfreundliche Projekte erarbeitet und festgelegt hat. Für die Umsetzung der festgelegten Projekte hat die Gemeinde drei Jahre Zeit. Nach Begutachtung erfolgt ein...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Beim G´Schlössl Murtal gibt es ein buntes Angebot für Kinder. Foto: MZ

Hier sind die Kleinen willkommen

Kinder- und familienfreundliche Gasthäuser in der Region gesucht. MURTAL. Wenn man Kinder im "entspannenden" Alter zwischen null und zehn hat, steht man des Öfteren vor dem Dilemma: Daheim kochen und essen, wo der Hochstuhl für die Kleine schon die richtige Höhe hat und man nicht dauernd mit aufs WC rennen muss, weil der Große Gott sei Dank weiß, wo dieses ist? Oder besser doch auswärts Essen gehen, wo man vielleicht erst nach einem Hochstuhl suchen muss, dafür aber à la carte speisen...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Mahlzeit:  Beste Bedingungen finden Eltern und Kinder in der Südoststeiermark unter anderem in der Parktherme vor.

WOCHE sucht Wirte für Familien

Gemeinsam mit dem Kinderbüro suchen wir Gaststätten, die mehr für Familien bieten. Kinder bereichern das Leben – allerdings stellt der Alltag mit Babys und Kleinkindern Eltern auch vor viele Herausforderungen. Ein zentrales Thema ist die Essenfrage. Bleibt man nun zuhause, wo der passende Hochstuhl parat steht und das WC in Nähe ist, oder isst man auswärts, wo man sich das Kochen, Abwaschen etc. erspart? Auch zweitere Entscheidung birgt Risiken. Nämlich dann, wenn der gewählte Ort nicht kinder-...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Gesucht: Familien- und kinderfreundliche Gaststätten. Rund 40 steirische Betriebe haben sich diesen Titel bereits verdient.
 1  1

"Schlumpfteller" ist nicht alles

Damit der Gasthausbesuch nicht in Stress ausartet, zeigen sich einige Betriebe besonders kinderfreundlich. Wenn man Kinder im "entspannenden" Alter zwischen null und zehn hat, steht man des Öfteren vor dem Dilemma: Daheim kochen und essen, wo der Hochstuhl für den Kleinen schon die richtige Höhe hat und man nicht dauernd mit aufs WC rennen muss, weil der Große Gott sei Dank weiß, wo dieses ist? Oder besser doch auswärts Essen gehen, wo man vielleicht erst nach einem Hochstuhl suchen muss, dafür...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Angelina Koidl
Der Spielplatz beim Martinhof ist von der Terrasse aus einzusehen, somit kommt Enstpannung bei Eltern und Kindern auf.
 1   2

Der "Schlumpfteller" ist nicht alles

Familien- u. kinderfreundliche Gaststätten werden vor den Vorhang geholt und ausgezeichnet. ST. MARTIN IM SULMTAL. Wenn man Kinder im "entspannenden" Alter zwischen null und zehn Jahren hat, steht man des Öfteren vor dem Dilemma: Daheim kochen und essen, wo der Hochstuhl für die Kleine eingestellt ist und man nicht dauernd mit aufs WC rennen muss? Oder besser doch auswärts speisen, wo man zwar vielleicht erst nach einem Hochstuhl suchen muss, dafür aber à la carte speisen kann und nicht selber...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.